Aktuell - Katholische Pfarrei St. Bonifatius

www.st-marien-hg.de
www.st-johannes-hg.de
www.bonifatius-friedrichsdorf.de
www.comunita-cattolica-italiana.de
www.katholischekirche-hg-frd.de
Aktuell
Pfarrei St. Marien
Palmsonntag bis 3. Sonntag der Osterzeit
28.03.2015 - 19.04.2015
Nr. 06
GEISTLICHES WORT
Liebe Mitchristen in der Pfarrei St. Marien,
mit den Kirchorten St. Marien, St. Johannes, Herz Jesu, Heilig-Kreuz,
St. Bonifatius und St. Josef,
liebe Gäste und Kurgäste,
zu den Kar- und Ostertagen grüße ich Sie alle herzlich mit diesem
Gemeindebrief „Aktuell“.
Mit eindrucksvollen Gottesdiensten, Zeichen, Symbolen und der Kirchenmusik
feiern wir in den nächsten Tagen den Weg Jesu Christi durch Leid, Tod hin zur
Auferstehung, der in die 50-tägige Osterzeit mündet.
Das, was die Liturgie der Kirche in diesem biblischen Weg vom Tod zum
Leben feiert, ist nicht nur ein Geschehen damals, sondern ereignet sich heute.
Wir feiern in den Gottesdiensten die Gegenwart des leidenden, sterbenden
und auferstandenen Jesus Christus, damals - und heute. Die Passion damals
verbindet sich mit den Passionen und Kreuzen unserer Tage: den Kriegen in vielen
Teilen der Welt, der Flucht vor Verfolgung, Hass und Gewalt, dem Tod unschuldiger
Menschen, den Naturkatastrophen und den fassungslosen Geschehnissen, wie der
Flugzeugabsturz vor wenigen Tagen. Auch erleben wir Passionen und Kreuze in der
Kirche, in unseren Familien und nicht zuletzt bei uns selbst.
Unser Gott, der in Jesus Christus Mensch wurde, geht damals und heute den
Weg des Kreuzes mit uns - und der Welt, mit jedem einzelnen Menschen. Wir sind
nicht allein, er geht mit. Ja, er geht mit uns durch die Passionen und Kreuzwege
unserer Tage hin zu Ostermorgen, zur Auferstehung (Phil 2,6-11).
Und das feiern Christen an Ostern: den Sieg des Lebens über alle Dunkelheit
unserer Zeit.
Das Titelbild dieses Ostergemeindebrief „Aktuell“ mit dem Thema „Er ist
wahrhaft auferstanden“ von Beate Heinen, zeigt dieses Geschehen: der Stein des
Todes ist ins Rollen geraten und das Licht, die Sonne der Auferstehung leuchtet
über dem Grab.
„Erschreckt nicht!
Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten.
Er ist auferstanden; er ist nicht hier“ (Mk 16,6).
Dieser Botschaft des Lebens dürfen wir trauen. Ostern ist der neue Beginn,
der Beginn der Erfahrung von Leben über alle Tode hinweg. Diese Botschaft schenkt
tief erlebte Freude und Dankbarkeit. Sie gibt Mut, auch heute Kirche und Welt im
Sinne der Botschaft der Auferstehung zu gestalten
Von Herzen wünsche ich Ihnen hoffnungsvolle Ostererfahrungen und lade Sie
herzlich zu den Kar- und Ostergottesdiensten in unseren Kirchen ein.
Ihr
Werner Meuer, Pfarrer
2
GEISTLICHE S W ORT
Wir wünschen Ihnen ein lichterfülltes, frohes und gesegnetes Osterfest und grüßen
Sie herzlich
Werner Meuer, Pfarrer
Dr. Loïc Berge, Pfarrer,
Priesterlicher Mitarbeiter
Klaus Klepper, Pfarrer,
Priesterlicher Mitarbeiter
Diana Emmelheinz,
Pastoralreferentin
Werner Görg-Reifenberg,
Pastoralreferent
Norbert Wels, Pfarrer
Sina Reulein,
Gemeindereferentin
Martin Ross,
Pastoralreferent
Christine Spielmann,
Gemeindereferentin
Schwester Ruth Arnold CJ,
Krankenhausseelsorgerin
Sylvia Lins
Pastoralreferentin
Katrin Gallegos Sánchez
Pastoralassistentin
Andrea Maschke,
Pastoralreferentin
Sr. Maria Gabriel Kessenich CJ
Kur- und Rehaseelsorgerin
3
GEISTLICHES WORT
Zur Feier der Heiligen Woche
In der Katholischen Kirche beginnt die Heilige Woche mit der Feier des
Palmsonntags die Feier des Leidens, des Sterbens und der Auferstehung Jesu
Christi. Nach dem Segnen der Palmzweige zieht die Gemeinde feierlich in die Kirche
ein. Die geweihten Zweige erinnern an das öffentliche Bekenntnis zu Jesus Christus,
der die Gläubigen an allen Tagen des Jahres mit seinem Segen begleitet. Die
Leidensgeschichte wird das erste Mal gelesen, in diesem Jahr 2015 aus dem
Markus-Evangelium. An den drei österlichen Tagen, die mit der feierlichen Vesper
am Ostersonntag schließen, wird die Mitte und der Höhepunkt des christlichen
Glaubens gefeiert. In den fünfzig Stunden zwischen der Gründonnerstagsliturgie
und der Auferstehungsfeier ereignet sich die gesamte Heilsgeschichte.
Die Messe vom letzten Abendmahl am Gründonnerstag verbindet die Einsetzung
der Eucharistie und die Fußwaschung, also den Dienst an den Geringsten,
untrennbar miteinander. Die Feier geht in eine spannungsgeladene Stille über, die
Nacht ist dem Wachen und Beten vorbehalten. Zeichen für die Entäußerung Jesu ist
das Abdecken des Altars in der Kirche. Das Schweigen der Glocken und der Orgel
steht für das Innehalten und die Unterbrechung des Alltäglichen.
Der Karfreitag ist nicht nur der Tag des Schweigens vor dem Unfassbaren, es ist
auch der Tag, an dem die Gläubigen in der Karfreitagsliturgie das Kreuz verehren,
hörend und singend die Johannespassion mit vollziehen und in den Großen
Fürbitten die Anliegen von Kirche und Welt vor Gott tragen.
Am Karsamstag gilt es, den Tod Jesu und die Grabesruhe auszuhalten. Die Worte
vom Verrat durch Judas, von der dreimaligen Verleugnung und der bitteren Reue
durch Petrus und von den letzten Worten Jesu am Kreuz hallen nach.
In der Liturgie der langen Nacht des Wachens und Betens begehen wir das
Geheimnis von Tod und Auferstehung, von der Erlösung und Befreiung der
Menschen in ergreifenden Riten. Das Feuer in der Nacht und das Hineintragen der
Osterkerze in die dunkle Kirche stehen sinnbildlich für Christus, das Licht der Welt;
das Wasser der Taufe für das neue Leben, das uns durch seine Auferstehung
geschenkt ist. Der Priester singt im Exsultet, dem Osterlob: „O glückliche Schuld,
welch großen Erlöser hast du gefunden“. An keinem anderen Gottesdienst im
Kirchenjahr werden die Tode des eigenen Lebens und die unbedingte Zusage
Gottes nach Erlösung so ergreifend nahe gebracht. Die Eucharistiefeier ist der
Höhepunkt der Osternacht.
Am Ostersonntag feiert die Kirche die Freude über die Auferstehung in frohen
Gottesdiensten, der Papst spendet den Gläubigen den Segen „Urbi et orbi“, für die
Stadt Rom und den ganzen Erdkreis. Der ganzen Welt öffnet sich das
Ostergeschehen am Ostermontag: In der Emmausgeschichte wird von der
Erfahrung des Auferstandenen im Leben der Menschen gekündet.
Fünfzig Tage, bis Pfingsten, feiert die Kirche die Auferstehung Jesu Christi wie
einen einzigen Festtag.
Mit Ihnen auf dem Weg des Glaubens in der kommenden Osterzeit,
Ihr Werner Meuer, Pfarrer
4
GEISTLICHE S W ORT
Aufruf der Deutschen Bischöfe zur Solidarität mit den Christen im Heiligen
Land (Palmsonntags-Kollekte 2015)
Liebe Schwestern und Brüder,
In den Gottesdiensten am Palmsonntag gedenken die deutschen Katholiken in
besonderer Weise der Christen im Heiligen Land. Die Situation in der gesamten
Region, insbesondere in Syrien und im Irak hat sich im vergangenen Jahr
dramatisch verschlechtert. Das wirkt sich auch auf die Christen in Israel und
Palästina aus. Viele Menschen haben Zukunftsangst und sehen keine Perspektiven
in ihrer Heimat.
Papst Franziskus hat in seinem Weihnachtsbrief 2014 an die Christen im Nahen
Osten den Gläubigen Mut zugesprochen: „Meine Lieben, obwohl gering an Zahl,
seid Ihr Protagonisten des Lebens der Kirche und der Länder, in denen Ihr lebt. Die
ganze Kirche ist Euch nahe und unterstützt Euch mit großer Liebe und
Wertschätzung für Eure Gemeinschaften und Eure Mission. Wir werden fortfahren,
Euch zu helfen mit dem Gebet und mit den anderen verfügbaren Mitteln.“ Und an
anderer Stelle betont der Heilige Vater: „Möge die gesamte Kirche und die
internationale Gemeinschaft sich der Bedeutung Eurer Präsenz in der Region immer
deutlicher bewusst werden.“
So bitten wir zum diesjährigen Palmsonntag die Katholiken in Deutschland, dem
Appell von Papst Franziskus zu folgen und gemeinsam mit ihm für die Kirche und für
alle Menschen im Heiligen Land zu beten. Auch bitten wir Sie, liebe Brüder und
Schwestern, mit Ihrer großzügigen Spende zu helfen, den Christen im
Ursprungsland unseres Glaubens ein Verbleiben in ihrer Heimat zu erleichtern. Die
finanzielle Unterstützung hilft den kirchlichen Einrichtungen im Heiligen Land bei
ihrem Dienst an den Menschen. Für Ihr Zeichen der Solidarität sagen wir schon jetzt
ein herzliches Vergelt’s Gott.
Schließlich ermutigen wir Kirchengemeinden, katholische Verbände und kirchliche
Gruppen, Pilgerreisen zu den Heiligen Stätten zu unternehmen und die Begegnung
mit den dortigen Christen zu suchen. So können diese in schwieriger Lage erfahren,
dass sie nicht alleine gelassen sind.
Berlin, den 27.01.2015
Für das Bistum Limburg
+ Weihbischof Manfred Grothe
Apostolischer Administrator
5
GEISTLICHES WORT
Zur Feier des Gründonnerstags 2015
in St. Marien, St. Johannes und St. Bonifatius
Der Gründonnerstag ist seit alters her der Gedächtnistag der Einsetzung der
Eucharistie und des Dienstes der Caritas. Dienst am Nächsten (Caritas) und
Eucharistie (Danksagung) gehören untrennbar zusammen. Als Zeichen der Einheit
einer Pfarrgemeinde soll an diesem Tag nur eine Eucharistie, und zwar am
Abend, gefeiert werden, bewusst in Konzelebration mit den priesterlichen
Mitbrüdern. Deshalb feiern wir an diesem Tag in der Pfarrkirche St. Marien und in
den Kirchen St. Johannes, Kirdorf und St. Bonifatius, Friedrichsdorf um 20:00 Uhr
Eucharistie.
Als besondere Zeichen im Abendmahlsgottesdienst gelten die Fußwaschung
und der Empfang der heiligen Kommunion in den Gestalten des Brotes
und des Weines.
Es werden am Gründonnerstag deshalb die Heilige Kommunion jeweils in der
Mitte der Kirche in der Gestalt des Brotes und an den Seiten die Heilige Kommunion
in der Gestalt des Weines an die Gläubigen ausgeteilt. Herzlich sind Sie eingeladen,
an diesem Tag auch die Kelchkommunion zu praktizieren.
In der Pfarrkirche werden am Ende des Gottesdienstes gesegnete Brötchen
als Zeichen der Agape an die Gottesdienstteilnehmer zum Teilen mit anderen
Menschen an diesem Abend ausgeteilt.
Werner Meuer, Pfarrer
Die Feier der Osternacht mit Taufe
In der Pfarrkirche St. Marien und in den Kirchen Heilig Kreuz und Herz Jesu werden
wir in der Osternacht vier Kinder taufen. Die Osternacht ist der Tauftag der
Christen.
In dieser langen Nacht des Wartens und des Betens freuen wir uns, Sophie
Albrecht, Emilia Neuenburg, Ludwig Engl und Augustus Thoma getauft werden und
heißen die Eltern, Paten und Familienangehörige herzlich willkommen.
Ein Holzkreuz
mit vielen Anliegen, Bitten und Klagen dieser Tage ist in der Taufkapelle St. Marien
aufgerichtet. Es verdeutlicht die Passion Jesu Christi damals mit den Passionen und
Kreuzen unserer Tage.
6
GOTTESDIENSTORDNUNG
Samstag, 28.03.2015
St. Bonifatius
11:00 Uhr
16:00 Uhr
Herz Jesu
15:00 Uhr
St. Marien
16:00 Uhr
Heilig Kreuz
17:00 Uhr
17:15 Uhr
Tauffeier: Ben Pilger
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Jesuitenpater St. Georgen
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Wels
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Meuer
Eucharistiefeier der philippinischen Gemeinde
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Meuer
PALMSONNTAG - Beginn der Heiligen Woche
L1: Jes 50, 4-7 L2: Phil 2, 6-11
Ev: Mk 11, 1-10 od. Joh 12, 12-16
Kollekte für das Heilige Land
Samstag, 28.03.2015
Heilig Kreuz
18:00 Uhr
St. Josef
17:00 Uhr
18:00 Uhr
St. Marien
18:30 Uhr
Sonntag, 29.März
Maria-Ward-Schule 09:00 Uhr
St. Marien
09:30 Uhr
St. Johannes
09:00 Uhr
Herz Jesu
11:00 Uhr
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer / PR Ross
Kinderwortgottesdienst
im Gedenken an: ++ Hans Leichter und Angeh.
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Klepper
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper
Kinderwortgottesdienst
Kreuzweg der italienischen Gemeinde
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
musik. Gestaltung: Choralschola St. Bonifatius
in den Anliegen der Pfarrei
Statio, Palmweihe und Palmprozession
(Beginn im Hof des Schwesternhauses)
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper / PR Emmelheinz
Kinderwortgottesdienst im Pfarrhaus
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Reichwein / PR Görg-Reifenberg
Familiengottesdienst
im Gedenken an: + Anna Leuninger
7
GOTTESDIENSTORDNUNG
St. Bonifatius
11:00 Uhr
St. Marien
11.30 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr
St. Bonifatius
17:00 Uhr
Montag, 30.03.2015
Rind'sches Stift
10:00 Uhr
Haus Luise
15:30 Uhr
St. Marien
18:00 Uhr
Herz Jesu
19:00 Uhr
Dienstag, 31.03.2015
St. Marien
16:30 Uhr
17:00 Uhr
17:45 Uhr
St. Johannes
17:30 Uhr
18:00 Uhr
18:45 Uhr
St. Bonifatius
18:00 Uhr
Mittwoch, 01.04.2015
Heilig Kreuz
16:00 Uhr
Herz Jesu
16:30 Uhr
Herz Jesu
17:00 Uhr
St. Marien
8
19:00 Uhr
19:45 Uhr
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Berge / GR Reulein
Kinderwortgottesdienst
im Gedenken an: ++ Alfons Musiol u. Angehörige;
++ Eltern u. Schwiegerelter, Anna u. Philipp
Dietrich, Georg u. Katharina Zimmermann
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
Kinderwortgottesdienst
im Gedenken an: ++ d. Fam. Meuer, Görg,
Schräder u. Kilian
Sonntagstreff: Eine Welt Waren Verkauf
Statio, Palmweihe und Palmprozession
Eucharistiefeier der ital. Gemeinde
Vesper zum Palmsonntag mit
sakramentalem Segen
Bußgottesdienst
Eucharistiefeier
Wort-Gottes-Feier
Bußgottesdienst
Kreuzwegandacht (Familienkreis)
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an: + Elfriede Voss
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Meuer
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an: ++ Ewald Braum u. Angehörige
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Berge
Kreuzwegandacht
Rosenkranzgebet
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an:
Eucharistiefeier mit meditativen Elementen
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Meuer
GOTTESDIENSTORDNUNG
DIE DREI ÖSTERLICHEN TAGE VOM LEIDEN UND STERBEN,
VON DER GRABESRUHE UND DER AUFERSTEHUNG DES HERRN
GRÜNDONNERSTAG
L1: Ex 12,1-8.11-14
Gründonnerstag, 02.04.2015
Kath. Friedhof
09:00 Uhr
Rind'sches Stift
10:00 Uhr
Herz Jesu
16:00 Uhr
St. Johannes
16:00 Uhr
Maria-Ward-Schule 17:00 Uhr
St. Marien
20:00 Uhr
St. Johannes
21:30 Uhr
22:30 Uhr
20:00 Uhr
St. Bonifatius
24:00 Uhr
20:00 Uhr
St. Josef
21:30 Uhr
22:00 Uhr
L2: 1 Kor 11,23-26
Ev: Joh 13,1-15
Laudes
Wort-Gottes-Feier
„Das Mahl an den drei Tischen“ - Agapefeier für
Kinder
PR Görg-Reifenberg
Agapefeier für Kinder
Hr. Weisbrich
Eucharistiefeier –
Pfr. Wels
Liturgie vom Abendmahl des Herrn
Eucharistiefeier –
Liturgie vom Abendmahl des Herrn
Pfr. Meuer / PR Görg-Reifenb. /PR Ross / PR Lins
Ökumenische Ölbergstunde
Eucharistische Anbetung bis 24:00 Uhr
Eucharistiefeier –
Liturgie vom Abendmahl des Herrn
Pfr. Berge / PR Emmelheinz
anschl. Eucharistische Anbetung bis Karfreitag
Mitternachtsandacht
Eucharistiefeier –
Liturgie vom Abendmahl des Herrn
anschl. Eucharistische Anbetung
Ölbergstunde
Nachtwache der Jugend
KARFREITAG
Fast- und Abstinenztag
L1: Jes 52,13-53,12 L2: Hebr 4,14-16; 5,7-9
Ev: Joh 18,1-19,42
Karfreitag, 03.04.2015
St. Bonifatius
10:00 Uhr
St. Marien
11:00 Uhr
Heilig Kreuz
11:00 Uhr
St. Josef
14:30 Uhr
St. Marien
15:00 Uhr
Herz Jesu
15:00 Uhr
Heilig Kreuz
15:00 Uhr
Kreuzweg für Kinder
Kreuzweg
Kreuzweg für Kinder
Karfreitag für Familien
Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi
mus. Gestalt. Kirchenchor St. Marien Pfr.Meuer
Karfreitag anders
PR Görg-Reifenberg
begleitender Kreuzweg für Kinder
Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi
Pfr. Wels / PR Ross
9
GOTTESDIENSTORDNUNG
Heilig Kreuz
16:30 Uhr
St. Johannes
15:00 Uhr
St. Bonifatius
15:00 Uhr
St. Johannes
16:30 Uhr
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Wels
Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi
Pfr. Berge / PR Emmelheinz
Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi
Pfr. Klepper
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Berge
TAG DER GRABESRUHE JESU CHRISTI
L1: Gen 1,1-2,2 L2: Ex 14,15-15,1
L3: Jes 54,5-14 L4: Röm 6,3-11
Ev: Mk 16,1-7
Karsamstag, 04.04.2015
St. Marien
09:00 Uhr
21:00 Uhr
Herz Jesu
21:00 Uhr
Heilig Kreuz
21:00 Uhr
St. Bonifatius
21:00 Uhr
St. Johannes
21:30 Uhr
Laudes vor dem Hl. Grab in der Pfarrkirche
Fr. v. Hofe
Feier der Osternacht mit Taufe von
Sophie Albrecht, Emilia Neuenburg
Pfr. Meuer
anschließend Agape im Gemeindehaus
Feier der Osternacht mit Taufe von
Augustus Thoma
Pfr. Reichwein / PR Görg-Reifenberg
anschließend Agape im Pfarrheim
Feier der Osternacht mit Taufe von
Ludwig Engl
Pfr. Wels / PR Ross
anschließend Agape im Pfarrheim
Feier der Osternacht Pfr. Klepper / GR Reulein
anschließend Osteragape im Foyer
Feier der Osternacht
Pfr. Berge / PR Emmelheinz
anschließend Osteragape im Pfarrhaus
Die Heiligen Öle,
das Katechumenenöl, das Chrisamöl und das Öl zur Krankensalbung werden in der
Chrisammesse der Karwoche im Hohen Dom zu Limburg vom Apostolischen
Administrator, Herrn Weihbischof Manfred Grothe geweiht. In allen unseren Kirchen
werden sie aufbewahrt. In den Chrismarien, den Wandschränken für das Heilige Öl
in St. Marien und Herz Jesu haben wir hierfür einen besonderen Aufbewahrungsort.
10
GOTTESDIENSTORDNUNG
HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN
OSTERSONNTAG
L1: Apg 10,34a.37-43
Ostersonntag, 05.04.2015
Maria-Ward-Schule 09:00 Uhr
St. Marien
09:30 Uhr
St. Johannes
09:30 Uhr
Herz Jesu
11:00 Uhr
St. Bonifatius
11:00 Uhr
St. Josef
11:00 Uhr
St. Marien
11:30 Uhr
17:00 Uhr
Rind'sches Stift
Haus Luise
Flersheimstift
10:00 Uhr
10:00 Uhr
15:00 Uhr
L2: 1 Kor 5,6b-8 od. Kol 3,1-4
Ev: Joh 20,1-9
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper
in den Anliegen der Pfarrei
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer / PR Emmelheinz
Kinderwortgottesdienst im Pfarrhaus
anschl. Osterüberraschung
Eucharistiefeier Pfr. Berge / PR Görg-Reifenberg
Kinderwortgottesdienst / Kleinkindergottesdienst
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
im Gedenken an: ++ Theresia Wloka u. Angeh.
musikalische Gestaltung: Kirchenchor
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper
mit kindgerechten Elementen,
anschl. Ostereiersuchen
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
im Gedenken an: + Winfried Meuer
Feierliche Ostervesper mit TE DEUM und
sakramentalem Segen
Wort-Gottes-Feier
Wort-Gottes-Feier
Wort-Gottes-Feier
OSTERMONTAG
L1: Apg 2,14.22-33 L2: 1 Kor 15,1-8.11
Ev: Lk 24,13-35 oder Mt 28,8-15
Ostermontag, 06.04.2015
Maria-Ward-Schule 09:00 Uhr
St. Marien
09:30 Uhr
Herz Jesu
10:00 Uhr
Heilig Kreuz
11:00 Uhr
St. Johannes
St. Bonifatius
11:00 Uhr
11:00 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
in den Anliegen der Pfarrei
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper
im Gedenken an: ++ Joachim Fuch, Josef Preis u.
Auguste Becher
Eucharistiefeier
Pfr. Reichwein
Kinderwortgottesdienst
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Eucharistiefeier
Pfr. Berge
++ Michaela u. Bohumil Puskailer u. Angehörige
11
GOTTESDIENSTORDNUNG
St. Marien
11:30 Uhr
St. Johannes
15:00 Uhr
17:00 Uhr
Waldkrankenhaus
18:30 Uhr
Dienstag, 07.04.2015
St. Marien
16:30 Uhr
17:00 Uhr
St. Bonifatius
18:00 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
musik. Gestaltung: Kirchenchor St. Marien
im Gedenken an: + Elfriede Voss;
++ Eltern Thomas u. Elisabeth Hett
Tauffeier: Christian Johannes Kaiser
Feierliche Ostervesper mit TE DEUM und
sakramentalem Segen
Wort-Gottes-Feier
Dienstag in der Osteroktav
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an: ++ Maria Kauczor u. Angeh.;
+ Friedrich Stein
Rosenkranzgebet
Mittwoch, 08.04.2015
Flersheimstift
11:15 Uhr
Heilig Kreuz
16:00 Uhr
Herz Jesu
16:30 Uhr
17:00 Uhr
St. Marien
19:00 Uhr
Mittwoch in der Osteroktav
Wort-Gottes-Feier
Rosenkranzgebet
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier mit meditativen Elementen
im Gedenken an: + Josef Brandl
Donnerstag, 09.04.2015
St. Marien
16:30 Uhr
17:00 Uhr
Donnerstag in der Osteroktav
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an: + Pfr. Hans Willig
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an: ++ Toni Birkenfeld u. Angeh.;
+ Pfr. Norbert Dorn
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
St. Johannes
17:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Bonifatius
18:00 Uhr
Maria-Ward-Schule 18:00 Uhr
Freitag, 10.04.2015
St. Johannes
06:00 Uhr
St. Marien
09:00 Uhr
Kurstift
11:00 Uhr
Samstag, 11.04.2015
St. Marien
16:00 Uhr
Freitag in der Osteroktav
Morgengebet mit anschl. Frühstück
Eucharistiefeier
im Gedenken an: + Elfriede Voss
Eucharistiefeier
Samstag in der Osteroktav
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Wels
12
GOTTESDIENSTORDNUNG
2. Sonntag der Osterzeit
Sonntag der Barmherzigkeit
L1: Apg 4,32-35 L2: 1 Joh 5,1-6
Ev: Joh 20,19-31
Samstag, 11.04.2015
Heilig Kreuz
18:00 Uhr
St. Josef
18:00 Uhr
Sonntag, 12.04.2015
Maria-Ward-Schule 09:00 Uhr
St. Marien
09:30 Uhr
St. Johannes
09:30 Uhr
Herz Jesu
11:00 Uhr
St. Bonifatius
11:00 Uhr
St. Marien
11:30 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Berge
Kinderwortgottesdienst
im Gedenken an: ++ Jörg Haass, Margot u.
Herbert Baum, Margarete u. Johannes Riebling
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
im Gedenken an: ++ Josef Schäfer u. Angeh.
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
in den Anliegen der Pfarrei
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper
im Gedenken an: Margot Denfeld; ++ Anni u. Karl
Rath; + Franz Armin Rohrmann
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
mit kindgerechten Elementen
im Gedenken an: + Helga Porwol; ++ Karl u.
Maria Görg; ++ Nikolaus u. Johanna Meuer
Eucharistiefeier
Pfr. Berge
im Gedenken an: ++ d. Fam.Hippchen u. Päckert;
++ Herbert Schwarz, Eltern Schwarz u. Angeh.;
++ Wilma u. Dietmar Steinig, Eltern Steinig und
Angehörige
Eucharistiefeier
Pfr. Reichwein
im Gedenken an: Leb. Zoltan Palmer, ++ Bela u.
Julia Smajdli, + Elfriede Voss, + Eva Wiczurke
Montag, 13.04.2015
Rind'sches Stift
10:00 Uhr
Haus Luise
15:30 Uhr
Haus Dammwald
10:00 Uhr
Waldkrankenhaus 18:30 Uhr
Hl. Martin I., Papst, Märtyrer
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Hauskommunion
Wort-Gottes-Feier
Dienstag, 14.04.2015
St. Marien
16:30 Uhr
17:00 Uhr
St. Johannes
17:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Bonifatius
18:00 Uhr
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
Rosenkranzandacht
13
GOTTESDIENSTORDNUNG
Mittwoch, 15.04.2015
Flersheimstift
11:15 Uhr
St. Josef
15:00 Uhr
Tatjana-Gerdes-H. 16:00 Uhr
Heilig Kreuz
16:00 Uhr
Herz Jesu
16:30 Uhr
17:00 Uhr
St. Marien
19:00 Uhr
Donnerstag, 16.04.2015
St. Marien
16:30 Uhr
17:00 Uhr
St. Johannes
17:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Bonifatius
18:00 Uhr
Maria-Ward-Schule 18:00 Uhr
Freitag, 17.04.2015
St. Marien
09:00 Uhr
Samstag, 18.04.2015
St. Marien
16:00 Uhr
Wort-Gottes-Feier
Wort-Gottes-Feier, anschließend Kaffee
Eucharistiefeier
Rosenkranzgebet
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an:
Eucharistiefeier mit meditativen Elementen
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
im Gedenken an: + Elfriede Voss
Rosenkranzgebet
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
im Gedenken an: ++ d. Fam. Pfeiler; leb. Zoltan
Palmer u. ++ Bela u. Julia Smajdli
Gelegenheit zur Beichte und zum Beichtgespräch
Pfr. Klepper
3. Sonntag der Osterzeit
L1: Apg 3,12a.13-15.17-19 L2: 1 Joh 2,1-5a
Ev: Lk 24,35-48
Samstag, 18.04.2015
St. Bonifatius
17:00 Uhr
St. Johannes
18:00 Uhr
St. Josef
18:00 Uhr
14
Bußgottesdienst der Firmanden
PR Emmelheinz / GR Reulein
Eucharistiefeier
Pfr. Berge
Familiengottesdienst
im Gedenken an: Hans und Martin Braun
Eucharistiefeier
Pfr. Klepper
Kinderwortgottesdienst
GOTTESDIENSTORDNUNG
Sonntag, 19.04.2015
Maria-Ward-Schule 09:00 Uhr
St. Marien
09:30 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
in den Anliegen der Pfarrei
St. Johannes
09:00 Uhr
Statio Schwesternhaus
09:30 Uhr
Eucharistiefeier / feierliche Erstkommunion
Pfr. Berge / GR Spielmann
Herz Jesu
11:00 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Meuer
Kinderwortgottesdienst
im Gedenken an: all ++ Mitglieder d.
Fördervereins Herz Jesu; + Maria Schach
Heilig Kreuz
11:00 Uhr
Treffen in der Krypta
11:30 Uhr
Eucharistiefeier / feierliche Erstkommunion
Pfr. Klepper / PR Ross
St. Bonifatius
11:00 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Wels
Kinderwortgottesdienst
im Gedenken an: + Isabella Florek; ++ Franz
Przybilla u. Angehörige
St. Marien
11:30 Uhr
Eucharistiefeier
Pfr. Reichwein
im Gedenken an: + Elfriede Voss;
+ Maria Roscher
12:45 Uhr
Kirchenführung
St. Johannes
17:00 Uhr
Dankandacht der Erstkommunionkinder
Pfr. Berge / GR Spielmann
___________________________________________________________________
Kinder in der Kar- und Osterwoche in St. Marien
Die Eucharistiefeier am Palmsonntag, 29. März 2015 um 11:30 Uhr in St. Marien
beginnt mit einer Statio auf dem Kirchplatz. Die Kinder ziehen mit der Gemeinde in
die Kirche ein und feiern danach einen eigenen Kinderwortgottesdienst im
Gemeindehaus.
Die Kinder ab der 3. Klasse sind herzlich eingeladen den Gründonnerstag, 02.
April, mit dem „Mahl an Drei Tischen“ ab 16:00 Uhr im Gemeindezentrum HerzJesu (Gartenfeld) zu begehen.
Am Karfreitag, 03. April, sind die Kinder zum Kinderkreuzweg um 11:00 Uhr in
der Heilig-Kreuz Kirche (Gonzenheim) eingeladen.
Um 15:00 Uhr findet der Kreuzweg der Kinder parallel zum Gottesdienst der
Erwachsenen „Karfreitag anders“ in der Herz-Jesu Kirche statt.
Am Ostersonntag, 05.April, dürfen sich die Kinder nach dem Festgottesdienst um
11:30 Uhr auf die Suche nach den Ostereiern rund um die Pfarrkirche St. Marien
machen.
Werner Görg-Reifenberg, Past.Ref.
Martin Ross, Past.Ref.
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe „Aktuell“
(18.04. - 10.05.2015, 3 Wochen), Montag, der 13.04.2015,
15:00 Uhr
15
VERSCHIEDENE GOTTESDIENSTE
Muttersprachliche Gemeinden
Heilig Kreuz:
sonntags, 10:00 Uhr
St. Marien / Unterkirche:
sonntags, 10:15 Uhr
Eucharistiefeier der kroatischen
Gemeinde
Eucharistiefeier der
italienischen Gemeinde
Gottesdienste in den Hochtaunuskliniken:
29.03.2015, 10:00 Uhr, Wort-Gottes-Feier
05.04.2015, 10:00 Uhr, Eucharistiefeier
12.04.2015, 10:00 Uhr, Evangelischer Gottesdienst
19.04.2015, 10:00 Uhr, Wort-Gottes-Feier
Gottesdienste im Fernsehen:
29.03.2015, 09:30 Uhr, ZDF, Eucharistiefeier, Bayreuth
29.03.2015, 09:30 Uhr, BR, Palmsonntag in Rom, Prozession und Gottesdienst mit
Papst Franziskus
03.04.2015, 21:15 Uhr, BR, Rom, Papst Franziskus betet den Kreuzweg
05:04.2015, 10:15 Uhr, ARD / BR, Ostergottesdienst vom Petersplatz in Rom mit
Papst Franziskus,
anschl. ca. 12:00 Uhr: Segen „Urbi et Orbi“.
05.04.2015, 09:30 Uhr, ZDF, Evangelischer Gottesdienst, Berlin, St. Marienkirche
12.04.2015, 09:30 Uhr, ZDF, Eucharistiefeier, St. Vincentius, Dinslaken
19.04.2015, 09:30 Uhr, ZDF, Evangelischer Gottesdienst, St. Vincentius, Bochum
Gottesdienste in der Kapelle der Maria-Ward-Schwestern, Weinbergsweg 60
Sonntags
09:00 Uhr Eucharistiefeier;
17:30 Uhr Anbetung
Mo, Di, Mi, Fr
06:45 Uhr Eucharistiefeier (in den Schulferien: 07:30 Uhr)
Do
18:00 Uhr Eucharistiefeier
Sa
07:30 Uhr Eucharistiefeier
Gottesdienste in den Reha-Kliniken
Klinik Dr. Baumstark
Montags, 17:00 Uhr, Wort-Gottes-Feier
Entspannungsraum, Altbau 2. St.
14-tägig im Wechsel mit Evangelischem Gottesdienst,
Paul-Ehrlich Klinik, Bad Homburg
dienstags, 18:30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Vortragssaal, 1.OG
Wicker-Klinik, Bad Homburg
donnerstags, 17:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Seminarraum 1, 13. Stock
Wingertsbergklinik, Bad Homburg
mittwochs, 18:45 Uhr Wort-Gottes-Feier
Raum 321 F
Tatjana-Gerdes-Haus
Ostermontag, 06.04.2015, 10:30 Uhr
Sonntag, 12.04.2015, 10:30 Uhr
Wort-Gottes-Feier
Wort-Gottes-Feier
16
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Einladung an alle Jugendliche ab 14 Jahren
Nachtwache der Jugend an Gründonnerstag
02. April 22 Uhr - 6:30 Uhr St. Josef - Köppern
Beginn Heilige Messe zum Gründonnerstag um 20 Uhr in St. Bonifatius, danach wird
Material, was benötigt wird gemeinsam in Autos eingeladen.
Fahrt in Fahrgemeinschaften nach St. Josef - Köppern (Dürerweg 1) oder mit dem
eigenen Fahrrad.
Mitfahrgelegenheiten werden benötigt!
Ab 22 Uhr: Beginn der Nachtwache mit Anfangsimpuls, danach einfaches Essen,
zu jeder vollen Stunde eine Station des Jugendkreuzweges,
Tee, Kreative Angebote evtl. Nachtwanderung, Lagerfeuer, etc.
Ende: Karfreitag ca. 6.30 Uhr nach dem Aufräumen und Frühstück.
Bitte mitbringen: Schlafsack und Isomatte und was Ihr zum Übernachten benötigt.
Es ist auch möglich direkt nach St. Josef in Köppern zum Beginn um 22 Uhr zu
kommen.
Weitere Infos bei Sina Reulein
(777 985 oder [email protected])
Hauskommunion in der Osterzeit
„Da ging er mit hinein, um bei ihnen zu bleiben. Und
als er mit ihnen bei Tisch war, nahm er das Brot und
gab es ihnen. Da gingen ihnen die Augen auf, und
sie erkannten ihn; dann sahen sie ihn nicht mehr.“
(Lk 24,29b-31)
Dieses Erlebnis auf dem Weg nach Emmaus bleibt
nicht nur den beiden Jüngern vorbehalten: Können
Sie oder eine Ihnen nahestehende Person
altersbedingt oder aus gesundheitlichen Gründen
zur vor der Tür stehenden Osterzeit nicht an der Hl.
Messe teilnehmen? Jesus geht auch zu Ihnen oder Ihren Angehörigen hinein – in
Gestalt der Hauskommunion. Gerne können Sie mir diesen Wunsch mitteilen per email ([email protected]) oder Telefon (06172 171010). Ich
vereinbare dann einen Termin mit Ihnen. Und vielleicht gehen uns bei der
Kommunion gemeinsam die Augen auf!
Sylvia Lins, Past.Ref.
Katholischer Friedhof, Bad Homburg, Gluckensteinweg
Wir danken Frau Rosemarie Westerfeld ganz herzlich für Ihre großzügige Spende
eines schönen neuen Holzzaunes für unseren katholischen Friedhof.
Werner Meuer,
Cordula Leyser
Pfarrer
Friedhofsverwalterin
17
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Die Gemeindebüros in St. Johannes, St. Bonifatius, Herz Jesu und Heilig
Kreuz sind in den Osterferien in der Zeit vom 30.03. bis 10.04.2015
geschlossen!
Ab dem 13. April 2015 sind sie zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet.
Die Kolpingfamilie Bad Homburg Kirdorf lädt für den 12. Mai 2015,
19:30 Uhr, herzlich zu einer Wort/Bildpräsentation über „Adolph
Kolping, sein Weg zum Gesellenverein und Gesellenverband“ ein. Ort:
Am Schwesternhaus 2, Großer Saal. Referenten: Waldemar Wehrheim
und Willi Würtemberger. Der Eintritt ist frei.
"Kirche trifft Film" zeigt an 4 Terminen Filme in St. Marien
Für das Filmprojekt in St. Marien sind für die nächsten Monate 4 Termine
vorgesehen. Am 8. April, 22. April, 13. Mai und 17. Juni jeweils mittwochs um 20:00
Uhr werden im Gemeindezentrum Filme gezeigt. Die Raumbelegung wird zeitnah
bekannt gegeben.
Als Filme sind unter anderem folgende Streifen im Angebot: "Die Jagd", "Adams
Äpfel", "Im Wendekreis des Kreuzes", "Auf dem Weg zur Schule", "Gran Torino",
"Million Dollar Baby", "Dein Wille geschehe".
Weitere Vorschläge werden gerne entgegengenommen. Äußern Sie Ihre Wünsche,
indem Sie eine mail schicken an: [email protected]
Weitere Vorführungen sind in Planung. Beschreibung und Kritik der einzelnen Filme
werden im jeweiligen Pfarrbrief zeitnah veröffentlicht.
Kirchplatz St. Marien
3 Bänke stehen seit einer Woche auf unserem neugestalteten Kirchplatz vor St.
Marien. Das Hochbauamt der Stadt Bad Homburg hatte schon im vergangenen Jahr
im Rahmen der Neugestaltung des Kirchplatzes mit den Gremien der Pfarrei
darüber verhandelt. Nun zieren die zurückhaltend gestalteten Bänke in modernem
Design den Platz und laden zum Verweilen ein.
Werner Meuer, Pfr.
Michaela Walter
VR, Ortsausschuss St. Marien
Wort-Gottes-Feier in St. Josef, Friedrichsdorf - Köppern
an Samstagen des Talita-kum-Gottesdienstes in St. Bonifatius.
Seit Februar 2015 feiern wir an den Samstagabenden, an denen die Eucharistiefeier
als Talita-kum-Gottesdienst in St. Bonifatius, Friedrichsdorf gefeiert wird, eine WortGottes-Feier in St. Josef in Friedrichsdorf-Köppern.
Als Pfarrer bin ich froh, dass sich Menschen auch an den Samstagabenden zum
Gottesdienst versammeln. Nach zwei Wort-Gottes-Feiern wollen wir diese Erfahrung
im Ortsausschuss St. Josef und im Pfarrgemeinderat St. Marien reflektieren und
über die weiteren Gottesdienste sprechen.
Herzlich lade ich dazu ein.
Werner Meuer, Pfarrer
18
MITTTEILUNGEN UND TERMINE
Zentrales Pfarrbüro St. Marien,
Bad Homburg - Friedrichsdorf
Dorotheenstraße 13, 61348 Bad Homburg v.d.Höhe
Bitte beachten Sie unsere neue Telefonnummer:
06172 - 17 10 10
und unsere neue Faxnummer:
06172 - 17 10 111
und die neue e-mail Adresse:
[email protected]
Alle anderen Telefonnummern im Zentralen Pfarrbüro in der Dorotheenstraße
13 entfallen.
Bitte beachten Sie diese Änderung! Vielen Dank!
C. Leyser, Bürokoordinatorin
Das Gesang- und Gebetbuch „Gotteslob“
ist im Zentralen Pfarrbüro St. Marien, Dorotheenstraße 13, als persönliches Gebetund Gesangbuch zu kaufen. Besonders die Eltern der Kommunionkinder laden wir
ein, das neue Gotteslob als besonderes Geschenk zur Erstkommunion zu erwerben.
Erhältliche Ausgaben: 1. Kunstleder rot
€ 19,95
2. Kunstleder schwarz
€ 19,95
3. Lederoptik schwarz mit Goldschnitt € 34,95
Pastoralreferentin Sylvia Lins
heißen wir nach ihrer Elternzeit in unserer Pfarrei wieder herzlich Willkommen. Sie
hat das Büro im Zentralen Pfarrbüro St. Marien.
Werner Meuer, Pfr.
Pfarrer Dr. Loïc Berge,
Priesterlicher Mitarbeiter in unserer Pfarreien heißen wir ebenfalls herzlich nach der
3-monatigen geistlichen Auszeit herzlich willkommen.
Werner Meuer, Pfr.
Abschiedsgottesdienst mit Beisetzung frühverstorbener Kinder
Der Tod von Kindern, auch der frühe Tod während der Schwangerschaft ist für viele
Eltern nur sehr schwer zu begreifen und zu bewältigen. Selten finden sich
Möglichkeiten der Trauer angemessenen Ausdruck zu verleihen. Doch Trauer kann
heilende Kräfte freisetzen.
Katholische und evangelische SeelsorgerInnen aus Bad Homburg gestalten deshalb
seit einigen Jahren einen Abschiedsgottesdienst für frühverstorbene Kinder. Der
nächste Gottesdienst findet statt am Freitag 17. April, um 15:00 Uhr auf dem
Waldfriedhof in Bad Homburg. Eingeladen sind alle Eltern, die ein Kind verloren
haben und alle Angehörigen und Freunde, die mit Ihnen trauern.
Der Gottesdienst wird gestaltet von den beiden Klinikseelsorgerinnen
Pastoralreferentin Christine Wakter-Klix und Pfarrerin Helgard Kündiger.
PR Martin
19
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Auch in Zukunft mobil
Vieles ist neu bei der Ökumenischen Sozialstation
Bereits seit 1980 ist die Ökumenische Sozialstation Bad Homburg in der Ambulanten
Pflege und Betreuung tätig. Die Arbeitsfelder und Kundenzahlen sind mit der Zeit stetig
gewachsen. Insgesamt werden jeden Monat 250 Menschen zu Hause gepflegt, beraten
oder betreut. Die Ökumenische Sozialstation stellt daher ein kleines Mittelständisches
Unternehmen dar. Folgerichtig wurde im September 2013 Bettina Schnabel als
Kaufmännische Geschäftsführerin eingestellt und unter dem Dach der Diakonie in
Hessen ein Umbau zu einem professionell geführten Betrieb eingeleitet. Der Vertreter
des Verbands Christof Reinhard (Gonzenheim) arbeitet zusammen mit den Vertretern
der Bad Homburger Kirchengemeinden Ingrid Rochlus (Erlöserkirche), Fridgard Kaiser
(Christuskirche), Dr. Alexander Graf von Klinckowstroem (Gonzenheim) und dem
Vorsitzenden des katholischen Kuratoriums, Burkhard Leffers, kontinuierlich an der
strategischen Ausrichtung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich bei ihrem
kirchlichen Arbeitgeber gut aufgehoben. Diakonie und Caritas ermöglichen ihnen mit
zusätzlich finanzierten Minuten, in der Zuwendung über das hinauszugehen, was von
den Kranken- und Pflegekassen bezahlt wird.
Die täglichen Runden zu den Pflegebedürftigen werden von 22 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern geleistet. Am Donnerstag, dem 29. Januar, wurden im Autohaus Bach
neun weiße VW Up! In Empfang genommen, die in Zukunft für einen zuverlässigen
Fuhrpark sorgen werden und durch das einheitliche Bild und die Beschriftung auch als
„fahrende Visitenkarte“ der Ökumenischen Sozialstation wirken. Das Profil der
Einrichtung, das sich mit den Worten „kompetent, christlich, engagiert“ beschreiben
lässt, ist auf der Rückscheibe der Autos zu lesen.
Pflegedienstleiter Matthias Kantenwein, der für die Erstellung der Tourenpläne
verantwortlich ist, leistete zusammen mit Bettina Schnabel und unterstützt von Dominik
Siegel vom Autohaus die umfangreiche Vorarbeit für die Umgestaltung des Fuhrparks;
neben den Leasingverträgen, Nummernschildern, und der Gestaltung durch einen
Graphiker, war an Tankkarten, Sonderparkgenehmigungen, Fahrtenbücher und
ähnliches zu denken. Der bewährte rote VW-Bus für den Transport von Rollstühlen, mit
dem auch die Demenzkranken zum Montagstreff abgeholt werden, und zwei weitere
rote Autos werden außerdem noch weiter unterwegs sein.
Die Pflegeberatung und Unterstützung bei der Antragstellung und die Schulungen für
pflegende Angehörige, die ebenfalls einen immer größeren Raum innerhalb der
Angebote der Sozialstation einnehmen, werden von der Stellvertretenden
Pflegedienstleitung Marion Börner-Balk betreut.
Daneben gibt es Kurse für Personen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Die
Koordination der zur Zeit 30 „Ehrenamtlichen Alltagsbegleiter“ fällt in den
Aufgabenbereich von Alexandra Rauf, die seit dem 1.2.2015 Sprecherin der AG
Demenz des Hochtaunuskreises ist. Sie gestaltet Schulungen für Demenzbegleiter,
Mitarbeiter der Kommunen und Firmen, Gesprächskreise für Angehörige und
Gruppennachmittage für demenziell veränderte Menschen.
Kooperationspartner der Sozialstation sind die Johanniter Unfallhilfe für den
Hausnotruf, die Caritas für die hauswirtschaftlichen Leistungen und der Bad Homburger
Hospiz-Dienst für die Betreuung sterbender Patienten.
Michaela Schulze
20
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Carissimi cristiani cattolici di lingua italiana di Bad Homburg,
non sono pochi, anche tra i cristiani cattolici, coloro che coltivano dubbi sulla
risurrezione, quasi fosse un optional per la nostra fede, un elemento secondario se
non indifferente. In realtà le cose stanno ben diversamente. San Paolo afferma
decisamente che “se Cristo non è risorto vana è la nostra fede” e noi saremmo dei
creduloni e non dei credenti.
Credere alla risurrezione significa affermare che la meta della nostra vita supera
questa vita, va oltre, … perché riguarda l’infinito.
Anche durante la sepoltura di un defunto lo sguardo e il pensiero non sono rivolti
verso il passato, ciò che il defunto ha compiuto durante la sua vita nel bene e nel
male, bensì verso il futuro suo – Dio che lo attende a braccia spalancante sulla
soglia dell’eternità – e nostro - ossia l’impegno a continuare la sua testimonianza di
bene nella nostra vita.
Es ist einfach so. Il presente non basta a nessuno. Il cuore e la mente sono sempre
oltre… le mete raggiunte pur con aspra fatica; oltre… verso l’orizzonte infinito.
Siete invitati alle funzioni in questi giorni:
Domenica delle Palme
santa messa alle ore 15:00 nella chiesa grande
Giovedí Santo
santa messa alle ore 20:00 (cripta)
Venerdì Santo
ricordo della morte di Gesù alle ore 15:00 (cripta)
Domenica di Pasqua
santa messa alle ore 11:00 (cripta)
Buona Pasqua a tutti!
don Danilo e Giorgio
21
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Kirchort St. Marien
Dorotheenstr.17, Bad Homburg
Probe Messdiener in St. Marien
für die Feier der Osternacht ist am Karsamstag, 28.03.2015 um 11:00 Uhr in der
Pfarrkirche.
Führung in St. Marien
Am Sonntag, 19.04.2015, bietet das Kirchenführerteam nach dem Gottesdienst um
12:45 Uhr eine Führung an durch die Kirche St. Marien. Auf dem Programm stehen
Erklärungen zur Geschichte der Kirche, zu ihren Kunstwerken und deren
künstlerischer Aussage und zum Leben der Gemeinde.Wünsche zu speziellen
Führungen für Familien, Besuchergruppen, Kinder können jederzeit im Pfarrbüro
(Tel. Nr. 06172 -25 157) angemeldet werden. Alle Interessierten sind herzlich
eingeladen. Kostenlose Teilnahme.
Team Kirchenführung St. Marien
Fastenessen in Sankt Marien
Am 15.03.2015 fand unser alljährliches Fastenessen statt. In diesem Jahr konnten
wir das 25-jährige Jubiläum begehen. Eine Gruppe junger Frauen bereitete ein
schmackhaftes indisches Essen vor, das aus Berglinsen, roten Linsen und Mango
zubereitet war. Dazu reichten sie indischen Reis aus fairem Handel. An dem Essen
nahmen 55 Personen teil. Nach Abzug der Kosten hatten wir einen Reingewinn von
525,40 €. Wir danken allen Gästen für ihr Kommen und für den Beitrag, den sie für
die Frauen in Kenia gespendet haben. Ich freue mich, dass ich junge Frauen für das
Kochen gewinnen konnte. Sie sind bereit in den nächsten Jahren mitzuarbeiten.
Frau Cilla Lekic und Frau Kathie Hietel danke ich für ihre Treue und Bereitschaft zu
kochen.
Antonie Thiel
Kreis der Älteren
Donnerstag, 16.04.2015, 15:00 - 17:00 Uhr im Gemeindehaus, Raum 3/4.
Kontakt: Frau Gruissem, Tel. 06172 - 40 92 26 und Frau Freiberger, Tel. 06172 - 18
56 96
Aus unserer Gemeinde verstarben:
Lieselotte Stadtaus
Landwehrweg 20 A
Zentrales Pfarrbüro: Dorotheenstr. 13,
61348 Bad Homburg v.d.Höhe
Mo. - Fr. 09:00- 12:00 Uhr
Di. Mi.
15:00 – 18:00 Uhr
Tel.:
06172/ 17 10 10
[email protected]
Kontonummer: 100 58 47
Taunussparkasse BLZ: 512 500 00
22
† 14.03.2015
PGR-Vorsitzende: Anita Söder
Sekretärinnen: Renate Froeschke,
Cordula Leyser, Petra Rink, Julija Cetina,
Walburga Müller, Ljiljana Skarjan
Küster und Hausmeister :
Alexander Weigel, M: 0170-8514772
IBAN: DE37 5125 0000 0001 0058 47
SWIFT-BIC: HELADEF1TSK
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Kirchort Herz Jesu
Gartenfeldstr. 47, Bad Homburg v.d.H.
Mo., 30.03. 19:00 Uhr Kreuzwegandacht
gestaltet vom Familienkreis
Mi., 01.04. 15:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
zu Beginn des Mittwoch-Clubs.
Do., 02.04. 16:00 Uhr Das Mahl an drei Tischen
Karfreitag 15:00 Uhr Karfreitag anders.
Parallel: Kreuzweg für Kinder (Pfarrheim)
Ostern
Sa.,
So.,
21:00 Uhr Osternacht
11:00 Uhr Ostergottesdienst,
Kinder-Wort-Gottesdienst, Ostereier-Finden
Während der Osterferien
ist die sonntägliche Eucharistiefeier
mit Elementen für Kinder gestaltet,
kein Kinderwortgottesdienst
Mi., 15.04.,
So., 19.04.,
19:30 Uhr Ortsausschuss Herz Jesu
10:45 Uhr „Sonntagsschulung“ der Ministranten von 2014
Sonntag, 19. April um 12.00 Uhr (nach dem Gottesdienst) im Pfarrheim:
Ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins Herz Jesu e.V.
1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht der Vorstandes
3. Bericht des Schatzmeisters
4. Bericht der Rechnungsprüfer zur Jahresrechnung 2014
5. Genehmigung der Jahresrechnung für 2014
6. Entlastung des Vorstandes für 2014
7. Wahl der Rechnungsprüfer für das laufende Geschäftsjahr 2015
8. Genehmigung des Budgets für 2015
9. Verschiedenes
Gemeindebüro: Heuchelheimer Str.92a
61350 Bad Homburg - Gartenfeld
Mi.
16:00 - 18:00 Uhr
Tel.: 06172/ 31213
[email protected]
Kontonummer: 100 58 47
Taunussparkasse BLZ: 512 500 00
Sekretärin:
Küster:
Petra Rink
Norbert Peppel
IBAN: DE37 5125 0000 0001 0058 47
SWIFT-BIC: HELADEF1TSK
23
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Kirchort Heilig Kreuz
Auf der Schanze 24, Bad Homburg v.d.H.
Die Feier der Kar- und Ostertage in Heilig-Kreuz
Die Karwoche beginnt in Heilig-Kreuz mit der Eucharistiefeier am Vorabend des
Palmsonntags, Sa. 28. März um 18:00 Uhr.
Die Kinder feiern parallel zum Wortgottesdienst der Erwachsenen einen eigenen
Kinderwortgottesdienst.
Die Feier des letzten Abendmahles Jesu am Gründonnerstag, 02. April um
20:00 Uhr feiern wir gemeinsam zentral in unserer Pfarrkirche Sankt Marien.
Am Karfreitag, 03. April, gehen die Kinder den Kinderkreuzweg um 11:00 Uhr in
der Heilig-Kreuz Kirche.
Um 15:00 Uhr gestaltet der Chor Kreuz und Quer musikalisch die Feier vom
Leiden und Sterben Christi.
Die Feier der Osternacht, Samstag 04. April beginnt um 21:00 Uhr mit der
Lichtfeier auf dem Kirchplatz. Dort können zuvor Osterkerzen zum Preis von
€ 2,00 erworben werden.
In der Osternacht empfängt Ludwig Engl das Sakrament der Taufe.
Am Ende der Eucharistiefeier werden die Osterspeisen gesegnet. Die Gaben
mögen bitte vor dem Gottesdienst zum Altar gebracht werden.
Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich zur „Osteragape“, zum Teilen
der Osterfreude bei einem Glas Sekt, Saft und einem Imbiss ins Pfarrheim
eingeladen.
Im Anschluss an die Eucharistiefeier am Ostermontag, 06. April um 11:00 Uhr
findet traditionell für alle Kinder das Ostereiersuchen im Pfarrgarten statt.
Pfarrer Werner Meuer
Pastoralreferent Martin Ross
Proben der Ministranten vor Ostern
Die Proben für die Ostergottesdienste in Heilig-Kreuz sind am Karfreitag, 02.04. um
10.00 Uhr und am Karsamstag, 04.04. um 11.00 Uhr in der Kirche.
Gemeindebüro: Unterer Mittelweg 26
61352 Bad Homburg - Gonzenheim
Do. 16:00 – 18:00 Uhr
Tel.: 06172 / 41121
[email protected]
Kontonummer: 100 58 47
Taunussparkasse BLZ: 512 500 00
24
Sekretärin:
Küster:
Hausmeister:
Cordula Leyser
Ivka Juric
Erich Smieskol
IBAN: DE37 5125 0000 0001 0058 47
SWIFT-BIC: HELADEF1TSK
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Kirchort St. Bonifatius
und Kirchort St. Josef
Ostpreußenstraße 33 b, Friedrichsdorf
Samstag, 28.03.2015
St. Bonifatius
15:00 Uhr Palmzweige basteln
Sonntag , 29.03.2015
St. Bonifatius
18:00 Uhr Probe des Chores von allen Seiten
Mittwoch, 01.04.2015
St. Bonifatius
20:00 Uhr Probe des Kirchenchores
Donnerstag, 09.04.2015
St. Bonifatius
20:00 Uhr Probe des Kirchenchores
Freitag, 10.04.2015
St. Bonifatius
19:00 Uhr Probe der Choralschola
Donnerstag, 16.04.2015
St. Bonifatius
20:00 Uhr Probe des Kirchenchores
Freitag, 17.04.2015
St. Bonifatius
19:00 Uhr Probe der Choralschola
Samstag, 18.04.2015
St. Bonifatius
14:00 Uhr - 18:00 Uhr Firmsamstag
St. Josef
09:00 - 12:00 Uhr Außenarbeiten am Gemeindezentrum
Sonntag, 19.04.2015
St. Bonifatius
18:00 Uhr Probe des Chores von allen Seiten
St. Josef
Freitags
16:00 Uhr Kindersingekreis
Frühjahrsputz in St. Josef
Nach der Winterpause stehen wieder die Gartenarbeiten rund um das
Gemeindezentrum St. Josef an. Der Termin ist am Samstag, den 18.04.2015 von
9:00 – 12:00 Uhr. Das Köpperner Team freut sich über weitere Helfer. Nähere
Informationen bei Stephan Strunck, Tel. 06175 1623.
Herzlichen dank allen Spendern
Der Erlös des Fastenessens am 1.3.2015 ergab einen Betrag in Höhe 647,50 €.
Der Kreis Mission-Entwicklung-Frieden dankt allen Spendern.
Die Kollekte des Weltgebetstagsgottesdienstes Friedrichsdorf am 6.3.2015
erbrachte 578,50 €.
Das Vorbereitungsteam dankt allen Spendern.
Christel Kolb-Wörner
Gemeindebüro: Ostpreußenstr. 33 a
61381 Friedrichsdorf
Mo. 10:00 - 12:00 Uhr
Do. 16:00 - 18:00 Uhr
Tel.: 06172 777751
[email protected]
Kontonummer: 100 58 47
Taunussparkasse BLZ: 512 500 00
Sekretärin: Julija Cetina
Küster:
Eva-Maria Amling (St. Bonifatius)
und Bogumila Solka (St. Josef)
Hausmeister: Markus Smolarz (St. Bonifatius)
und Bogumila Solka (St. Josef)
IBAN:
DE37 5125 0000 0001 0058 47
SWIFT-BIC: HELADEF1TSK
25
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Kirchort St. Johannes
Am Kirchberg 2, Bad Homburg v.d.H.
Samstag, 28.03.2015
St. Franziskus
17:30 - 18:30 Uhr
Bücherei
Schwesternhaus
15:00 Uhr Palmbuschenbinden für Kinder und deren Eltern
Montag, 30.03.2015
Pfarrheim Herz Jesu 20:00 Uhr Kirchenchor
Dienstag, 31.03.2015
Pfarrhaus
20:00 Uhr Bastelkreis
Donnerstag, 02.04.2015
St. Johannes
10:00 Uhr Messdienerprobe für Gründonnerstag
11:00 Uhr Messdienerprobe für Karfreitag
Pfarrhaus
15:00 Uhr Agapefeier für Kinder
Samstag, 04.04.2015
St. Johannes
11:00 Uhr Messdienerprobe für Osternacht
Dienstag, 07.04.2015
Pfarrhaus
20:00 Uhr Handarbeitskreis
Mittwoch, 08.04.2014
Bonhoeffer-Haus
15:00 Uhr „Treff 60“
Frau Standop kommt mit ihrem „Mode-Mobil“
St. Johannes
15:30 – 17:00 Uhr
Lebensmittelausgabe
Donnerstag, 09.04.2015
St. Franziskus
15:30 – 17:30 Uhr
Bücherei
St. Franziskus
17:00 Uhr Instrumentalkreis
Montag, 13.04.2015
Pfarrheim Herz Jesu 20:00 Uhr Kirchenchor
Dienstag, 14.04.2015
Pfarrhaus
20:00 Uhr Bastelkreis
Schwesternhaus
19:30 Uhr Gesprächsabend Kolping
Mittwoch, 15.04.2015
Pfarrhaus
20:00 Uhr Mini-Team
Donnerstag, 16.04.2015
Kreuz/Bachstr.
13:30 Uhr Frauengemeinschaft-Besuch des Palmengartens
St. Johannes
16:00 Uhr Erstkommunionprobe
St. Franziskus
15:30 – 17:30 Uhr
Bücherei
St. Franziskus
17:00 Uhr Instrumentalkreis
Freitag, 17.04.2015
St. Johannes
15:00 Uhr Erstkommunionprobe
Samstag, 18.04.2015
St. Franziskus
17:30 - 18:30 Uhr
Bücherei
26
MITTEILUNGEN UND TERMINE
Dringend!!! – Vorbereitung der Geburtstagsgrüße
Da Herr Marktscheffel leider die Geburtstagsgrüße nicht mehr vorbereiten kann,
suchen wir dringend jemanden, der dieses Amt übernehmen könnte.
Ein Mal im Monat müssten die Geburtstagsbriefe einkuvertiert werden, die von Frau
Froeschke vorbereitet sind.
Bitte melden Sie sich bei Frau Renate Froeschke im Gemeindebüro St. Johannes
unter der Telefonnummer 82 184.
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe,
Renate Froeschke
für die Caritas
Anbetungsstunden am Gründonnerstag mit Mitternachtsandacht
Auch in diesem Jahr wollen wir die Pfarrkirche am Gründonnerstag die ganze Nacht
zum Gebet öffnen. Wer eine Gebetszeit übernehmen möchte, kann sich in die Liste
eintragen, die in der Kirche ausliegt. Die Kirche bleibt solange zum Gebet geöffnet,
wie jemand die Wache übernimmt.
In diesem Jahr laden wir um Mitternacht zu einer kurzen Andacht ein.
Kreuzverehrung am Karfreitag
Wie in den vergangenen Jahren sind alle Gemeindemitglieder eingeladen, Blumen
für die Kreuzverehrung mitzubringen.
Gemeindebüro St. Johannes
Das Gemeindebüro St. Johannes bleibt am Gründonnerstag geschlossen.
Die Frauengemeinschaft St. Johannes-Kirdorf
Besuch des Palmengartens in Frankfurt /M am 16. April 2015. Treffpunkt: 13,30 Uhr
am Kreuz/Bachstraße. Eingeladen sind alle Mitglieder der Kfd,
Gäste sind auch willkommen !
Aus unserer Gemeinde verstarb:
Matthias Kraus
Kapersburgstraße 11, Friedrichsdorf
† 17.03.2015
Gemeindebüro: Am Kirchberg 2,
61350 Bad Homburg - Kirdorf
Mo.
10:00 - 12:00 Uhr
Do.
16:00 - 18:00 Uhr
Tel.: 06172 / 82184
[email protected]
Sekretärin:
Ljiljana Skarjan,
Hausmeister:
Roland Benedickt
Taunus-Sparkasse BLZ: 512 500 00
Kontonummer: 100 58 47
IBAN: DE37 5125 0000 0001 0058 47
SWIFT-BIC: HELADEF1TSK
27
A D R E S S E N U N D K O N TA K T E
Katholische Einrichtungen in Bad Homburg und Friedrichsdorf
Pfarrkirche St. Marien
Zentrales Pfarrbüro St. Marien
Kirchort Heilig Kreuz
Gemeindebüro Heilig Kreuz
Kirchort Herz Jesu
Gemeindebüro Herz Jesu
Kirchort St. Johannes
Gemeindebüro St. Johannes
Kirchort St. Bonifatius
Gemeindebüro St. Bonifatius
Kirchort St. Josef
Werner Meuer, Pfarrer
Klaus Klepper, Pfarrer
Priesterlicher Mitarbeiter
Loïc Berge, Pfarrer
Priesterlicher Mitarbeiter
Werner Görg-Reifenberg
Pastoralreferent
Katrin Gallegos Sánchez
Pastoralassistentin
Martin Ross
Pastoralreferent
Diana Emmelheinz
Pastoralreferentin
Christine Spielmann
Gemeindereferentin
Sina Reulein
Gemeindereferentin
Kur- und Rehaseelsorge
Sr. Maria Gabriel Kessenich CJ
Dorotheenstr. 17
Dorotheenstr. 13
06172-171010 Fax 06172-1710111
[email protected]
www.st-marien-hg.de
Auf der Schanze 24
06172-41121
Fax 06172-41139
Unterer Mittelweg 26
Gartenfeldstraße 47
06172-31213
Fax 06172-37560
Heuchelheimer 92a
Am Kirchberg 2
Am Kirchberg 2
06172-82184 Fax: 06172- 83420
[email protected]
www.st-johannes-hg.de
Ostpreußenstr. 33 b
Ostpreußenstr. 33 a
06172-777751
Fax: 06172- 72986
[email protected] www.bonifatius-friedrichsdorf.de
Dürerweg 1
Dorotheenstr. 13
06172-171010
[email protected]
Ostpreußenstr. 33 a
06172-777751
[email protected]
Am Kirchberg 2
06172-8987701
[email protected]
Heuchelheimer Str. 92a
06172-689316
[email protected]
Heuchelheimer Str. 92a
06172 - 13 92 161
[email protected]
Unterer Mittelweg 26
06172-944540
[email protected]
Am Kirchberg 2
06172-82184
[email protected]
Ostpreußenstr. 33 a
06172-77 7751
[email protected]
Ostpreußenstr. 33 a
06172-77 7751
[email protected]
Weinbergsweg 60
Seelsorge in Seniorenstiften- und Wohnheimen
Norbert Wels, Pfarrer
Andrea Maschke, Pastoralreferentin
Werner Meuer, Pfarrer
Christine Spielmann, Gemeindereferentin
Seelsorge in den Hochtaunuskliniken
Christine Walter-Klix, Past.ref
Zeppelinallee 20
Salus-Kliniken, Friedrichsdorf
Landgrafenplatz 1
Sr. M. Ruth Arnold CJ
Kirchenmusiker
Bernhard Schmitz-Bernard,
Kantor des Bezirks Hochtaunus
Katholischer Friedhof
Verwalterin: Cordula Leyser
Kindertagesstätte St. Marien
Roswitha Wagner, Leiterin
Kindertagesstätte St. Johannes
Christina Kostidou, Leiterin
Kindertagesstätte Heilig Kreuz
Johanna Godoj, Leiterin
06172-8580150
0176-24196732
06172-171010
06172-77 77 51
06172 - 14 34 77
06172-950 313
[email protected]
Dorotheenstr. 19
0152-55332186 06172-20799
[email protected]
Mo., 9.00 - 12.00 Uhr
Dorotheenstr. 15
06172-25157
06172-21654 Fax 06172-271783
[email protected]
06172-81603 Fax: 06172-123895
[email protected]
06172-44220 Fax: 06172- 44220
[email protected]
Usinger Weg 11
Unterer Mittelweg 29
Allgemeine Lebensberatung
Dorotheenstr. 9-11
St. Marien · Erstkontaktstelle
Italienische Gemeinde Hoch-Maintaunus Dorotheenstr. 11
28
0162 - 432 50 68
[email protected]
06172-59760223
[email protected]
06172-25417