2009 / 2010 Trendfarben Winter Trends

Trends
Aktuell
€4,80
€
4,80
Ausgabe September – 02/2009
kompetent & direkt
azin )
ag
( Da s M
h an de l
fü r de n F ac h
in der Kindermode
• Frisuren
• Schmuck
• Dirndl
Trendfarben
für den Winter
2009/2010
Au s g e h - T i pp s
Du¨sseldorf, Neuss
und Umgebung
Herzlich willkommen
im größten Modecenter
mit der größten
Sortimentsvielfalt
= optimale Voraussetzungen
für Ihren Erfolg! • Treffen
• Informieren
• Erleben
• Ordern
• Einkaufen
Wir freuen uns auf Sie !
Udo W. Wibbeke
Centermanager
TEXTILWELT • TEXTILWELT • TEXTILWELT
26 Netzwerk „Mode - Textil“
31 Die Situation im Modefachhandel / Interview
TRENDS • TRENDS • TRENDS • TRENDS
8-9 Kindermoden - „Feuerwerk“
18 Trachtenmoden im Aufwind
20 Modefarben Herbst / Winter 2009 / 2010
BEAUTY • BEAUTY • BEAUTY • BEAUTY
22-23 Frisuren
30 Die Welt der exquisiten Düfte
Kindermode
•
Damenmode
NEUES AUS DEM EUROMODA
4-5 Die Mieter- und Werbegemeinschaft informiert
6-7 Sortiment und Messen im EUROMODA
10-17 Für Sie im EUROMODA / Ausgesuchte Showrooms
Accessoires: David & Alex, Raum B 201- 203
INHALT
AUSGEHTIPPS • KULTUR • AUSGEHTIPPS
13 Hotel „Schloss Friedestrom“
24-25 Tanzwochen Neuss
27 Kabarett Düsseldorf
28 Modeausstellung „Catwalks“, Düsseldorf
29 Golfen und Schlemmen
MODE- UND WERBEWELT
32-33 Werbung und EUROMODA
Titel:
Raum A 247
EUROMODA 1. Etage
B 149-151
Titel-Foto: Die 2 Hofers
Hintergrund / Bildmontage:
Wiederhold MedienDesign
euromoda(Das Magazin) 3
E-mail: [email protected]
Tel. +49 (0) 21 31 - 27 67 40
Fax +49 (0) 21 31 - 27 67 67
www.die2hofers.de
Siehe auch Interview auf Seite 31
T e l: 0 21 31 151 09 45
E-Ma il: c o ntac t @ roo h .d e
www.ROOH.de
Mieter- und Werbegemeinschaft
Die Mieter- und Werbegemeinschaft e.V.
im EUROMODA Neuss informiert.
Messen und Ausstellungen im EUROMODA 2009
23.08.+24.08.09
29.08.-31.08.09
11.09. - 15.09.2009
04.10. - 06.10.2009
08.11. + 09.11.2009
16. Maxi Ordertage
35. Euro-Dessous
8. Bike-Ordertage NRW
LOC-Ordertage
LOC-Ordertage
Verkaufsoffene Sonntage
13.09.2009
25.10.2009
29.11.2009
Servicezeiten an den Messewochenenden und den 4-KIDZ.eu:
Freitag von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr / Samstag und Sonntag jeweils von 9:00 Uhr – 19:00 Uhr
Die Öffnungszeiten an den verkaufsoffenen Sonntagen sind von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr.
4 euromoda(Das Magazin)
Abfahrt/Ankunft
Abfahrt/Ankunft
EUROMODA Holiday Inn
MESSE-Eingang
Gewinnen Sie Vorsprung !
Sehr geehrte Damen und Herren,
was lange währt, wird endlich gut: die Umstellung für
die Bearbeitung und Prägung des Profashional-Pass
ist abgeschlossen. Ab sofort können alle Karten
im Profashional-Pass Servicebüro Euromoda direkt
hergestellt werden.
Dies hat den Vorteil, dass die teilweise recht langen Wartezeiten wegfallen und Sie prompt nach Prüfung des Antrages
- welche nach wie vor zur Sicherung des Fachhandels
erfolgt - den Profashional-Pass sofort mitnehmen können.
Nach wie vor ist der Profashional-Pass die geprüfte
Fachhandels-Legitimation, die den Fachhandel berechtigt, in
allen Modezentren einzukaufen und kostenlos zu parken.
Gleichzeitig ist dieser Ausweis Ihre Legitimation für alle
Fachmessen.
Ein weiterer großer Vorteil für Sie als Fachhandels-Kunde
mit Profashional-Pass ist die automatische Erstellung Ihrer
Geschäftsadresse, Ihrer Sortimente und der von Ihnen angegebenen Kollektionen in der größten Mode-Suchmaschine
Deutschlands, Look4Fashion. Dieses Portal hat mittlerweile
eine Besucherzahl von 2,5 Millionen pro Monat. Gerade
jetzt, in einer Zeit, in der große Handelsketten und Filialen
schließen, ist es Ihre Chance, auf diesem zukunftssicheren
Werbeweg Ihr Geschäft und Ihren Service einer sehr
großen Zahl interessierter Kunden darzustellen. Sie erhalten
mit Ihrem Profashional-Pass automatisch den Basis-Eintrag
im Portal Look4Fashion.
Mieter- und Werbegemeinschaft
Das Premium-Schaufenster-Paket, bei dem Sie zusätzlich
Fotos Ihres Geschäftes, Ihrer Kollektionen, Ihre Veranstaltungen, Ihre Anfahrtskizze usw. einstellen können, erhalten
Sie für nur 10,- € (zehn Euro) pro Monat.
Nutzen Sie unbedingt die Darstellung Ihrer Kollektion und
der Logos Ihrer Modefirmen im Web, denn die Suche im
Web wird oft mit dem Modelabel in der Stadt oder in Ihrer
Region begonnen. Selbstverständlich können Sie mit ihrer
Profashional-Pass Nummer und ihrem PIN alle Daten
ständig selbst - und dies ganz einfach - aktualisieren.
Hilfestellung erhalten Sie unter Tel. 02043-295 1606 oder
per E-Mail: [email protected]
Auf den Seiten www.Euromoda-Neuss.de und www.
Fashion2Fashion.de finden Sie alle Firmen im Euromoda.
Die Mitgliedsfirmen der Mieter- und Werbegemeinschaft e.V. im EUROMODA Neuss sind jeweils mit
deren Geschäftsfotos sowie Logos und den hinführenden
Etagenplänen zusätzlich dargestellt.Von diesen Portalen gelangen Sie auf Wunsch auch direkt auf die Webseite unserer
Mitgliedsfirmen.
Gewinnen Sie Vorsprung
- wir unterstützen Sie !
Mieter- und Werbegemeinschaft e.V.
im Euromoda Neuss
Wolfgang Hofer,Vorstand
Beantragen Sie Ihren neuen
PASS
PROFASHIONALP
direkt im EUROMODA
PROFESSIONALPASS Service-Center
Mieter- und Werbegemeinschaft e.V. im EUROMODA Neuss
Anton-Kux-Straße 2 • 41460 Neuss
Telefon 49 (0) 21 31 12 01 81 / Telefax 49 (0) 21 31 13 07 45
E-Mail: [email protected] • www.euromoda-neuss.de
euromoda(Das Magazin) 5
Hier ist die Mode zu Hause !
»Wenn der Wind des Wandels weht, bau´ keine Schutzmauern, sondern Windmühlen!«
Von dieser Aussage haben wir uns leiten lassen.
Deshalb wurde vor allem in den letzten Jahren die
Sortimentsvielfalt für die Kunden unseres Hauses
in eindrucksvoller Weise konsequent erweitert
und damit die „Welt der Mode“ permanent aktualisiert sowie der Konsumentennachfrage angepasst
und ausgebaut.
Die seit vielen Jahren in unserem Haus befindlichen
namhaften und leistungsstarken Unternehmen in den
Warensegmenten
- Damen- und Herrenmoden
- Tages- und Nachtwäsche, Lingerie / Dessous
- Sport-Fashion - Marken
- Leder-Fashion, Taschen, Schuhe
wurden durch neue Namen und Label großflächig und
kompetent ergänzt.
Anfang dieses Jahres kamen die bekanntesten Namen
der Young-Fashion / Kindermoden auf mittlerweile über
3.800 m2 zusätzlicher Präsentationsfläche in unser Haus.
Dieses Permanentangebot wird mehrfach im Laufe eines
Jahres durch eine der größten Messen mit überregionaler Bedeutung auf rund 6.000 qm zusätzlicher Ausstellungsfläche überzeugend verstärkt.
Um unser breites Sortimentsangebot für Sie mehr als nur
„abzurunden“, bieten wir Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, die »Welt der Accessoires« in (fast) grenzenloser Vielfalt der Qualitäten und Quantitäten auf über
8.000 m2 zu erleben und für Ihren Einkauf und somit
für Ihren Geschäftserfolg zu nutzen.
Das größte Modecenter wird auch weiterhin verlässlich
den „Zeitgeist“ im Haus integrieren und für Ihren
Geschäftserfolg „Windmühlen“ bauen.
Damit finden Sie hier optimale Voraussetzungen, mit
denen Sie Ihre Einkaufsplanungen erfolgreich und
tagesaktuell realisieren können.
Udo W. Wibbeke
Centermanager
6 euromoda(Das Magazin)
Herzlich willkommen
– Wir freuen uns auf Sie !
Messen im EUROMODA
L A G E R V E R K A U F
Raum A 247
Tel: 0 21 31 151 09 45
[email protected] .de
www.ROOH.de
Vielfach gelobt:
Breites Messe-Spektrum
An dieser Kindermodenmesse kommt
man deutschlandweit nicht mehr vorbei.
Auch die dritte »4-KIDS.eu« hat gezeigt,
dass das EUROMODA der ideale
Veranstaltungsort ist.
Auf gut 5.500 qm Ausstellungsfläche präsentierten sich die
Kindermodenhersteller mit einem außergewöhnlich breiten
Sortiment. „Die Styles sind kindgerecht. Unsere Modelle gefallen Kindern und Eltern“, meinte Christian Luger, Airfield.
Manfred Hennig, Pampolina, stellte fest: „Die Kunden sind
mit diesem Standort sehr zufrieden.“ Insgesamt war man der
Meinung, dass „marktorientiert mitgedacht“ wurde.
Dieser Aspekt trifft auch auf das Angebot außerhalb der Messezeit zu. „Die Festmieter belegen jetzt eine Fläche von rund
3.800 qm“, betont Center-Manager Udo Wibbeke. Dieser
Erfolg muss hoch eingeschätzt werden. Schließlich sind die
ersten Mieter erst zu Beginn dieses Jahres eingezogen.
Agentur Hennig – Raum B 424
Tel: 0 21 31 10 35 37
[email protected]
www.kimotex.de
Allgemein findet das breite Spektrum zugkräftiger Fachmessen im EUROMODA großen Anklang. Ob Dessous,
Wäsche- und Bademoden, Sportbekleidung, Landhausmode,
Stoffmuster oder Lederwaren – jede einzelne der Fachmessen im größten Modecentrum Europas wird professionell
umgesetzt. Aussteller und Kunden stehen im Mittelpunkt.
„Hier ist Mode zu Hause“, fasst Udo Wibbeke zusammen.
Ganz stark trumpft aktuell (10. bis 15. September) die BikeOrdermesse auf. Dem „Volkssport Nr. 1“ wird große
Bedeutung beigemessen. Beweis dafür sind die extremen
Zuwächse, die eine annähernde Verdoppelung der Ausstellungsfläche auf rund 4.000 qm bewirkt haben. Während der
um zwei Tage verlängerten Messe sind auf zirka 1.800 qm
Hartwarenhersteller vertreten. Die schnittigen „Sportmaschinen mit Muskelkraft“ können auf der achten Bike-Messe
im EUROMODA also genauestens in Augenschein genommen und getestet werden.
euromoda(Das Magazin) 7
Kindermoden
Bonbonladen
Wie aus dem
:
Farbige Shirts, Hosen und Kleider
Der Modefrühling bringt den Kids Farben wie aus
dem Bonbonladen: Ob Rot oder Pink, Gelb,
Grasgrün, Lemon, Mandarine, Koralle oder Türkis –
der Hunger nach Farbe wird gestillt.
Während der Kindermodenmesse 4-KIDZ.eu im EUROMODA zeigten die Order-Kollektionen repräsentativer
Marken, dass es im Mode-Jahr 2010 romantisch und individuell zugehen wird. Trotzdem: „Violett bleibt die stärkste
Farbe“, weiß Dirk P. Goeldner, der mit Goeldner Trading
Services e.K. Marken wie Bondi, Sterntaler oder Gymp
abdeckt.
In den farbig beschwingten Modetrend passt die Kollektion
des finnischen Herstellers »Tutta«. Kikka Nikunen, zuständig
für die Vermarktung in Deutschland, hat zur Messezeit im
EUROMODA positive Rückmeldungen auf die hundertprozentigen Baumwollprodukte mit dem Öko-TextilEtikett in fröhlichen Farben erhalten: „Die Kollektion kam
sehr gut an.“
Ähnliche Erfahrungen hat die Püttmann GmbH gemacht.
Sie ist mit dem Label »Stummer« exklusiver Partner der Zeitschrift „Eltern“. Die dort gestellten Ansprüche spiegeln sich
in der Kollektion wieder.
Dass Kinder die erklärte neue Zielgruppe der Produktmanager sind, ist schon lange bekannt. Doch zur Zeit stellt
sich der Fachhandel auch die Frage: Sind Kids in der Krise
oder im Aufwand? Zwischen diesen beiden Polen bewegen sich die Bemühungen, mit akzentuierten Looks
Authentizität zu schaffen.
Dieser kleine, mit der Wirtschaftskrise einhergehende Balanceakt kommt den Herstellern zugute, die sich nicht auf dem
Trendsetter-Sektor bewegen. Dazu zählt zum Beispiel
Heinrich Nickel, der funktionelle Sportswear-Bekleidung
vertreibt und mit den Rahmenbedingungen zur 4-kidz.eu
im EUROMODA zufrieden war. Dagegen nutzt Ingeborg
Zander die Standortvorteile auch außerhalb der Messezeit. Sie vertritt im
EUROMODA Sport Fashion
Center unter anderem die
Kollektion »PLUSMINUS«,
die von »Chiemsee« kreiert wurde. Die Modelle
aus innovativ erstklassigen Materialien mit
angenehmen Tragkomfort gibt es auch
in einer abgegradeten
8 euromoda(Das Magazin)
Kinderkollektion für
Boys und Girls in den
Größen 128 bis 176.
„Die Modelle vermitteln Urlaubsfeeling“, so
Ingeborg Zander.
Ebenfalls im Sport Fashion
Center des EUROMODA
bietet die »Quiksilver KAUAI
GmbH« zwei Kollektionen an. Unter
„Roxy“ gibt es sportive Fashion für Girls und auch Babys
und unter „Quiksilver Youth“ ebenfalls Fashion für coole
Jungs und ganz kleine Boys. „Wir punkten mit
kindgerechten Motiven“, meint Melanie Berg, zuständig
für die Kinderkollektion.
Durch die gesamte Kids-Mode
zieht ein Farbenfeuerwerk.
Und davon bleibt auch »Denim« nicht
verschont: Coloured Denim ist der
Renner und diese farbigen Jeans
beginnen, sich als echte
Alternative zur Blue Denim
herauszuschälen.
Mädchen dagegen dürfen
sich über den leicht modifizierten Gypsie-Look mit
langen Stufenröcken, Smok
- Kleidern und weit schwingenden Kleidertuniken freuen.
Im Schulalltag geht es allerdings
etwas gemäßigter zu. Die Farben sind
eher ruhiger, nicht so exotisch, werden aber
mit Rubinrot oder Lila akzentuiert. Auf jeden Fall sind die
Mode-Styles angerichtet:
Der Frühling kann kommen.
BLUE = PMS281C
Innovativ, verspielt, sportlich, cool:
Trendbewusste
Kindermode
Ingrid und Achim Lax sind Profis. Seit
über 20 Jahren vertreten sie mit der
Handelsagentur LAX die Kollektionen
trendbewusster Kindermoden-Hersteller.
Welch’ gelungener Mix aus verspieltem, flippigem,
sportlichem und klassischem Stil dabei herauskommt, ist seit Beginn dieses Jahres auf der vierten Etage des EUROMODA zu sehen. Denn
hier, im modernsten Ambiente, bieten Ingrid
und Achim Lax die Order-Kollektionen der
niederländischen Kindermodenmarken „Retour“,
„Carbone“, „Cars“ und „Tumble ’n Dry“ an.
Die Ober- und Unterteile jeder Kollektion können für sich oder untereinander ideal kombiniert
werden. Zum Beispiel passen die mit Liebe zum
Detail, verspielt und fantasievoll designten Shirts,
Blusen oder Röcke von Carbone
optimal zu den Röhrenjeans in mega-,
stone- oder dark-used von Cars. „Es
ist ausgesprochen cool, über enge
Hosen Röcke oder lange Shirts zu ziehen“, weiß Achim Lax. Er betont auch
das gute Preis-/Leistungsverhältnis der
fetzigen Hotpants, der zu Jeans passenden Westen oder der Bermudas mit
ausgefallenen Detaillösungen.
Ebenfalls cool, aber kindgerecht präsentieren sich die Mini-Girl-Modelle
von Tumble ’n Dry“: „Der Stil wurde
bei der Teenagermode abgeguckt.“
Retour kleidet den Nachwuchs in
„Denim de Luxe“, zieht den Boys
Jeans in verschiedenen Formen und
Waschungen an und macht die Girls
mit ausgefallenen Blusen, Shirts oder
Kleidern schön. Und damit im Winter niemand frieren muss, gibt es wärmende Sweater und Outdoor-Jacken
in angesagten Farben, die nicht nur
modisch, sondern auch praktisch sind.
BLUE = PMS281C
Vertreten im EUROMODA durch:
Handelsagentur Lax
Showroom: B 432 - 433
Telefon: 02131 3 84 82 50
Mobil: 0172 2040334
Handelsagentur LAX
Raum B 432-433
euromoda(Das Magazin) 9
Für Sie im EUROMODA
Qualität statt Masse
Der Winter kann kommen. Bei ROOH® ist man auf
die kalte Jahreszeit vorbereitet. Die Mäntel im neuen
Schnitt mit schrägen Taschen hängen in angenehm
weicher Qualität in den Trendfarben braun, schwarz,
anthrazit, rot und Bonnie White im Showroom. Und
Alireza Bijari verspricht beim Bedarf von größeren
Mengen eine kurze Lieferzeit.
Das gilt auch für die anderen Teile der Kollektion. Der
Geschäftsführer und diplomierte Qualitäts-Manager betont,
dass Qualität vor Masse geht und auch im Service höchste
Priorität hat. In diesem Zusammenhang weist er auf die
verarbeiteten Naturmaterialien hin. Für diese Qualität
bekommt ROOH® demnächst den „Öko-Tex Standard
100“ verliehen. Dieses Zertifikat wird von der „Internationalen Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf
dem Gebiet der Textilökologie“ für Textilprodukte vergeben, die die Grenzwerte für gesundheitsgefährdende
Schadstoffe einhalten.
Das kommt vor allem auf dem Sektor der Kinderkleidung
sehr gut an. Diese gibt es bei ROOH® für den Herbst und
Winter in Form von fröhlich wärmenden Jacken und
Schneeanzüge, mit Applikationen kindgerecht aufgelockert
und bestens verarbeitet. Auch in der Mode für den Nachwuchs machen sich Karos breit und es gibt ganz viel Strick.
Junge Erwachsene und Junggebliebene können in der aktuellen Saison zum Beispiel mit Sweatshirts und Fledermausärmeln punkten. Die sehen nicht nur ausgesprochen hip aus,
sie wärmen auch ebenso wie die langen Shirts mit unten
aufgesetzten großen Taschen. Dazu passen gut die Röcke aus
Sweatshirt-Stoff in Zipfel-Optik. Diese ausgefallenen
Kollektionsteile werden von einem eigenen Designer-Team
in Köln entworfen. Das gilt auch für die langärmeligen
Blusen mit raffinierten Details an Ärmeln und Kragen in
gelb, lila, apfelgrün, rot oder blau. ROOH, Raum A 247
Shop für Kreative
Wer für seine eigene Schmuckkollektion auf der Suche nach
Materialien ist, wird im Shop für Kreative fündig. Dort werden das Label New World Mode und die Kinghao Trading
GmbH von Herrn Xing und Frau Huang vertreten. In dem
Shop in der 2. Etage des Euromoda bieten sie seit gut einem
Jahr die gesamte Zubehörpalette an, die zur Erstellung
von Schmuckstücken benötigt wird. Edelsteine, Kristalle
und Perlen (auch in Übergröße) liegen in verschiedenen
Formen und Farben und unterschiedlichen Preislagen
bereit, um zu schmückenden Ohrringen und Hals- oder
Armketten verarbeitet zu werden.
Das nötige Trägermaterial wie Leder- oder Kautschukbänder
und Bänder aus Seide oder Garn ist im Shop für Kreative
ebenso vorrätig, wie verschiedene Formen und Qualitäten
an Verschlussmaterial. Frau Huang, gelernte Designerin, und
Herr Xing bieten auch Jade oder Lapislazuli und SwarovskiElemente an. Alles ist per Kilo, Strang oder Packung zu
erwerben: „Wir sind ein Großhandel.“
Außerdem gibt es im Shop auch komplette Schmuckstücke.
Ein eigener Designer kümmert sich um die Modetrends und
weiß deshalb, was gefragt ist. Nach der bunten Welle im
Sommer dominieren im Herbst und Winter lila, dunkelblau,
ein kräftiges Rot oder auch braun/beige. Wie das wirkt,
kann man sich im großzügigen Shop-Room ansehen.
Herr Xing ist bemüht, alle Kunden zufrieden zu stellen
und deshalb betont er: „Wir können auf Wunsch auch
Diamanten besorgen.“
Shop für Kreative, Raum A 210
10 euromoda(Das Magazin)
Für Sie im EUROMODA
Aktuelle Accessoire-Trends
Der Styleguide der stark wachsenden Accessoire-Marke
A-Zone by Versteegh zeigt den Kunden deutlich, in welche
Richtung die Trends für die Herbst-/Wintersaison laufen.
Außerdem weist Showroom-Managerin Nancy Ngabelubun
auf markante modische Merkmale hin. Im Gürtel- und
Taschenbereich ist das vor allem die modisch starke
Reptilien-Prägung. Diese neue Optik ist ebenso ein Muss,
wie die modisch-aktuelle Musterung der Schals und Tücher.
Hier dominieren Paisley-Elemente und Rautenmuster.
Das Accessoire-Angebot kommt gewohnt trendig daher und
hält weiterhin lange Ketten bereit, ohne die es vor allem im
vielseitig zu kombinierenden Folk Mix-Bereich überhaupt
nicht geht.
Farbiger Strick passt sich den allgemeinen Trendfarben an.
Hier findet sich neben den starken Farben Lila, Schwarz,
Petrol, Grün, Braun, Grau und Silber auch ein tiefes Nachtblau, das beim Kombinieren eine ganz wichtige Rolle spielt.
A-Zone, Raum B 332
Innovative Produktpalette
Seit mehreren Jahren entwirft, produziert und vertreibt
Shop concept eine vielseitige Palette von Produkten zur
Ausstattung und Einrichtung von Verkaufsstellen. Der
auf dem deutschen und internationalen Markt tätige Ladenausstatter betreibt seit einigen Monaten auch im Euromoda
einen Showroom.
Alfred Fassbender und Dietmar Hügens, Mitarbeiter mit
branchentypischer Erfahrung, sind die kompetenten
Ansprechpartner in Bezug auf innovativen Ladenbau.
Wer Systeme oder Regale, Dekorationen, Etiketten, Schaufensterfiguren, Tragetaschen, Displays, Kleiderbügel oder
Textilständer in großen oder kleinen Einheiten sucht, wird
hier fündig.
Denn Shop Concept bietet angepasste Regale, Regalsysteme, Selbstbau- oder Stahl-Regale in großer Auswahl.
Die Vielfalt des Ladenausstatters ist durch die Aufteilung auf
die drei speziellen Arbeitsbereiche System, Display und
Mannequin begründet.Während System eine große Auswahl
an Modulsystemen zur Geschäftsausstattung anbietet,
operiert Display im Bereich der Schaufensterdekoration und
des Aus-stellungszubehörs. Mannequin schließlich konzentriert sich auf Ausstellungselemente wie Büsten und Schaufensterfiguren sowie auf einzelne Elemente zur Präsentation
von Unterwäsche und Miederwaren.
Das komplette Shop Concept - Angebot ist speziell auf
den Textilhandel abgestimmt und überzeugt durch Qualität
und lange Lebensdauer.
Shop Concept, Raum A 234
euromoda(Das Magazin) 11
Für Sie im EUROMODA
Strick ist chic
In der Herbst- und Wintersaison kommen die Strickwaren
des Annabella Mode - Teams ganz groß raus. Spätestens
wenn die Temperaturen sinken, überrascht Annabella Mode
GmbH seine Kundschaft mit einer neuen Kollektion. Diese
Aktualität wird sehr geschätzt und so startet der Strickwaren-Spezialist jetzt erfolgreich in das dritte Geschäftsjahr.
Doch darauf ruht sich Annabella Mode nicht aus. Deshalb
wird die Kollektion während der Saison ständig durch neue
Modelle ergänzt. Hierbei passt sich das Angebot der Nachfrage an: „Wir sehen zum Beispiel, welche Farbe besonders
gut läuft und stellen die Produktion darauf ein.“
Aktuell ist Lila noch immer sehr gefragt, auch für die Übergrößen. Außerdem wird in der kommenden Saison auf
Brauntöne gesetzt.
Aber die vom Team entworfenen Modelle trumpfen vor
allem durch Details auf. Reißverschlüsse sind ebenso wie die
Pullover selbst mit Strasssteinen besetzt, Satinbänder ziehen
sich durch Muster, Stickereien oder Spitzenbesätze zieren
Ärmel oder Kragen und farbige Applikationen schmücken
Strickwaren in schwarz, rot, gelb oder grün, uni oder gestreift.
Auch die italienische Marke Vercotti kommt im AnnabellaShowroom gut an. Denn die Oberteile in Jersey-Qualität
passen sich optimal in Stil und Größenangebot an.
Die solide verarbeiteten Annabella-Modelle (Größen 38
bis 54) heben sich von Massenprodukten positiv ab. Und
von diesem Vorteil können jetzt auch die Kunden in den
Bundesländern Berlin, Bayern und Hessen profitieren.
Der Annabella-Vertreter stellt auf Anfrage die aktuelle
Kollektion vor.
Annabella Mode GmbH, Raum A239
ACCESSORIZED by...
A-ZONE /Neuss
Euromoda
3. Etage, Raum B 332-334
Anton-Kux-Straße 2 / 41460 Neuss
Tel.: +49 (0) 2131-101758 / [email protected]
www.a-zone.eu
Insel der Ruhe am Rhein
Den Alltag vergessen – unter diesem Motto präsentiert sich
das Hotel „Schloss Friedestrom“, das direkt am Rheinufer
liegt, nur einen Steinwurf von der mittelalterlichen Zollfeste Zons . „Es ist schon ein Augenzwinkern wert, dass
ein solcher Ort der Ruhe ausgerechnet zwischen den
Metropolen Düsseldorf und Köln zu finden ist“, meint
Marion Allard. Sie leitet das im Rhein-Kreis Neuss liegende
Vier-Sterne-Haus gemeinsam mit ihrem aus den Niederlanden stammenden Mann Bart Allard-Schreiner.
Das deutsch-niederländische Paar empfängt aber nicht nur
Gäste, die ausspannen wollen. Das Hotel eignet sich auch
für Tagungen und Veranstaltungen. Hierfür stehen drei Säle
à 10 bis 80 Personen inklusive Wintergärten und Terrassen
zur Nutzung vor allem in den Pausen zur Verfügung.
Der Gewölbekeller mit Chill-Out-Lounge und separater Bar
dagegen eignet sich gut für Hochzeiten und Weihnachtsfeiern bis zu 100 Personen.
Zum Entspannen lädt auch das Restaurant „Zum Volksgarten“ ein. Hier verwöhnen die Küchengeister mit kreativen Speisen, die fantasievoll dekoriert Gaumen und Auge
erfreuen. Zum Abrunden enthält die Getränkekarte neben
ausgesuchten Rot- und Weißweinen sechs verschiedene
Fassbiersorten.
Der Gast kann bei gutem Wetter von der Terrasse aus den
Blick auf das alte Zonser Stadttor und die mittelalterliche
Stadtmauer genießen.
Die Hotelbetreiber betonen: „Unsere Stärke ist, dass wir
ganz bewusst deutsche Gründlichkeit mit niederländischer
Gemütlichkeit verbinden.
Hotel „Schloss Friedestrom“
Dormagen Zons, Tel: 02133-5030
www.friedestrom.de
EUROMODA RAUM B 152
Tel.: 0 2131-12 03 25
Fax: 0 2131-16 60 09
euromoda(Das Magazin) 13
Web: www.xtrem-euromoda.de
Für Sie im EUROMODA
Aktuell und vielfältig: Lagenlook
Qualität geht bei AKH Fashion über alles. Munir Akhtar
spricht fast ehrfürchtig von dem Qualitätsstandard, der
deutsche Produkte auszeichnet. Für ihn ist es deshalb selbstverständlich, dass die AKH Fashion-Kollektion im Lagenlook einerseits ausschließlich in Europa produziert wird
und andererseits hochwertige Stoff-Qualitäten verarbeitet
werden. Naturfasern sind deshalb bei den in Eigenproduktion gefertigten Modellen die Regel und versprechen einen
hohen Tragekomfort sowie leichte Pflege.
Schließlich ist der Lagenlook aktueller denn je. Denn die
großzügigen Schnitte eignen sich ideal für Schlanke und
Mollige. Das ist wohl auch der Grund, dass AKH-Modelle
in der Größenpalette von Normal bis Übergröße unter
anderem auch in Russland, Griechenland oder der
Mongolei sehr gefragt sind. „Die Kunden kommen von weit
her“, so Munir Akhtar. Er legt auf guten Service wert und ist
stolz darauf, dass Reklamationen die große Ausnahme sind.
AKH FASHION, Raum 019-021
Lederkleidung voll im Trend
Wie modisch und auch klassisch eine Lederkollektion aussehen kann, zeigen Zafer und Ömer Gürtekin mit PATAGO
by GÜRTEX Ledermode. Sie präsentieren ihre Damenund Herren-Kollektion für hohe und höchste Ansprüche
jetzt auch im zentral gelegenen Showroom der 2. Etage
des EUROMODA.
Hier findet der Kunde Lager- und auf Wunsch auch
Orderware. Ob Jacken und Mäntel (auch als modische
Modelle in Lammpelz oder Pelz), Hosen, Stiefel, Taschen,
Mützen, Gürtel, Handschuhe sowie Accessoires in Leder
– die Auswahl ist sehr groß.
Ganz neu im Programm sind Lederhosen in Stretchqualität,
die es auch als Stiefelhose gibt. Diese Neuheit kommt aus
Frankreich und garantiert stets perfekt körpernahen Sitz.
Vorwiegend wird Lamm- oder Rindnappa oder auch
Ziegenvelour in Top-Qualität verarbeitet. Die Farben passen
sich der aktuellen Moderichtung an. Aber auch Klassiker,
wie der braune, graue, dunkelblaue oder schwarze Herrenblouson, sind immer noch gefragt. Mit leicht veränderten Details sind diese Modelle auch nach 20 Jahren
noch aktuell.
Als Kontrast dazu gibt es bei Patago auch flippige Modelle
– wie zum Beispiel die mit Strass-Steinen besetzten Kappen
oder die breiten Damengürtel, deren Schnalle je nach
Outfit ausgewechselt werden kann.
PATAGO by GÜRTEX Ledermode, Raum B 253
14 euromoda(Das Magazin)
Foto Annabellamode: Schmuck: D´Oro Lina, Raum B 246 | Hosen und Shirts: Rooh, Raum A 247
Im weitläufigen Showroom im EUROMODA findet der
Kunde eine große Auswahl an Shirts, Kleidern, Jacken, Hosen
oder Mänteln. Die klassischen und modischen Farben wie
Schwarz,Weiß, Grau, Rot und Lila werden je nach Jahreszeit
mit frischen Farbtönen variiert.
Überhaupt lebt die Kollektion, die zweimal im Monat mit
einigen neuen Modellen aktualisiert wird, von witzigen
Details. Sie geben dem fließenden, schmeichelnden Lagenlook den gewissen Pfiff. Die Mitarbeiterinnen Cornelia van
der Heusen und Maria Matsouka beraten die AKH FashionKunden kompetent. Sie stellen die einzelnen, femininen
Kollektionsteile so zusammen, dass modisch trendige
Outfits entstehen.
Foto Annabellamode: Schmuck: D´Oro Lina, Raum B 246 | Hosen und Shirts: Rooh, Raum A 247
Annabellamode
Raum A 239
Telefon: 02131 316 89 74
Telefax: 02131 3672394
Mobil: 0173 25473 44
www.Annabelamode.de
E-Mail: [email protected]
Schmuck:
Geheimnis eines
perfekten Stylings
Schmuck zeigt sich schon lange nicht mehr nur von seiner
dezenten Seite. Ringe, Ketten, Armbänder oder Ohrringe
sind zu deutlichen Hinguckern geworden und werden von
Saison zu Saison ein bisschen größer und damit auffälliger.
Da passen üppige Ketten gut ins Bild. Sie sind gerade dabei,
die Herzen der Schmuckträgerinnen zu erobern.
„Bella Figura“ mit aufgepepptem Outfit
Das Label m.p. by style startet mit einer umfangreichen
Basic- Jerseykollektion in die Saison Herbst/Winter
2009/2010: Die Preise für die schwarzen Kollektionsteile,
wie Hosen, Röcke, Jacken, Westen, Kleider, Tuniken und
Shirts) wurden gegenüber dem Vorjahr um zirka 30 Prozent
gesenkt. Damit schafft m.p. by style echte Basics, die in
keinem Konfektionsgeschäft fehlen dürfen.
Seit dem CPD-Messewochenende im Juli ist eine große
Zahl von Nachbestellungen eingegangen. Damit hat sich
bestätigt, dass der Kunde genau diese Teile sucht und das
kompetente Textilfachhandel-Team von m.p. by style die
richtige Entscheidung getroffen hat.
Aber auch bei der Marke „she’s crazy“ tut sich was. Die
Kollektion ist hochwertiger geworden und im Design
ausgefallener, ein wenig „verrückter“ - eben crazy. Damit
bilden diese Teile eine ideale Kombination zu der
m.p. by style -Kollektion, die jetzt noch breiter aufgestellt ist.
Denn sie bietet einerseits eine große Auswahl an farbangepassten Outfits für den Alltag allgemein und andererseits auch raffiniert geschnittene bürotaugliche Mode.
Alles wird in der bekannt hochwertigen Qualität angeboten
und kann mit „she’s crazy“ ganz individuell und je nach
Geschmack der Trägerin mehr oder weniger modisch gestylt
werden kann.
Mit einem derart aufgepepptem Tagesoutfit macht jede
Frau abends mit Sicherheit eine „Bella Figura“.
m. p. by style GmbH, Raum A 335
16 euromoda(Das Magazin)
Diese opulenten Kolliers schmeicheln und betonen mit ihrer
Länge von zirka 55 bis 60 cm ein schönes Dekollete, setzen
aber auch auf einem schlichten klassischen Rollkragenpullover modische Akzente. Dorothee Meyer setzt auf
Individualität und hält diese volumigen Ketten für ihre
Kunden sowohl aus Silber, als auch aus verschiedensten
Edelsteinen gefertigt bereit. Besonders zum Ethnolook passt
ein Mix aus unterschiedlichen Naturmaterialien wie Horn,
Kokosnuss und verschiedenen Hölzern.
Die Schmuckdesignerin, die unter dem Label D’Oro Lina
im EUROMODA ihre eigene Kollektion und die anderer
Schmuckhersteller anbietet, weiß aber, dass neben dem
Credo „big is beautiful“ auf keinen Fall die langen Ketten
vergessen werden dürfen. Hier ist erlaubt, was gefällt – zum
Beispiel überlange Silberketten, die mehrfach um den Hals
geschlungen werden und deren verschieden geformte
Glieder ins Auge fallen. An langen Ketten
oder Lederbändern werden mehrere
Anhänger getragen und wecken so die
Kreativität und Sammelleidenschaft in
jeder Frau.
Wichtiges Thema ist und bleibt die Farbe.
Modische Beerentöne wie Lila, Fuchsia,
Pink oder Brombeer finden sich in Amethyst,
Sugelith oder gefärbtem Achat wieder. „Stürmische
Zeiten verlangen nach Optimismus“, findet Dorothee
Meyer und rät, die gedeckten Farben der Winter-Outfits
mit fröhlichen Tönen aufzulockern. Dazu eignen sich
auch bestens bunte Ketten, zum Beispiel aus gefärbtem
Howlith im Smarties Look.
Beim Ohrschmuck bleiben weiterhin die klassischen
dicken Creolen und auch große Kugeln aus Silber
oder synthetische Perlen aktuell. Beliebt vor allem
bei der jungen Kundin sind außerdem lange
verspielte Ohrhänger.
Für Sie im EUROMODA
Ringe sollen auffallen. Breite, dicke Silberschienen sind „in“,
gerne kombiniert mit einzelnen großen Steinen wie Rauchquarz, Bergkristall, Amethyst und komplettiert durch einen
passenden Halsketten-Anhänger.
Das A und O eines perfekten Stylings aber ist die Devise:
Weniger ist mehr. „Lieber ein oder zwei schöne, zueinander
passende Teile tragen, als zuviel“, rät Schmuckdesignerin
Dorothee Meyer.
D’Oro Lina, Raum B 246
Die Bon Sens Gmbh ist seit über 10 Jahren erfolgreich
im Accessoirebusiness. Seit April können Sie auch im
EUROMODA von diesem Erfolg profitieren.
Eine außergewöhnliche Vielfalt an Gürteln, Schals sowie
Modeschmuck erwarten Sie hier.
Bon Sens GmbH, Raum B 024
Taipan Uhrengroßhandel
Hier bekommen Sie qualitativ gute Armbanduhren zum
niedrigen Preis und das bei stetig gutem Service. Schauen
und bestellen können Sie auch im Internet unter:
www.Taipan-Uhren.de
Raum B 217 – 218 (2. Etage im Asia Markt)
TAIPAN
euromoda(Das Magazin) 17
Fachmesse im EUROMODA
Dirndl
Comeback der
Trachten und Landhausmode
Zwischen den vielen
neuen Trends, die jede
Saison bereichern, ist eines nicht zu
übersehen: Dirndl, Lederhosen und
die Landhausmode erleben ein Comeback.
Das wurde auch bei der Fachmesse
Euro-Country deutlich, die Ende Juli mit
großem Erfolg bereits zum 20. Mal im
EUROMODA stattfand.
„Es gibt viele Anhänger der Landhausmode und die Nachfrage nach dem Dirndl
nimmt ständig zu“, sagt Christiane Mayer,
selbstständige Handelsvertreterin für die im bayerischen
Marquartstein ansässige Hammerschmid GmbH.
Die Fachfrau findet: „Das Dirndl ist das weiblichste Kleidungsstück, das es gibt.“ Das findet auch die junge PromiRiege, die sich beispielsweise beim Münchener Oktoberfest
in dekorativen Dirndln zeigt. Die Tracht ist lange nicht mehr
altbacken und verstaubt.
„Deshalb bemühen sich die Designer vermehrt um diesen
neuen, jungen Markt“, weiß Erich Schindler. Er vertritt
die Kollektion der H. Moser Bekleidung, die unter dem
Label „Mode aus Salzburg by h. moser“ pro Saison zirka
500 Teile im Damen-, Herren- und Kindersektor
anbietet. Erich Schindler weiß, dass sich auch die jungen Leute bei Urlaubsreisen nach Bayern oder
Österreich mit Landhausmode eindecken: „Im
Norden Deutschlands gibt es da eine Marktlücke.“
18 euromoda(Das Magazin)
Dabei ergänzt selbst
die
traditionelle
Dirndlträgerin ihr
Sortiment im Kleiderschrank zum Beispiel mit einem
sommerlichen Kurzdirndl. Denn mit Blick auf den jungen Markt ist das
Dirndl innerhalb einer Saison rapide gekürzt worden.
Während sich das Trachtenkleid für festliche Anlässe lang,
edel und in klassischen Farben präsentiert, werden die
kürzeren Dirndl für die Freizeit auch schillernd, witzig und
in den neuen frischen Farben kreiert. Für den Sommer 2010
trumpfen die Kollektionen mit einem schmeichelnden
Koralle auf, einem frechen Kiwigrün, weichen Fliedertönen
und Blau in verschiedenen Schattierungen.
„Landhausmode ist mit Emotionen verbunden“,
meint Christiane Mayer. Und sie betont, dass
ein Dirndl nicht kostspielig sein muss: „Es gibt
Modelle, die weniger als 100 Euro kosten.“
Aber neben dem Dirndl, das sich Ende des
19. Jahrhunderts von der Dienstbotentracht
zum modernen Sommerfrische-Kleid der
damaligen Oberschicht mauserte, gehört zur
Landhausmode eine große Auswahl an
passenden Blusen, neue freche Walkteilen
oder farblich abgestimmte Shirts. Und auch
die Herren und der Nachwuchs können
sich in Leinen- oder Trachtenjacken,
Trenchcoats oder Samtwesten, Lederhosen und pfiffige Blusen kleiden.
Die Trachtenmoden-Hersteller sind auf
das Comeback eingestellt und sagen
selbstbewusst: „Wir sind die Spezialisten.“
www.moser-bekleidung.at
www.hammerschmid-gmbh.de
B 019 - 023
» FREEDOM IN STYLE
STYLE««
im EUROMODA Neuss
www.akh.fashion123.de
Raum
AKH
Telefon 0 2131 3 67 24 79
Telefax 0 2131 125 82 33
E-Mail: [email protected]
AKH im EUROMODA Neuss
Mode-Farben & Trends
Sehnsucht nach Schnee !
Weiss ist die Trendfarbe für den Winter.
Lila, Lila, Lila – wohin das Auge reicht.
Nun hat sich diese Farbe auch in die Wintersaison
2009/2010 gerettet und zählt noch immer zu den Favoriten.
Übertreiben aber sollte es die Damenwelt nicht – ganz in
Lila gekleidet zu sein ist ein absolutes No Go. Doch gerade
unter diesem Aspekt offenbart sich die Stärke dieses Farbtons. Denn er lässt sich hervorragend kombinieren – mit dem
immer angesagten Schwarz, dem neuen dunklen Grün oder
dem zeitlos eleganten Grau.
Weiß: Unbunte Farbe
Aber dieser Winter hält auch eine Überraschung bereit:
Er wird weiß! Diese Farbe, die Lyriker zu Formulierungen
wie „Weiß wie der Mond“ oder „Weiß wie der Schnee“ inspiriert, liegt voll im Trend. Doch Weiß ist nicht gleich Weiß.
Denn diese „unbunte Farbe“ lebt von Beimischungen und ist
ideale Ausgangsposition für einen Winter, der farblich überraschend anders sein wird. Ton in Ton ist ein großes Thema,
in Nuancen oder in der identischen Farbe. Aber auch
eine neue Mischung von Kontrasten und Stilen
bringt Spannung in die Trendsetter-Szene.
Musikstile standen Pate
Die Designer geben sich äußerst
inspiriert, teilen die Farben in drei
Kategorien auf, ordnen sie bestimmten Musikstilen zu und nennen sie
Chic, Classic und Casual. Die detaillierten Bezeichnungen der Farbskalen verraten, dass Who, Genesis, Choplin, Miller
oder Sinatra Pate gestanden hat. Logischerweise wurden demnach die Chic-Töne durch
Digital Prints und Hologramme höchst interessant gemacht, die Classic-Varianten finden ihren
Charakter durch verwaschene Farbeffekte und die
Casual-Farben reflektieren den Stil einer technologischen, fast schon synthetischen Welt. Das diese neuen
Farben sowie die aus dem Sommer übernommenen
Flower Power Muster und Prints auch neue Storys bringen,
dürfte der Modewelt gut zu Gesicht stehen.
Glamourös stille Farben
Aber dieser Winter bietet noch viel mehr. Ein sicheres
Gespür für stille Farben in dunklen und gedeckten Tönen
bringt Glamour in die Outfits. Denn in Gruppen aufgeteilte
Schattierungen erleichtern die Auswahl der Kleidungs-
20 euromoda(Das Magazin)
kombis für den Winter. Hier ist alles zu
finden: Dunkles Braun, dunkle Pflaume,
dunkles Grün und glänzendes Gold.
Weitere Choreographie-Vorschläge kombinieren ein dunkles Blau mit Dunkelbraun und bringen gegensätzlich helle
klare Farben, wie Grau, Rose, Grün oder
Rot, teils mit einem leichten Nebelschleier ins Spiel oder verhelfen Grau,
Schwarz und Pflaume in etwas helleren
Tönen zum großen Auftritt.
Auch Braun hat Saison
So mancher Farbton gerät unverhofft auf
die Revival-Schiene. So ergeht es in der
aktuellen Wintersaison dem Braun. Ganz aus der Mode
gekommen ist diese vertraute Tönung nie. Aber jetzt
ist sie, die mit „erdig, freundlich und gesellig“
verbunden wird, wieder verstärkt auf der Modebildfläche zu finden. Und das kommt nicht überraschend. Denn Braun hat ganz viele
Schattierungen und ist damit ein Allroundtalent. Als klassisch warmer Ton ist er
harmonisch mit allen neuen Trendfarben
einsetzbar, kann aber auch kühl daherkommen und sich damit ideal als
Grundierung für kräftige, exotische
oder lebhafte Töne eignen. Auch
hier sind der Kreativität keine
Grenzen gesetzt.
www.fashiontrendsetter.com
Hier können Sie sich über dieses
Thema und viele weitere FashionTrends informieren (auf englisch).
Verliebt in
Order-Freiheit !
www.mpbystyle.com
3. Etage, Raum A 335
Tel.: 0 21 31 2 91 30 40
Verliebt in m.p. by style !
-
keine Mindestabnahme
keine Vororderpflicht
keine Terminvergabe
keine Liquiditätssorgen
-
klassischer Einzelhandel
Shop in Shop
Systempartnerschaft
flexible Vertriebswege
Ansprechpartnerin im EUROMODA:
Frau Angelika Dückers, Email: [email protected]
Top Styles & Trends
Frisuren:
Erlaubt ist, was gefällt
Franc Braun muss es wissen: „Als Hommage an das
reiche Farbenspiel eines herbstlichen Blätterwaldes
stehen weiche Rot- und Brauntöne im Vordergrund.“
Der Friseurmeister und sein Team
sind in der Branche sowie bei
Frauenmagazinen, Funk und
Fernsehen als „braun der
friseur, kaarst“ sehr geschätzt. Deshalb haben
Aussagen wie „grelle
Blondschöpfe gehören
endgültig nicht mehr
zu den angesagten
Frisuren“ Gewicht.
Ab sofort wird also das
„schönste Schmuckstück
des Menschen“ in Farben
gehalten, die im goldenen
Herbstlicht ihre volle Leuchtkraft
entfalten. Und damit nimmt das
Haar endlich wieder den Platz ein,
der ihm unbestritten zusteht:
Die Frisur löst das Make-up als
zentrales Glamour-Element ab
und wird zum Zentrum
strahlender Looks. Der Meister
und sein Mitarbeiter Gerrit
Henning setzen als Trend-
farbe zumindest in ihrer London-Kollektion für den
Herbst/Winter 2009/10 komplett auf die Farbe Rot.
Unternehmer des Jahres
Franc Braun, der aus einem Familienbetrieb ein VorzeigeUnternehmen machte und damit zum „Unternehmer des
Jahres“ und mehrfach zum „L’Oréal Colour Trophy Sieger“
gekürt wurde sowie seinen auf 350 qm ausgedehnten
Wellness-Tempel in Kaarst zum „Salon des Jahres“ führen
konnte, strahlt Optimismus und Überzeugungskraft aus.
Zu seinem gut 40 Mitarbeiter zählenden Team gehören
Diplom-Coloristen und Stylisten, die dank ihrer internationalen Erfahrungen auch auf Society-Events gefragte
Partner sind.
Tipps vom Meister
Das außergewöhnliche Gespür für die Wünsche seiner Kunden ist der Schlüssel zum Erfolg dieses Friseurunternehmers.
Hier und jetzt können die Leser des EUROMODA-Magazins von den Tipps des Star-Friseurs profitieren:
Feiern, tagen, schlemmen und sich dabei verwöhnen lassen!
Das Holiday Inn Düsseldorf-Neuss liegt in direkter Nähe zu der historischen Innenstadt von Neuss und nur wenige Fahrminuten von der Düsseldorfer Altstadt entfernt
und bietet Ihnen:
U 220 ruhige und klimatisierte Gästezimmer, Apartments und Suiten mit kostenfreiem SkyTv
sowie kostenfreier Kaffe- und Teebar
U Restaurant „Amaroso“ mit monatlich wechselnden Themenbuffets, Sportsbar, Terrasse
und Biergarten
U Konferenzkapaziäten für bis zu 760 Personen in 6 multifunktionalen Veranstaltungsräumen sowie in den Räumen des direkt gegenüberliegenden Euromoda-Gebäudes
Wir freuen uns auf Sie!
22 euromoda(Das Magazin)
Holiday Inn Düsseldorf-Neuss
Anton-Kux-Straße 1 · 41460 Neuss · Telefon (0 21 31) 184 0
Fax (0 21 31) 184 184 · [email protected] · www.hi-neuss.de
Franc Braun weiß, dass
in puncto Haarlänge im
Herbst und Winter alles
erlaubt ist, was gefällt.
Trotzdem räumt er
zum Beispiel dem Bob
eine Favoritenrolle ein:
„Dies ist im Grunde der
berühmt-schlichte Bob.
Aber er wird durch die
Kombination aus markantem Pony, einer leichten
Stufung und der Farbmischung aus Kupfer-Gold
und
Mahagoni-Rot zu
einem
wahren
Hingucker.“
braun / DER FRISEUR
Maubisstraße 12 • 41564 Kaarst
Tel.: 02131 6534178
www.braunderfriseur.de
euromoda(Das Magazin) 23
Die Variationsmöglichkeiten im Styling setzen den Bob mit
wenigen Handgriffen ins rechte Licht: ob frech für den
Alltag oder glamourös für den Abend.
Glanzvoller Auftritt
Einen ebenso glanzvollen Auftritt garantiert der Kurzhaarschnitt. „Die Mischung aus Mahagoni Violett und Kupferrot
ergibt eine außergewöhnliche Nuancierung und changierende Reflektion“, findet Franc Braun.
Die Besonderheit dieses Haarschnitts liegt im Deckhaar:
Der kurz gehaltene Hinterkopf, der lang auslaufende Ponybereich und die ausgefransten Spitzen lassen das Stylen
der Frisur vielseitig gestalten.
Doch ganz gleich, ob luxuriöse
Langhaarfrisur oder markanter
Kurzhaarschnitt: Es wird
konsequent auf viel
Glanz gesetzt und
damit ein schillernder Frisurenwinter
prophezeit.
Kultur | Neuss
Tanzwochen
mit hochkarätigen Ensembles
Seit mehr als 20 Jahren stellen die Internationalen
Tanzwochen in Neuss ein bedeutendes Highlight
im Tanzland Nordrhein -Westfalen dar.
Das Festivalprogramm bietet ein breit gefächertes
Forum des zeitgenössischen Tanzgeschehens mit
aktuellen Choreographien von Compagnien aus
allen fünf Kontinenten.
Klassikern der bedeutendsten
Choreographen des 20. Jahrhunderts bereit. Die diesjährigen Tanzwochen starten am 1. Oktober mit
der „Compania Antonio Gades“. Der berühmte spanische Flamencotänzer Gades (2004 verstorben)
war 1983 für die Choreographie in dem Film „Carmen“
verantwortlich. Nach seinem Tod hat die Fundacion Antonio
Gades diesen Flamencoabend noch einmal aufgenommen.
Dieses Remake wird weltweit von begeisterten Fans gefeiert
und dürfte auch das Publikum in Neuss mitreißen.
Für die Tanzszene in NRW erfüllen diese Tanzwochen eine
wichtige Funktion: Inmitten der vielen Städte, die an ihren
Theatern eigene Ballett- und Tanzensembles unterhalten und
daher keine Mittel für internationale Gastspiele aufbringen
können, bietet Neuss dem interessierten Publikum den gerade zur eigenen Orientierung so wesentlichen Überblick über die Entwicklung des Tanzes weltweit.
Der Ballettabend am 20. November mit „Danses Concertantes – Benjamin Millepied, New York“ ist eine Deutschlandpremiere. Diese Produktion vereint die besten Solisten
des American Ballet Theatre und des New York City Ballets
und paart sie mit großartigen Choreographien des künstlerischen Leiters Benjamin Millepied sowie des
großen William Forsythe.
Wie immer stehen auch in der Saison
2009/2010 Publikumsrenner und der
ein oder andere Geheimtipp auf
dem Spielplan. Dem Kulturamt
Neuss gelingt es immer wieder,
ihre treuen Fans mit Europa- und
Deutschlandpremieren zu überraschen. Das aktuelle Programm
hält eine spannende Mixtur aus
exzellenter Tanztechnik, raffinierter
Bewegungssprache sowie mitreißender Bühnenshows und auch
24 euromoda(Das Magazin)
Am 17. Dezember ist zum ersten Mal
die größte Tanzcompagnie aus den
Niederlanden zu Gast. „Het Nationale Ballet, Amsterdam“ hat eine
starke internationale Ausrichtung
und misst sich regelmäßig mit
großen amerikanischen und
englischen Ensembles. Besondere
Aufmerksamkeit gilt den jüngeren
Klassikern des 20. Jahrhunderts.
Mit „Concertante“ wird ein Höhepunkt neoklassischen Tanzschaffens
gezeigt. Außerdem
ist die erste Choreographie Schläpfers,
„Lontano“, außerhalb von Mainz zu
sehen und wird
deshalb nicht nur in
der neuen Wirkungsstätte Düsseldorf mit
Spannung erwartet.
Im neuen Jahr, 27. Januar, gibt es mit „Orbo Novo“ des
„Cedar Lake Contemporary Ballett, New York“ eine Europapremiere. Diese relativ junge Compagnie wird seit 2005
von dem Franzosen Beenoit-Swan Pouffer, ehemaliger
Tänzer des Alvin Ailey American Dance Theatre geleitet.
Ebenfalls erstmalig in Europa kommen am 22. Februar mit
„Blue Soup“ und „Busk“ recht unbekannte Arbeiten der
„Aszure Barton & Artists, New York“ in Neuss auf die Bühne.
„Compania Nacional de Danza 2“ dagegen ist in Neuss
bestens bekannt.
Die Compagnie und ihre beiden
Choreographen
Tony Fabre und
Nacho
Duato bilden am
20. März den
Abschluss
der Internationalen
Tanzwochen
und werden das Publikum
wie immer begeistern.
www.tanzwochen.de
PATAGO
PATAGO - Ledermoden
EUROMODA
Raum B 252 - 253
euromoda(Das Magazin) 25
Telefon 021 31 4019899
Modenetzwerk
„Netzwerk Mode Textil“
wächst und gedeiht
Dort, wo Dr. Elisabeth Hackspiel in englischer
und deutscher Sprache den Studiengang
„Soziologie der Mode“ unterrichtet, hat sie
auch ihr Studium als Textil-Ingenieurin
abgelegt. Später studierte sie in den USA
Kunstgeschichte und war auch zehn Jahre in New York tätig.
Seit Anfang der 90er Jahre lebt sie wieder am Niederrhein.
Jetzt hat sie sich mit Erfolg für die Gründung des „netzwerk mode textil“ als „Interessenvertretung der kulturwissenschaftlichen Textil-, Kleider- und Modeforschung e.V.“
eingesetzt.
Wir haben sie zu den Hintergründen befragt:
Was war die Intention zur Gründung von
„netzwerk mode textil“?
Hackspiel: Wir wollten ein übergreifendes Forum schaffen,
das das Bedürfnis nach Austausch stillt. Auf den ersten Blick
sieht es vielleicht so aus, als wären Designer, Kostümbildern,
Museumsleute, Studenten, Ingenieure und
Hochschullehrer nicht auf einen Nenner zu
bringen. Aber sie befassen sich alle auf
irgendeine Weise mit Textil. Deshalb war es
mir und meinen Kolleginnen Gundula
Wolter (Berlin) und Jutta Beder (Bonn)
wichtig, ein fachübergreifendes Forum für
den deutschsprachigen Raum zu schaffen.
Wir setzten damit den Wunsch nach einem
aktiven und interdisziplinären Verein in die Tat um.
Welche Anlaufzeit ging der Vereinsgründung voraus?
Hackspiel: Die Idee war schon lange im Kopf. Im Juni 2008
folgte die Gründung und gleichzeitig die Vorbereitung auf
die Auftaktveranstaltung. Diese „Interdisziplinäre Tagung zu
den Wechselwirkungen zwischen Technik, Textildesign und
Mode“ fand unter dem Motto „Intelligente Verbindungen“
im März in Krefeld statt.
Sind Sie mit dem Erfolg zufrieden?
Hackspiel: Ja, mit einer derartigen Resonanz hätten wir nicht
gerechnet. Mehr als 100 Teilnehmer aus Deutschland,
Österreich und der Schweiz waren dabei.Wir konnten neue
Mitglieder gewinnen und so wächst und gedeiht der Verein.
Schon nach einem Jahr gehören unter anderem Textilrestauratoren, Kostümgestalter, Künstler, Modejournalisten oder
Lehrende und Auszubildende dazu.
Telefon 02131 386 89 86
Mobil 0173 20 30 899
Wie sehen die weiteren Vereinsaktivitäten aus?
Hackspiel: Nach diesem Erfolg ist ein Ausbau der Aktivitäten
geplant. Informationen sind auf unserer Internetseite
zu finden. Hier gibt es auch Hinweise auf Publikationen,
Ausstellungen oder Fachtagungen. Auf jeden Fall wird
jährlich eine mehrtätige Konferenz stattfinden, 2010
vielleicht in Potsdam. Seit Juni laden Vereinsmitglieder
in Berlin einmal im Monat zu einem „Jour fixe“ ein.
Diese lockere Gesprächsrunde, in der Kontakte geknüpft und
Projekte ausgetauscht werden können, ist auch in anderen
Städten geplant.
www.netzwerk-mode-textil.de
26 euromoda(Das Magazin)
Edel ,
einzigartig,
modebewut !
Die Leidenschaft für schöne Dinge, Kreativität
und handwerkliches Können
zeichnen den Schmuck von D`Oro Lina aus.
Die Schmuckdesignerin Dorothee Meyer (Foto) zeigt
überzeugend, wie harmonisch Schmuckstücke die
Persönlichkeit der Trägerin unterstreichen können.
Wie auf diesem Foto abgebildet wurde der Anhänger
mit passendem Ring aus Sterlingsilber mit jeweils
einem Rauchquarz von ca. 70ct. geschmückt.
Ähnliche handgearbeitete Unikate oder Kleinserien
gibt es auch mit Citrin oder Bergkristall.
Raum B 246
Fon 02131130481
t Gold“
aus „Ech
e
k
c
tü
b is
s
k
G ü lt ig
chmuc
09
Auf alle S
1.12 .2 0
3
Rabatt.
Aktuell:
30%
Manes Meckenstock:
Himmlisches Angebot
Manes Meckenstock ist Außenreporter der
WDR-Fernsehproduktion „Zimmer frei!“,
war Gast-Comedian bei „7 Tage, 7 Köpfe“
und Moderator der sonntags vom Privatradio Antenne Düsseldorf ausgestrahlten
Sendung „Kuckuck“ in Düsseldorfer Platt.
Aber damit sind die Aktivitäten des 48-Jährigen als
Jörg Friedrich Hermann Kempkes geborenen
Kabarettisten und Moderators noch längst nicht erschöpft.
Denn Meckenstock betreibt im Düsseldorfer Stadtteil Bilk
das Gasthaus „Meckenstocks“, dem die Bühne „Haus der
Freunde“ angeschlossen ist. Dort produziert er auch seine
Sendung „Wundertüte“.
Mit Projekten wie den kultigen „Kuckucks Bunten Abenden“ und einem Sommerlochkabarett hat er bereits einiges
erreicht. Aber das reicht einem Manes Meckenstock nicht:
„Wir möchten auf der Kabarettbühne den Nachwuchs aufbauen.“ Im „Haus der Freunde“, einer klassischen Kleinkunstbühne für rund 100 Zuschauer oder in anderen
Kultur | Düsseldorf
Spielstätten Düsseldorfs treten neben
vielen Nachwuchstalenten auch Kabarettisten mit großem Namen auf, wie
etwa Anka Zink, Kalle Pohl, Lioba Albus
oder eben Meckenstock selbst.
„Es muss bezahlbar sein“, findet der
rührige Kabarettist und prangert ein
wenig die Unterhaltungsbühnen an, die
ihr Publikum mit zu hohen Eintrittsgeldern verschrecken. Auch deshalb
bietet „Himmel und Ähd“ Karten im
Vorverkauf deutlich günstiger als an der Abendkasse an.
Trotz des Erfolgs, den er mit neuen Auftrittsorten, dem „Entmuffen“ des Brauchtums, der Förderung von Neuem und
dem Vermitteln von Spaß und Spielfreude auch für Kinder
und Jugendliche hat, schaut Manes Meckenstock nach vorn:
„Ich möchte eine Operette inszenieren. Einige Studenten
der Musikhochschule stehen bereits in den Startlöchern.“
Infos und das Programm gibt es unter
www.himmelundaehd.de
Tickets unter Tel. 0211 - 330 89 91
euromoda(Das Magazin) 27
Mode-Ausstellung
Catwalks – spektakulärste
Mode-Ausstellung der Welt
Streng genommen bezeichnet der Begriff Mode ein
eher kurzfristig anhaltendes Spiegelbild des Zeitgeistes. Hält ein bestimmter Stil mehreren Modewellen
stand, spricht man von den Klassikern. Letztendlich
aber liegen die Wurzeln der Mode und der Klassiker
gleichermaßen auf der Bühne. Denn dort, im Theater,
wurde ehemals gezeigt, was man bei Hofe trug.
Heute ist Mode selbst das größte Theaterspektakel
überhaupt. Sie erlaubt theatralische Selbstdarstellung
und –inszenierung.
Welche Perfektion
Christian Dior, Dolce
& Gabbana,Vivianne
Westwood
oder
Louis Vuitton dabei
walten lassen, wird
jetzt in der interaktiven
Ausstellung
„Catwalks“ gezeigt.
Im
Düsseldorfer
NRW-Forum Kultur
und Wirtschaft sind
rund ein Dutzend der
spektakulärsten Catwalks der letzten 30
Jahre zu sehen. Der
Besucher selber wird
zum Model auf dem Laufsteg. Er folgt dem Catwalk und
gerät in die großen Modenschauen.
Leistung der innovativen Modeschöpfer. Mode definiert sich
hier als eine Kunst in Raum und Zeit.“
Dass sie die einflussreichsten Modeschöpfer für ihr Projekt
in dem renommierten Ausstellungshaus gewinnen konnten,
unterstreicht die Bedeutung der
Kreativwirtschaft, die zusammen
mit der Kultur einen nicht unerheblichen Wirtschaftsfaktor
darstellt. Zudem hebt die
Ausstellung die Bedeutung der
Modenschauen hervor. Sie sind
für so machen Designer wichtiger geworden, als die Kollektionen selbst.
Unter den bisherigen Besuchern
von „Catwalks“ kristallisiert sich
die Meinung heraus, dass vor
allem Karl Lagerfeld mit seinem
Mode-Video, das einen Laufsteg
am Lido von Venedig zeigt, ins
Schwarze getroffen hat.
Und sogar von der „Fashion
Week Daily“ New York wird
bestätigt: „Die aufregendste Ausstellung über Mode, die es derzeit auf der Welt zu sehen gibt.“
Da diese durch Videoeinblendungen und Multimediainstallationen zu 3-D-Live-Spektakeln werden, geraten die
großen Auftritte der tonangebenden Catwalk-Regisseure zu
einer faszinierenden Inszenierung. Petra Wenzel und
Werner Lippert, die Projekt-Macher, beschreiben das so:
„Der Catwalk ist die eigentliche, bildgebende, sinnstiftende
Ausstellung »Catwalks«
Bis 1. November 2009
NRW-Forum
Ehrenhof 2 |40479 Düsseldorf.
www.nrw-forum.de
28 euromoda(Das Magazin)
Erholung in der Umgebung
Golfen und Schlemmen
Nur wenige Autominuten vom EUROMODA
entfernt, am Hummelbach in Neuss-Norf, siedelten
in der Jungsteinzeit die alten Römer. Heute befindet
sich dort die Golfanlage Hummelbachaue.
Von Beginn an wurde hier die Philosophie verfolgt,
den Golfsport allen Alters- und Gesellschaftsschichten näher zu bringen.
Um auf diesem historischen Boden, wo einst römische
Legionäre ihr Lager aufschlugen und römische Straßen
verliefen, eine landschaftlich reizvolle Anlage zu gestalten,
wurden Anfang der 90er Jahre etwa 17.000 Bäume, 20.000
Wildstauden und 18.000 Wasser- und Sumpfpflanzen in den
Boden eingebracht. Heute bietet der Golfclub Hummelbachaue ein Trainingszentrum mit Golfodrom und 120
Abschlagplätzen, einen Meisterschaftsplatz mit 18 individuell gestalteten Spielbahnen und einen öffentlichen
9-Loch-Turnierplatz mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Und auch für die Geselligkeit der Clubmitglieder,
ihrer Freunde oder Gäste und aller Nicht-Golfer ist gesorgt.
Dafür sorgt Stephanie Schmitz. Die 30-Jährige, die bei namhaften Gastronomen gelernt und gearbeitet hat, leitet seit fünf
Jahren die Geschicke des „Restaurants in der Hummelbachaue“. Das Konzept steht für ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Im angenehmen Ambiente bietet die Küche
Speisen aus frischen und saisonalen Produkten, vorwiegend
aus der Region. Zudem enthält der „Kulinarische Kalender“
Gerichte mit Spargel, Pfifferlingen, Fisch oder Wild.
Und auch für Ausflügler, Radfahrer oder Spaziergänger ist
gesorgt: Sie können im Bistro bei kleinen Speisen oder einer
Tasse Kaffee das Treiben auf der nahegelegenen Driving
Range oder dem Putting Green beobachten.
Golfanlage Hummelbachaue,
Am Golfplatz 1, 41469 Neuss.
www.hummelbachaue-golf.de
Sparkassen-Finanzgruppe
Wir beraten Sie gern. Egal ob geschäftlich oder privat.
Mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.
Beruf und Privatleben sollte man trennen – außer bei Finanzen. Denn mit einer ganzheitlichen Beratung aus einer Hand können Sie und Ihr Unternehmen nur
gewinnen. Profitieren Sie von unseren individuellen Lösungen und den besonders attraktiven Angeboten. Mehr Infos dazu in Ihrer Filiale oder im Internet unter
www.sparkasse-neuss.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.
Beauty
Kinderträume wurden
zur Traumkarriere
von Uschi Ackermann,
Douglas Lifestyle Expertin.
Die Welt der exquisiten Düfte
und der Kosmetika ist
ihr Zuhause
Das sind die neusten
und trendigsten Produkte
für einen
überzeugenden Auftritt.
4
4. Ed Hardy
2
Love & Luck Men
Love&Luck Men lässt amerikanischen Tattoo-Kult mit
asiatischem Lifestyle
verschmelzen.
Der aufregende Auftakt
überzeugt mit den Aromen
von Bergamotte, Orange,
Mandarine und Kardamom.
Im Herzen verbirgt sich ein berauschender Cocktail aus Absinth, Salbei,
Zypressen und Veilchen.
Der Duft strahlt mit einer Mischung
aus Moschus, Zedernholz, dunklem
Vetiver und Holznoten Sinnlichkeit
und Selbstbewusstsein aus.
1. Estee´Lauder
Bronze Goddess
Der leichte Duft ist geprägt von sinnlichem Amber.
Die Noten von Kokosnussmilch, Sandelholz und Vanille
verleihen zusätzliche Wärme. Akzente von Vetiver
und Myrre runden den Duft ab und machen
Bronze Goddess zu einem echten Dufterlebnis.
Ein Duft von Sonne, Strand und Meer.
1
2. Christian Dior
Escale a Pondichery
Jasmin, Sandelholz und Tee, der in reicher Auswahl auf
dem Subkontinent angebaut wird. Der Parfumeur
stellt Schwarzen Tee in den Mittelpunkt einer
leichten, frischen Komposition, die unbeschwerte
Heiterkeit ausstrahlt. Um die Hauptachse aus
Schwarzem Tee gehen die Grundstoffe eine vollkommene Harmonie mit dem indischen Subkontinent ein:
Kardamom entfaltet hier als Essenz sein Aroma.
3. Jean Paul Gaultier
Fleur du Male
Entdecken Sie
Fleur du Male Eau de Cologne,
eine frischere, spritzigere Variante
des Eau de Toilettes, in der die
Bergamotte zart mit der
Orangenblüte verschmilzt.
Ein Eau de Cologne à la Gaultier.
30 euromoda(Das Magazin)
3
5. Bvlgari
Pour Homme Soir
5
Eine neue Kreation, die sich durch
die unwiderstehliche Kombination
von sinnlichen und eleganten Noten
auszeichnet. Pour Homme Soir ist
ein frischer und zugleich kräftiger
Duft für den Mann, der einen
exklusiven, klassischen Duft für den
Abend sucht.
Das unverwechselbare Aroma des
Darjeeling-Tees entfaltet im Zusammenspiel mit Bergamotte eine
angenehme Frische und wird vom
überraschenden und verführerischen
Akzent des Papyrusholzes begleitet.
PR-Anzeige
Interview
xyz
Interview mit Heinz Wolfgang Hofer,
»Die 2 Hofer’s« im Euromoda Neuss.
euromoda(Das Magazin) : Wie es schon fast Tradition geworden ist,
möchten wir von Ihnen als kompetenten Ansprechpartner
in Sachen Mode wissen: Wie hat sich seit unserem Gespräch
im Februar die Situation in der Branche entwickelt?
Darauf kann ich kurz und knapp mit „GUT“ antworten.
euromoda(Das Magazin) : Das kommt überraschend.
Würden Sie uns das bitte detaillierter darstellen?
Die sich seit dem letzten Quartal 2008 vermehrenden negativen
Wirtschaftszahlen haben in der realen Wirtschaft ihre Wirkung
erreicht. Der Fachhandel – also unsere Kunden – hat im Aufschwung
Mitte 2008 und im 3. Quartal 2008 seine sicherlich schon damals
reduzierten Orders für das Frühjahr 2009 platziert und wurde
danach von der Situation überrascht. Deshalb wurde das VororderVolumen für Herbst / Winter 2009 nochmals verringert, um mit
Sofortware schneller und mit erheblich verringertem Risiko
handeln zu können.
euromoda(Das Magazin) : Und dann?
Wir haben Absprachen mit unseren Kunden getroffen.
euromoda(Das Magazin) : Was wurde abgesprochen?
1.) JEAN MARC PHILIPPE stellt mit der Herbst / Winter 2009 /
2010 - Kollektion noch besser aufeinander abgestimmte Modethemen komplett zusammen. Denn nicht jedes Fachgeschäft kann
alle Modethemen aufnehmen.
2.) Die Modelle werden mit erkennbar höherer Wertigkeit im
typischen JEAN MARC PHILIPPE-Stil bei vergleichbaren Preisen im
mittleren Segment beibehalten und ausgebaut. Dies gilt auch bei der
Auswahl der Materialien. Sie sind nach wie vor „Made in Europe“.
3.) Die Verarbeitung wird – wie letztes Jahr bereits versprochen –
täglich von zusätzlichen Textiltechnikern und Schnittdirektricen
kontrolliert. Diese Maßnahme hat sich als ein besonderer Vorteil bei
unseren Kunden und der Endkundin etabliert. Da bleiben wir dran.
4.) Der Modegrad und die Modehandschrift bleiben erhalten.
Beweis dafür ist das große Größen-Protokoll von »markt intern«:
Modische Aussage Platz 3, das spornt uns an. Immerhin ist JEAN
MARC PHILIPPE in dieser Bewertung der einzige Sofortlieferant
und hat den 11. Platz von 23 bewerteten Kollektionen durch den
Fachhandel erhalten.
euromoda(Das Magazin) : Diese Ergebnisse haben auch unsere
Recherchen bestätigt. Gibt es weitere Maßnahmen, mit
denen Sie Ihre Kunden unterstützen?
Nach wie vor werben wir für die von uns unterstützte, größte
Mode-Suchmaschine in Deutschland, Look4Fashion. Wir stehen den
Inhabern des Profashional-Passes – wenn sie bei uns Kunden sind –
mit Hilfestellungen und Beratung zur Seite. Den Premiumkunden
dieses Portals gewähren wir auf Wunsch die Einstellung unserer
aktuellen Produktbilder. Immerhin wird Look4Fashion monatlich 2,5
Millionen mal besucht. Dies ist die beste – da ständige – Werbung
für den Fachhandel mit geringem Budget und mit maximalem Erfolg.
euromoda(Das Magazin) :
Welche Perspektiven sehen Sie für den Modefachhandel?
Wenn die modisch interessierte Kundin zu Beginn und in den ersten
2 Monaten der Saison neue Bilder im Handel sieht und kauft, der
Handel jedoch ab der 2. Hälfte der Saison keine neuen modischen
Bilder mehr erstellen kann, da die georderte Ware für ein halbes
Jahr bereits im Geschäft ist, sind die Kaufanreize für die Modekundin
nicht mehr neu. Unsere Kunden – und das ist die Antwort auf Ihre
Eingangsfrage – können während der gesamten Saison mehrfach
wechselnd Modethemen für ihr Geschäft zusammenstellen und sind
damit immer aktuell.
euromoda(Das Magazin) : Danke für das interessante Gespräch.
Es macht mir Freude, Ihren Lesern die Philosophie von
Die 2 Hofer’s näher zu bringen.
Die 2 Hofer´s
EUROMODA 1. Etage
B 149-151
E-mail: [email protected]
Tel. +49 (0) 21 31 - 27 67 40
Fax +49 (0) 21 31 - 27 67 67
www.die2hofers.de
Modecenter Berlin
Modeagentur Rose
Raum 1107
Tel. 030 - 25 81 33 06
Fax 030 - 922 14 016
E-Mail:
[email protected]
MTC München
Modevertrieb Peter Rall
Haus 4 Raum 111
Tel. 089 - 359 70 22
Fax 089 - 359 70 23
E-Mail:
[email protected]
MMC Schkeuditz
Agentur 163
Nadine Mühlmann
MMC Schkeuditz B 136
Tel. 034204-45 14 22
Fax 034204-45 13 89
E-Mail:
[email protected]
euromoda(Das Magazin) 31
Werbung und EUROMODA
WERBUNG | TEXT | IDE
| FOTOGRAFIE |
„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend
jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas
billiger verkaufen könnte, und die Kunden, die sich nur
am Preis orientieren, werden die gerechte Beute
solcher Menschen.“
Zitat: John Ruskin
... für den SHOWROOM
Kurze Wege – Die Werbe-Agentur im EUROMODA.
Fotografie
Claudius Holzmann
cream digital pictures
www.creampictures.com
Er ist meisterlicher Fotograf aus Leidenschaft, liebt Details und sieht
sich zur People-Fotografie berufen. Vom eigenen Düsseldorfer
Foto- und Filmstudio aus bedient Claudius Holzmann mit seinem
Geschäftspartner namhafte nationale und internationale Projekte
und Unternehmen, arbeitet als exklusiver Fotograf der Berliner
»Fashionweek Backstage«, Starfotograf im Auftrag der UNESCO
und auch für das Düsseldorfer Journal LOOXX*.
Eine Ausstellung seiner Fotografie präsentiert die Galerie Schriever
ab dem 20.11.2009.
KÖ-GALERIE | Königsallee 60 | 40212 Düsseldorf
Sie benötigen Werbung / Dekoration für Ihren Showroom
im EUROMODA, wollen im Gebäude mit Plakaten,
Aufstellern, Film oder Bildschirm-Präsentation auf Ihr
Geschäft aufmerksam machen !
Ihr Einzelhandelsgeschäft soll in Ihrer Stadt durch professionelle Werbung in Szene gesetzt werden. Durch eine
Zusammenarbeit mit »Wiederhold-MedienDesign«
können Sie den Einkauf im EUROMODA mit dem Besuch
Ihrer Werbeagentur verbinden.
www.galerie-schriever.de
32 euromoda(Das Magazin)
Tülay Aktag
make up artist
www.starmakeup.de
Make-up
EUROMODA-Model:
Sabine Janke-Wolmershäuser hat sich im EUROMODA sowie in
zahlreichen Unternehmen und im Einzelhandel einen Namen
gemacht. Als „Gestalterin für visuelles Marketing“ ist das Fotostyling neben Laden- und Schaufensterdekoration im Groß- und
Einzelhandel ihre Passion. Flexibel und mit Gespür für
aktuelle Trends stattet sie
Models themenbezogen
aus, wie auf diesen Seiten
die Mädchen im Stil der
50er (Patrycja) und 60er
Jahre (Verena) und die
Models im Shooting für das
EUROMODA-Magazin
sowie für »LOOXX*
Magazin für FashionArt-Business.
Patrycja
Shirt:
Hillringhaus, Raum B 222
Styling
Sabine Janke-Wolmershäuser
www.jankestyling-deko.de
Die „Deutsche Make-up Meisterin“ ist für Make up und Frisuren
bei den Shootings des EUROMODA-Magazins zuständig.
Mit ihrer Kreativität und Stilsicherheit entwirft sie halbjährlich
die neuesten Make up Trends für das »Beauty Forum«, Europas
größtes Kosmetikfachmagazin, für das sie auch mit unserem Model
Patrycja den Vorschlag für die kommenden Deutschen Make-up
Meisterschaften zum Thema „Pin up“ kreierte. In ihrem Atelier
in Siegen bietet sie exklusive Braut- und Abendmoden, sowie
Permanent Make up und bionome Kosmetikprodukte und
-behandlungen an. Dazu leitet sie eine Visagistenschule.
DEE
DEKORATION
Werbung und EUROMODA
Die Experten für Werbung
Alle Leistungen buchbar über das EUROMODA-Magazin
... für den EINZELHANDEL
Verbinden Sie Ihren Einkauf mit dem Besuch bei Ihrer Werbeagentur !
Ihre Werbeagentur finden Sie im EUROMODA auf der
5. Etage gegenüber der Centerverwaltung im Raum
B 540-541. Vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes
kostenfreies Beratungsgespräch mit Herrn Wiederhold
unter 02131 1761076 oder 0172 7007 220.
Wir freuen uns darauf, Ihr Angebot mit unseren Werbemaßnahmen noch besser bekannt zu machen!
Projektleitung
Tillmann Wiederhold
www.wiederhold-mediendesign.de
Der Herausgeber des EUROMODA-Magazins wurde an der
renommierten Folkwangschule Essen zum Diplom-Designer ausgebildet. Bevor er die Werbeagentur „Wiederhold MedienDesign“
gründete, war er in namhaften Agenturen und Unternehmen von
Grey bis Sony tätig. Sein Aufgabengebiet ist breitgefächert und
reicht über die Produktion von Printwerbung mit Logoentwicklung, Geschäftspapierausstattung usw. bis zur Gestaltung von Filmmaterial sowie Konzeption und Realisation von Internet-Medien.
Redaktion
Monika Götz
Sie ist beim EUROMODA-Magazin für die Erstellung der
redaktionellen Texte zuständig. Als Freie Journalistin ist sie auch in
die Berichterstattung der Tagespresse eingebunden. Außerdem
zeichnet sie für die Redaktion des Wirtschaftsjournals „Blickpunkt
Wirtschaft“ verantwortlich, übernimmt die Textgestaltung in Bildbänden und arbeitet erfolgreich mit Designern bei der Erstellung
von Internet- und Corporate Design-Auftritten zusammen.
Kleid: X-Trem, Raum B 152
Der Diplom-Designer ist für die ansprechende LayoutGestaltung des EUROMODA-Magazins verantwortlich.
Entsprechende Erfahrungen hat er bei seiner Tätigkeit für renommierte Publikationen wie „Elle“ und „Parismatch“ gesammelt.
Außerdem arbeitet er erfolgreich für diverse Werbeagenturen in
Köln und Düsseldorf und betreut eigene Projekte.
EUROMODA-Model: Verena
Gestaltung
Andreas Skott
euromoda(Das Magazin) 33
Verlosung •Verlosung •Verlosung •Verlosung •Verlosung •Verlosung •Verlosung •Verlosung
Buchtipp
Asiatische Küche: Authentisch, exotisch, vielfältig
Die Zeiten, da man sich mit asiatischen Gerichten
„bekochen“ ließ, sind längst vorbei. Heute verbreitet
sich der unvergleichliche Duft exotischer Gewürze
auch in den eigenen vier Wänden. Denn die Küche
aus Asien beinhaltet frische Zutaten und beruht
auf einer schonenden Zubereitung. Das passt
hundertprozentig in den zeitgemäßen Lebens- und
Ernährungsstil.
Mehr als 400 dieser schmackhaften und bekömmlichen
Rezepte sind in Culina Asia zusammengefasst. Sie sind aufwendig recherchiert, mit ca. 1500 vierfarbigen Abbildungen
in einem 768 Seiten starken Hardcover-Band mit Spezialverpackung und Tragegriff zusammengefasst.
Aber es sind nicht nur die Rezepte aus Thailand,
Indien oder China, die Culina Asia zu einem Erlebnis machen. Denn das Buch gewährt auch Einblicke
in die zahlreichen regionalen Küchentraditionen
dieser Länder. Diese Publikation nimmt die Leser mit
zu den Straßenständen in Bangkok, in die Dim-SumKüchen Hongkongs, in die Teegärten von Assam, zu den
quirligen Nachtmärkten großer Städte und auch zu den
Feldern abgeschieden lebender Reisbauern. Außergewöhnlich sind auch die speziellen Einblicke, die in aller
Regel nicht gewährt werden. So können die Leser zum
Beispiel an den Vorbereitungen für ein chinesisches Hochzeitsbankett teilnehmen. Außerdem findet der Leser
ein umfassendes Glossar zu jeder Länderküche.
Das beinhaltet eine Übersicht der exotischen
Zutaten, ihre Zubereitung und auch
mögliche Alternativen. Ein Stichwortregister hilft beim Auffinden von Zutaten, Gerichten und Zubereitungsarten.
Um dies alles zu ermöglichen, haben
drei Expertenteams recherchiert.
Namhafte Autoren und Fotografen
waren im Einsatz, um einen authentischen Einblick in die asiatischen Lebensund Essgewohnheiten zu gewähren.
Ein solcher zeitlicher und personeller Aufwand ist beispiellos.
„Culina Asia – Thailand, Indien,
China - Die wichtigsten asiatischen
Küchen in einem Band“ ist 2009 im
Verlag h. f. Ullmann erschienen und
kostet 29,95 Euro.
34 euromoda(Das Magazin)
Hier haben Sie die Gelegenheit, das Buch über die
Welt der asiatischen Küche kostenlos zu erhalten.
Denn EUROMODA – Das Magazin
verlost ein Exemplar.
Deshalb darf sich der
Absender der ersten Mail,
die unter dem Stichwort
„Culina Asia“ bei
[email protected]
eintrifft, als glücklicher
Gewinner fühlen.
xyz zum Magazin
Infos
euromoda
in )
(D as M ag az el
ha nd
fü r de n Fa ch
Kulinarisches EUROMODA
Bella Italia
für den Gaumen
Wer Italien liebt, beschwingte Lebensart und wärmende Sonne, der liebt
auch die italienische Küche. Was genau diesen Reiz ausmacht, ist bisher
nicht erforscht.
Vielleicht ist es die Lebensfreude, die sich
in der Zeremonie um die Mahlzeiten
ausgedrückt. Denn den Italienern geht es
nicht nur ums Sattwerden. Für sie ist
Essen ein kommunikatives Erlebnis und
hierin drückt sich eine entspannte
Lebensweise aus.
Diese und die Tatsache, dass mediterrane
Küche leicht, bekömmlich und abwechslungsreich ist, sind der Grund, warum
Bewohner der Mittelmeerregion seltener
an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden
als Mittel- oder Nordeuropäer.
Die italienische Küche hat international
einen beachtlichen Ruf. Weltweit
bekannte Produkte sind zum Beispiel
kalt gepresstes Olivenöl, Käsesorten
wie Parmesan, Mozzarella oder Gorgonzola und würzige Wurstsorten wie die
Mortadella oder der Parmaschinken.
Frische Kräuter und Gewürze, unter
anderem Basilikum, Oregano, Majoran
oder Knoblauch spielen eine große
Rolle. Heute sind diese typischen
Geschmacksnoten auch in die deutsche
Küche übergegangen und trotzdem
ist der Erfolg der Italiener in der Gastronomieszene ungebrochen. Doch auch
zuhause kommt die Mittelmeer-Küche
häufig auf den Tisch.
Wie einfach sie zubereitet werden kann,
verrät uns hier der Koch des EUROMODA-Bistros „Da Vito“:
Aubergine mit Tomate-Mozzarella überbacken
Zutaten: 2 Auberginen, 2-3Tomaten, 200g Mozarella oder auch Goudakäse
• Auberginen und Tomaten waschen und in Scheiben schneiden
• Die Auberginen kurz anbraten, auf einem (Papier)-Tuch abtropfen lassen
und anschießend mit Salz und Pfeffer würzen
• Je eine Scheibe Aubergine mit einer Scheibe Tomaten und einer Scheibe
Mozzarella oder Goudakäse im Sandwichverfahren belegen bzw. einrollen
• Bei 220 Grad ca. 5 Min. überbacken bis der Käse beginnt zu zerfließen
Guten Appetit!
Impressum
Modeinformationen für das
EUROMODA Neuss
Anton-Kux-Str. 2 • 41460 Neuss
in Zusammenarbeit mit der
Centerverwaltung und der MWG,
Mieter- und Werbegemeinschaft e.V.
Fon (0 21 31) 12 01 81
Fax (0 21 31) 13 07 45
Herausgeber:
Wiederhold MedienDesign
Anton-Kux-Str. 2, 41460 Neuss
im Euromoda Raum B 540-541
Fon 0 2131 17610 76 | Fax 02131 176 10 77
Mail: [email protected]
Internet: www.EUROMODA-Magazin.de
Projektleitung: Tillmann Wiederhold
Redaktion: Monika Götz
Anzeigen: Wiederhold MedienDesign
Fotoshooting
Fotografie: Claudius Holzmann
Models:
Patrycja R.,Verena G.
Makeup:
Tülay Aktag
Styling:
Sabine Janke-Wolmershäuser
Accessoires: David & Alex, Raum B 201-203
© Wiederhold MedienDesign
Layout/Grafik: Andreas Skott
Tillmann Wiederhold
Druck:
PrintPark Neuss
Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Alle Nachrichten und Termine ohne Gewähr. Gesetzlich geschützte
Warenzeichen sind nicht als solche gekennzeichnet; dies
bedeutet jedoch nicht, das es sich um frei benutzbare
Warenzeichen handelt. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung oder Digitalisierung des Inhaltes auch auszugsweise nicht gestattet.
Für unverlangte Einsendungen aller Art übernehmen wir
keine Gewähr.
© Wiederhold MedienDesign 2009
euromoda(Das Magazin) 35
Ihr Ansprechpartner in Neuss.
Über die Automobile von Mercedes-Benz gibt es viel zu berichten. Ebenso über die
vielen Leistungen, die wir Ihnen bieten - von Finanzierung und Leasing über Versicherung bis hin zum Komplett-Servicepaket. Was immer Sie wissen möchten: rufen Sie
mich an, ich bin gerne für Sie da!
Mercedes-Benz Niederlassung Rhein-Ruhr der Daimler AG, Neuss, Leuschstraße 10, 41460 Neuss,
Claus Gayko, Tel 02131 366 73 78, www.mercedes-rhein-ruhr.de