Abfuhrtermine 2015

MITTERNDORF
Abfall &
Umwelt
Information
aus erster Hand
www.gvabaden.at
Gemeindeverband für Abfallwirtschaft und Abgabeneinhebung im Verwaltungsbezirk Baden/Amtliche Mitteilung
22. Jahrgang / Nr. 5 / Dezember 2014
RESTMÜLL
Achtung!
Geänderte Entleerungstage
Bringen Sie in die graue Restmülltonne/n nur jene Abfälle ein, die nicht getrennt gesammelt werden!
Die 4wöchigen Entleerungstermine sind auf den folgenden Seiten unter „RM“ angeführt.
BIOABFALL
In der braunen Biotonne werden biogene Abfälle aus Küche und Garten gesammelt. Werfen Sie
keinesfalls Kunststoffsackerl oder verpackte Lebensmittel in die Biotonnen. Bioabfälle dürfen nicht
in die Restmülltonnen eingebracht werden!
Die 42 Entleerungstermine finden Sie im Plan unter „Bio“.
GELBER SACK ” GELBE TONNE
Mit der „gelben“ Sammlung werden ausschließlich gebrauchte Verpackungen aus Kunststoff und
Verbundstoff gesammelt.
Gelbe Säcke dürfen nicht zweckentfremdet verwendet werden. Stellen Sie nur gänzlich befüllte
Säcke zur Abholung bereit. PET-Flaschen und Getränkekartons bitte vor dem Einbringen zusammendrücken! Die Abfuhrdaten finden Sie im Plan unter „GS“ bzw. „GT“.
ALTPAPIER
In den mit einem rotem Deckel versehenen Tonnen werden Altpapier und Kleinkartonagen gesammelt. Große Kartonagen bringen Sie bitte zum Altstoffsammelzentrum der Gemeinde.
ACHTUNG: Wenn Sie mehr Altpapier haben, können Sie dieses – bis zu einem Drittel der Tonnengröße – gebündelt oder in einem Karton am Tag der Entleerung neben der vollen Altpapiertonne
bereitlegen (keine leeren Großkartonagen).
BUNTGLAS ” WEISSGLAS ” METALLVERPACKUNGEN
Diese Verpackungsabfälle werden weiterhin bei Altstoffsammelinseln gesammelt.
ACHTUNG: Alle Mülltonnen und gelben Säcke sind am Abfuhrtag
bis spätestens 6 Uhr vor der Liegenschaft zur Entleerung bereitzustellen!
Die Deckel der Mülltonnen müssen dabei geschlossen sein.
Dieses Produkt entspricht dem Österreichischen Umweltzeichen
für schadstoffarme Druckprodukte (UZ 24), UW-Nr. 715
Grasl FairPrint, Bad Vöslau, www.grasl.eu
Zugestellt durch Post.at
ABFUHRPLAN 2015
Müllabfuhrkalender
MITTERNDORF
des Gemeindeverbandes für Abfallwirtschaft und Abgabeneinhebung im Bezirk Baden
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
JÄNNER
Neujahr
GS
GT
AP
Hl. 3 Könige
SZ
Bio
SZ
GT
RM, AT
SZ
Bio
SZ
FEBRUAR
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
GS
SZ
Bio
SZ
GT
RM, AT
SZ
Bio
SZ
GT
MÄRZ
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
GS
APRIL
GT
SZ
Bio
AP
SZ
GT
RM, AT
SZ
Bio
SZ
GS
GT
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Ostersonntag
Ostermontag
Bio
SZ
GT
RM, AT
Bio
SZ
Bio
SZ
GS
GT
Bio
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
MAI
Staatsfeiertag
M
D
M
Bio
D
F
S
S
SZ
M
D
Muttertag
M
GT RM BioAP D
F
S
Christi Himmelf.
S
SZ
M
D
M
Bio
D
F
S
S
M
SZ
D
Pfingstsonntag
M
Pfingstmontag
D
GS
GT
Bio F
S
S
PS
SZ
M
D
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
JUNI
Bio
Fronleichnam
SZ
GT
RM
Bio
SZ
Bio
SZ
GS
GT
Bio
SZ
Bio
Abkürzungen: GS=Gelber Sack · GT=Gelbe Tonne · RM=Restmüll · AT=Aschentonne · Bio=Biomüll · AP=Altpapier · PS=Problemstoffsammlung · SZ=Sammelzentrum
ACHTUNG: Alle Mülltonnen und gelben Säcke sind am Abfuhrtag bis spätestens 6 Uhr vor der Liegenschaft zur Entleerung bereitzustellen!
Die Deckel der Mülltonnen müssen dabei geschlossen sein.
Öffnungszeiten SZ: Freitag 13–16 Uhr, Samstag: 7.30–10.30 Uhr
Müllabfuhrkalender
MITTERNDORF
des Gemeindeverbandes für Abfallwirtschaft und Abgabeneinhebung im Bezirk Baden
JULI
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
AUGUST
SZ
GT
RM
Bio
SZ
Bio
AP
SZ
GS
SZ
Bio
SZ
GT
Bio
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
GT
RM
Bio
SZ
Bio
Mariä Himmelf.
GS
GT
Bio
SZ
Bio
SZ
GT
Bio
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
SEPTEMBER
OKTOBER
1 RM
D 1
2
F 2
3
S 3 SZ
4
S 4
5 SZ
M 5 Bio
6
D 6
7 Bio
M 7
8
D 8
9
F 9
10
S 10 SZ
11
S 11
12 SZ
M 12 GS
GT
Bio
13
D 13
14 GS GT Bio AP M 14
15
D 15
16
F 16 PS
SZ
17
S 17
18 SZ
S 18
19
M 19 Bio
20
D 20
21 Bio
M 21
22
D 22
23
F 23 SZ
24
S 24
25 SZ
S 25
26
M 26 Nationalfeiertag
27
D 27 GT
Bio
28 GT
Bio
M 28 RM
29 RM
D 29
30
F 30
S 31 SZ
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
NOVEMBER
1 Allerheiligen
2 Bio
3
4
5
6
7 SZ
8
9 GS
GT
Bio
10
11
12
13 SZ
14
15
16 Bio
AP
17
18
19
20 SZ
21
22
23 GT
24 RM, AT
25
26
27
28 SZ
29
30 Bio
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
F
S
S
M
D
M
D
DEZEMBER
1
2
3
4
5 SZ
6
7 GS
GT
8 Mariä Empfäng.
9
10
11 SZ
12
13
14 Bio
15
16
17
18 SZ
19
20
21 GT
22 RM, AT
23
24
25 Christtag
26 Stefanitag
27
28 Bio
29
30
31
Abkürzungen: GS=Gelber Sack · GT=Gelbe Tonne · RM=Restmüll · AT=Aschentonne · Bio=Biomüll · AP=Altpapier · PS=Problemstoffsammlung · SZ=Sammelzentrum
ACHTUNG: Alle Mülltonnen und gelben Säcke sind am Abfuhrtag bis spätestens 6 Uhr vor der Liegenschaft zur Entleerung bereitzustellen!
Die Deckel der Mülltonnen müssen dabei geschlossen sein.
Öffnungszeiten SZ: Freitag 13–16 Uhr, Samstag: 7.30–10.30 Uhr
WAS VOM ABFALL
ÜBRIG BLEIBT
ALTPAPIER 3wöchig
(Wohnhausanlagen und Miettonnen)
WAS VOM ABFALL
ÜBRIG BLEIBT
Klimaschonender
mit der Bahn
12.1., 2.2., 23.2., 16.3., 7.4., 27.4., 18.5., 8.6., 29.6., 20.7., 10.8., 31.8., 21.9.,
12.10., 2.11.,Transport
23.11., 14.12.
Als Restmüll oder Sperrmüll werden jene Abfälle be-
Altstoffsammelzentrum
des GVA-Baden in der
Gemeinde
Mitterndorf
Stofflich
nicht weiter verwertbare
zeichnet, welche nicht sinnvoll stofflich wiederverwertet
werden können.
Haushaltsabfälle
aus dem
Bezirk
Abfälle entgegengenommen!
werden zur Verbrennung
Anlieferungen
werden Diese
nur aus
Privathaushalten
in Haushaltsmengen
Klimaschonender Transport mit der Bahn
Baden
werden mit der Mitterndorf:
Bahn zur Verbrennung
nach
Dürn- Friedhofstraße
Anschrift:
Sammelzentrum
Bauhof der
Gemeinde,
gebracht. Eine gute und umweltschoÖffnungszeiten:
Samstag
von 7.30Verträge
bis 10.30
und Freitageine
von 13 bis 16 Uhr
rohr gebracht.
Langfristige
garantieren
nende
ist dabei
9., 16.,Als
24.Restmüll
und 31.
Jänner;
6., werden
13.,
21.jene
undAbfälle
28. Februar;
6., 13., 21.
undLogistik
28. März;
10.,entscheidend.
18. und 25. April;
oder
Sperrmüll
beVerwertung
ausschließlich
in Niederösterreich.
Stofflich
nicht
weiter
verwertbare
8., 15.,zeichnet,
23. und
29. nicht
Mai; sinnvoll
5., 13.,stoffl
20.
26. Juni; 3., 11., 18., 24. und 31. Juli; 8., 21. und 28. August;
welche
ichund
wiederverwertet
5., 12.,werden
18. und
25. September;
3., 10., 16.,
23. und
13.,
und 28. November; 5., 11. und
können.
Diese Haushaltsabfälle
aus dem
Bezirk31. Oktober;
Abfälle 7.,
werden
zur20.
Verbrennung
KLIMA UND RESSOURCENSCHONUNG
18. Dezember
Baden werden mit der Bahn zur Verbrennung nach Dürngebracht.
Eine
gute
und
umweltschoVor
Jahren
erfolgte
niederösterreichweit
UmGratis rohr
wirdneun
übernommen:
Eisenund
Metallschrott,
Sperrmüll, Verpackungsstyropor, Bildgebracht.
Langfristige
Verträge
garantieren
einedie Kartonagen,
nende
Logistik
ist
dabei
entscheidend.
schirmgeräte,
Elektround Elektronikschrott,
Batterien, NÖLI, Grünschnitt
stellungAutoreifen
von
der ohne
Deponierung
zur Verbrennung
von
Verwertung
ausschließlich
in Felgen,
Niederösterreich.
Gegen RestKostenersatz
wird übernommen:
Bauschutt.
und Sperrmüll.
Damit wurde eine
der österreichAchtung:
inRESSOURCENSCHONUNG
Säcken
oder anderen
wird
KLIMA
UND
weitAbfall
wichtigsten
Maßnahmen
für denGebinden
Klimaschutz
ge-nicht übernommen!
Vor
neun
Jahren
erfolgte
niederösterreichweit
die
Umsetzt. Klimarelevante Gase aus neu errichteten Deponien
stellung von der Deponierung zur Verbrennung von
sind seither Geschichte. Dazu kam eine ausgeklügelte
Rest- und Sperrmüll. Damit wurdeSPERRMÜLLSAMMLUNG
eine der österreichTransportlogistik. Der Rest- und Sperrmüll wird aus den
weit wichtigsten Maßnahmen für den Klimaschutz geDie Sammlung
von in
Sperrmüll
erfolgt beimBahncontainer
Sammelzentrum und einer mobilen Sammlung, nach
Müllfahrzeugen
eineraus
Umladestation
setzt.
Klimarelevante
Gase
neu errichtetenin
Deponien
Anmeldung.
gepresst
auf der Schiene
zureine
Verbrennung
gebracht.
sind
seitherund
Geschichte.
Dazu kam
ausgeklügelte
• Sperrmüll ist jener Restmüll, der aufgrund seiner Größe (nicht Menge!) nicht in die vorhandenen RestmüllTransportlogistik.
Derden
Rest-klimaschonenden
und Sperrmüll wird aus
den
Anschließend an
Bahntransport
tonnen passt!
Müllfahrzeugen
in einer
Umladestation
in Bahncontainer
werden die wird
Abfälle
durch
eine thermische
AbfallbehandDürnrohr
• KEINESFALLS
Müll
in Säcken
übernommen.
Dieser Abfall gehört in dieVerbrennungsanlage
Restmülltonne bzw.
in Restgepresst und auf der Schiene zur Verbrennung gebracht.
lung mit
Rauchgasreinigung
möglichst
müllsäcke
(beiHilfe
denmodernster
Gemeindeämtern
zu erwerben)
zur Restmüllabfuhr.
Anschließend an den klimaschonenden Bahntransport
• Sollten
VerfügungDurch
gestellten
Restmüllbehälter(n)
nicht das Auslangen finden, können beim
Sie mit den zurbehandelt.
umweltschonend
die Verbrennung
bei
werden die Abfälle durch eine thermische AbfallbehandDürnrohr
GVA-Baden
schriftlich
zusätzliche
oderdie
größere
Behälter
angefordertVerbrennungsanlage
werden.
etwa
1.000
Grad
Celsius
werden
Abfälle
mengenlung mit Hilfe modernster Rauchgasreinigung möglichst
Die Anmeldekarten
werden vor den Terminen von der Post zugestellt!
mäßig reduziert.
Übrig bleiben
nicht
brennbare
umweltschonend
behandelt.
Durch die
Verbrennung
bei Anteile,
Asche,
Schlacke
und Rauchgasfi
lter.
etwa
1.000
Grad Celsius
werden die
Abfälle mengenmäßig
reduziert. Übrig
bleiben
nicht
brennbare
Die entstehende
Wärme
wird
einerseits
zurAnteile,
StromgewinPROBLEMSTOFFSAMMLUNG
Asche,
Schlacke
und
Rauchgasfi
lter.
nung und andererseits als Fernwärme für Zwentendorf
Die entstehende
Wärme wird einerseits
zur StromgewinDie Sammlung
Problemstoffen
mobilen
Sammlungen.
und Teile von
von St.
Pölten genutzt.erfolgt
Dadurchbei
ergibt
sich die
nung
und
andererseits
als16.
Fernwärme
für
Zwentendorf
Termine:
Mai
2015
und
Oktober
2015
von
13 bis
16 Uhr beim Sammelzentrum Mitterndorf
29.
beachtliche Einsparung von rund 50.000
Tonnen
Kohle
und Teile von St. Pölten genutzt. Dadurch ergibt sich die
und 10 Millionen
Kubikmeter
pro Jahr.
beachtliche
Einsparung
von rund Erdgas
50.000 Tonnen
Kohle
und 10 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Jahr.
Anzeige
Anzeige
Transportunternehmen
Transportunternehmen
Komm.-Rat
Hans
Reinbold
Komm.-Rat Hans
Reinbold
Marchsandgewinnung
– Baumaschinenverleih,
Marchsandgewinnung – Baumaschinenverleih,
Erdarbeiten
–Straßenwalzarbeiten
Erdarbeiten
–Straßenwalzarbeiten
Planierungen
– Müllabfuhr
Planierungen
– Müllabfuhr
Straßenreinigung
– Kanalservice
– Hochdruckreinigung
Straßenreinigung – Kanalservice
– Hochdruckreinigung
A-2291
Lassee,
Hauptplatz
6
A-2291
Lassee,
Hauptplatz
6
Tel.
02213/2401
Serie,
22362236
Tel.
02213/2401
Serie,
Grundner
Grundner
A-2234 Alland Nr.302
A-2234 Alland Nr.302Tel. 02258/2248
Tel. 02258/2248
GES.M.B.H.
GES.M.B.H.
GEWERBE
GEWERBE
PRIVATE
PRIVATE
KOMMUNEN
Wir lösen Ihr Abfallproblem
KOMMUNEN
INDUSTRIE
IN
Wir lösen Ihr Abfallproblem
„ Mulden – und
Containerservice
„ Termingerechte Ab
„ Mulden – und Containerservice
„ Termingerechte
Abholung
„Entsorgung
Umweltgerechte
Entsorgung
„ Umweltgerechte
„ Prompte
Zustellung„ Prompte Zustellung
Personenund Lastentransporte
Personenund Lastentransporte
Holzhandel
Holzhandel
Service for the
Future for the Future
Müllabfuhr
Service
Müllabfuhr
www.bawagpsk.com
.A.S.A. Abfall Service AG, A-2325 Himberg, Hans-Hruschka-Gasse 9
Abfall
Service AG,
A-2325 Himberg, Han
Tel.: +43 (0) 2235 855-0, Fax: +43 (0) 2235.A.S.A.
855-101,
mail: [email protected],
www.asa.at
Tel.: +43 (0) 2235 855-0, Fax: +43 (0) 2235 855-101, mail: [email protected]
07
IMPRESSUM UND WEITERE INFORMATIONEN:
BAWAGPSK_LogoInserat_34x25,5.indd
03.02.141 10:57
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Gemeindeverband für Abfallwirtschaft und Abgabeneinhebung im Bezirk Baden,
Schulweg 6, 2441 Mitterndorf a. d. Fischa, Telefon: 0 22 34/741 51, Fax: 0 22 34/741 51-4, E-Mail: [email protected],
Internet: www.gvabaden.at.
Richtung der Zeitung: Information über Abfall- und Umweltfragen für alle BürgerInnen des Verwaltungsbezirkes Baden.
Textredaktion: Mag. Herbert Ferschitz, Manfred Kowatschek.
Herstellung: Grasl FairPrint, Bad Vöslau, www.grasl.eu