- Stadt Düsseldorf

[email protected]
Ausgabe 11/2015
Themen-Übersicht
Immobilienmesse MIPIM 2015
OB Thomas Geisel wirbt für
Lebensmetropole Düsseldorf
lesen...
Rathaus
Bastelbogen "Dein Rathaus"
lesen...
Eishockey
Play-off-Fieber grassiert in
Düsseldorf
lesen...
Internationaler Frauentag
700 Gäste bei der Matinee
lesen...
In Cannes, an der französischen Côte d'Azur, trifft sich bis zum 13. März das Whois-Who der Immobilienbranche anlässlich der Weltleitmesse MIPIM. Gemeinsam mit
18 Standpartnern präsentiert sich die Landeshauptstadt - hier Oberbürgermeister
Thomas Geisel bei seinem Vortrag vor internationalem Fachpublikum - als attraktiver
Standort.
Immobilienmesse MIPIM 2015
Oberbürgermeister Thomas Geisel
wirbt für Lebensmetropole Düsseldorf
Düsseldorf ist in diesem Jahr bereits zum 17. Mal mit einem großen Stand
auf der weltgrößten Immobilienmesse MIPIM in Cannes vertreten.
Gemeinsam mit 18 Standpartnern präsentiert sich die Landeshauptstadt dem
internationalen Publikum als attraktiver Investitionsstandort und dynamisch
wachsende Stadt. Oberbürgermeister Thomas Geisel stellte am Mittwoch, 11.
März, in freier englischer Rede die aktuelle Stadtentwicklung und Potenziale
für die Immobilienbranche in der Lebensmetropole Düsseldorf vor.
Frühlingserwachen
1.100 Sommerterrassen
erwartet
lesen...
Bäderkonzept 2020
Düsseldorfs Bäderlandschaft
muss fit für die Zukunft werden
lesen...
Sturm "Ela"
Neue Bäume für Heerdt und
Golzheim
lesen...
Museum Kunstpalast
DIE GROSSE Kunstausstellung
NRW Düsseldorf
lesen...
Weinmesse
"ProWein goes city"
lesen...
Schauspielhaus Düsseldorf
Thema des 33-minütigen Vortrages: "Discover excellence in all its facets".
Begleitet wurde dieser von einer aufwändig animierten Präsentation auf der
großen Video-Wand, auf der die vorgestellten Projekte auch visuell erlebbar
wurden. Rund 250 Besucher drängten sich auf dem Stand der
Landeshauptstadt und ihrer Partner. Die noch bis zum 13. März laufende
MIPIM gilt als bedeutendster Branchentreff für Immobiliengeschäfte und zieht
Projektentwickler, Investoren, Architekten, Makler, Stadtplaner und
Wirtschaftsförderer gleichermaßen an, um Kontakte zu pflegen, Märkte zu
sondieren und Projekte zu verhandeln.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Johann Wolfgang von Goethe
"Iphigenie auf Tauris"
14. und 25. März
Deutsche Oper am Rhein
Rathaus
Bastelbogen "Dein Rathaus"
Das Rathaus gibt es jetzt als Bastelbogen
für Kinder.
"Dein Rathaus" - so lautet der Titel
des bunten Bastelbogens für Kinder
und alle Interessierten, der vom
Amt für Kommunikation der
Landeshauptstadt erstellt worden
ist. Mit Schere, Kleber, etwas
Geschick und Geduld kann
Düsseldorfs Rathaus samt JanWellem-Denkmal auf Karton-Papier
(wird empfohlen) ausgedruckt und
nachgebaut werden. Gedruckt in
DIN4-Format hat das Gebäude
inklusive Turm eine Höhe von 20
Zentimetern. Die Bauteile des
Bastelbogens samt Anleitung und
der Geschichte des Rathauses mit
historischen Aufnahmen gibt es als
Download kostenlos auf der
städtischen Internetseite.
Passend zum neuen Bastelbogen hat
die Stadt auch eine Facebook-Aktion gestartet: "Dein Rathaus an Deinem
Lieblingsplatz". Alle Interessierten sind aufgerufen, das fertig gebastelte
Rathaus an einen besonders schönen Platz zu stellen und ein Foto davon auf
der Düsseldorfer Facebook-Seite unter www.facebook.com/duesseldorf zu
posten. Die schönsten Aufnahmen werden in einer Online-Bildergalerie auf
www.duesseldorf.de präsentiert und auf Facebook geteilt.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Ballettabend "b.23"
14. März (Premiere)
Weitere Aufführungen 15./
19./21./25./28. März
Tonhalle
Kammermusik mit dem
Weiss-Kaplan-Stumpf-Trio
Internationaler Frauentag
bis Ende März
1. DRK-Charity-Cup
Eishockey
Play-off-Fieber grassiert in Düsseldorf
Co-Trainer Tobias Abstreiter (links) und
DEG-Cheftrainer Christof Kreutzer freuen
sich auf die Play-offs.
Das Zauberwort, bei dem das
Eishockey-Fieber der Düsseldorfer
Fans so richtig steigt, heißt "Playoffs": Endlich ist die Düsseldorfer
EG wieder dabei und gehört die DEG
wieder zu den acht Top-Teams der
Deutschen Eishockey-Liga. Endlich
dürfen die Düsseldorfer, die die
Vorrunde als Tabellenfünfter
beendeten, wieder in einem
Viertelfinale aufs Eis. Gegner sind
die Hamburg Freezers - für die DEGMannschaft von Cheftrainer Christof
Kreutzer ein starker, aber durchaus
bezwingbarer Konkurrent im Kampf
um die Halbfinal-Teilnahme.
Zwei Heimspiele hat die DEG in den
Play-offs bereits sicher: Am Freitag
(13. März) und Dienstag (17. März) im Rather ISS Dome. Möglicherweise
kommt es am Sonntag (22. März) zu einem dritten Viertelfinal-Heimspiel
gegen Hamburg. In der Serie "best-of-seven" ist das Team für das Halbfinale
qualifiziert, das in den maximal sieben Begegnungen viermal als Sieger das
Eis verlässt.
19. und 20. Juni
Grüße aus Düsseldorf
eCards in alle Welt schicken
Neue Bäume für Düsseldorf
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Hilfsaktion für die orkangeschädigten Grünanlagen
News, Events & Bürgerservice
Internationaler Frauentag
700 Gäste bei der Matinee
Allen Akteurinnen der Matinee zum
Internationalen Frauentag überreichte OB
Thomas Geisel Rosen und bedankte sich
für die gelungene Veranstaltung.
Rund 700 Gäste sind der Einladung
von Düsseldorfs Bürgermeisterin
Klaudia Zepuntke zum
Internationalen Frauentag am
Sonntag, 8. März, ins
Schauspielhaus gefolgt. Die
öffentliche städtische Veranstaltung
mit abwechslungsreichem
Programm stand unter dem Motto
"Mut und Taten". Ein Motto, das auf
die vielen starken, weiblichen
Persönlichkeiten in Düsseldorf
hinweist, die aus unterschiedlichsten
Gründen Mut haben,
Durchsetzungskraft zeigen und dies
durch ihr Tun und Handeln im
Alltag, in der Familie, in Beruf und
Ausbildung, Sport und Kultur
vorleben.
In einer Diskussionsrunde sprachen
Juristin Dr. Vera Geisel, Autorin
Julia Korbik, Schweißerin Sabrina
Prüfert, die Düsseldorfer Friedenspreisträgerin Eva Klippenstein und Tanja
Gröpper, Bronzemedaillen-Gewinnerin im Schwimmen bei den Paralympics
2012 in London, über Frauenrechte und Feminismus in Düsseldorf,
Deutschland und der Welt. Oberbürgermeister Thomas Geisel, der in
Begleitung seines Amtskollegen aus Palermo, Leoluca Orlando, die Matinee
verfolgte, dankte allen Akteurinnen auf der Bühne für die gelungene
Veranstaltung und überreichte Rosen. Den Abschluss bildete ein Empfang im
Foyer des Schauspielhauses.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Frühlingserwachen in Düsseldorf
1.100 Sommerterrassen erwartet
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen
füllen sich schnell auch die
Außenterrassen.
Bei den steigenden Temperaturen
der vergangenen Tage tragen die
Gastronomen zunehmend ihre
Stühle nach draußen - und immer
mehr Menschen genießen ihre
Getränke und Speisen unter freiem
Himmel und den wärmenden
Strahlen der Sonne. Auch 2015
bietet sich für die Gastronomie die
Möglichkeit, den öffentlichen
Straßenraum für die Betreibung
einer Außenterrasse zu nutzen. Mit
mehr als 1.100 Anträgen auf eine
Terrassenkonzession rechnet die
Landeshauptstadt in diesem Jahr.
Bisher sind zwar erst rund 375
Terrassen im Stadtgebiet
genehmigt. Erfahrungsgemäß gehen die meisten aber erst ab April,
spätestens ab Mai richtig an den Start. Die zu Beginn des vergangenen
Jahres erwartete Anzahl der Terrassen von 950 wurde nach Einschätzung der
Stadt mit 1.100 Terrassen deutlich überschritten. Die klassische
Terrassensaison dauert vom 1. März bis zum 31. Oktober. Die größte
Terrasse befindet sich mit rund 1.000 Quadratmeter Fläche auf dem Unteren
Rheinwerft. Die kleinsten Terrassen umfassen nur etwa zwei Quadratmeter.
Sie finden sich in der Regel bei Imbissbetrieben oder Bäckereien in den
unterschiedlichen Stadtbezirken.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Bäderkonzept 2020
Düsseldorf im Internet
Aktuelle Themen
Rathaus Online Veranstaltungen
Impressum:
Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Oberbürgermeister
Amt für Kommunikation
40200 Düsseldorf
Verantwortlich:
Kerstin Jäckel-Engstfeld
Kontakt:
[email protected]
Der Infoletter erscheint
wöchentlich.
Alle Texte und Bilder des
Infoletters sind urheberrechtlich
geschützt.
Mail-Adresse geändert?
Bitte erst unten auf den AbmeldeLink klicken, dann neue Adresse
anmelden.
Häufig gestellte Fragen zum
Infoletter: lesen...
Diesen Infoletter können Sie bis
drei Wochen nach Versand
einsehen. Weiterführende Links zu
aktuellen Themen können bereits
früher ungültig werden. (12. März
2015)
Düsseldorfs Bäderlandschaft muss fit
für die Zukunft werden
Düsseldorfs Bäderlandschaft
muss umfassend saniert
werden. Oberbürgermeister
Thomas Geisel hat jetzt einen
Verwaltungsentwurf
vorgestellt, der unter dem
Titel "Bäderkonzept 2020" den
Ist-Zustand dokumentiert und
Möglichkeiten einer
zukunftsorientierten
Entwicklung der bestehenden
städtischen Bäderstandorte
aufzeigt. Priorität bei der
Sanierung haben das
Gartenhallenbad Oberkassel,
das Allwetterbad Flingern
Das Allwetterbad in Flingern ist eines der Bäder,
sowie die Hallenbäder in
die umfassend saniert werden sollen.
Benrath und Unterrath. Das
geschätzte Gesamtinvestitionsvolumen für die vier Bäder beläuft sich auf
65,57 Millionen Euro. Die konkreten Planungen zur Umsetzung der Projekte in
Oberkassel und Flingern sollen 2016 beginnen.
"Bei unseren städtischen Bädern hat sich in den letzten Jahren ein
dramatischer Sanierungsstau gebildet. Die meisten Bäder sind veraltet und in
punkto Ausstattung nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Das Bad in Oberkassel
musste wegen gravierender statischer Mängel bereits geschlossen werden. Es
ist höchste Zeit, die Düsseldorfer Bäderlandschaft für den Freizeit-, Schulund Vereinssport sowie für alle Erholungsuchenden zu erneuern", sagt
Oberbürgermeister Thomas Geisel. Zudem sollen die neuen Bäderbetriebe
einen aktiven Beitrag zur CO2 Einsparung für das städtische Klimakonzept
leisten. "Das vorgelegte Konzept, bei dem die Investitionen teilweise auch
durch Erlöse aus Grundstücksverkäufen finanziert werden, hat mich
überzeugt", so OB Thomas Geisel weiter.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Sturm "Ela"
Neue Bäume für Heerdt und Golzheim
Die Messe Düsseldorf unterstützt
das Projekt "Neue Bäume für
Düsseldorf": Mit einer beträchtlichen
Spende von 60.000 Euro ermöglicht
das Unternehmen die Pflanzung von
72 Straßenbäumen. Von der
Rotterdamer Straße, Am Staad,
Erich-Hoepner-Straße, Karl-KleppeStraße bis hin zur Theodor-HeussBrücke werden nun Bäume
gepflanzt, die das Schild mit dem
Hinweis "Gespendet von der Messe
Düsseldorf" am grünen Dreibock,
Sportamtsleiter Pascal Heithorn,
der die Jungbäume während der
Beigeordneter Burkhard Hintzsche und
Anwachsphase stützt, tragen
"Baumbotschafter" Jens Langeneke
werden. Gründezernentin Helga
pflanzten erste neue Bäume auf den
Stulgies griff mit MesseBezirkssportanlagen.
Geschäftsführer Werner M.
Dornscheidt zu Spaten und
Gießkanne und pflanzte den ersten Baum auf der Grünfläche an der ErichHoepner-Straße.
Auch Sportdezernent Burkhard Hintzsche und Fortuna-Fußballer Jens
Langeneke als "Baumbotschafter" setzten erste Spatenstiche. Sie machten
damit den Auftakt zur Pflanzung von 16 Ahornen und 16 Blutpflaumen auf
der Bezirkssportanlage Pariser Straße. "Der Orkan "Ela" hatte im
vergangenen Jahr für große Schäden in Düsseldorf gesorgt. Auch zahlreiche
städtische Sportanlagen waren davon betroffen. Die Neupflanzungen an der
Pariser Straße sind die ersten Maßnahmen, um den ehemaligen Baumbestand
auf den Sportanlagen schrittweise wiederherzustellen", so Sportdezernent
Burkhard Hintzsche.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Museum Kunstpalast
DIE GROSSE Kunstausstellung NRW
stehen in einem künstlerischen Dialog.
Einen Einblick in die vielfältige
Kunstszene Düsseldorfs und
Nordrhein-Westfalens gibt bis zum
29. März die Schau "DIE GROSSE
2015 Kunstausstellung NRW
Düsseldorf" im Museum Kunstpalast.
Präsentiert werden Werke von 130
Künstlerinnen und Künstlern aus
den Bereichen Malerei, Skulptur,
Fotografie, Grafik und den neuen
Medien. Dabei finden verschiedene
Stile, Richtungen und Medien ihren
Platz, unterschiedliche Generationen
"DIE GROSSE" gibt als Teil des Ausstellungsprogramms der Stiftung Museum
Kunstpalast einen besonderen Anlass, sich auf die unterschiedlichen
Positionen der Kunstschaffenden der Landeshauptstadt und des Landes NRW
zu konzentrieren. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, neue Tendenzen zu
registrieren, ohne jedoch auf die bewährten zu verzichten, und die Bandbreite
der Kulturlandschaft NRW im Bereich der Bildenden Kunst aufzuzeigen. Die
Schau ist die größte von Künstlern für Künstler organisierte Ausstellung in
Deutschland.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Weinmesse
"ProWein goes city"
Wenn Düsseldorf während der
Messe ProWein vom 15. bis 17.
März wieder Treffpunkt für
Weinprofis wird, gibt es in der Stadt
erneut eine Vielzahl genussreicher
Aktionen rund um das Thema Wein
und Spirituosen - nicht nur für
Fachbesucher, sondern für alle
Weinliebhaber. Unter dem Motto
"ProWein goes City" beteiligen sich
in diesem Jahr 46 Restaurants,
Hotels und Fachhändler an der
gemeinsamen Initiative von Messe
Düsseldorf und der
Wirtschaftsvereinigung Destination
Düsseldorf.
Eine der größten Veranstaltung der Aktion findet am Sonntag, 15. März,
bereits zum siebten Mal statt. Traditionell zum Auftakt der Messe treffen sich
Feinschmecker, ambitionierte Köche und ausgezeichnete Winzer zum
Gourmet Walk im Maritim Hotel. Probieren kann man beim Walking Dinner
nicht nur die 20 verschiedenen Gerichte der Köche, sondern auch 30 Weine
von Winzern aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Chile und den
USA.
Mehr Infos zum Thema: www.prowein-goes-city.de
Der Infoletter "[email protected]" ist ein Service von www.duesseldorf.de