Document 447269

19. November 2014 · 38. Jahrgang · Nr. 47 · H 46 967 / Trägerauflage: 24.579 Exemplare
Redaktion 04281/945-700 / Anzeigen 04281/945-945
Das Leben
nah an
der Grenze
Moment mal ...
Locker geht daneben
K
ürzlich flatterte mir, wie jedes Jahr, eine Karte des „bevollmächtigen Bezirks-Schornsteinfegers“ ins Haus. Er
möchte an meiner Therme die Abgasmessung vornehmen und bittet um Rückmeldung zwecks Terminabsprache. Einige Tage
später griff ich zum Telefonhörer und dachte mir, um einen locker-flockigen Einstieg
zu bekommen, sage ich einfach: „Ich möchte mich mit Ihnen
verabreden.“ Als dann aber nicht der Schornsteinfeger, sondern seine Frau ans Telefon ging, gelang es mir so schnell
nicht, einen anderen ersten Satz zu formulieren als: „Ich
möchte mich mit Ihrem Mann verabreden.“ Ich erntete
Schweigen an dem anderen Ende der Leitung. Nach einigen
Sekunden fragte sie: „Wie jetzt, Sie wollen sich mit meinem
Mann verabreden, was soll das denn heißen?“ Ich klärte
schnell auf, ich wollte damit nur einen lockeren Eröffnungssatz formulieren, merkte aber deutlich, dass die Frau skeptisch blieb und ohne weitere Umschweife rief: „Norbert, da ist
so eine Frau für Dich!“ Ich nehme mir ganz fest vor, im nächsten Jahr einfach nach einem Termin für die Abgasmessung zu
fragen.
Sabine Schmidt
Samtgemeinde Zeven
Taizé-Gottesdienst
Die St.-Viti-Kirchengemeinde Zeven lädt
für Dienstag, 25. November, zu einem TaizéAbendgottesdienst ab 19.30 Uhr in die St.-Viti-Kirche in Zeven ein. Der musikalisch begleitete Gottesdienst lässt durch meditative Elemente und Gesänge die Seele zur Ruhe kommen.
Samtgemeinde Sittensen
Herbstzeit – Apfelzeit
„Herbstzeit – Apfelzeit“: Unter diesem
Motto bietet die Zevener Volkshochschule einen
Kochkursus im Schulzentrum in Sittensen an. Das
Seminar findet am Sonnabend, 22. November, von
9 bis 12.45 Uhr statt. Die Teilnehmer dürfen sich
auf neue, abwechslungsreiche Rezepte freuen.
Samtgemeinde Selsingen
Inbetriebnahme
Grund der Zusammenkunft etlicher Vertreter der Samtgemeinde Selsingen in Anderlingen am Freitag, 21. November, um 11 Uhr sind die
vollendeten Bauarbeiten zum Anschluss des Ortes
an die Kläranlage Selsingen. Zur Inbetriebnahme
treffen sich die Mitglieder am Hauptpumpwerk.
Samtgemeinde Tarmstedt
Weihnachtliches Konzert
Das „Junge Blasorchester Wilstedt“ lädt
zum vorweihnachtlichen Konzert am Sonntag, 30.
November, um 15 Uhr in die Sporthalle der Grundschule Wilstedt ein. Statt Eintritt wird um eine
freiwillige Spende gebeten. Die Besucher werden
besinnlich auf das Weihnachtsfest eingestimmt.
LambertiWoman
lädt ein
SELSINGEN. Das LambertiWo-
Die gerade mal drei bis vier Zentimeter kleinen Laubfrösche sind in unserer Landschaft selten geworden, weil ihr Lebensraum mehr und
mehr verloren geht.
FOTO: HELLWIG
Flache Gewässer gesucht
Jüngst wurden daher Unterhaltungsmaßnahmen an bestehenden Gewässern vorgenommen, damit sich die
„Laubis“ auch im kommenden Jahr wieder wohlfühlen.
Mittlerweile ist es um die
knallgrünen, gerade mal drei
bis vier Zentimeter kleinen
Gesangsmeister,
dessen
Balzrufe durchaus 90 Dezibel erreichen können, still
geworden, denn flache Gewässer oder Auen gibt es in
der mehr und mehr aufgeräumten Landschaft kaum
noch. Jede Ecke wird landwirtschaftlich genutzt und
fällt damit als Lebensraum
für Lurche und andere Tierarten weg.
Doch dank des Engagements des Bremer Kaufmanns Friedo Berninghausen und der Stiftung Naturschutz hat sich der Bestand
zumindest im Bereich rund
um die Stadt Zeven wieder
einigermaßen gefangen. Von
der Keimzelle in Adiek haben die Lurche mittlerweile
24 eigens für sie angelegte
Teiche in der näheren Umgebung und acht Überschwemmungswiesen besiedelt. Die
genaue Entwicklung der Bestände sei aber nur schwer
vorgelesen und viel gemeinsam gesungen. Der Eintritt
zu dieser Veranstaltung ist
frei. Der Chor freut sich auf
zahlreiche Gäste.
Auf dem Sittenser Weihnachtsmarkt wird der Chor
auch in diesem Jahr mit
Punsch- und Kakao-Verkauf vertreten sein. Dort
können sich Kinder und
durchgefrorene Eltern mit
einem wärmenden Getränk
stärken. Wer Lust hat,
selbst einmal im Chor mitzusingen kann sich bei der
Siegfried
Imlau,
Tel.
0160/1906034, informieren.
Weitere Information gibt es
unter
www.chor-sittensen.de. (VB/HR)
der hoch industrialisierten
Landwirtschaft zum Opfer
gefallen sind.
Darüber hinaus müssen
auch die Gewässer selbst in
regelmäßigen Abständen gepflegt werden. Denn die Eier
und Kaulquappen der „Laubis“ benötigen für ihre Entwicklung flache Gewässer,
die sich schnell aufheizen.
Fortsetzung auf Seite 3
....................................................................................................................................
› Die Stiftung Naturschutz
sucht immer nach neuen Flächen, die sich für die Anlage
neuer Laubfrosch-Gewässer
eignet. Wer sich für dieses
Projekt interessiert, kann unter Tel. 04261/9832809 oder
[email protected] Kontakt mit Heike Vullmer, die sich federführend um
die Laubfrösche im Landkreis
kümmert, aufnehmen.
Jetzt auf LED-Licht umsteigen!
ZEVEN. Auch in diesem Jahr
richtet der TuS Zeven für alle
seine Mitglieder ab dem 70.
Lebensjahr in der Vorweihnachtszeit wieder einen gemütlichen Nachmittag mit
Kaffee und Kuchen aus. Die
TuS-Senioren treffen sich am
Donnerstag, 11. Dezember, um
15 Uhr im Vereinsheim „Auf
dem Berge“ wo die „Harmonicas Musikanten“ für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgen. Die Organisatoren bitten zur besseren
Planung bereits jetzt um Anmeldungen. Diese werden
von den Übungsleitern der Seniorengruppen der einzelnen
Abteilungen oder aber direkt
bei der Geschäftsstelle des
TuS Zeven „Auf dem Berge 8“,
Tel. 04281/1881, E-Mail:
[email protected] entgegen
genommen. (VB/ZI)
d noch bis
Schnell anrufen un
% staatzum 31.12. 2014 30
chern!*
lichen Zuschuss si
0 42 84/93 09-0
Ihre Vorteile:
▪ kurze Amortisationszeit
(ca. 2 bis 4 Jahre)
▪ extrem geringer Stromverbrauch
▪ 90 % weniger CO2 Emission
▪ 50x längere Lebensdauer
▪ quecksilberfrei
▪ keine Hitzeentwicklung
▪ sofort volle Leuchtkraft
▪ kein Sondermüll
▪ einfache Montage
▪ usw.
Weihnachtssingen mit Chor „Via Nova“
Am Sonnabend,
13. Dezember, findet ab 15
Uhr in Sittensen im Heimathaus die alljährliche offene Weihnachtsfeier des
Chores „Via Nova“ Sittensen statt. Jeder, der gerne
selber
Weihnachtslieder
singt, ist eingeladen. Die
Veranstaltung richtet sich
ausdrücklich an Nichtmitglieder. Der ursprüngliche
Termin am zweiten. Advent,
der auch im Veranstaltungskalender genannt ist, musste aus organisatorischen
Gründen geändert werden.
Der Rahmen des Nachmittages bleibt wie gewohnt: es
gibt Chorvorträge bei Kaffee
und Kuchen und es wird
festzustellen.
„Das ist methodisch ein
Riesenaufwand“, betont Biologe Ludger Hellbernd, der
sich für die Stiftung Naturschutz um die Laubfrösche
kümmert.
„Fortpflanzung
findet statt und zwar seit
zehn Jahren konstant. Aber
sie steigt eben auch nicht
an.“
Gerade trockene Jahre
werfen die Bestände zurück,
weil die Gewässer austrocknen, bevor sich die Kaulquappen überhaupt vollständig entwickelt haben. Darüber hinaus wird den grünen
Kletterkünstlern die Ausbreitung schwer gemacht, denn
für ihre Wanderungen von
Gewässer zu Gewässer benötigen sie schützende Gehölzsäume – und die fehlen
eben vielerorts, da sie häufig
Seniorennachmittag
am 11. Dezember
ANZEIGE
Großer Auftritt
im Heimathaus
SITTENSEN.
Anmeldungen erbeten
Bagger räumt Rohrkolben ab – Raum für Laubfrösche ist rar
RÜSPEL. Die winzig grünen Laubfrösche sind in Deutschland
stellenweise selten geworden
und auch im Landkreis Rotenburg kommen sie nur noch in
einigen Flachgewässern rund
um die Stadt Zeven vor. Damit
das nicht so bleibt, versucht die
Stiftung Naturschutz, Lebensräume für den seltenen Froschlurch zu schaffen – und zu erhalten.
man-Team der Selsinger
Kirchengemeinde lädt zu
einem ganz besonderen
Abend ein. Marlinde Dannenberg (eine Friseurin aus
Berlin) berichtet am 24.
November im Gemeindehaus der Kirchengemeinde
Selsingen aus ihrem von
der
deutsch/deutschen
Grenze geprägten Leben.
Zu diesem Zweck wird das
Gemeindehaus in einen
Friseursalon
verwandelt.
Über „Grenzerfahrungen“
unterschiedlichster Art, die
immer im Zusammenhang
mit
der
tatsächlichen
Grenze stehen, wird an
diesem Abend geplaudert.
Beginn der Veranstaltung
ist um 20 Uhr. (VB/HR)
Unsere Leistungen*:
Besonders geeignet für:
▪ Gewerbe-/
Industriebetriebe
▪ Werkstätten
▪ Verkaufsräume
▪ Hotels
▪ Seniorenpflegeheime
▪ Sportstätten
▪ Autohäuser
▪ usw.
▪ Bestandsaufnahme des bestehenden Lampenparks
▪ Berechnung der Kosteneinsparung (ROI)
▪ Erstellung eines gemeinsamen Umstellungsplanes
▪ Erarbeitung eines Finanzierungskonzeptes
▪ Durchführung der Installation
▪ Hilfe bei Förderanträgen
exklusive Bäderwelt und
Kompetenzzentrum Heizung/Solar/Elektro
*Nur für Gewerbetreibende
0 42 84/93 09-0 • [email protected] • www.pape-haustechnik.de
Industriestraße 1 • 27446 Selsingen •
2
VEREINSBLATT
19. November 2014
Dritte Herren ungeschlagen
Sieg auch für Zweite Herren des SV Ippensen/TuS Klein Meckelsen
IPPENSEN. Mit dem knappsten
aller möglichen Siege mit 9:7
kam die Zweite Herren des SV
Ippensen/TuS Klein Meckelsen
von ihrem letzten Auswärtsspiel gegen Germania Hetzwege wieder. Für die Zweite Herren gaben bei diesem hart umkämpften Punktspiel alles: Lars
Lottermoser, Sören Wiegers,
Karsten Kröger, Markus Kienzle, Christian Beckedorf und
Marcel Mehrkens.
Mit uns haben Sie immer
die besten Karten!
Riverdance
Die Choreographie von Riverdance erzählt
die Geschichte Irlands und damit von unbändiger
Sehnsucht, tiefer Ursprünglichkeit und einer
unzerbrechlichen Gemeinschaft.
Musical-Theater, Bremen
Di., 10. 3., bis Do., 12. 3. 2015. . . . . . . ab 69,95
7
The Australian Pink Floyd Show
Neben dem aktustischen Genuss mit vielen
Pink Floyd-Klassikern erwartet die Fans ein einmaliges
Live-Erlebnis der Extraklasse mit einer opulenten
Licht- und Laser-Show.
ÖVB-Arena (Halle 7), Bremen
Freitag, 17. April 2015. . . . . . . . . . . . . ab 36,60 7
Horst Lichter
Humorvoll, aber auch sentimental erzählt er
von seinen Anfängen als Koch, seiner nicht ganz
einfachen Zeit im Bergbau und lässt auch die
Tiefpunkte seines Lebens nicht aus.
Stadthalle, Osterholz-Scharmbeck
Freitag, 8. Mai 2015 . . . . . . . . . . . . . . ab 33,30
7
Aus den Doppeln wurden
zwei Punkte erspielt. Markus
Kienzle/Christian Beckedorf
gewannen gegen Doppel III
klar in drei Sätzen. Unglaubliches leisteten Sören Wiegers/Karsten
Kröger
als
Doppel II gestartet gegen
Doppel I. Sie gewannen den
fünften Satz unglaublich mit
20:18. Das war ja fast wie in
alten Zeiten als noch bis 21
gespielt wurde. In den folgenden Einzeln gab es wieder viele Spiele, die im fünften Satz ausgetragen wurden. Des Einen Pech ist des
Anderen Glück. So verlor
Sören Wiegers gegen Detlef
Wischmann in fünf Sätzen,
während Lars Lottermoser
und Markus Kienzle in fünf
Sätzen gewannen. Lars Lottermoser gelang das Kunststück, einen 0:2 Rückstand
aufzuholen. Karsten Kröger
machte es gegen Werner
Schulz nicht so spannend.
Er beherrschte seinen Gegner fast nach Belieben. Hätte
Familienduell in der
Dritten Herren.
er in seinem zweiten Einzel
auch so gespielt, hätte er eine makellose Bilanz gehabt.
Hätte wohlgemerkt, denn in
seinem zweiten Einzel verlor
Karsten Kröger nach gutem
Spiel knapp mit 3:2 Sätzen.
In seinem ersten Einzel hatte
Marcel Mehrkens keine Mühe mit seinem Gegner und
gewann klar in drei Sätzen.
Christian Beckedorf hätte im
vierten Satz die Chance gehabt zu gewinnen. Er konnte
seinen Punkt aber nicht holen, so dass er das Spiel
knapp in fünf Sätzen verlor.
Aus den ersten vier Einzeln
konnte die Zweite Herren
vier Punkte erzielen, was
schon eine gute Bilanz in der
Kreisliga ist. Als dann Lars
Lottermoser gegen Detlef
Wischmann verlor, wurde es
nochmal spannend. Sören
Wiegers stellte gegen KlausDieter Lunk den alten Abstand wieder her, indem er
in drei Sätzen deutlich das
Spiel gewann. Durch gewonnene Spiele kam Hetzwege
wieder ran. Nun musste das
Abschlussdoppel entscheiden. Lars Lottermoser/Marcel Mehrkens verloren die
ersten beiden Sätze knapp.
Marcel Mehrkens hatte eh
schon Wut im Bauch. Diese
konnte er jetzt rauslassen,
was den Ippensern zum Sieg
verhalf. Dieses gewonnene
Doppel sicherte auch den
Gesamtsieg bei einem starken Gegner in Hetzwege.
Dritte Herren
Die Dritte Herren bezwang
den TuS Tiste II mit 9:5. In
der zweiten Kreisklasse Süd
hatte vor Kurzem die dritte
Herrenmannschaft des SV
Ippensen/TuS Klein Meckelsen ihr zweites Heimspiel. In
der Dritten Herren wurde
ein Familienduell gespielt,
denn es spielten Uwe, Christopher und Bernd Eimann.
Daneben standen noch an
der Platte Klaus Wiegers,
Hans-Joachim Kröger und
Christian Rathjen. Die Doppelausbeute war nicht so gut
wie beim letzten Mal, denn
nur die beiden Routiniers
Klaus Wiegers und HansJoachim Kröger gewannen
ihr Spiel. Pech hatten Christian Rathjen/Uwe Eimann,
die in einem ausgeglichenen
Spiel im fünften Satz gegen
Doppel I verloren. Klaus
Wiegers war an diesem
Abend wirklich gut drauf,
denn er gewann auch noch
beide Einzelspiele – wohlgemerkt jeweils in drei Sätzen.
Hatte Hans-Joachim Kröger in seinem ersten Spiel
nicht das nötige Fortune,
weil er gegen Sven Radoch
in fünf Sätzen trotz gutem
Spiel verlor, spielte HansJoachim Kröger gegen Manfred Düver sehr stark und
gewann in drei Sätzen.
Christian Rathjen spielte
nach wie vor sehr stark. Gegen Matthias Bunk änderte
er wieder seine Taktik und
gewann ebenso wie gegen
Uwe Rösner. Die Familie Eimann half auch tatkräftig
zum Sieg, denn Christopher
Eimann sicherte durch sein
letztes gewonnenes Spiel
endgültig den Sieg für die
Dritte Herren, war doch das
Spiel gegen Thomas Meyer
sehr spannend, das Christopher Eimann erst im fünften
Satz entscheiden konnte,
nachdem er wie der sichere
Verlierer ausgesehen hatte.
Er konnte einen 1:2-Rückstand noch umbiegen. Uwe
Eimann tat es ihm nach und
gewann
gegen
Matthias
Bunk. Uwe Eimann musste
dann noch richtig kämpfen,
denn nachdem er die ersten
beiden Sätze gewonnen hat,
kam sein Gegner besser auf
und gewann die folgenden
zwei Sätze. Uwe Eimann
steigerte sich aber im fünften
Satz. Am Ende bleibt festzustellen, dass die Serie der
Dritten Herren immer noch
Bestand hat, denn verloren
haben sie immer noch nicht.
Vor diesem Spiel schien ein
Erfolg nicht vorauszusehen,
aber der Gegner musste auf
einige Stammkräfte verzichten. Die Freude der Ippenser
war natürlich groß, denn als
Tabellenzweiter dazustehen,
ist natürlich super. (VB/HR)
Sissi
Musical-Theater, Bremen
Di., 9. 12. bis Do., 11. 12. 2014 . . . . . . . . . . ab 38,00 7
Musikschau der Nationen
ÖVB-Arena, Bremen
Fr., 23. 1. bis So., 25. 1. 2015 . . . . . . . . . . . . ab 39,00 7
„We Are The Champions“
Musical-Theater, Bremen
Montag, 12. Januar 2015 . . . . . . . . . . . . . . ab 41,95 7
Joan Armatrading
Music-Hall, Worpswede
Sonntag, 25. Januar 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32,00 7
Wishbone Ash
Music-Hall, Worpswede
Sonnabend, 31. Januar 2015 . . . . . . . . . . . . . 30,00 7
Mother Afrika
Musical-Theater, Bremen
Freitag, 13. Februar 2015 . . . . . . . . . . . . . . ab 47,60 7
Elvis – Das Musical
Musical-Theater, Bremen
Sonntag, 15. Februar 2015 . . . . . . . . . . . . . ab 41,90 7
Annett Louisan
Music-Hall, Worpswede
Donnerstag, 5. März 2015 . . . . . . . . . . . . . . . 42,00 7
Johann König
Stadthalle Osterholz-Scharmbeck
Sonnabend, 7. März 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . 29,95 7
Die größten Musicalhits aller Zeiten
Musical-Theater, Bremen
Sonnabend, 7. März 2015 . . . . . . . . . . . . . . ab 47,50 7
Shadowland
Musical-Theater, Bremen
Sa., 14. 3., und So., 15. 3. 2015 . . . . . . . . . . ab 37,50 7
James Last
ÖVB-Arena (Halle 7), Bremen
Dienstag, 14. April 2015 . . . . . . . . . . . . . . . ab 49,90 7
Unheilig
ÖVB-Arena, Bremen
Sonnabend, 30. Mai 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . 46,25 7
Bauernhof-Rock
Stadthalle, Osterholz-Scharmbeck
Sonnabend, 10. Oktober 2015 . . . . . . . . . . ab 32,65 7
Die Schlagernacht des Jahres 2015
ÖVB-Arena, Bremen
Sonnabend, 31. Oktober 2015 . . . . . . . . . . ab 49,00 7
Karten-Shop der ZEVENER-ZEITUNG
Gartenstraße 4, 27404 Zeven, Telefon 04281 945-940
Mo.–Do 8.45–12.30 und 13.30–17.00 Uhr
Fr.
8.15–12.30 und 13.30–16.30 Uhr
Motivationsschub für Zevens Volleyballspieler
K
urz nach Saisonstart gab es für zwei
Zevener Volleyballmannschaften einen Motivationsschub der besonderen Art: Der langjährige Partner der Volleyballabteilung, das Unternehmen TSI,
überreichte sowohl der männlichen
U 16/U 18 Mannschaft als auch der ersten
Herrenmannschaft einen neuen Satz Trikots. Die U16/U18 Jungs dürfen seit dieser
Saison in der Mixed Staffel 2 im Erwachsenenbereich teilnehmen und können nach
einem ersten Sieg von einem geglückten
Saisonauftakt sprechen. Die erste Herren-
Trainerin Marion Körner, die beide Mannschaften betreut, wie sie Produkt-Managerin Salena Jonat als Vertreterin von TSI für
die Trikots einen Dankesgruß überreicht.
Das Foto zeigt außerdem (hinten von
links): Michael Butt, Norman Gerken, Clemens Budde, Kevin Behrens, Pit Allers, Alexander Schirach, Marco Dickau, Jonathan
Schwarz, Joost Michaelis,sowie (vorne von
links) Leon Brandt, Jos Hilken, Arvid
Frahm, Oliver Nowack, Nils Lohmann, Mika Radler, Fynn Hinrichs, Thorsten Möckel,
Lennard Wenzel.
TEXT/FOTO: PRIVAT
VERANSTALTUNGEN
ww
w
ww.k
ww
kinozeven.d
de
ab 6 Jahre
Jetzt kommt die Abrechnung:
Spektakulär wird das Finale der
Fantasy-Trilogie eingeläutet.
Die Tribute von Panem
Mocking Jay Teil 1
Fußball-WM 2014 in Brasilien
So. 14.00
W
lm
unschfi
So. 14.00
ohne Altersbeschränkung
Waltraud Gerken, Selsingen
Den beteiligten Geschäften
in Tarmstedt ist der Erfolg
zu gönnen. Sicher hat es
für viele Menschen Vorteile, wenn sie am Sonntag in
Ruhe shoppen, aussuchen
und kaufen können. Doch
was bedeutet das langfristig?, so frage ich mich. Der
Sonntag würde zum Alltag
werden? Irgendwann würden auch Fabriken und
Produktionsbetriebe auf
die Idee kommen, am
Sonnabend und Sonntag
durchzuproduzieren. Die
Bänder würden durchlaufen. Wirtschaftlich gibt es
nichts Effektiveres! Doch
ist der Mensch keine Maschine und kein Lebewesen, das nach rein wirtschaftlichen Aspekten betrachtet werden kann. Wir
brauchen den Erhalt des
arbeitsfreien Sonntags.
Zum Abschalten, für die
Familie, für die Seele, zum
Auftanken.
Beilagenhinweis
In Teilen unserer heutigen
Ausgabe finden Sie Beilagen
der Firmen Hagebaumarkt,
Haase, Dodenhof, Jawoll und
JBO Wilstedt.
Impressum
Mitteilungsblatt aller Vereine, Verbände, Organisationen und Kirchen der Samtgemeinden Zeven, Sittensen, Selsingen, Tarmstedt
und im Raum Gnarrenburg.
Verlag: J. F. Zeller GmbH & Co.
Gartenstraße 4 · 27404 Zeven
Postfach 15 55 · 27395 Zeven
Tel.: 0 42 81/9 45-0
Geschäftsführer: Matthias Ditzen-Blanke
Redaktion Zeven:
Heiko Roes, Sabine Schmidt, Sule Baraz,
Kathrin Harder-von Fintel
Anzeigenleitung: Uwe Katenkamp
Vertrieb: Peter Bayer
Satz: J. F. Zeller GmbH & Co.
Gartenstraße 4 · 27404 Zeven
Druck: Druckzentrum Nordsee GmbH, Am
Grollhamm 4, 27574 Bremerhaven
Kostenlose Verteilung jeden Mittwoch an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht
nicht. Lieferung durch die Post ist gegen
Kostenerstattung (jährlich 90,- . einschl.
MwSt.) möglich.
Keine Gewähr für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos.
© 1985 für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit
schriftlicher Genehmigung.
Redaktion:
Tel. 0 42 81/9 45-7 10
Fax 0 42 81/9 45-7 77
E-Mail: [email protected]
Anzeigen:
Tel. 0 42 81/9 45-9 45
Fax 0 42 81/9 45-9 49
Telefonische Kleinanzeigenannahme:
Tel. 0 42 81/9 45-8 88
Vertrieb:
Tel. 0 42 81/9 45-6 00
Zurzeit ist die
Anzeigenpreisliste
Nr. 58 vom
1. Januar 2013 gültig.
Trägerauflage III/2012
Vereinsblatt-Gesamtausgabe:
24.579 Exemplare
Auflagenkontrolle durch
Wirtschaftsprüfer nach den
Richtlinien von BVDA
und BDZV.
Samstag, 22. Novemb
ber, 20 Uh
hr
Reiterb
ball
Programm von
Donnerstag
g, 20. 11. bis Mittwoch, 26. 11. 2014
ohne Altersbeschränkung
Freier Sonntag
Oldendorf-Zeven
Telefon 0 42 81/28 97
www.gasthaus-adebar.de
e
Zeven · Lindenstraße 9 · 04281/2623
So. 11.00
Zum Artikel vom 12. November „Bummeln ohne Zeitdruck – Verkaufsoffener
Sonntag in Tarmstedt“
adebar
r
Central-Theater
Do. 20.00
Fr.. 16.000 20.00
Sa. 16.00 20.00
So. 17.00
Di. 20.00
Mi 20.00
start
Bundes
ab 12 Jahre
Leserbrief
Gasthaus
s
Die Mannschaft
Wer Pferde mag, liebt
Ostwind
Walt Disneyy
Die Biene Maja
KINO – Dafür werden Filme gemacht!
Vereinsblatt
Aus der Heimat • für die Heimat
im Kreis Rotenburg
www.zevener-zeitung.de
mannschaft ist trotz ihres knappen Kaders
und erneut aufgetretenem Verletzungspech ebenso erfolgreich in die Saison gestartet und konnte gegen einen Aufstiegsaspiranten einen knappen Sieg erringen.
Für beide Mannschaften wird der druckfrische Trikotsatz erneut Ansporn sein, um
den weiteren Saisonverlauf mit Elan und
guter Laune anzugehen. TSI tritt bereits
seit 2006 als Sponsor der Volleyballabteilung auf. Das Unternehmen wünscht allen
Volleyball-Mannschaften der TuS Zeven
hervorragende Ergebnisse. Das Foto zeigt
VEREINSBLATT
des Reitverein
ns Zeven
1. Weihnachtstag, ab
b 20 Uhr
he
Herzlic g
n
u
d
la
in
E
Großer Adventsbasar
Am Samstag, 22.11.2014 von 14 – 17 Uhr
Freuen Sie sich als Einstimmung auf die Weihnachtszeit auf
unseren großen Adventsbasar. Neben vielen Hobbyausstellern
erwartet Sie ein Kaffee- und Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Torten. Jeder Besucher nimmt automatisch an unserer
Verlosung von Präsentkörben und Dekoartikeln teil.
Cura Seniorencentrum Zeven · Schlehdornweg 2
27404 Zeven · Tel.: 042 81 . 95 22 - 0 · www.cura-ag.com
Weihnaachtssball
(Karten sind ab soforrt
bei uns erhälltlich)
Messequartett
sehr erfolgreich
Kreuzkuhle
kann nicht
überzeugen
33824 Besucher auf der Bürgerweide
ZEVEN/BREMEN. Volle Hallen,
umlagerte Stände und Bühnen, gut besuchte Vorträge,
Workshops und Tastings,
kochende
Werder-Profis
wie Philipp Bargfrede und
Julian von Haacke oder die
Hamburger
Hip-Hopper
„Deine
Freunde“:
Am
Sonntag ging in der Messe
Bremen ein pickepackevolles Veranstaltungswochenende zu Ende.
In allen sechs Hallen und
der ÖVB-Arena boten mehr
als 600 Aussteller Informationen, Beratung, Produkte
und viel Programm rund
ums Reisen und Speisen.
33824 große und kleine Besucher schlemmten sich
durch die Gänge, fanden
neue Urlaubsziele und -mobile oder diskutierten mit
Fachleuten, und das auf
den vier Messen Fisch &
Feines, ReiseLust, Caravan
Bremen und Besseresser –
Aktionstage Kinder- und Jugendernährung.
Über das erneut leichte
Plus an Besuchern (2013:
33760) freut sich der Geschäftsführer der Messe
Bremen und ÖVB-Bremen,
Hans Peter Schneider: „Der
anhaltend gute Zuspruch
spricht für sich.
Kulinarischer
Genuss
und das Reisen sind ein eingespieltes Team. Erneut hat
sich gezeigt, dass das Konzept unseres Veranstaltungsquartetts voll aufgeht.“
Der Termin für die nächsten Messen zu Urlaubs- und
Genussthemen steht bereits
fest: Freitag, 6. bis Sonntag,
8. November 2015.
Weitere
Informationen
folgen
in
Kürze
auf
www.reiselust-bremen.de,
www.fisch-feines.de,
www.besseresser-bremen.de
und
www.caravan-bremen.de. (VB/HR)
Geldpreis für
Hans-Dieter Schulz
Zum zweiten
Mal wurde der Wettbewerb
um den Deutschen Senioren-Pokal ausgetragen. An
zwei Tagen wurden in Bremen insgesamt fünf Serien
gespielt.
Die
Teilnehmer
des
Skatclubs Kreuzkuhle hatten mit den vorderen Plätzen nichts zu tun.
Hans-Dieter Schulz belegte am Ende den 20.
Platz mit 4802 Punkten
und war damit der beste
Spieler vom Karlshöfener
Skatclub und sicherte sich
einen Geldpreis. Nicht so
gut lief es bei Karl-Heinz
Meyer. Er belegte von 198
Teilnehmern den 91. Platz
mit 3889 Punkten. 3594
Punkten reichten für Herbert Bredehöft nur zum
121. Rang. Klaus Tiedemann trat am zweiten Tag
nicht mehr an und fiel aus
der Wertung.
Im Tandem konnten
Schulz und Bredehöft mit
dem 21. Platz den letzten
Geldpreis ergattern. Den
verpassten Hartmann und
Meyer mit dem 28. Platz
im Tandem knapp. (ES)
KARLSHÖFEN.
Weihnachtliche Schuhkartons gehen auf die Reise
E
Klassensprecher der dritten und vierten
Klassen übergaben die Päckchen an Schulleiterin Anne Klieber. Viele Eltern hatten
eine Kleinigkeit gespendet, die dann von
den Schülern und ihren Klassenlehrerinnen sortiert und verpackt wurden. Beim
gemeinsamen Zählen auf der Bühne kamen die Schüler auf 22 buntverpackte Kartons. „Es ist gut, dass Kinder, die nicht so
ine kleine Freude und vor allem ein
Stück Weihnachten verschickten die
Schüler der Grundschule Meckelsen
am vergangenen Freitag. Dorthin, wo es
viele Familien mit Kindern gibt, die sich
keine Weihnachtsgeschenke leisten können. Bereits seit zehn Jahren nimmt die
Grundschule Meckelsen an der Aktion
„Weihnachten im Schuhkarton“ teil. Die
viel Geld haben, etwas zum Spielen und
Anziehen bekommen“, so die Grundschüler. Astrid Hink brachte die Geschenke
nach Sittensen, damit sie von dort aus auf
ihre lange Reise nach Osteuropa gehen
können und hoffentlich vielen Kindern ein
Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Näheres zur Grundschule im Internet unter
www.gs-meckelsen.de.
TEXT/FOTO: VB/ZECH
Sieg gegen Wilstedt
Auch Altherren und S 40 der SG Steddorf/Heeslingen erfolgreich
STEDDORF. Das vorletzte Spiel des
Das Rezept der BESSERESSER: Die kochenden Werder-Profis Philipp Bargfrede und Julian von Haacke, gesunde Lebensmittel und
begeisterte Nachwuchsgourmets.
FOTO: MESSE BREMEN
Flache Gewässer
gesucht
Fortsetzung von Seite 1
Doch
diese
wuchern
schnell mit Wasserpflanzen
zu. Vor allem Rohrkolben
bereiten den Naturschützern immer wieder große
Probleme, er wächst schnell
und beschattet die Gewässer massiv. Die Folge: Die
Sonne kann das Wasser
nicht mehr ausreichend erwärmen, so dass sich die
jungen Laubfrösche nicht
vollständig entwickeln können. „Der Rohrkolben ist
unser schlimmster Feind. Er
zieht Wasser aus den Gewässern und führt dazu,
dass sie verlanden“, erläutert Hellbernd weiter.
Spätestens dann muss der
Bagger ran. Und da sich die
Laubfrösche jetzt kurz vor
dem Winter in trockenere
Bodenschichten unter Hecken, Gehölzen und Baumsäumen zurück gezogen haben, werden die Arbeiten
meist im November durchgeführt. „Jetzt ist die wohl
schonendste Zeit für solche
Maßnahmen“, betont der
Biologe weiter. Und so
zieht das schwere Gerät seine Kreise, schabt den Boden flach ab und entfernt
vor allem die großen Rohrkolbenbestände. „Laubfrösche sind Pionierarten, das
heißt sie besiedeln gern
frisch angelegte Gewässer.
3
VEREINSBLATT
VEREINSBLATT
Jahres war gleichzeitig auch
der Rückrundenbeginn. Zu Gast
in Steddorf war der MTV Wilstedt. Das Hinspiel konnten die
Teutonen in Wilstedt mit 4:1
gewinnen und sie siegten auch
im Rückspiel mit 2:1.
Erste Herren
Seit dem Hinspielsieg der
Steddorfer hatte der MTV
Wilstedt alle acht Spiele gewonnen und ist in der Tabelle an den Teutonen vorbeigezogen. Doch bei einem Sieg
konnten die Hausherren das
wieder ändern. Es entwickelte sich trotz des Schmuddelwetters ein tolles Spiel für
die Zuschauer. Die Wilstedter hatten mehr Ballbesitz,
aber die Steddorfer waren
mit ihren häufigen Kontern
die gefährlichere Mannschaft.
Gleich mehrfach bot sich
die Chance zur Führung,
doch nach einer halben
Stunde schickte Marco Hargens Kapitän Martin Leistner auf die Reise und der erzielte das 1:0.
Die Gäste blieben weiter
am Drücker, doch meistens
war die Steddorfer Abwehr
um Christoph Tittel nicht zu
überwinden. Kurz vor der
Pause folgte sogar das 2:0.
Im Mittelfeld wurde der Ball
erobert und Torjäger Dennis
Freitag vollendete zum 2:0Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel
wurde das Spiel noch
schneller. Die Gäste drängten auf den Anschlusstreffer
und die Teutonen hatten
zwischendurch
Probleme,
sich zu befreien. Doch als
das nach 70 Minuten wieder
besser gelang, kam Wilstedt
zum
2:1-Anschlusstreffer.
Jetzt ging es hin und her.
Mehrmals hätte ein Steddorfer Konter das Spiel entscheiden können, doch auch
die Gäste hatten mit drei
Freistößen noch ihre Chancen. Auch Dank Keeper Stefan Prieß fiel jedoch kein
weiterer Treffer, so dass es
beim knappen Erfolg der
Gastgeber blieb.
Altherren
Am Freitag musste die Altherren der SG Steddorf/
Heeslingen
zum
letzten
Punktspiel des Jahres nach
Sottrum reisen und kehrte
mit einem Sieg zurück.
Gleich dreimal traf Ragib
Sardas für die SG. Weitere
Treffer steuerten Sven Illgen
und Marco Breuer dabei.
Mit dem Auswärtserfolg
konnte die SG sogar an Sottrum in der Tabelle vorbeiziehen.
S 40
Auch die S40 der SG hatte
am Samstag das letzte Heimspiel des Jahres. Zu Gast in
Steddorf war die SG Hetzwege/Scheeßel/Westerholz.
Die Gäste hatten keine
Chance und lagen schon
nach einer Viertelstunde mit
3:0 zurück. Sie heimische
SG war klar die bessere
Mannschaft und gewann
letztendlich das Spiel mit
7:0.
Den Torreigen eröffnete
Thorsten Albers. Weitere
Treffer steuerten Frank Allers, Sven Weger, Thomas
Riggers und Michael Hastedt
bei. (VB/SAS)
....................................................................................................................................
› Termine
Sonnabend, 22. Nov., 14 Uhr
SG Elsli –S 40
Sonntag, 16. Nov., 14 Uhr
Basdahl/Volkm. – I. Herren
Arbeitsagentur Stade
Tür bleibt am
26. November zu
STADE. Aus organisatorischen
Gründen bleiben die Agentur
für Arbeit Stade inklusive des
Berufsinformationszentrums
(BiZ) und Geschäftsstelle Wesermünde am Mittwoch, 26.
November, geschlossen. Alle
Anliegen, auch Arbeitslosund Arbeitssuchendmeldungen, können telefonisch unter
der kostenlosen Servicenummer 0800/ 4555500 zwischen
8 und 18 Uhr über das ServiceCenter erledigt werden. Der
Arbeitgeberservice ist unter
der kostenlose Rufnummer
0800/4555520 zu erreichen.
Über die Jobbörse (jobboerse.arbeitsagentur.de) können
Agenturkunden auch online
Meldungen vornehmen.
Arbeitslosmeldungen können
ohne rechtliche Nachteile am
folgenden Werktag nachgeholt werden, heißt es. (VB/KVF)
ANZEIGE
M ON
LIGHT
SHOP
Ludger Hellbernd zeigt das
Rohrsystem, das es erlaubt, den
Wasserstand des Gewässers zu
regulieren.
FOTOS: HELLWIG
PING
Das liegt auch daran, dass
sich darin noch keine Fressfeinde wie Gelbrandkäfer
oder Fische befinden.“
Die Laubfrösche dürften
also nach ihrer Winterstarre
geradezu perfekte Voraussetzungen für eine erfolgreiche Reproduktion vorfinden, die mit etwas Glück zu
einer Vermehrung der seltenen Lurche führt, damit ihre starken Stimmen irgendwann wieder in allen Ecken
des Landkreises zu hören
sind. (FH)
FREITAG, 21.11.
BIS 24 UHR
ZAUBERHAFTE
WEIHNACHTEN
Besuchen Sie unseren
Weihnachtsmarkt mit der
ganzen Familie und genießen Sie in stimmungsvoller
Atmosphäre die Vorweihnachtszeit von ihrer
schönsten Seite. Lassen
Sie sich von unserer
funkelnden Weihnachtsdekoration verzaubern
und vom Duft gebrannter
Mandeln verführen.
Wir freuen uns auf Sie.
AB 21.11.
AB AUFS EIS!
Ob elegante Pirouetten oder schnittige
Kurven – Norddeutschlands größte
überdachte Eislaufbahn bietet Spaß
für die g
ganze
anze Familie.
Unsere große
whre... lt
ts
ch
a
n
ih
e
W
me
les
vie
Kugeln, Kerzen und
CHOSS
IM ERDGESNW
ELTEN
DER WOH
GANZ GROSSES EINKAUFEN:
So sah der Laubfrosch-Teich noch in diesem Sommer aus – dichte
Bestände von Rohrkolben haben sich bereits etabliert und entnehmen nicht nur große Wassermengen, sondern beschatten das Gewässer zudem, was wiederum der Entwicklung der Kaulquappen
schadet.
EINZIGARTIGE
E MARKENVIELFALT
5.000 KOSTEN
NLOSE PARKPLÄTZE
VALET SERVIC
CE – PREMIUM-PARKEN
N
14 R ES TAURA N TS UND CAFÉ S
SPIELPARADIES, ABENTEUERSPIELPLATZ, STREICHELZOO
SCHNELL ERREICHBAR ÜBER DIE A1 UND A27
www.facebook.de/dodenhof
Mo. – Sa. 9.30 – 20 Uhr | dodenhof Posthausen KG | 28869 Posthausen | www.dodenhof.de
P-1
141119 - Center Weihnachten-6
6 + RR
19. November 2014
4
ANZEIGEN-SONDERTHEMA
WIRTSCHAFT
❘
WOHNEN
❘
FREIZEIT
❘
LEBEN
❘
19. November 2014
VERKEHR
❘
❘
FAMILIE
VEREINSBLATT
STADT & LAND
D
BEGLEITUNG IM
TRAUER
RFALL
Trauerbegleitung: Leben mit dem Tod
Das Leben einer Familie
verändert sich durch den
Tod eines Familienmitglieds
auf tragische Weise. Wenn
Partner, Mutter, Vater,
Kind, Bruder oder Schwester sterben, gerät die Welt
aus den Fugen. Den richtigen Trauerweg eines jeden
Einzelnen zu finden, ist zuhause wegen der Fülle der
Alltagsaufgaben mit großen
Schwierigkeiten verbunden.
Frauen trauern anders als
Männer, Erwachsene anders
als Kinder oder Jugendliche.
Enttäuschung, das Gefühl,
mit der Trauer alleine zu
sein, und Unverständnis entstehen. Kinder sind im Trauerprozess oft doppelt belastet: Der eigene Verlust und
zusätzlich die Trauer der Eltern beziehungsweise eines
Elternteils lassen sie verzweifeln.
Das Mutter-Kind-Hilfswerk
e.V. rät Müttern beziehungsweise Vätern in dieser Situation, eine spezielle Schwerpunktkur zur
Trauerbegleitung zu beantragen. Die Trauernden werden
während der dreiwöchigen
Maßnahme im Rahmen einer Mutter/Vater- und KindKur auf ihrem Weg durch
den Trauerprozess intensiv
begleitet. Dazu zählen neben
den klassischen Therapieangeboten auch psychologische Gruppen, Entspannungstraining,
Eltern-Kind-Interaktionsangebote, Vorträge sowie be-
wegungstherapeutische Angebote. Auskunft zur
Schwerpunktkur erteilt das
Team des Mutter-Kind-Hilfswerks am kostenlosen InfoTelefon unter
08 00 / 2 25 51 00.
Friedhofsgärtner setzen im Herbst farbenfrohe Akzente
Psychologische Gruppen für Erwachsene sind ein fester Bestandteil der speziellen Mutter/
Werkfoto: Mutter-Kind-Hilfswerk (Sj/kvf)
Vater- und Kind-Kur.
Rückkehr in den Kreislauf der Natur
Eine Alternative zur Bestattung auf einem Friedhof ist die so genannte
Wald- und Baumbestattung, die sich besonders
bei naturverbundenen
Menschen großer Beliebtheit erfreut.
Hierfür wird die Asche des
Verstorbenen in einer biolo-
Purpurgllöckkchhen briingen
Farbe aufs Grab
gisch abbaubaren Urne an
der Wurzel eines Baumes
beigesetzt, der sich in einem
eigens dafür ausgewiesenen
Areal befindet. Der Baum
kann bereits zu Lebzeiten
ausgewählt und über mehrere Generationen genutzt
werden. Diese Art der Bestattung soll die Rückkehr
des Verstorbenen in den Na-
turkreislauf symbolisieren.
In der Regel handelt es sich
bei den Wäldern um naturbelassene Waldgebiete, die
jedoch meist über einen Andachtsplatz verfügen, so dass
angehörige angemessen Abschied nehmen können.
Christliche Trauerfeiern sind
daher genauso durchzuführen wie andere religiöse Ri-
Die Menschen in unserer Region vertrauen uns.
tuale oder sonstige Abschiedszeremonien. Auf
Wunsch kann an der Grabstelle ein Namensschild angebracht werden. Ein großer
Vorteil dieser Art der Bestattung: Angehörige müssen
sich nicht um die Grabpflege
kümmern, da diese gewissermaßen von der Natur übernommen wird.
(ZZ/kvf)
Bei Friedhofsgärtnern
herrscht momentan Hochsaison: Die Sommerblumen auf den Gräbern weichen jetzt robusteren
Pflanzen, die im Herbst
nicht nur wunderschön
blühen, sondern auch kühlere Temperaturen problemlos überstehen. Eine
Staude wird dabei besonders gerne verwendet: Die
Rede ist vom Purpurglöckchen (Heuchera), das mit
einer lebendigen Blattstruktur und vielen Farbvariationen für Abwechslung
auf dem Friedhof sorgt.
Das Purpurglöckchen gilt
als richtiges Wunderkind:
Es ist nicht nur robust,
sondern eignet sich durch
seine reiche Formen- und
Farbenvielfalt sehr gut als
Partner für klassische Heide, Astern, Alpenveilchen
und viele weitere Pflanzen.
Die Staude, deren Blätter
in rot und gelb, aber auch
in zartem Grün bis zu
kräftigem Pink leuchten,
bleibt oft dezent im Hintergrund und sorgt so für
einen stimmigen optischen
Gesamteindruck des Grabes.
Doch die unter dem botanischen Namen Heuchera
bekannte Pflanze kann
noch mehr: Sie behält ihren Blattschmuck meist bis
zum Ende des Winters und
ist insgesamt sehr pflegeleicht. „Heuchera gedeihen so gut wie an jedem
Standort. Einige Sorten
entwickeln sogar erst bei
Minusgraden ihre schönsten Blattfarben“, weiß
Uwe Stapelmann, Geschäftsführer der Treuhandstelle für Dauergrabpflege.
Wie man das Purpurglöckchen oder die ebenfalls immer beliebter werdende
mandelblättrige Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides) und andere Pflan-
zen ideal auf dem Grab
einsetzt, erläutern Friedhofsgärtner gerne im Gespräch. Die Experten für
schöne Gräber stehen ihren Auftraggebern aber
auch bei allen anderen
Fragen rund um die Grabpflege mit Rat und Tat zur
Seite.
Neben der Beratung und
Grabgestaltung bieten
Friedhofsgärtner auch
zahlreiche Serviceleistungen an: Sie gießen die Ruhestätte, bepflanzen das
Grab im Wechsel der Jahreszeiten, entfernen Unkraut oder decken die Ruhestätte im Winter mit
kunstvoll arrangierten
wintergrünen Zweigen wie
Tanne oder Wacholder in
Kombination mit Moos ab.
Außerdem fertigen sie –
zum Beispiel zu den Totengedenktagen – individuellen Grabschmuck an.
Friedhofsgärtnerei Hauschild
3 / 28
Regina Hauschild-Wilkens
Grabpflege
Wechselbepflanzung
Grabneuanlagen
Seit mehr als einem
Jahrhundert.
R.H.
Wir sind für Sie da:
www.oerding-bestattungen.de
0 42 81 / 26 15
ZEVEN HEESLINGEN ELSDORF
OERDING
Vertragspartner
der Treuhandstelle
für Dauergrabpflege
Bockeler Bundesstraße 2 · 27404 Bockel/Gyhum
Tel. 0 42 86 / 92 51 60 · Mobil: 01 75 / 3 25 30 88
Burfeind
B E S TAT T U N G E N
Bestattungen
Inh. Uwe Burfeind
- Fachgeprüfter Bestatter -
Psychologische Das als Grabpflanze beliebte Purpurglöckchen eignet sich durch seine Formen- und Farbenvielfalt
gut als Partner für andere Pflanzen.
Foto: BdF, Bonn
Im Haselbusch 1 · 27419 Hamersen
Tel: (0 42 82) 8 00 · Fax: (0 42 82) 34 52
www.burfeind-bestattungen.de
...seit ü
ber 40
Jahren
ein Beg
riff
Ihre Steinmanufaktur in Seedorf und Gnarrenburg
Wir sind jederzeit für Sie da!
Tel. 04284-350 Tel. 04763-945425
www.grabmale-bublat.de
Erdbestattung · Feuerbestattung
Seebestattung · Naturbestattung
Anonyme Bestattung
Treuhandstelle für Dauergrabpflege
Niedersachsen/Sachsen-Anhalt GmbH
Böttcherstraße 7
30419 Hannover
[email protected]
www.dauergrabpflege-info.de
Weitere Informationen unter:
0800 – 1516170 und www.grabpflege.de
Überführungen
Erledigung aller Formalitäten
Sofortdruck der Trauerpost
Bestattungsvorsorge
Telefon: 0 42 81 - 22 72
Telefon: 0 47 63 - 25 24 79
19. November 2014
VEREINSBLATT
WIRTSCHAFT
❘
WOHNEN
A NZEIGEN -SONDERTHEMA
❘
FREIZEIT
❘
LEBEN
❘
❘
VERKEHR
FAMILIE
❘
5
STADT & LAND
BEGLEITUNG IM
TRAUER
RFALL
Weltgedenktag für verstorbene Kinder –
Andacht in Sittensen
Jedes Jahr sterben allein in
Deutschland rund 20 000
Kinder und junge Erwachsene, weltweit sind es um
ein Vielfaches mehr. Überall bleiben trauernde Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde zurück.
Jedes Jahr am zweiten
Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren Betroffene rund um die ganze
Welt um 19 Uhr brennende
Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen,
werden sie in der nächsten
entzündet, so dass eine
Lichterwelle 24 Stunden die
ganze Welt umringt.
Jedes Licht im Fenster steht
für das Wissen, dass diese
Kinder das Leben erhellt
haben und dass sie nie vergessen werden. Das Licht
steht auch für die Hoffnung,
dass die Trauer das Leben
der Angehörigen nicht für
immer dunkel bleiben lässt.
Das Licht schlägt Brücken
von einem betroffenen Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen,
von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum
anderen. Es versichert Betroffene der Solidarität untereinander. Es wärmt ein
lichkeit, für die verstorbenen Kinder eine Kerze
anzuzünden. Das gilt auch
für Kinder, die während einer Schwangerschaft gestorben sind. Wer mag, ist im
Anschluss an die Andacht
zu einem Beisammensein
bei Tee und Gebäck eingeladen.
wenig das kalt gewordene Leben und wird
sich ausbreiten, wie
es ein erster Sonnenstrahl am Morgen tut.
Die Evangelische Lebensberatungsstelle im
Diakonischen Werk in
Bremervörde lädt Betroffene (Eltern, Geschwister,
Großeltern, Verwandte und
Freunde verstorbener Kinder und junger Erwachsener) sowie alle, die an diesem gemeinsamen
Gedenken teilnehmen
möchten, zu einer Abendandacht im Licht des Advents ein: Und zwar für
Sonntag, 14. Dezember, um
18 Uhr in der Friedhofskapelle Sittensen, Scheeßeler
Straße.
Im Rahmen dieser Abendandacht besteht die Mög-
Ansprechpartnerinnen
sind Edda Nolte, Trauerberaterin in der Ev. Lebensberatungsstelle, unter Tel.
0 47 61 / 92 45 54, und Christa Schmidt, Koordinatorin
des ambulanten Hospizdienstes, unter Tel.
01 60 / 90 33 06 85. (ZZ/kvf)
Kreativer Grabschmuck vom Friedhofsgärtner
Trend: frostfeste Fiberglasgefäße
Der Herbst erinnert an die
Vergänglichkeit des Lebens
wie keine andere Jahreszeit.
Gegen trübe Gedanken zu
den Totengedenktagen wie
Allerheiligen, Allerseelen,
Totensonntag und dem konfessionsübergreifenden
Volkstrauertag ist aber ein
Kraut gewachsen: Der liebevoll gestaltete Grabschmuck
eines Friedhofsgärtners
kann dabei helfen, schöne
Erinnerungen an einen lieben Menschen aufblühen zu
lassen.
Im November, wenn viele
Blumen auf den Gräbern verblüht sind, sorgen Gestecke
und Kränze auf dem Friedhof
für Beständigkeit. Sie lassen
sich ohne großen Aufwand
zur Ruhestätte transportieren
und behalten in vielen Fällen
bis zum Frühjahr ihr schönes
Aussehen. Denn die Friedhofsgärtner achten bei der
Gestaltung der floristischen
Lebens steht,
nach wie vor
sehr beliebt
sind. „Die Gestecke bleiben
meistens bis
zum Februar
auf den Gräbern. Dann
wird mit der
Frühjahrsbepflanzung begonnen“, erklärt Uwe
Stapelmann,
Geschäftsführer der Treuhandstelle für
Dauergrabpflege.
Häufig wird
auch HeideKunstvolle Gestecke und schön bepflanzte Gefäße gehören zum klassi- kraut, das unschen Grabschmuck für die Totengedenktage. Was alles möglich ist, ter dem botanierklären Friedhofsgärtner gerne in einem Gespräch.
Foto: BdF, Bonn schen Namen
Calluna beWerkstücke nicht nur auf die Wacholder und Trockenkannt ist, mit anderen winOptik, sondern auch auf die
früchte ein. Seit einigen Jahterharten Stauden in einem
Haltbarkeit des Materials.
ren wird auch Grabschmuck Pflanzgefäß kombiniert.
Für die kunstvollen Gestecke in Herzform nachgefragt, wo- „Vor einigen Jahren gab es
setzen Experten häufig Tanbei Kränze, deren Kreisform
die Gefäße aus Weide
nenzweige, Moos, Zapfen,
für den Kreislauf des ewigen
hauptsächlich in Kranz-
Trauer- erei
bind
k
c
u
m
h
c
s
b
a
Gr
Naturstein Grabmale
form, aber mittlerweile sind
sie auch als Schiffchen, Kreuze oder Herzen erhältlich.
Und auch beim Material ist
die Auswahl größer geworden. Es gibt zum Beispiel
Kunststoffvarianten, die sehr
natürlich aussehen, aber
deutlich haltbarer als Weide
sind“, so Stapelmann.
Ein weiterer Trend sind frostfeste Fiberglasgefäße in dezenten Tönen. In ihnen kommen farbenfrohe, winterharte
Pflanzen oder Trockengestecke besonders gut zur Geltung. Und: Egal welche Form
oder Farbe der liebevoll gestaltete Grabschmuck aus der
Friedhofsgärtnerei auch hat,
das Ablegen auf der letzten
Ruhestätte hilft vielen Hinterbliebenen bei der wichtigen
Trauerarbeit.
Wand
dell der
Bestattungskultur
in Deutschland
An den Totengedenktagen
Allerheiligen, Totensonntag und Volkstrauertag im
November werden Millionen von Kerzen auf den
rund 32 000 Friedhöfen in
Deutschland brennen. Viele Gräber werden geschmückt sein und unzählige Menschen einen
Friedhof besuchen.
Doch die Bestattungskultur in Deutschland befindet sich in einem umfangreichen Wandlungsprozess.
Immer weniger Friedhofsflächen werden gebraucht.
Vielerorts gibt es bereits
Überhangflächen, also Areale, die nicht belegt sind,
aber für Pflege und Instandhaltung hohe Kosten
verursachen.
men ohne Grabpflege –
auch außerhalb klassischer
Friedhöfe. Dabei hat sich
auch die deutsche Friedhofskultur in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Sie ist mittlerweile
vielerorts wesentlich facettenreicher und lebendiger
als viele wissen. „Friedhöfe
werden hierzulande noch
häufig unterschätzt“, sagt
Christoph Keldenich, Vorsitzender von Aeternitas.
„Kein anderer Bestattungsort bietet eine solche Wahlfreiheit, was Beisetzungsart
und die anschließende, individuelle Gestaltung der
Grabstätte angeht.“
Eine von der Verbraucherinitiative Aeternitas in Auftrag gegebene repräsentative
Umfrage zeigt, dass traditionelle Beisetzungsvarianten
in der heutigen Zeit immer
mehr an Zuspruch verlieren. Noch 49 Prozent der
Befragten wünschen für sich
selbst das klassische Sarg(29 Prozent) oder Urnengrab (20 Prozent) auf einem
Friedhof. 2004 waren es zusammengenommen noch 62
Prozent (39 Prozent Sarg,
23 Prozent Urne).
Immer selbstverständlicher
werden hingegen Grabfor-
Zeit des
Gedenkens
ERNER KÖLKES
STEINMETZ - UND STEINBILDHAUERMEISTER
Grabgestecke
inZeit
großer
derAuswahl
Stille
Tradition · Erinnerung
Friede · Licht
GRABMAL+
GESTALTUNG
ZEVEN
BAHNHOFSTR.18
0 42 81/ 950 250
Zeven · Bahnhofstr. 49
Telefon 04281/2207
Abschied gestalten mit Herz, Verstand und Sinn.
Im Trauerfall sind wir für Sie da.
Bestattungshaus
Dorfstraße 32
27404 Heeslingen-Boitzen
Telefon 0 42 87/5 01
www.bestattungshaus-albrecht.de
&& "!&&!$& " & &
%"
" & " $ " & &
$ % " $ "&"!& &
"!& &
& &"$#$" & & $$ %$"&
27446 Selsingen · Rosenstraße 19
Telefon 0 42 84 / 92 77 67
Wir sind seit 1904 als meistergeprüfter Familienbetrieb für Sie da.
Sämtliche Angelegenheiten im Todesfall werden durch uns erledigt
und wir führen die Bestattung nach Ihren Wünschen aus.
Auch in Sachen der Vorsorge beraten wir Sie gerne.
sta
tat
att
ttu
tun
ung
ngs
gsh
sha
hau
aus
us Mül
üll
lle
ler
er
Beesst
Sottrum, Große Straße 14, Telefon 04264/1229
Partner des „Kuratorium Deutsche Bestattunggskultur GmbH“
und der „Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG“
6
VEREINSBLATT
19. November 2014
Die Vögel säen
und ernten nie…
Eltern- und Kindergeld
Info-Abend für
werdende Eltern
ROTENBURG. Viele werdende Fa-
Freie evangelische Gemeinde
…doch Gott versorgt auch
sie! Oder habt ihr schon
einmal einen Spatz gesehen, als Bauer hinter einem
Pflug hergehend? Saht ihr
schon einmal einen Auerhahn der seine Pferde anspannte? Vielleicht sind die
Bilder, die Eckhard zur
Nieden in seinem Lied „Die
Vögel sä’n und ernten nie“
aufwirft, etwas abstrakt,
aber ist es nicht so? Wir
sorgen uns Tag für Tag um
so viele Dinge, obwohl Jesus doch versprochen hat
sich um uns zu kümmern.
Petrus sagt in der Bibel
„Überlasst alle eure Sorgen
Gott, denn er sorgt für
euch“ (1. Petrus 5,7). Mit
dieser Gewissheit leben zu
können nimmt einem viele
Ängste und gibt, durch Vertrauen auf Gott, Selbstvertrauen.
Mit unserem Wagen auf
der Erntewagenparade in
Zeven wollten wir genau
dieses Thema aufgreifen.
An vielen Nachmittagen haben wir gemeinsam mit den
Kindern aus dem Abenteuerland und dem Teenkreis
in Godenstedt bei der Fami-
lie Schlesselmann in der
Scheune unter anderem
Kürbisse in Vögel verwandelt, Maiskolben und Äpfel
zu Girlanden aufgezogen,
Futterglocken
gebastelt,
Banner gemalt und mit ihnen über Gott als ihren Sorgenauffänger geredet. So
konnte letztendlich ein toller, bunter und liebevoll geschmückter Wagen diese
wunderbare Gewissheit auf
die Straßen Zeven bringen.
Während der Parade verteilten die Kinder Blumensträußchen,
Süßigkeiten
und Karten an die Zuschauer und lernten dabei auch,
wie eines der Mädchen sagte, wie schön es sei, anderen durch so eine Kleinigkeit eine Freude zu machen! Als der Wagen auch
noch den Siegerplatz der
Kinder erreichte waren sie
natürlich noch stolzer. Wir
möchten uns bei der Familie Schlesselmann aus Godenstedt hiermit im Namen
der FeG Zeven für die liebevolle Bereitstellung ihrer
Scheune und auch dem Trecker und Wagen bedanken.
Corinna Brunkhorst
Die Kinder bei der Zevener Erntewagenparade.
FOTO: PRIVAT
VERMIETUNGEN
Zeven-Zentrum: Endreihenhs.,
100 m² Wfl., 4 Zi., EBK u.
Bäder neu, renov., Laminat,
Terrasse, Keller, Carport, kl.
Garten, 525,- €. SÜD: 2 Zi.DG-Whg., 58 m² Wfl., EBK,
Bad/WC, Keller, 300,- €.
Energieausweis jeweils in
Vorbereitung. ZENTRUM: 4Zi.-OG-Whg., EBK, Bad/WC,
Balkon, 100 m² Wfl., Keller,
425,- €, Energie-Verbrauch
110,7 kW (m² a). Alle Objekte
zzgl. NK, KT und Courtage.
Maklerin
Heidi
Liszio,
s 04281/4146
Zeven: Suche Mitbewohnerin,
128 m², Reihenhaus (1 großes
Zimmer oder 2 kleinere Zi.
Südseite m. Balkon) m. Garten u. Terr. s 0171/7836127
3,5 Zi., 120 m², ideal für 2 ++,
viele Extras, Garten optional,
Zeven-OT. s 0172/4106055
Zeven,
Nachmieter
zum
01.12.2014 gesucht für 1-Zi.Whg., ca. 30 m², EBK,
WC/Bad, ideal für Pendler,
Zuschriften erbeten unter Y
ZZ 50410 a. d. Zeitung
Tarmstedt, 1 Zi.-Whg., EBK,
Bad, 36 m², Balk., Keller,
Stellpl., 235,- € + NK 80,- € +
2 MS. s 0171/7711453
Sittensen, Suche für mich (42,
weibl.), meine zwei Kater
und meine kleine Chihuahua-Hündin Wohng. in Sittensen oder Nachbarorten bis
300,- € incl. NK (plus Strom
u. Heizg.), , s 04282/593699
Wilstedt: 3 Zi.-Whg., Kü., Bad,
Abstellr., 80 m², Bodenr., gr.
Balkon Südseite, günstige
Fernwärmehzg., zum 1.12.,
420,- € KM s 04283/981797
oder 0174/3434052
Zeven: Single-Wohnung, 2 ½
Zi., EBK, Dusche, sep. Eingang,
sofort
frei.
s 04281/8519
Heeslingen, 2-3-Zi.-Wohnungen, Küche neu, 2014 renoviert, 430 - 460,- € KM + KT +
NK. s 0151/15912745
Die Mitglieder des Tanzsportclubs nach erfolgreich bestandener Prüfung.
Zeven, Rotdornweg, 2 Zi., EGWhg m. Balkon, 58 m², guter
Zust., 349,-€ kalt + NK, 162,2
kWh/m²a. s 0151/12726928
Heeslingen, 2½ Zi.-Whg. 60 m²,
prov.-frei, Neub.-Niv., 430,- €
KM
+
NK
+
Kaut.
s 04281/999999,
2 ZKB, Balkon, 55m², ZevenZentrum,
330,-€
kalt.
s 04284/927575
Elsdorf: Kl. 2-Zi.-Single-Whg.,
Kü/Du-Bad, EBK im OG zum
1.1.2015, 290,- € + NK. Tel.
0170/6310252
Zeven: Seniorengerechte 2-Zi.Wohnung m. EBK und Balkon, im OG, m. Fahrstuhl u.
Kellerraum. s 0173/2062770
Kleinanzeigen.
Die suchen
und finden.
Erfolgreiche Prüfungen im Tanzsportclub Grün-Gold Zeven/Sittensen
SITTENSEN. Die Abnahme für das
Deutsche Tanzsportabzeichen
(DTSA) hat im Tanzsportclub
Grün-Gold Zeven/Sittensen und
Umgebung schon eine lange
Tradition. Seit mehr als 30 Jahren lädt der TSC jedes Jahr zur
DTSA-Prüfung ein. Auch in diesem Jahr stellten sich am 9. November wieder 19 Tänzerinnen
und Tänzer der Herausforderung.
Gab es in der Aufwärmphase
noch ernste Gesichter und
letzte tanztechnische Fragen
zu klären, fiel die Anspannung im Laufe der Prüfung
zusehends ab und manches
Lächeln zeigte, wieviel Spaß
es macht, das Gelernte zu
präsentieren. Die Jugendgruppe war mit fünf Teilnehmern vertreten und von ihrem Trainer Manfred Wysocki so gut vorbereitet, dass
bei ihnen die Aufregung
kaum zu spüren war. Selbst
über eine kleine technische
Panne hinweg behielten sie
souverän die Nerven. Am
Ende waren alle Prüflinge
stolze Besitzer eines Tanzabzeichens und konnten bei
Kaffee und Kuchen ihren Erfolg feiern.
Als Prüfer fungierte Jürgen
Kordts vom TC Blau-Weiß
Auetal. Ihm zufolge hätten
die Trainer des TSC, die
Südring 7 · 27404 Zeven
Telefon 0 42 81/8 00 80
Telefax 0 42 81/8 00 81
KFZ-ZUBEHÖR /
ANHÄNGER
BAUMASCHINENVERMIETUNG
Sehr gepflegtes
Wohnhaus
5 Zi., Küche mit EBK, Bad, G-WC
mit Dusche, HWR, dänischer Ofen,
Terrasse, Gartenhaus, Garage mit
Abstellraum, Carport, Wfl. ca. 142 m2,
Nutzfl. ca. 56 m2, Grdst. ca. 936 m2,
KP: 250.000,- 6.
zzgl. NK + Courtage
Tel. 04281/3222
Bohlmann Immobilien GmbH
Tarmstedt,
Baugrundstück,
ruhig gelegen, ca. 1500 m².
s 0173/2062777
Tänzerinnen und Tänzer
sehr gut vorbereitet, besonders die Taktsicherheit der
Tanzpaare habe ihn beeindruckt.
Das Bronze-Abzeichen für
drei bestandene Tänze erhielten: Imke Witthein, Susanne und Axel Bolz, Elke
und Werner Burfeind, Doris
Peppler und Wilfried Gerken, Peter und Antje Nehring, Lena Müller und Han-
Citroen XSARA Kombi, 66 KW,
EZ 2000, 180.000 Km, TÜV,
Kupplung,
Bremsscheiben
Neu! Klima, Standheizung u.
8-fach bereift, VB 2300,- €.
Tel. 0171/9111818
BAUSTOFF-FACHHANDEL
ZEVEN
Seit mehr als 30
Jahren lädt der TSC
jedes Jahr zur
DTSA-Prüfung ein.
Winterreifen-Sonderverkauf in
Zeven, An- & Verkauf von
neuen & gebr. Reifen, Felgen,
Rädern. s 04281/959075
IMMOBILIENANKAUF
Sittensen: Wir suchen ein schö- Wi.-Reifen, kompl. auf Felge,
nes Baugrundstück ab 1200 für Golf 5, 195/65 R15, Preis:
m² für ein EFH in Sittensen. VS. s 04281/3123
Tel. 0151/54656897, ab18 Uhr
Böckmann Immobilien sucht f.
vorgem. Kunden: EFH/ZFH,
DHH und RH im LK ROW, f.
den Verkäufer entstehen keine Kosten. Tel. 04166/7584,
www.boeckmann-immo.de
WOHNMOBILE
WERKSTÄTTEN IN IHRER NÄHE
Vertragspartner
Neu- und
Gebrauchtwagenhandel
• Nutzfahrzeugservice
An der Autobahn 5 · 27404 Bockel
• Kranservice
Tel. 0 42 86/9 31 00 · Fax 93 10 31
• Hydraulikschläuche
www.A1Werkstatt.de
•TÜV-Abnahme für alle Lkw
Autoservice Vierden
Elmers & Kehn GbR
Wartung und Reparatur von Fahrzeugen aller Art
TÜV/AU, Gasumrüstung, Reifen- und Klimaservice
Vereinsblatt
im Kreis Rotenburg
MIETGESUCHE
Rentner sucht Wohnung, sehr
gerne Bauernhof, in Zeven
und Umgebung, ca. 40 - 50
m², bis 350.- 5 warm, landwirtschaftliche Kenntnisse
vorhanden. s 0173/4865918
Helle 2-3 Zi.-Whg. m. Terrasse
oder Balkon, zentral, in
Tarmstedt oder Worpswede
gesucht. s 0157/39321824
Sittensen/Hamersen: 2 Zi., 65 Praxisräume in Zeven gesucht,
m², EBK, Vollbad, Balkon, (kein Gewerbe), zentr. Lage,
Abstellraum, PKW Stellpl., EG, ca. 65-75 m², Pkw-Stell325,- € + NK. s 04282/2471
platz, Abstellfläche, zum
Zeven-Brauel, schöne, ruhig nächstmöglichen Termin.
Tel. 0160/96658075
geleg. DHH, zum 1.02. od.
1.03., s 0157/37952895
Zeven
Wir
suchen
zum
Selsingen: zentral gelegen, 01.03.2015 oder später eine 2renovierte 2 Zi.-Whg., 60 m², bis 3-Zimmer-Wohnung in
Kellerraum, Garage, sofort Zeven (2 Personen, berufstäfrei. s 0173/2062770
tig) s 04281/7173014
nes Schwittek. In der SilberKategorie waren Kim Klause
und Gregory Houston sowie
Marie-Louise Andresen erfolgreich.
Das erste goldene DTSAAbzeichen für die Prüfung in
fünf Tänzen erhielt Friedrich
Kehn. Susanne und Willy
Fröhlich freuten sich über
ihre fünfte bestandene Goldprüfung.
Der Höhepunkt der Veranstaltung war die DTSAAbnahme von Janet und
Volker Haufler, die sich zum
zweiten Mal einer Prüfung
über zehn Tänze stellten und
diesen Erfolg sicher für sich
verbuchen konnten. (VB/SB)
AUTOMARKT-VERKAUF
Scania-Servicepartner
Traumwohnungen
zu Kellerpreisen.
FOTO: PRIVAT
Wiener Walzer bis Rumba
IMMOBILIEN-VERKAUF
Zeven,
1-Zi.-Appartement,
möbl., EBK, Bad u. Abstellraum,
sofort
frei,
s
04281/959658
VEREINSBLATT
Service-Partner
27419 Vierden · Hauptstraße 10
Telefon 0 42 82/18 21 oder 32 31, Fax 5 93 05 65
AU esel r
Di ine
r
ü
f Benz
d
un
ÜV
Autohaus Kraft
Jech
GmbH
ftfahrzeugmeister
• Kraftfahrzeugreparaturen
• Automobile An- u. Verkauf
27404 Elsdorf, Mühlenstr. 30, Tel. 0 42 86/15 00
T
www.autohaus-jech.de
milien sind nach umfangreichen Recherchen im Internet
und Ratgebern verunsichert.
Was gibt es für gesetzliche
Regelungen und welche Leistungen können sie wo und
wann beantragen? Auch die
Frage „Welche finanzielle Förderung steht uns mit dem Familienzuwachs zu?“ stellt sich.
Aus diesem Grund lädt die
Frauenklinik im Agaplesion
Diakonieklinikum Rotenburg
gemeinsam mit der AOK-Gesundheitskasse für den heutigen Mittwoch, 19. November,
zu einem Informationsabend
für werdende Eltern und junge Familien ein. Monika Holsten und Heike Meyer, Kundenberaterinnen bei der AOK, referieren zum Thema „Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Kindergeld und sonstige Leistungen“ und geben Auskunft
über die Möglichkeiten sowie
Formalitäten der finanziellen
Förderung. Die Veranstaltung
beginnt um 18.30 Uhr im Casino (5. Obergeschoss) des Diakonieklinikums.
Anmeldung unter Tel.
04261/9394-382 23. (VB/KVF)
vhs: Bildbearbeitungskurs
Photoshop am PC
ZEVEN. Anhand vieler prakti-
scher Übungen werden bereits erworbene Grundkenntnisse im Umgang mit Adobe
Photoshop vertieft und ergänzt. Zum Beispiel das Arbeiten mit verschiedenen Ebenen, Fotomontage, Einfügen
von Spezialeffekten, Vorbereiten von Bildern für die WebPublikation. Am Sonnabend,
22. November, findet der Kurs
im vhs-Haus, Lindenstraße 6
von 9 bis 14 Uhr statt.
Anmeldungen nimmt die vhs
Zeven unter der Telefonnummer 04281/93630 oder per EMail [email protected] entgegen. (VB/HR)
Ihr Vereinsblatt
Schicken Sie uns Ihre Nachrichten: [email protected]
7
VEREINSBLATT
19. November 2014
Bildvortrag
Ein Sommer im Baltikum
Von einem „Sommer im
Baltikum“ berichten am
Freitag, 21. November,
um 20 Uhr Anne Christoph und Felix Pfeiffer
im Hof Fylgja in Bülstedt. Der Eintritt ist frei.
Anmeldung unter Tel.
04283/5382 möglich.
Zeven
Offenes Wohnzimmer
An jedem Donnerstagnachmittag wird der Saal im Mehrgenerationenhaus Zeven zum
„offenen Wohnzimmer“. Von
15.30 Uhr bis 17 Uhr treffen
sich hier Menschen aller Altersgruppen bei Kaffee und
Kuchen zum gemeinsamen
Klönen und Spielen. Wer einen netten Nachmittag in geselliger Runde verbringen
möchte, ist am 20. November
wieder herzlich dazu eingeladen. Weitere Informationen
gibt es unter der Telefonnummer 04281-717170.
Adipositas-Selbsthilfegruppe
Regelmäßig an jedem 1. und
3. Dienstag im Monat trifft
sich im Mehrgenerationenhaus Zeven in der Zeit von
19.30 Uhr bis 21.30 Uhr eine
„Adipositas-Selbsthilfegruppe“. Die Betroffenen können
sich über ihre Erfahrungen
mit Diäten, Rezepten, oder
operativen Alternativen austauschen. Der nächste Termin
ist am kommenden Dienstag,
den 18.November. Nähere Informationen zur Adipositas
Selbsthilfegruppe gibt es unter Tel. 0172-4385694 bei
Thorsten Reimers.
Cura Seniorencentrum
Adventsbasar
am Sonnabend
ZEVEN. Im Cura Seniorencen-
trum in Zeven findet am kommenden Wochenende ein Adventsbasar statt. Am Sonnabend, 22. November, sind alle Interessierten von 14 bis 17
Uhr in der Einrichtung willkommen. (KVF)
Moonlight-Shopping
Mit Programm
zu Weihnachten
POSTHAUSEN. Bei dodenhof
steht der Start in die wohl
schönste und abwechslungsreichste Eventzeit kurz bevor.
Schon der Auftakt in die Winter- und Weihnachtszeit am
Freitag, 21. November, verspricht faszinierend zu werden. Dodenhof lädt dann
nicht nur zum MoonlightShopping (bis 24 Uhr) ein,
sondern eröffnet an diesem
Tag auch den Weihnachtsmarkt mit Eislaufbahn und
schaltet erstmals die Weihnachtsbeleuchtung auf dem
Gelände, an den Fassaden
und in den Häusern ein. Familien können es kaum abwarten, endlich wieder die
Schlittschuhe unterzuschnallen und ein paar Runden auf
der größten mobilen Eislaufbahn des Nordens bei dodenhof zu drehen. Das ist ab Freitag wieder möglich. Hier
spielt am Abend die Bremer
Partyband „Captain Candy“ im
Eislaufbahnzelt. Zwischen den
Auftritten legt ein DJ bei der
„Disco on Ice“ auf. Daneben
sorgen zwei Stelzen-Schneemänner an diesem Abend für
charmante Komik auf dem
Weihnachtsmarkt und in der
Mall. Ab Freitag erleben auch
die jüngeren Besucher ein
großes Programm in Posthausen: ob im Riesenrad, auf dem
Kinderkarussell, bei einer kostenlosen Fahrt im Weihnachtsexpress oder auf der
Eislaufbahn – jeden Tag bis
Weihnachten haben die Attraktionen geöffnet. (VB/KVF)
Das Rätsel der geheimnisvollen Kiste
Taschenlampen-Führung
Die Zevener Reisegruppe vor dem Portal von Schloss Marienburg, dem Sommersitz des ältesten europäischen Adelsgeschlechts, der Welfen.
FOTO: PRIVAT
Auf König Georgs Spuren
Wie wird man als Hannoveraner Oberhaupt von England ?
ZEVEN. Vor 300 Jahren wurde
der Kurfürst Georg Ludwig von
Braunschweig-Lüneburg, was
später zum Königreich Hannover wurde, König von England.
Wie kam es dazu? Dies wollte
eine Zevener Reisegruppe, geführt vom Vorsitzenden des
SoVD, Jürgen Krentzel, am
Stammsitz der Welfen in Hannover erkunden.
Der Sommersitz des ältesten
europäischen
Adelsgeschlechtes, der Welfen, ist
das Schloss Marienburg in
Pattensen, erbaut vom letzten König Georg für seine
Frau Marie Mitte des 19.
Jahrhunderts. Dort angekommen wurde die Reisegruppe von kompetenten
Mitarbeitern durch die Ausstellung „Der Weg zur Krone“ geführt. Wie konnte ein
hannoverscher Fürst König
von England werden? Die
Mutter von Georg Ludwig,
Sophie von der Pfalz, war eine Cousine der englischen
Königin Anne.
Seit 1520 war das englische Königshaus nicht mehr
katholisch. Dafür hatte der
berühmte Heinrich VIII. gesorgt. Der hatte sechs Frauen, von denen er zwei hatte
köpfen lassen, weil die keine
männlichen Thronfolger zur
Welt gebracht hatten. Nachdem er vom Papst seine erste
Ehe deswegen für ungültig
erklären lassen wollte, und
der sich weigerte, trat Heinrich VIII. aus der katholischen Kirche aus, und gründete seine eigene anglikanische Kirche. Das fiel ungefähr in die gleiche Zeit, als
hier zu Lande Martin Luther
dem Papst den Rücken kehrte. Seitdem durften auf dem
englischen Thron nur noch
Protestanten sitzen. Und da-
Keine männlichen
Thronfolger.
von gab es im Jahre 1714
keinen mehr. Jetzt kamen
die
Verwandten
aus
Deutschland
ins
Spiel.
Georg Ludwig ging als König Georg I nach London.
Inzwischen war sein Fürstentum
zum
Königreich
Hannover geworden. Die
Herrschaft der hannoverschen Georgs, die in England George hießen, dauerte
123 Jahre, sie machten aus
England ein Weltreich. Dann
gab es keinen männlichen
Thronfolger mehr, die hannoversche Erbfolge ließ keine Frau zu, und es kamen
die Engländer wieder zum
Zuge.
So kam Queen Viktoria an
das Zepter und die regierte
über 60 Jahre und verstreute
ihre Nachkommen in ganz
Europa. So war beispielsweise der letzte deutsche Kaiser
Wilhelm II ihr Enkel, genauso wie der russische Zar Nikolaus und der englische
König Georg V. Und die drei
Cousins müssen sich nachsagen lassen, den ersten
Weltkrieg 1914 angefangen
zu haben.
Jedenfalls hat keiner etwas
dagegen getan. Ein Jahr vorher haben sie sich noch in
Berlin getroffen, zu einer
Hochzeitsfeier. Und zwar
heiratete die einzige Tochter
von Kaiser Wilhelm, Viktoria Luise, den Prinzen Ernst
August von Hannover.
Nach so viel Historie ließ
die Gruppe aus Zeven den
Ausflug in die Landeshauptstadt mit einer Rundfahrt auf
dem Maschsee, sowie einer
abendlichen Stärkung in den
Markthallen ausklingen. (GH)
Die nächste Taschenlampen-Führung für Familien im Bachmann-Museum Bremervörde findet am Sonnabend, 22.
November, statt. Los
geht es um 19 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. 04761/9834603.
Weihnachtsmarkt in Ahlerstedt
Attraktives Programm
Der Ahlerstedter Weihnachtsmarkt findet in
diesem Jahr am ersten
Advent, 30. November,
statt. Natürlich steht der
Besuch des Weihnachtsmannes im Mittelpunkt
aller Aktivitäten. Man
sieht sich in Ahlerstedt.
Tierische Schicksale
Erste Herren startet in guter Form
Sittenser Tischtennisspieler präsentieren sich leistungsstark und motiviert
SITTENSEN. Die erste Herren-
mannschaft der TischtennisAbteilung des VfL Sittensen
kann momentan gut lachen.
Trotz einer knappen Niederlage mit 7:9 gegen den Favoriten aus Elm stehen die Akteure Torsten Gerken, Thomas Jaschinski, Thomas
Kogge, Rainer Knorr, Andreas Völker, Udo Böttcher und
Dirk Haller auf den vorderen Plätzen.
Die erste Niederlage der
Saison gegen die starken Elmer wurde gut verkraftet, sodass gegen die Spieler aus
Harsefeld ein beeindruckender Sieg folgte. Ein großer
Kampf brachte am Ende einen 9:5 Sieg. Der Trumpf der
herausragenden Doppelpaarungen konnte wieder einmal ausgespielt werden. Die
drei Doppelspiele konnten
alle mit 3:0 gewonnen werden, sodass der Start gelungen war. Selbst das bis dahin
ungeschlagene
Doppel
Schuback/Schnorr konnte
von Jaschinski/Kogge bezwungen werden. Im oberen
Paarkreuz arrangierten sich
Torsten Gerken und Thomas
Jaschinski mit den vorher gesteckten Zielen. Den Zuschauern wurden gegen die
Abwehrspieler
Dieter
Schnorr
und
Henning
Schuback tolle Ballwechsel
geboten. Gegen Schnorr behielten Gerken und Jaschinskizwar die Oberhand, gegen
den seit Jahren stark spielenden
Henning
Schuback
konnte jedoch nichts ausgerichtet werden.
Im mittleren Paarkreuz
stellten sich Thomas Kogge
und Andreas Völker den
Aufgaben. Völker erwischte
Die Tischtennis Akteure der Ersten Herren des VfL Sittensen: Udo
Böttcher, Andreas Völker, Torsten Gerken, Rainer Knorr (hinten von
links); Dirk Haller, Thomas Jaschinski und Thomas Kogge. FOTO: PRIVAT
in den Einzeln keinen guten
Tag. Auch Kogge hatte zu
Beginn der beiden Begegnungen deutlich Schwierigkeiten. Gegen Dieter Holst
und Markus Heß startete
Kogge erst im dritten und
vierten Satz richtig durch
und gewann die beiden Spiele dann jeweils im fünften
Satz.
Das untere Paarkreuz mit
Udo Böttcher und Dirk Haller, der in dieser Saison neu
in die Mannschaft gerückt
ist, machten den verdienten
Sieg perfekt. Auch Böttcher
und Haller taten sich in den
ersten Spielen sehr schwer
und ein jeweils 0:2 Satzrückstand musste aufgeholt werden. Nach Abwehr von drei
Matchbällen konnte Böttcher das Spiel gegen Günter
Wewers noch drehen, Haller
jedoch hatte im fünften Satz
gegen Hans-Peter Vagts das
Nachsehen. Böttcher brachte den 9:5 Sieg mit einem 3:1
gegen Vagts schlussendlich
nach Hause.
Es bleibt abzuwarten, wie
die kommenden Spiele verlaufen werden. In den letzten Jahren wurde der Aufstieg in die Bezirksoberliga
zwar immer knapp verpasst,
derzeit stehen die Chancen
aber sehr gut.
D
er Rüde Cliff kommt aus Gheorgheni in Transsilvanien. Cliff
ist ein fröhlicher aufgeschlossener Rüde, der sich schnell
anschließt und viele Streicheleinheiten braucht. Er ist erst
eineinhalb Jahre alt, ist noch ein wenig unruhig, läuft gern und
viel und versteht sich mit Hunden und auch mit Katzen. Es könnte ein Bosnischer Laufhund oder ein Österreichischer Pinscher in
ihm stecken. Diese Hunde sind sportlich und dynamisch und hängen sehr an ihren Besitzern. Cliff liebt vor allem Menschen – auf
andere Hunde kann er erzichten. Der muntere blonde Cliff mit einem besonders weichen Fell ist sehr verspielt. Natürlich braucht
er als Junghund Bewegung und Beschäftigung. Vor allem sollte
er jetzt gut erzogen werden. Er ist geimpft, gechipt und kastriert.
Wer Interesse an Cliff hat, kann in seiner Pflegestelle in Schwarme unter Tel. 0172-4227586 anrufen.
TEXT/FOTO: PRIVAT
Jubiläums-Markt
Riesenauswahl rund ums Kind
BREMEN. Zum 50. Mal heißt es am Sonntag, 23. November, von 11
bis 15 Uhr, „piccolino“ in Halle 5 des Bremer Messe-Centrums.
Dann feilschen Tausende Mütter, Väter und Großeltern um gut
erhaltene Schneeanzüge, Pullis, Kleidchen und natürlich um jede
Menge Spielzeug, das auf den über 700 Verkaufstischen bereit
liegt. Auch Kinderwagen, Fahrräder, Kaufmannsläden sowie
Kleinmöbel sind im Angebot. Schnäppchen garantiert. Der Jubiläums-Markt wird mit vielen Attraktionen gefeiert: Die Erlebniswelt Kiddo richtet eine Kinderecke ein, in der sich die Kleinen
austoben können. Wer dann wieder still sitzen mag, kann sich
von Clowns schminken lassen. Besonderer Höhepunkt ist die
Tanzshow von Bounce‘n Boogie, die modernes Kinderballett präsentiert. (VB/SB)
8
VEREINSBLATT
19. November 2014
Von der Kulisse zum Star: Hecken im Winter
Heiztipp
Der grüne Beweis für Leben im Garten
– und dessen Schmuck
VON DOROTHÉE WAECHTER
BERLIN. Sie scheinen einfach immer vor Kraft zu strotzen: Immergrüne sind Sommer wie Winter Strukturgeber im Garten. Während sie in der Wachstumsperiode aber nur die Kulisse für andere
Pflanzen bilden, werden sie im kargen Wintergarten zum Farbtupfer und Hingucker.
Wenn Ahorn, Felsenbirne
und Birken in diesen Wochen ihre Blätter in prachtvollen Farben von Rot über
Orange bis Goldgelb verfärben, bringen die immergrünen Gehölze im Hintergrund
sie zum Leuchten. Doch
schon bald übernehmen sie
die Hauptrolle: „Immergrüne
Hecken sind so wertvoll für
einen Garten, weil sie das
Gerüst für den Winter bilden“,
erklärt
Gabriele
Schabbel-Mader, Präsidentin
der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur in
Berlin. In der gut sechs Monate andauernden Winterzeit
sind die Hecken der grüne
Beweis für Leben im Garten
– und dessen Schmuck.
Immergrüne sind Strukturgeber: Sie teilen Bereiche
voneinander
ab,
erklärt
Landschaftsarchitekt Arne
Janssen aus Worpswede
(Niedersachsen). „Die Hecken wirken als verbindendes Element, auch wenn die
vielen Pflanzen in den einzelnen Beeten zu ganz unterschiedlichen Farbgestaltungen und Nutzungen kombiniert sind.“ Ebenso sind immergrüne Hecken ein Gestaltungselement. „Tragende
Elemente sind mannshohe
immergrüne Umrandungen
als Sichtschutz und Beeteinfassungen aus niedrigen
Buchshecken, die symmetrisch oder in geometrischen
Formen und Mustern gelegt
sind.“
Beim Sichtschutz raten
beide Experten aber, nur die
intensiv genutzten Gartenbereiche mit blickdichten Lösungen zu umgeben statt das
gesamte Grundstück. „Ich
bin ein Fan von immergrünen Heckenriegeln“, sagt
Schabbel-Mader. Zwischen
den Blöcken lässt die Gartenarchitektin Lücken, die
sich nicht auf den ersten
Blick zeigen, aber doch je
nach Perspektive einen Ausblick in die Umgebung zulassen. „Man kann auch mal
freiwachsende Gehölze dazwischen setzen, um die
Wände aufzulockern.“ Darüber hinaus seien immergrüne
Hecken die Kulisse für andere Pflanzen. „Die immergrüne Hecke bildet eine perfekte Rückwand für aparte
Sträucher und Stauden.“
Unter den Nadelgehölzen
eignen sich Eiben und Thuja
zur Hecke. „Die Eibe ist
mein Favorit“, sagt Schabbel-Mader. „Sie kann stark
bis in das alte Holz zurückgeschnitten werden und
treibt gut wieder aus.“ Das
bedeutet: Die Eibe muss seltener als andere immergrüne
Nadelgehölze
geschnitten
werden. Diese brauchen das
regelmäßig – „so entsteht eine dichte Wand und man
muss nicht in das alte Holz
schneiden“, begründet das
Schabbel-Mader.
„Steht nur wenig Platz zur
FRANKFURT/MAIN. Der Feuchtegehalt von Brennholz für den
Winter darf nicht mehr als 25
Prozent betragen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Das
bedeutet: Frisch geschlagenes
Holz dürfe noch nicht jetzt,
sondern erst in ein bis drei
Jahren in den Ofen wandern,
erläutert der Industrieverband
Haus-, Heiz- und Küchentechnik. Optimal sei ein Wert von
15 bis 20 Prozent. Im Handel
finden sich günstige Geräte
zum Messen des Wertes. Holz
wird zum Trocknen am besten
an einem regengeschützten,
gut belüfteten Ort aufgeschichtet. Luft soll durch den
Stapel strömen können.
Lumen und Kelvin
statt Watt
Eine durchgehende Hecke kann zu mächtig sein – besser sind dann Heckenriegel, die immer wieder von anderen Pflanzen durchbrochen
werden.
FOTO: GABRIELE SCHABBEL-MADER
Verfügung, sind der Lebensbaum ,Smaragd‘ oder ,Columna‘ eine gute Wahl“, erklärt Janssen. Die Sorten
wachsen schmal, ihre Seiten
brauchen alle zwei Jahre einen Schnitt. „Die Leittriebe
kürzt man erst, wenn die
Hecke die Endhöhe erreicht
hat.“
Unter den laubtragenden
Arten empfiehlt sich vor allem der Kirschlorbeer. Beide
»Die immergrüne Hecke bildet eine
perfekte Rückwand für aparte Sträucher
und Stauden.«
Gabriele Schabbel-Mader, Präsidentin der Gesellschaft
zur Förderung der Gartenkultur
Experten würden auf die
Sorte ,Herbergii‘ mit kompaktem Wuchs und ,Geniola‘ mit sehr schmalem Aufbau und guter Winterhärte
setzen. Wo die Winter mild
Neue EU-Verordnung: Staubsauger haben jetzt ein Energielabel
Staubsauger
können viel Strom verbrauchen, laut sein und trotzdem
schlecht saubermachen. „Es
war bisher nicht einfach, einen guten Staubsauger im
Geschäft zu erkennen“, sagt
Andreas Halatsch vom Umweltbundesamt in DessauRosslau. „Die Verbraucher
konnten sich im Grunde nur
an der Wattzahl orientieren,
in der Annahme, dass ein
starker Motor auch einen
guten
Staubsauger
ausmacht.“ Doch hohe Wattzahlen bedeuten nicht automatisch bessere Reinigungsergebnisse.
Seit dem 1. September bekommen Käufer nun ein Instrument an die Hand, mit
dem sich Staubsauger besser
vergleichen lassen. Die erste
Stufe der neuen EU-LabelVerordnung tritt dann in
Kraft. „Wie Kühlschränke
oder Waschmaschinen werden dann auch Staubsauger
mit einem Energielabel versehen“,
erklärt
Werner
Scholz, Geschäftsführer der
Hausgeräte-Fachverbände
im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI).
se Standardnutzung ist klar
definiert: Sie umfasst jährlich 50 Reinigungsvorgänge
auf einer 87 Quadratmeter
großen Fläche. „Also etwa
einmal pro Woche die Wohnung saugen.“
Auf dieser Rechnung basieren auch die Anforderungen an das Energielabel.
Demnach muss ein Staubsauger der Effizienzklasse A
weniger als 28 Kilowattstunden pro Jahr verbrauchen.
„Das zur Zeit energieeffizienteste Gerät auf dem
Markt benötigt weniger als
sechs Kilowattstunden pro
Jahr“, sagt die Expertin.
DESSAU-ROSSLAU.
Es zeigt neben der Energieeffizienzklasse von A bis G
den
durchschnittlichen
Stromverbrauch. Dieser ist
entsprechend der neuen EUÖkodesign-Verordnung für
Staubsauger begrenzt. Seit
dem 1. September muss die
maximale Nennleistungsaufnahme unter 1600 Watt liegen, ab 2017 sogar unter 900
Watt.
„Ein Staubsauger, der ab
Nur trockenes Holz
gehört in den Ofen
Energiesparlampen
Stromfresser oder Saubermann?
Nicht mehr als
62 Kilowattstunden pro Jahr
VEREINSBLATT
sind, können auch Stechpalme und Liguster verwendet
werden.
Wenig bekannt ist der
Schirmbambus als Heckenpflanze. Im Vergleich zu an-
deren
Bambus-Gattungen
bleibt die Fargesia murielae
an Ort und Stelle, statt über
lange Rhizome zu wandern,
erklärt Janssen. Dieser Bambus lässt sich in akkurate
Formen trimmen. Für größere Gärten empfiehlt der Experte den Prager Schneeball,
den reich fruchtenden Feuerdorn, die Großblättrige
Berberitze und die LorbeerGlanzmispel.
Kaltes Wasser
tut’s auch
Allzweckreiniger richtig verwenden
BERLIN. Es stimmt nicht, dass
nur heißes Wasser zum Putzen gut ist. Wie die europäische Initiative Cleanright erläutert, entwickeln die meisten Allzweckreiniger auch in
einem Eimer mit kaltem
Wasser ihre Wirkung. Und
das spart Warmwasserkosten. Beachten sollen Ver-
braucher zudem die Dosieranleitungen auf der Verpackung – jedes Mittel kann eine andere Konzentration haben. Der Initiative gehören
der Internationale Verband
der Hersteller von Wasch-,
Pflege- und Reinigungsmitteln sowie der Europäische
Chemieverband an.
MÜNCHEN. Die Glühbirne wurde nach der Wattzahl ausgewählt. Bei den Energiesparlampen müssen sich Verbraucher die Werte in Kelvin und
Lumen anschauen. Die Lumen-Zahl auf der Verpackung
gibt die Helligkeit der Lampe
wieder. 700 Lumen entsprechen in etwa der Helligkeit
der 60-Watt-Glühbirne, erklärt die Verbraucherzentrale
Bayern. Kelvin steht für die
Lichtfarbe. Wer die warmweiße Wirkung einer herkömmlichen Glühbirne ersetzen will,
sollte zu Energiesparlampen
mit 2700 Kelvin greifen. Tageslichtweiß strahlen Lampen
mit circa 6000 Kelvin, dieses
Licht sei für Arbeitsplätze geeignet.
Das Bad denkt mit
Schlaue Ideen für
die Einrichtung
BONN. Hausgeräte wie Wasch-
maschine und Herd werden
immer schlauer. Auch im Badezimmer gibt es inzwischen
automatische Funktionen, die
den Alltag erleichtern können. So gibt es zum Beispiel
Spiegel, die über beleuchtete
Piktogramme ans Rasieren,
Waschen und Kämmen erinnern. Die Hauselektronik
kann über eine Lautsprecherdurchsage zur Einnahmen von
Medikamenten auffordern.
Und Kinder werden mittels
Alarm ans Zähneputzen erinnert. Davon berichtet die Aktion Barrierefreies Bad der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft und des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima.
Auch das moderne WC ist
schlau: Es verändert seine Höhe und stellt sich automatisch
auf die Körpergröße der Bewohner ein. Smart-HomeTechnologien starten auf Zuruf Duschprogramme.
Angaben über die Lautstärke
in Dezibel
Nicht jeder Staubsauger arbeitet ordentlich: Seit dem 1. September
bekommen Käufer ein Instrument an die Hand, mit dem sich Staubsauger besser vergleichen lassen.
FOTO: HASE/DPA
»Wer sich gründlich informiert, läuft kaum
noch Gefahr, ein schlechtes Gerät zu kaufen.«
Werner Scholz, Geschäftsführer der Hausgeräte-Fachverbände
im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie
September im EU-Raum in
den Handel gekommen ist,
darf bei Standardnutzung
nicht mehr als 62 Kilowatt-
stunden pro Jahr verbrauchen“,
erklärt
Annegret
Agricola von der Deutschen
Energie-Agentur (dena). Die-
„Neben den Angaben zur
Energieeffizienz ist auf dem
EU-Label die Staubaufnahme vermerkt“, erläutert Werner Scholz. Auch sie umfasst
die Klassen A bis G und ist
getrennt für Teppiche und
Hartböden
angegeben.
Ebenfalls von A bis G ist die
Staubemission der Geräte
klassifiziert. Dazu kommen
Angaben über die Lautstärke
in Dezibel.
Das neue EU-Label muss
seit September auf jedem
neu in den Handel gebrachten Gerät aufgebracht sein –
nicht nur im stationären,
sondern auch im OnlineHandel. „Wer sich gründlich
informiert, läuft dann kaum
noch Gefahr, ein schlechtes
Gerät zu kaufen“, meint
Scholz. Aber die alten
Staubsauger sich noch nicht
vom Markt verschwunden.
Der Handel kann seine Bestände, ähnlich wie bei den
Glühlampen, ohne Zeitbegrenzung weiter verkaufen.
Yin und Yang: Tischgestecke legen
E
in einfaches Tischgesteck lässt sich aus Kieselsteinen, einer Ziergurke, Ginkgo, einer
weißen Hortensienblüte und vielen gelben
kleinblütigen Chrysanthemen fertigen. Die Idee
stammt vom Fachverband Deutscher Floristen
und dem Blumenbüro. Dazu braucht man eine
runde Schale, die mit Steckschaum gefüllt wird.
In Form des chinesischen Zeichens Yin und Yang
– zwei ineinander gewundene Halbkreise – werden die Steine und Blüten gelegt beziehungsweise gesteckt. Ein Zweig des Ginkgo kommt
über die Chrysanthemen, die angeschnittene
Ziergurke wird in die Seite der Steine gesteckt.
FOTO: BLUMENBÜRO/FDF E.V./JUST CHRYS
19. November 2014
Lesefest am 21. November
9
VEREINSBLATT
VEREINSBLATT
Brockmann ist Sportler des Jahres
Alte Herren weiterhin ungeschlagen – Es bleibt beim 1:1 gegen Hassendorf
TISTE. Der Tister Sportverein fei-
erte am Sonnabend seinen traditionellen Sportlerball. Unter
dem Motto „die Nacht des vierten Sterns“ feierten die Vereinsmitglieder und Freunde die
ultimative WM-Revival-Party.
Ein entsprechendes Outfit war
somit vorgegeben.
die Tister Damenmannschaft
trainiert.
Freudestrahlend
und unter Beifall aller nahm
Felix Brockmann den Pokal
von Manfred und Wilhelm
Wedemeyer entgegen.
Alte Herren
Die positive Nachricht nach
dem Spiel der Altherrenmannschaft in Hassendorf:
Die Mannschaft ist weiterhin
ungeschlagen. Nicht so gut:
Es wurde kein Dreier. Am
Ende trennten sich die
Teams aus Hassendorf und
Tiste 1:1 unentschieden.
Der erste Durchgang ging
an den TuS. Zu Beginn noch
etwas behäbig, kam die
Truppe um Kapitän Roger
Heins mit fortlaufender Zeit
immer besser ins Spiel und
dominierte bis zum Pausenpfiff die Partie. Die beste
Möglichkeit vergab Sven
Finn, als er aus guter Schussposition überhastet daneben
schoss.
In der zweiten Halbzeit
hatte der TuS einen Auftakt
nach Maß. Einen langen
Ball aus der eigenen Hälfte,
geschlagen von Jörg Schiewe, verlängerte die Heimelf
ins eigene Gehäuse. Der TuS
führte, konnte mit dieser
Führung aber nichts anfangen.
Die Gastgeber stellten nun
das bessere Team, erspielten
sich aber kaum Möglichkeiten. Nur einmal war die Tister Hintermannschaft nicht
Felix Brockmann (Mitte) wird als Sportler des Jahres 2014 geehrt.
FOTO: PRIVAT
im Bilde und es schlug im
Gehäuse von Thomas Kammann ein.
Am Ende musste Tiste zit-
tern, denn Hassendorf ließ
nicht locker. Es blieb
schließlich beim leistungsgerechten 1:1. (VB/KVF)
STELLENANGEBOTE
Wir suchen eine
Maßregelvollzugszentrum
Niedersachsen
für die Krippengruppen
n unserer Mitgliedsgemeinden
mit dem Schwerp
punkt Sozialpädagogik
oder
Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung mit 19,25 Stunden pro Woche.
Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 3 TV-L.
Im Fachkrankenhaus für forensische Psychiatrie und Psychotherapie Brauel
werden drogenabhängige Straftäterinnen und Straftäter, die nach § 64 StGB
untergebracht sind, nach einem psychotherapeutischen und sozialtherapeutischen Konzept behandelt. Das Krankenhaus ist in drei Therapiebereiche mit
mehr als 120 Behandlungsplätzen gegliedert.
Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
• Bestandspflege der Wäsche, Handtücher etc.
• Einlagerung und Ausgabe der Patientenhabe
• Transportdienst
Aufgabenänderungen bleiben vorbehalten.
Wir wünschen uns eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in mit einem freundlichen
Auftreten. Teamfähigkeit und Belastbarkeit werden vorausgesetzt. Besitz der
Fahrerlaubnis der Klasse BE ist erforderlich, Befähigung zur Führung eines
Flurförderfahrzeuges erwünscht, aber nicht Bedingung.
Das Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen strebt an, Unterrepräsentanzen
i. S. des Nds. Gleichberechtigungsgesetzes in allen Bereichen abzubauen. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt. Schwerbehinderte
Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung
bevorzugt berücksichtigt.
Für Fragen stehen Ihnen Herr Hans Peter Cordes oder Frau Inge Mewes unter
den Rufnummern 04281/ 949-340 bzw. 04281/ 949-320 zur Verfügung.
Bitte bewerben Sie sich bis zum 26.11.2014 online unter der Stellennummer
L41494 auf karriere.niedersachsen.de oder schriftlich an
Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen
Personalabteilung
Bremervörder Straße 1 · 27404 Zeven-Brauel
Die SCHNELL Motoren AG ist Hersteller von Blockheizkraftwerken (BHKW)
für die effiziente und nachhaltige Erzeugung von Strom und Wärme. Seit der
Gründung im Jahr 1992 entwickelte sich das Unternehmen zum Spezialisten für die Zündstrahl- und Gas-Otto-Technologie. Die Aggregate kommen
in Biogasanlagen, Klärgas- und Erdgasanwendungen zum Einsatz und erreichen Leistungen bis zu 530 kW elektrisch.
Zur Verstärkung im Bereich BHKW Service suchen wir ab sofort engagierte
Servicemonteure (m/w) für den Großraum
Zeven/Tarmstedt/Sittensen/Rotenburg
Ihre Aufgaben:
• Eigenverantwortliche Durchführung von Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an unseren Blockheizkraftwerken beim Kunden vor Ort
• Behebung von Stör- und Schadensfällen
• Durchführung allgemeiner Demontage- und Montagearbeiten
• Teilnahme am Notdienst
Ihre Qualifikation:
• Abgeschlossene Berufsausbildung als KFZ-Mechatroniker, Landmaschinenmechaniker, Elektriker, Anlagenmechaniker oder vergleichbar
• Führerschein Klasse B, idealerweise BE mit Fahrerkarte
• Reisebereitschaft
• EDV-Kenntnisse (MS-Office)
• Vorteilhaft wären:
- fundierte Kenntnisse im elektrischen und elektronischen Bereich
- Erfahrung in der Fehlerdiagnose und Reparatur von Dieselmotoren
Was wir bieten:
• Eine abwechslungsreiche Tätigkeit
• Gründliche Einarbeitung und Weiterbildung u. a. im Stammwerk Amtzell
• Voll ausgestattetes Firmenfahrzeug sowie Notebook/Handy zur
Auftragsbearbeitung
• Einsatz von Ihrem Wohnort aus
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung
und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins per Post oder E-Mail an:
SCHNELL Motoren AG
Sarah Öhlschläger-Kruse
Alte Celler Heerstraße 1
D-31637 Rodewald
[email protected]
sozialpädagogische
Fachkräfte als dritte Kraft
Die unbefristeten Einstellungen erfolgen zum 01. 01. 2015 mit zunächst
20 Wochenstunden. Die Vergütungszahlung erfolgt nach Entgeltgruppe
S 3 TVöD.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen und interessiert sind, würden wir
uns über eine Bewerbung bis zum 29.11. 2014 an die
Samtgemeinde Zeven, Postfach 1460, 27394 Zeven, freuen.
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung keine Originalunterlagen bei und verwenden Sie auch keine Mappen und Folien. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht zurückgeschickt, sondern
vernichtet.
Gerne erteilen wir weitere Auskünfte:
Rathaus Zeven, Herr Dieter Herrmann, Telefon 04281/716-136
Kinderhaus bei Walsrode sucht:
eine/n Erzieher/in
an den Wochenenden Sa./So. oder wechselweise 14-tägig inkl.
einer Nachtbereitschaft. Ein PKW-Führerschein ist erforderlich.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte an:
Therapeutische Gruppe
Schwedenkamp 5, 27356 Rotenburg
Su. ab sof. f. unsere Spielhallen Heeslingen Wir suchen eine
1 frdl. Teilzeitkraft im Ser- freundliche Reinigungskraft,
vice. Wochenend- u. Schicht- Mi + Do, 8.30-11.30, Priv.dienst. Fortuna-Automaten- Haushalt, Y ZZ A60153 an
Casino, Lange Str. 29, Fr. diese Zeitung
Melüh s 04281/80615
Zuverlässige Fahrer/innen für
Hausfrauen aufgepasst! Ländl. Boten- und Kurierfahrten im
Nachtclub sucht Thekenbe- Raum Weser-Elbe per sofort
dienung und Unterhaltungs- gesucht. Sie fahren Mo. bis
damen zu besten Konditio- Fr./tagsüber feste Touren für
nen: Info: Tel. 0171/5095500
ca. 4 - 6 Stunden in neuwertiMFA gesucht! Biete Vollzeit- gen Pkw's und verdienen 8,50
stelle für orthopäd. Praxis in €/Std. Arbeitsbeginn- und
Zeven für 2015, gerne mit Rö- Ende ist 27404 Zeven. FühErfahrung. s 04281/5651 ab rerschein Kl. B (3) und positives Führungszeugnis sind
9 Uhr bis 18 Uhr
Achtung! Zur Verstärkung erforderlich. Die Beschäftiunseres Teams suchen wir gung kann im Minijob, in
noch Beifahrer/Produktions- Teilzeit oder Vollzeit erfolhelfer m/w, ab 18 Jahren, aus gen. Über Bewerbungen von
allen Berufen, Unterkunft Rentnern würden wir uns
frei, guter Verdienst, Führer- besonders freuen! Y ZZ
schein kann gemacht werden. 50411 a. d. Zeitung.
Tel. 0175/9814881
energiesparberater-werden.de
Wir suchen ab sofort
für einen Bezirk in
SELSINGEN
eine/n
Zusteller/in
für die Verteilung der Zevener Zeitung.
Neben dem Stücklohn zahlen wir Beilagenvergütung,
Urlaubsgeld und Jahresleistung. Wir bieten bezahlten
Urlaub, Reparaturzuschüsse für das eingesetzte
Fahrrad und eine Freizeitung.
Arbeitszeit von montags bis sonnabends.
Wenn Sie mind. 18 Jahre alt und an einer
morgendlichen Nebenbeschäftigung interessiert sind,
dann rufen Sie uns an.
Gartenstraße 4, 27404 Zeven
Telefon 0 42 81/9 45-610
www.schnellmotor.de
Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne unter Tel: +49-5074/9618-216 melden.
www.zevener-zeitung.de
-Partner
Ihr Baustoff
Fachangesteellte/n
7 Sozialasssistentinnen/
Sozialassisttenten
Beschäftigte/n
in der Lagerverwaltung
EDV-Kenntnisse notwendig.
Für das Hallenbad „Aquua Fit“ und das Naturbad in der
Samtgemeinde Zeven suuchen wir zum nächstmöglichen
Zeitpunkt eine/n
Wir suchen. . .
Das Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen am Standort Brauel sucht für
die Dauer von 6 Monaten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
für unseren Paketversand
im Online-Shop.
Z E V E N
Z E V E N
Fachkrankenhaus für Forensische Psychiatrie
und Psychotherapie Brauel
Aushilfe
SAMTG EMEINDE
SAMTG EMEINDE
für Bäderbetriebe bzw.
27412 Tarmstedt · Wilstedter Str. 21
Schwimmm
meistergehilfen/in
Wir bieten Ihnen eineen unbefristeten Arbeitsplatz, der
gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst
(TVöD) vergütet wird.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen und interessiert sind, würden wir
uns über eine Bewerbung bis zum 29.11. 2014 an die
Samtgemeinde Zeven, Postfach 1460, 27394 Zeven, freuen.
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung keine Originalunterlagen bei und verwenden Sie auch keine Mappen und Folien. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht zurückgeschickt, sondern
vernichtet.
Gerne erteilen wir weitere Auskünfte:
Rathaus Zeven, Herr Dieter Herrmann, Telefon 04281/716-136
Wir suchen
ab 2. Januar 2015
in
Tel. 0 42 83/93 0813
Familie aus Tarmstedt sucht
Hilfe im Privathaushalt,
1x/Wo.,
2-3
Std.,
s 04283/955666
weidner & neese gMbH
Personalleasing und dienstleistungen
Mitarbeiter für: büro - Handel - Handwerk - industrie - Medizin
Für interessante Aufgaben im Raum
Zeven suchen wir Sie als
Kraftfahrzeugmechaniker/in
Landmaschinenmechaniker/in
Handelsfachpacker/in
Lagermitarbeiter/in
Sie sollten möglichst über einen
eigenen PKW verfügen.
Wir informieren Sie gerne!
BOITZEN
Harburger Str. 28 • 21614 Buxtehude
Telefon: 04161 / 749 70-0
[email protected]
eine/n
Zusteller/in
für die Verteilung der Zevener Zeitung und Citipost.
Neben dem Stücklohn zahlen wir Beilagenvergütung,
Urlaubsgeld und Jahresleistung. Wir bieten bezahlten
Urlaub, Reparaturzuschüsse für das eingesetzte
Fahrrad und eine Freizeitung.
Arbeitszeit von montags bis sonnabends.
Wenn Sie mind. 18 Jahre alt und an einer
morgendlichen Nebenbeschäftigung interessiert sind,
dann rufen Sie uns an.
Gartenstraße 4, 27404 Zeven
Telefon 0 42 81/9 45-610
www.zevener-zeitung.de
Suche
Reinigungskraft
im
Raum Sittensen, 2 x monatl.
für 2 ½ Stunden. Y ZZ 50413
a. d. Zeitung
STELLENGESUCHE
Sie suchen eine zuverl. Hilfe die
mit Ihnen zum Arzt geht,
Einkaufen
geht,
Sauber
macht oder Arbeiten die Sie
nicht mehr können? Dann bin
ich, weibl., 58 J., für Sie die
richtige Person. Bitte nur
ernst gemeinte Zuschriften:
Y ZZ 50409 a. d. Zeitung.
Seniorenbetreuerin,
seriös,
freundlich m. guten Referenzen möchte gern für Sie tätig
sein. s 04792/9552736
AUSBILDUNGSPLÄTZE
Als Landwirtschaftliche Buchstelle unterstützen wir unsere Mandanten in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Belangen und fertigen
die Buchführung, Jahresabschlüsse, Lohnbuchhaltungen sowie Steuererklärungen. Expandierende Betriebe und neue Geschäftsfelder, wie
erneuerbare Energien, stellen an die Landwirte immer höhere Anforderungen. Die Begleitung dieser Prozesse im Fokus des Steuer- und
Gesellschaftsrecht ist unsere ständige Herausforderung.
Um auch in Zukunft den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden,
bieten wir zum 1. August 2015 eine
qualifizierte Berufsausbildung zum/zur
Steuerfachangestellten
an.
Sie besitzen:
• Freude am Umgang mit Menschen und der serviceorientierten
Betreuung unserer Mandanten
• ein Gefühl für Zahlen und Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
• Lust auf abwechslungsreiche Bürotätigkeit und ständige fachliche Weiterbildung
• Teamfähigkeit
• einen ansprechenden Schulabschluss
(Abitur oder Höhere Handelsschule sind von Vorteil)
Wir bieten Ihnen:
• ein solide Grundlage für den Start in Ihre berufliche Zukunft
• Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten auch über die
Ausbildungszeit hinaus
• eine intensive praktische Ausbildung
• einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz
Haben wir Ihr Interesse an einer Ausbildung in unserem leistungsfähigen
Unternehmen geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung
Landvolk Niedersachsen / Kreisbauernverband Zeven e.V.
Landwirtschaftliche Buchstelle, Frau Karin Wahlen • Meyerstr. 15 + 17
27404 Zeven • Telefon 0 42 81/82 12 40 • Email [email protected]
Besuchen Sie uns unter www.landvolk-zeven.de
gemeinsam
stark …
Grace Winter / pixelio.de
A
m Freitag, 21. November, von 15 bis 17 Uhr, findet in der
Stadtbibliothek Rotenburg das ABC-Lesefest für alle in diesem Jahr eingeschulten Kinder statt. An verschiedenen Stationen wird dabei vorgelesen, gebastelt, gespielt und vieles
mehr. Es ist ein großes Fest für alle Schulanfängerinnen und
Schulanfänger rund um Bücher und Medien mit spannenden Geschichten und lustigen Aktionen! Die Teilnahme ist kostenlos.
Um Anmeldung in der Stadtbibliothek unter der Telefonnummer
04261/914515 wird gebeten.
TEXT/FOTO: STADTBIBLIOTHEK ROTENBURG
Natürlich wieder im Programm: Die mit Spannung
erwartete Nominierung des
Sportlers des Jahres 2014.
Zu später Stunde lüftete
schließlich der zweite Vorsitzende Manfred Wedemeyer
das Geheimnis: Felix Brockmann ist der Sportler des
Jahres 2014.
Der Vorstand würdigte damit die Arbeit von Felix
Brockmann im Tister Sportverein, der schon viele Jahre
Motto: Die Nacht des
vierten Sterns.
10
VEREINSBLATT
19. November 2014
Soufien Lagili
rettet mit Kopfball
Tischtennis in
Zahlen
Herren, Bezirksliga
TSV Bremervörde - VfL Fredenbeck
9:6
TSV Bremervörde - TuS Zeven
9:7
Post SV Stade II - TuS Harsefeld
9:4
MTV Elm - SG Wiedau
9:3
VfL Sittensen - VfL Fredenbeck
9:4
1. VfL Sittensen
9
79:38 16: 2
2. TSV Bremervörde
9 70:51 14: 4
3. MTV Elm
6 54:23 12: 0
4. Post SV Stade II
7 54:37 10: 4
5. TuS Harsefeld
7 49:41 8: 6
6. TuS Zeven
7 40:52 5: 9
7. Rotenburger SC
4
27:27 4: 4
8. SG Oste/Oldendorf
7 40:51
4: 10
9. VfL Fredenbeck
9
53:67 4: 14
10. Hedendorf/Neukloster 7
35:57 3: 11
11. SG Wiedau
8
15:72 0: 16
SG Elsli Altherren: Unentscheiden
Herren, 1. Bezirksklasse
SG Oste/Oldendorf II - TuS Bargstedt
TV Sottrum - TSV Buxtehude/Altkloster
TuS Tarmstedt - TuS Bargstedt
TSV Kuhstedt - VfL Sittensen II
1. VfL Sittensen II
8
71:40
2. TuS Kirchwalsede
8 70:30
3. Post SV Stade III
6
52:37
4. TSV Bremervörde II
8
55:55
5. TV Sottrum
7 49:46
6. TSV Kuhstedt
8
56:49
7. TuS Jork
5
35:28
8. TuS Bargstedt
8
37:60
9. Buxtehude/Altkloster 6
41:46
10. SG Oste/Oldendorf II 7
25:60
11. TuS Tarmstedt
7
23:63
Herren, 2. Bezirksklasse
1:9
9:7
5:9
5:9
15: 1
14: 2
10: 2
10: 6
8: 6
7: 9
6: 4
4: 12
2: 10
2: 12
0: 14
MTV Wohnste - VfL Sittensen III
9:3
TSV Stuckenborstel - TV Sottrum II
9:1
TuS Zeven II - MTV Gyhum
9:6
TuS Reeßum - TuS Tarmstedt II
9:1
TV Sottrum II - VfL Sittensen III
9:5
TSV Stuckenborstel - TuS Nartum
9:3
SV Ippensen - MTV Wohnste
8:8
1. TuS Zeven II
6 54:29 12: 0
2. TuS Reeßum
6 49:29 10: 2
3. TSV Stuckenborstel
5
43:14 8: 2
4. SV Ippensen
4
35:24 7: 1
5. TuS Tarmstedt II
7
38:52 5: 9
6. TV Sottrum II
6
39:47 4: 8
7. MTV Gyhum
6
34:47 4: 8
8. MTV Wohnste
6
35:47 3: 9
9. TuS Nartum
4
26:34 2: 6
10. VfL Sittensen III
6
23:53
1: 11
Herren, Kreisliga Nord
TSV Basdahl - TuS Hipstedt
9:3
MTV Elm II - SV Eintr. Hepstedt-Breddorf
9:1
TuS Alfstedt - TSV Bremervörde III
8:8
TSV Bevern - MTV Elm II
6:9
TSV Hönau-Lindorf - MTV Hesedorf
6:9
TuS Hipstedt - SV Sandbostel
9:7
1. MTV Elm II
8
71:29 15: 1
2. TSV Basdahl
7
62:22 13: 1
3. Hepstedt-Breddorf
6
42:37 7: 5
4. TuS Alfstedt
6 40:41
7: 5
5. SV Viktoria Oldendorf 8 50:53 7: 9
6. TSV Bevern
7
43:50 6: 8
7. TuS Hipstedt
5
34:39 5: 5
8. SV Sandbostel
7
47:53 5: 9
9. TSV Bremervörde III
7
38:54 5: 9
10. MTV Hesedorf
5
26:42 2: 8
11. TSV Hönau-Lindorf
8
37:70 2: 14
Herren, Kreisliga Süd
Bötersen-Höperhöfen - Germ.Hetzwege
TuS Tiste - Rotenburger SC II
FC Hesedorf - TuS Elsdorf
MTV Gyhum II - SV Germania Hetzwege
TuS Fintel - TSV Bötersen-Höperhöfen
Rotenburger SC II - Bötersen-Höperhöfen
1. TuS Tiste
6 49:41
2. SV Ippensen II
6
45:42
3. FC Hesedorf
6
41:45
4. Bötersen-Höperhöfen 7 48:51
5. TuS Waffensen
3 26:19
6. TuS Fintel
4
33:27
7. Germania Hetzwege 6
41:45
8. TuS Elsdorf
5
36:41
9. Rotenburger SC II
6 40:48
10. MTV Gyhum II
3
21:21
9:3
9:6
9:6
6:9
9:4
9:6
8: 4
7: 5
6: 6
6: 8
5: 1
5: 3
5: 7
4: 6
4: 8
2: 4
TTV Ober Ochtenhausen - TSV Basdahl II
TuS Tarmstedt III - TSV Bremervörde IV
TSV Mehedorf - TSV Gnarrenburg
TuS Zeven III - TSV Bremervörde IV
MTV Elm III - TTV Ober Ochtenhausen
1. TTV Ober Ochtenhausen9 80:32
2. TuS Zeven III
6
53:25
3. TuS Tarmstedt III
6
38:41
4. TSV Mehedorf
5
39:23
5. TSV Kuhstedt II
5
32:36
6. TSV Gnarrenburg
5
29:36
7. MTV Elm III
7
41:58
8. TSV Bremervörde IV 5
27:42
9. TSV Basdahl II
5
18:43
10. TSV Hönau-Lindorf II 7
39:60
9:0
8:8
9:1
9:3
7:9
17: 1
11: 1
7: 5
6: 4
4: 6
4: 6
4: 10
3: 7
2: 8
2: 12
Herren, 1. Kreisklasse Nord
Herren, 1. Kreisklasse Süd
TTV Nindorf - FC Hesedorf II
9:1
TuS Kirchwalsede II - MTV Wohnste II
9:0
TuS Ahausen - TuS Nartum II
9:3
TuS Reeßum II - MTV Wohnste II
9:3
TTV Nindorf - TuS Kirchwalsede II
8:8
TuS Nartum II - TuS Waffensen II
8:8
1. TuS Kirchwalsede II
7
62:23 13: 1
2. TTV Nindorf
7 60:24 11: 3
3. Lauenbrücker SC
5
45:8 10: 0
4. TuS Ahausen
5
34:26 6: 4
5. FC Hesedorf II
6
33:38 6: 6
6. TV Sottrum III
6
36:43 6: 6
7. TuS Reeßum II
6
33:43 4: 8
8. MTV Wohnste II
6
18:50 2: 10
9. TuS Waffensen II
6
21:53
1: 11
10. TuS Nartum II
6
19:53
1: 11
Herren, 2. Kreisklasse Nord
MTV Elm IV - MTV Hesedorf II
6:9
TuS Hipstedt II - TSV Gnarrenburg II
2:9
TSV Byhusen - MTSV Selsingen II
9:5
TSV Oerel-Barchel - TSV Bevern II
9:3
TuS Hipstedt II - MTV Hesedorf II
9:5
1. TSV Gnarrenburg II
7
58:20 12: 2
2. MTSV Selsingen
7
53:38 10: 4
3. TuS Alfstedt II
7
52:42 9: 5
4. TSV Oerel-Barchel
6
45:35 8: 4
5. TSV Byhusen
8
53:54 8: 8
6. MTSV Selsingen II
6
43:38 6: 6
7. TuS Hipstedt II
6
39:40 5: 7
8. TSV Bremervörde V
8
36:64 5: 11
9. TSV Bevern II
4
24:27 4: 4
10. MTV Hesedorf II
6
28:51
2: 10
11. MTV Elm IV
5
22:44 1: 9
Bei der U 8 gewannen die Jungs des MTV Wangersen die Gold- und die Mädels die Silbermedaillen.
FOTOS: PRIVAT
Dreimal
Gold für den
Gastgeber
44 Faustballteams in acht
Klassen nehmen an Turnier teil
WANGERSEN. 44 Jugendteams aus
zehn Vereinen beteiligten sich
diesmal am traditionellen
Faustball-Jugendturnier des
MTV Wangersen. In der Ahlerstedter Sporthalle wurde in
acht verschiedenen Jugendklassen um Medaillen und Urkunden gekämpft. Die Turnier-Organisatoren freuten sich über
die Beteiligung der Vereine:
„Das machen wir nächstes Jahr
wieder so.“
Von den Nachbarvereinen
aus Selsingen, Essel, Düdenbüttel, Oldendorf und Hagenah, aber auch ganz aus
Moslesfehn, Ahlhorn, Bret-
Faustballnachwuchs
aus nah und fern.
torf und Bardowick kam der
Faustball-Nachwuchs,
um
am Turnier des MTV Wangersen teilzunehmen. Am erfolgreichsten war diesmal
der Gastgeber selbst, der
dreimal Gold, viermal Silber
und zweimal Bronze gewinnen konnte, allerdings mit
15 Mannschaften auch die
meisten Teilnehmer stellte.
Goldmedaillen
gewannen
außerdem noch der SV Düdenbüttel, TSV Essel, TV
Brettorf und SV Moslesfehn.
Simon Wulf, Justin Ilgner, Nico Klintworth, Joris Finkel und Luca Finkel haben bei der männlichen U 10 die Goldmedaillen gewonnen.
20 beigesetzte sowjetische Kriegsgefangene haben Namen bekommen
lädt der Ortsverband von
Bündnis 90/Die Grünen am
Volkstrauertag zu einer Gedenkveranstaltung am so genannten Russenfriedhof ein.
Erfreulicherweise kommen
immer mehr Menschen zusammen, um der hier beigesetzten 170 sowjetischen
Kriegsgefangenen zu gedenken. Seit einigen Jahren hat
sich der Ortsverband der
SPD der Gedenkveranstaltung angeschlossen, die auch
stets von Vertretern der
Kriegsgräberfürsorge beglei-
tet wurde. Dank des Einsatzes der Bauklasse des Kivinan-Bildungszentrums stehen mittlerweile sieben Stelen auf dem Friedhof, von
denen jetzt eine mit 20 Tontafeln bestückt ist, in die
Schüler der Gauß-Oberschule Namen, Geburts- und Todesdatum von 20 der Kriegsgefangenen eingestanzt haben.
Heike Treu wies in ihrer
Ansprache darauf hin, dass
der jüngste Soldat gerade
mal 20 Jahre war, viele der
Männer jünger als 30 Jahre.
Ball in der 62. Minute zum
viel umjubelten 1:1-Ausgleich ins Tor verlängerte.
Kurz vor dem Abpfiff hätte
sogar noch der Sieg gelingen können, aber der
Schuss von Marco Jungemann von der Strafraumgrenze strich knapp über
die Querlatte der Gastgeber.
So blieb es beim gerechtem Unentschieden in einem von Kampf und Nicklichkeiten geprägten Spiel
zweier Mannschaften, die
beide nicht ihren besten Tag
erwischt hatten.
Zu Beginn der Winterpause stehen die Altherren
der SG Elsli auf einem guten vierten Tabellenplatz.
Nachdem die ersten beiden
Saisonspiele verloren gingen, startete man eine Serie
von sieben Spielen ohne
Niederlage. Insgesamt zeigt
die Zwischenbilanz in einer
starken 1. Kreisklasse Nord,
drei Siege, vier Unentschieden und zwei Niederlagen,
bei einem Torverhältnis von
16:11.
Die SG Elsli spielte in
folgender Aufstellung: Dennis Przigoda, Torsten Langwich, Jörg Schröder, Sven
Ohrenberg, Marco Jungemann, Lars Brüning, Soufien Lagili, Miguel Sempert,
Oliver Hübner (Michael
Wedemeyer), Florian Kahrs,
Oliver Stahnke (Björn Hübner). (VB/KVF)
................................................................................................................................
› Das nächste Fußballspiel findet am Freitag, 20. März, um
19.30 Uhr statt. Dann heißt
es: SG Elsli – SG Geeste/Oste
(Altherren).
Starker Wille beschert dann Sieg
Gedenkfeier am „Russenfriedhof“
ZEVEN. Seit etwa 30 Jahren
ELSDORF. Zum letzten Spiel
vor der Winterpause reiste
die Altherren der SG Elsli
nach Karlshöfen zur SG
Moor. Nachdem die BlauWeißen im Hinspiel eine
bittere Niederlage hinnehmen mussten, hatte man
sich viel vorgenommen und
begann entsprechend stark.
Allerdings vergaben Marco
Jungemann
und
Oliver
Hübner die sich bietenden
Möglichkeiten in der Anfangsphase.
Besser machten es die
Gastgeber, die in der 10.
Minute ihre erste Torchance nach einem Freistoß zum
1:0-Führungstreffer nutzten.
Dieser Gegentreffer nahm
dem Spiel der Elslis den
Schwung und in der Folgezeit gab es kaum noch nennenswerte Aktionen. Da die
SG Moor ebenfalls kaum
Gefahr entwickelte, blieb es
zur Pause beim 1:0.
Die SG Elsli fand auch
nach dem Seitenwechsel
nicht mehr zu ihrem Spiel.
Möglichkeiten gab es nur
noch für die Gastgeber, die
immer wieder gefährlich
konterten, aber im Abschluss auch keinen Erfolg
hatten. Die beste Möglichkeit der SG Moor vereitelte
Libero Michael Wedemeyer,
der nach einem Eckball für
den bereits geschlagenen
Torwart Dennis Przigoda
auf der Linie klärte.
Im direkten Gegenzug bekamen die Elsli-Altherren
dann einen Freistoß zugesprochen. Diesen zirkelte
Florian Kahrs auf den Kopf
von Soufien Lagili, der den
Sämtliche Spieler
angespannt
Sie gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich weitere
Schulklassen finden, um
auch die anderen Stelen mit
Namen zu versehen und so
auch die übrigen Soldaten
aus der Anonymität zu befreien.
Des Weiteren hofft sie darauf, dass endlich eine Informationstafel aufgestellt wird,
aus der hervorgeht, woher
die in der Muna umgekommen Soldaten kamen und
unter welchen Umständen
sie als Kriegsgefangene ihr
Leben verloren.
In das Gedenken wurden
all die Menschen eingeschlossen, die auch heute
weltweit unterdrückt, gefoltert und ermordet werden
oder aus ihrer zerstörten
oder bedrohten Heimat fliehen müssen. In ihrem
Schlussappell hieß es: „Zeigen wir uns offen für die Not
und Hilflosigkeit all dieser
Flüchtlinge, die alles verloren haben, setzen wir den
Schrecken und Gräueltaten
der Kriege das Geschenk des
hilfreichen
Miteinanders
entgegen.“ (VB/KVF)
Herren, 2. Kreisklasse Süd
Lauenbrücker SC II - Hemslingen/Söhlingen 6:9
TuS Reeßum III - TuS Tiste II
6:9
SV Jeersdorf - SV Germania Hetzwege II
7:9
SV Ippensen III - TuS Tiste II
9:5
1. SV Ippensen III
5
43:32 8: 2
2. SG Wiedau II
3
27:10 6: 0
3. TTV Nindorf II
4
27:27 5: 3
4. Germania Hetzwege II 3
25:18 4: 2
5. TuS Tiste II
3
23:22 4: 2
6. TuS Elsdorf II
4
32:22 4: 4
7. TuS Reeßum III
6
36:50 4: 8
Herren, 3. Kreisklasse Nord
MTSV Selsingen III - TSV Kuhstedt III
6:9
TSV Hönau-Lindorf III - TSV Byhusen II
9:3
TSV Hönau-Lindorf IV - TSV Gnarrenburg III 8:8
1. Ober Ochtenhausen II 9 68:46 13: 5
2. TSV Hönau-Lindorf III 6 50:31
9: 3
3. TSV Mehedorf II
5
42:25 7: 3
4. TSV Basdahl III
6
45:39 7: 5
5. TSV Kuhstedt III
7 50:50 7: 7
6. TSV Hönau-Lindorf IV 6
35:48 5: 7
7. TSV Byhusen II
7
43:53 5: 9
8. TSV Gnarrenburg III
4
24:32 3: 5
9. MTSV Selsingen III
5
28:43 2: 8
10. TuS Hipstedt III
5
22:40 2: 8
VEREINSBLATT
Seit etwa 30 Jahren lädt der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen am Volkstrauertag zu einer Gedenkveranstaltung am so genannten
Russenfriedhof ein. Immer mehr Menschen nehmen daran teil.
FOTO: PRIVAT
SITTENSEN. Das letzte Qualifikationsspiel der U17 des
VfL Sittensen gegen Oste
musste unbedingt gewonnen werden, um als Staffelsieger die Quali zu beenden. Umso angespannter
gingen die Sittensener in
das letzte Spiel. Bereits in
der zweiten Minute bekamen die Sittenser einen
Eckball zugesprochen. Die
Hereingabe von Manuel
Brunkhorst konnten die
Oste-Kicker nicht gleich
klären, Engin Coskun war
zur Stelle und schoss zum
0:1 ungehindert ein. In der
zehnten und zwölften hätten die Sittenser das Ergebnis durch Jonas Steffens
und Tjark Meyer ausbauen
können, sie scheiterten allerdings am gegnerischen
Torwart. Danach überschlugen sich die Ereignisse. In
der 20. Minute kam Oste
das erste Mal vor das Tor
der Sittenser. Ein hoher
Ball wurde über die Abwehr
gespielt, der Stürmer lief allein auf den VfL- Torwart
Tizian Bekaan zu, spielte
den Ball am Torwart vorbei
und kam dann die berühmte Sekunde zu spät und
foulte den Spieler. Eine rote
Karte war die Konsequenz
für den Torwart aus Sittensen. Michel Miesner musste
sich dann das Torwarttrikot
überstreifen. Es kam aber
noch schlimmer für den
VfL. Nicht nur der anschließende Freistoß, sondern auch die beiden
nächsten gefährlichen Vorstöße der Oste-Kicker in
der 21. und 24. Minute
konnten gekonnt verwertet
werden. Nach 24 Minuten
lag der VfL Sittensen, zum
Schrecken der mitgereisten
Zuschauer, mit 3:1 zurück.
Das Spiel nahm wieder eine
Wende. Sittensen kam stär-
ker auf und setzte die gute
Offensive wieder mehr in
Szene. In der 31. Minute
traf Tjark Meyer, in der 32.
Minute Moritz Brandt und
in der 33. wieder Tjark
Meyer zur 3:4-Führung für
den VfL. Oste war durch
diesen Zwischenspurt der
Sittenser keineswegs geschockt und spielte weiter
mit. In der 35. Minute bekam JSG Oste einen FoulElfmeter zugesprochen, der
zum 4:4 verwandelt wurde.
Die erste nervenaufreibende
Halbzeit war immer noch
nicht zu Ende. Mit dem
Pausenpfiff konnte Moritz
Brandt noch ein Tor zum
4:5 für den VfL Sittensen
erzielen. Die Halbzeit wurde dann vom Trainer genutzt, um seine Mannschaft
wieder runter zu holen.
Sämtliche Spieler waren
sehr angespannt aufgrund
der
turbulenten
ersten
Halbzeit. Die zweite Halbzeit verlief dann bedeutend
ruhiger. Oste fiel nicht mehr
ein und wurde kaum noch
gefährlich. Mirco Ossig und
Tim Kypta vom VfL hatten
noch die Möglichkeit, das
Ergebnis höher zu schrauben, scheiterten aber am guten Torwart der Oster. Der
Sieg für den VfL Sttensen
war hochverdient, der fast
das ganze Spiel mit zehn
Mann bestreiten musste.
Heute nächstes Spiel
Nach dieser starken Leistung und der guten Moral
der gesamten Mannschaft,
geht Trainer Günter Riggers
mit guten Gefühlen in die
beiden
Relegationsspiele
zur Bezirksliga am Mittwoch, 19. November, um
18.30 Uhr in Karlshöfen
und am 22. November, um
14 Uhr in Sittensen gegen
Gnarrenburg. (VB/KVF)
19. November 2014
VEREINSBLATT
VEREINSBLATT
Schröder
neuer
Skatmeister
Dienstag, 25. November
Bewerbungstipps
speziell für Frauen
STADE. In der gemeinsamen
Vortragsreihe für Frauen der
Agentur für Arbeit Stade und
der Handwerkskammer
Braunschweig-Lüneburg-Stade
geht es am Dienstag, 25. November, 10 bis 12 Uhr, um das
Thema „Bewerbungstipps
speziell für Frauen“. Christina
Völkers, Leiterin der Koordinierungsstelle zur Frauenförderung bei der Handwerkskammer, beantwortet im Berufsinformationszentrum (BiZ)
in der Agentur für Arbeit Stade, Am Schwingedeich 2, Fragen rund um das Bewerbungsverfahren. Antworten
gibt es unter anderem auf die
Fragen: Was sehen aktuelle
Bewerbungsstandards vor?
Wie wird eine Initiativbewerbung erstellt? Oder: Was ist
eine alternative Arbeitsplatzsuche? Außerdem gibt es Anregungen dazu, wie Bewerbungsanschreiben erfolgreich
verfasst werden und was im
Lebenslauf enthalten sein sollte. Eine vorherige Anmeldung
ist nicht erforderlich. (VB/KVF)
Viel los im Reitverein
Volleyball spielen
und tanzen
ZEVEN/OLDENDORF. Die Pferde-
freunde des Reitvereins Zeven
haben am Sonnabend, 22. November, allerhand vor. Dank
der beiden Organisatorinnen
Nicole Scheuse und Saskia
Tietjen findet an diesem Tag
das traditionelle ReithallenVolleyballturnier statt. Im Anschluss steigt der Reiterball
im Gasthaus Adebar in Oldendorf. Nach einem sportlichen
Tag in der Reithalle nimmt
Vorsitzender Rudolf Kruse im
Rahmen des Reiterballs die
Siegerehrung der Teilnehmer
des Volleyballturniers vor. Im
Anschluss können alle Gäste
bei guter Musik des DJ-Teams
Brauel ihre Sieger ausgelassen feiern. (VB/SB)
11
Neue Trikots für Erste Herren des SV Viktoria
D
ie Erste Herren vom SV Viktoria Oldendorf durfte sich kürzlich über
neue Trikots freuen. Dalshad Asmail
von der Mecklenburgischen Versicherung
sponserte den Kickern das neue Outfit. Be-
reits in der vergangenen Saison hat Dalshad Asmail (Zweiter von links) die Erste
Herren mit Sweatshirts ausgestattet. Nun
befindet sich der Schriftzug der Versicherung auch auf den Trikots der Viktoria. Für
dieses großzügige Engagement bedankte
sich Kapitän Jörg Blicharski (links) nun im
Namen der Mannschaft bei Dalshad Asmail mit einem Präsentkorb.
TEXT: VB/FOTO: ASIA MARTYN
Ausschlaggebende Einzelpartien
Herren 60 glänzen gegen Berlin mit 4:2 – Zwei Spiele im November
SCHEESSEL. Und plötzlich ist alles möglich! Die Herren 60
des TC Blau-Weiß Scheeßel
haben etwas überraschend
in der Regionalliga Nord/
Ost gegen Berlin 4:2 gewonnen und stehen jetzt sogar
auf Platz drei in der deutschen Eliteliga. „Vom Meistertitel bis zum Abstieg ist alles drin“, realisiert Teamführer Wolfgang Staritz die Situation vor den noch ausstehenden Begegnungen gegen
die Top-Teams aus Falkenberg (22. November) und
dem Stader TC (29. November).
Im Duell gegen die „Berliner-Bären“ legten die Scheeßeler die Basis für den Erfolg
in den Einzeln. Zwar verlor
Dieter Eiseler im Spitzenduell gegen den richtig stark
aufspielenden Jürgen Jacobs
knapp 4:6, 7:5, 2:10, doch
seine Kollegen verließen al-
Die überzeugenden Scheeßeler Einzelsieger Wolfgang Schmitt und
Reinhard Barth (von links).
FOTO: TC BLAU-WEIß SCHEEßEL
lesamt als Sieger den Platz.
An Position zwei glänzte
einmal
mehr
Wolfgang
Schmitt, der seinen Kontrahenten Jürgen Fleischfresser
mit 6:1, 7:6 niederrang. Wesentlich schwerer hatte es da
schon Reinhard Barth. Nach
guten Beginn (6:4) verlor er
den Folgesatz mit 5:7,
brannte dann aber im
Matchtiebreak beim 10:2Sieg ein wahres Feuerwerk
ab. „Ich habe einfach konsequent mit Druck gespielt
und dadurch immer wieder
gepunktet“, freute sich der
Scheeßeler über die Glanzvorstellung gegen Udo Walcak.
Neuzugang
Horst
Lembke präsentierte sich
wieder in bester Spiellaune
VERKAUF
Ihr supergünstiger Kleinanzeigenmarkt!
Von der ABBA-CD bis zur Zypresse –
hier findet alles seinen Käufer.
4 Zeilen
nur 8,7
Anzeigenschluss: donnerstags, 16 Uhr
Bitte veröffentlichen Sie meine private Kleinanzeige ab Sonnabend, dem
; Ankauf
; Verkauf
; Immobilien (Angebote)
; Immobilien (Gesuche)
; Pkws/Zweiräder (Ankauf)
; Pkws/Zweiräder (Verkauf)
; Tiere
; Verschiedenes
1. Zeile
2. Zeile
3. Zeile
4. Zeile
COMPUTER
5. Zeile
6. Zeile
7. Zeile
8. Zeile
Für jede weitere angefangene Zeile sind 2,- 5 mehr zu entrichten. Der Rechnungsbetrag (bei ChiffreAnzeigen zuzüglich Chiffre-Gebühr) für diese Anzeige soll von meinem Konto abgebucht werden.
Bank
BLZ
Kontonummer
Name
Straße
Ort
Telefon
E-Mail*
Geburtsdatum*
Kundennummer
Datum, Unterschrift
✁
*Freiwillige Angaben: Durch Angabe meiner Telefonnummer und E-Mail-Adresse erkläre ich mich damit
einverstanden, dass mir schriftlich, telefonisch oder per E-Mail weitere interessante Angebote
gemacht werden. Die Angaben werden in unserem Haus nach dem BDSG gespeichert. Die Einwilligung kann jederzeit bei uns widerrufen werden.
Die Daten werden unbeteiligten Dritten nicht zur Verfügung gestellt.
Füllen Sie den Coupon aus und senden Sie an J. F. Zeller GmbH & Co. KG, Postfach 1555,
27395 Zeven, oder rufen Sie einfach unsere Kleinanzeigen-Annahme unter 04281 945-888
an; Telefax 04281 945-949.
Anzeigenannahme
Gartenstraße 4, 27404 Zeven
Telefon 04281 945-888
✁
Private Kleinanzeigen
Kaminholz, von privat, (Buche,
Eiche, gemischt, Feuerholz),
trocken, kann angeliefert
werden. Tel. 04281/9536242
oder 0174/6177469
Verk. div. Kunststofffenster u.
Haustür, Farbe Mahagoni,
doppelt
verglast.
s
0160/7867414
Kunststofffenster, 2-fach vergl.,
vers. Gr. m. Außenrolladen,
weiß u. vers. Heizkörper, 2lagig. Tel. 0151/57111942
Billig! Stahl-Trapezbleche, 2 –
12 m lang, auch freitragend,
vers. Farben und Profile
Wellfaserzemenplatten, IsoSandwich für Dach u. Wand,
Lichtplatten
Anlieferung
möglich. s 0 41 82/42 51 od.
s 01 71/6 94 30 14
Waschmaschine, Geschirrspüler, Ausstellungsstück, statt
400,- € 200,- €, Waschmaschine, Geschirrspüler, Herde, Trockner, gebraucht,
150,- €, m. Garantie, Lieferung und Montage möglich.
s 0151/23371358
www.zevener-zeitung.de
gegen Rolf Sternberg. Es
überließ dem Berliner lediglich zwei Spielpunkte (6:0,
6:2) und dominierte von der
Grundlinie aus mit sehenswerten Bällen zielgenau in
die Ecken. „Es lief alles perfekt“, freute sich die Glückstädter Leihgabe.
Diese gute Ausgangsposition vor den anstehenden
Doppeln wussten die Scheeßeler zu nutzen. Mit 6:3, 7:5
verließen Dieter Eiseler/
Egon Leippi nach sehenswerten Ballwechseln gegen
Jacobs/Sternberg als Sieger
den Platz und sicherten damit den umjubelten Gesamtsieg. „Wir haben sehr konzentriert gespielt und immer
wieder mit Volleys gepunktet“, freute sich Doppel-As
Leippi. Da war die unglückliche 6.2, 6:7, 5:10-Niederlage von Schmitt/ Lembke ohne Bedeutung. (VB/HR)
THERAPIE
Rassegeflügelschau des RGZV
Tarmstedt e.V. in der Schützenhalle Wilstedt am 22.11.
von 10 -18 Uhr und am 23.11.
von 9-17 Uhr.
Zierfischbörse am 23.11.2014
in Bremervörde, Allensteiner
Straße 1 von 11-16 Uhr.
www.aquarienfreunde-bremervoerde.de
Cocker-Welpen aus liebevoller
Hausaufzucht, gechipt, entwurmt, geimpft, VDH Pap. zu
verk. s 04287/9246942
VON ERICH SCHRÖDER
GNARRENBURG. In der Gaststätte
„Hinnerk 100“ in Karlshöfenermoor fanden die diesjährigen Skatmeisterschaften der
Einheitsgemeinde Gnarrenburg statt. Neuer Titelträger
wurde Rolf Schröder aus Glinstedt, der die Nachfolge von
Fredy Kück aus Gnarrenburg
antrat.
Insgesamt hatten sich 36
Spieler eingefunden. „18,
20…weg“, hieß es an den
Tischen. Ob „Null“ oder
„Grand Ouvert“, es gelang
schon mal, ein Spiel umzubiegen. Aber ein „hättest du
Kreuzbube
ausgespielt,
dann wäre das Spiel anders
gelaufen“
zählte
beim
„Nachspielen“ nicht.
Vor der Siegerehrung
machte Gnarrenburgs stellvertretender Bürgermeister
Volker Kullik darauf aufmerksam, dass es nunmehr
zum zehnten Mal die Skatmeisterschaften gebe. Er
dankte dem ausrichtenden
Kuhstedter Skatclub für die
Durchführung. Volker Kullik: „Das Skatspielen ist eine gute Sache, man kommt
»Skat ist eine gute
Sache, man kommt
runter vom Sofa und
ins Gespräch und
bleibt geistig fit.«
Volker Kullik, stellvertretender
Bürgermeister Gnarrenburg
runter vom Sofa und man
kommt ins Gespräch und
bleibt geistig fit.“
Detlef Jacobs, Vorsitzender des Kuhstedter Skatclubs nahm die Siegerehrung vor. Er freute sich über
die guten Resultate. Allerdings wünschte er sich, dass
sich vor allem aus der Gemeinde mehr Spieler an den
Meisterschaften beteiligen.
Bester Spieler aus der
Gemeinde
Gnarrenburg
und damit Skatmeister wurde schließlich Rolf Schröder aus Glinstedt mit 2308
Punkten. Sieger des Turniers wurde Andreas Müller
aus Osterholz-Scharmbeck
mit 2769 Punkten vor Dieter Tillheim aus Zeven mit
2437 Punkten und Helmut
Mahler aus Axstedt (2497
Punkte).
Ihre Meinung ist uns wichtig! So erreichen Sie uns:
E-Mail: [email protected]
Redaktion ....................................... 04281/945-220, -710, -720, -730
Fax ............................................................................. 04281/945-777
BEKANNTSCHAFTEN KONTAKTANZEIGEN
Blaues Kreuz
Suchtkrankenhilfe
Ortsverein Sittensen
Selbsthilfegruppe
für Alkoholkranke
und Angehörige
Treffpunkt jeden Dienstag
von 20 bis 22 Uhr,
im Gemeindehaus Sittensen,
Scheeßeler Str. 6
Kontakt: Tel. 0 15 20/2 89 38 00
HEILPRAKTIKER
QLB - Atemmeditation in
Tarmstedt, am 30.11.2014, 15
Uhr, 15,- €. Heilpraktikerin
Heidi A. Stallkamp, Tel.
0151/23206447
LANDWIRTSCHAFT
Stahlbordwände
aus hochfestem Manganstahl
Trapezbleche
für Dach & Wand
Fertigung auf Maß, Zubehör
www.seyer-carstens.de
PC-Probleme??? Professionelle Tel. (0 51 61) 32 65, Telefax 7 42 34
Hilfe. Tel. 0 42 81/95 62 36
oder direkt bei afz-softwa- Suche für Hobbylandwirtre.de, Am Kattrepel 3 in schaft, Wiesenwalze, KornZeven
gebläse, Drillmaschine, Kartoffelpflanzmaschine 2-reiANKAUF
hig, Kreiselwender, Kreiselmäher,
2-Seitenkipper,
Schützen-Matchluftpistole
s 01520/6367465
gesu., Hebelspanner + CO2, z.
B. Feinwerkbau 100, 102,
Steyr LP1, auch 5-schüssig VERSCHIEDENES
FWB 55 od. Steyr LP5.
Haushaltsauflösung in Zeven
s 04263/2760
22. November von 10 bis 16
II. Weltkrieg: Orden, Kuban, Uhr, Eberhorst 28, Zeven
Narvik, Demiansk, Abz.,
Stoffstreifen: Kreta, Kurland
f. Samml. ges. s 04263/2760
Suche Aufsitzmäher
auch
defekt, bitte alles anbieten.
Tel. 0172/4404079
TIERMARKT
36 Teilnehmer sorgen bei
Turnier für gute Resultate
Gartenarbeiten:
Heckenschnitt, Laub- und
Gehwegkehrung,
Rasen
mähen sowie Hausmeisterund Winterdienste. Erfahrenes Team für den Raum
Zeven, Selsingen, Sittensen
und Gyhum. s 04286/2252
Anzeige:
0 42 81/9 45-9 45
Vereinsblatt
im Kreis Rotenburg
Ja Du! Genau Du! Er 55 J., *** Schöne Mädchen erwarten
junggeblieben (aus Zeven), und verwöhnen Dich! Tel.
blond, 183cm schlk., gepfl., 01 74/6 06 08 38
lebensfroh, mit Interesse an
Radtouren, Reisen und tanzen, sucht passendes Gegenstück für eine ernsthafte
Beziehung. Wenn du bis 52
Jahre jung bist, wie ich SOLIDARITÄT WELTWEIT
schlk., gepflegt und Nichtraucherin, dazu das Herz am UND HAUTNAH.
rechten Fleck hast, würde ich WWW.SODI.DE
mich freuen von Dir zu hören
oder zu lesen. Gerne auch
Ausländerin. 0152/01494490
e-mail: [email protected]
Der Tanzabend
für Singles & Paare
Sa. 22. 11., 20 Uhr im Hotel Landgut
Stemmen, Große Str. 12, 27389 Stemmen
theos-singletanz.de
Er, 48 J, selbstst., WE-Vater v. 2
Kindern (6+3J.), su. ernsthafte, liebe Lebenspartnerin Y
ZZ 50412 a. d. Zeitung
Tanzvergnügen im Norden, Sa.
22.11.14, 19 Uhr, Becker's
Westerescher Hof, Dorfstraße
23, 27383 Scheeßel. www.
amapola-dancing.de
Mehr Qualität.
Mehr Service.
Weniger Preis.
ZEVENER
Einfach. Gut. Geschickt.
Ab wann dürfen wir Ihre
Geschäfts-Post abholen?
0 42 81/945-0
Amnesty International
Gruppe Bremerhaven
Aktiv für die Menschenrechte
Spendenkonto: 80 90 100
BLZ: 370 205 00
Stichwort: ai-Gruppe 1015
[email protected]
http://amnesty-bremerhaven.de
12
VEREINSBLATT
19. November 2014
Basketballer
spielen Sonnabend
Infos aus
erster Hand
im BiZ
Gegen Oberhausen Rechnung offen
Angebot für
angehende Erzieher
SCHEESSEL. Nach drei Nieder-
STADE. Im Berufsinformati-
onszentrum
(BiZ)
der
Agentur für Arbeit Stade
dreht sich am Donnerstag,
27. November, um 16 Uhr
alles rund um die Ausbildungsberufe Erzieher und
Erzieherin sowie Sozialassistent und Sozialassistentin Schwerpunkt Sozialpädagogik. Gemeinsam mit
den Berufsbildenden Schulen Stade und Bremervörde sowie den Rotenburger
Evangelischen Schulen am
Diakonissenhaus
informiert das BiZ über diese
schulischen Ausbildungen.
Die Referenten geben Auskünfte zu Anforderungen
und Inhalt der Ausbildungsberufe und bieten
Einblick in den beruflichen
Alltag. Darüber hinaus gibt
es Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Die Veranstaltung
richtet sich an all diejenigen, die sich für eine Ausbildung in diesen Berufen
interessieren und natürlich
auch Lehrkräfte und Eltern. Um den Anteil von
männlichen
Fachkräften
zu erhöhen, sind besonders junge Männer eingeladen. (VB/SB)
.............................................................................................................................
Eine Anmeldung für den Besuch
der kostenfreien Veranstaltung
ist nicht notwendig.
SC Kreuzkuhle lädt ein
Berichte, Wahlen
und Turnier
KARLSHÖFEN. Der Skatclub
„Kreuzkuhle“ führt am Sonntag, 23. November, seine Generalversammlung durch. Die
Zusammenkunft beginnt um
10 Uhr und findet im Vereinslokal „Zur Kreuzkuhle“ in
Karlshöfen statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Bericht des Vorsitzenden Bernd Hüpsel. Außerdem
werden Ehrungen und Wahlen vorgenommen. Der Versammlung schließt sich ein
Skatturnier an. (ES)
GESCHÄFTLICHES
VEREINSBLATT
Marianne Horst (von links), Volker Horst, Editha Ruge, Helga Hinck und Sigurd Hinck genossen die Deutsche Bossel-Meisterschaft in Sondershausen und kehrten mit Platz zwölf zurück.
FOTO: SCHRÖDER
Einmaliges Erlebnis
Gnarrenburger Bosseler kehren aus Sondershausen mit 12. Platz zurück
GNARRENBURG. Die Behinderten-
Sport-Abteilung (BSA) des TSV
Gnarrenburg hat die rotschwarzen Vereinsfarben bei
den Deutschen Meisterschaften
im Bosseln vertreten. Als Meister der Landesliga hatten sich
die Gnarrenburger für die
„Deutsche“ qualifiziert. Nach
dem zweitägigen Wettkampf
kehrten die Bosseler um ihren
Spartenleiter Sigurd Hinck mit
einem achtbaren zwölften Platz
die Heimreise an.
Im thüringischen Sondershausen trafen die besten
Teams aus den 16 Bundesländern an, um den Deutschen Meister zu ermitteln.
„Es war schon toll, die Eröffnungsfeier miterleben zu
dürfen“, sagte Marianne
Horst, die als Ersatzspielerin
mitgereist war. Auch ihr
Mann Volker schwärmt: „Es
läuft einem schon kalt den
Rücken runter, wenn die Nationalhymne gespielt wird.“
In zwei Tagen standen 15
Wettkämpfe für die Gnarrenburger Bosseler auf dem Programm. Spartenleiter Sigurd
Hinck: „Es waren starke
Mannschaften am Start und
wir mussten bei einigen
Wettkämpfen trotz unseres
»Es waren starke Mannschaften am Start und
wir mussten bei einigen Wettkämpfen trotz
unseres Alters und einer gewissen Erfahrung
doch Lehrgeld zahlen.«
Spartenleiter Sigurd Hinck
Alters und einer gewissen
Erfahrung doch Lehrgeld
zahlen. Es gab zum Teil hohe Niederlagen. Das war
zwar ärgerlich, aber die
Meisterschaft hat riesig Spaß
gemacht.“
Umso mehr haben sich die
Bosseler des TSV Gnarrenburg über die Siege gegen
Rendsburg mit 19:16, Hüttersdorf mit 17:16 und Weiden mit 15:12 gefreut. Zu
den Siegen kamen drei Unentschieden gegen die erste
und zweite Mannschaft aus
Kelsterbach und Böhl-Iggelheim hinzu. Für Gnarrenburg waren Sigurd Hinck,
Helga Hinck, Editha Ruge
und Volker Horst im Einsatz.
Es entwickelten sich spannende und interessante Spiele. Nicht immer konnte mit
dem bloßen Auge erkannt
werden,
welche
BosselScheibe nun am dichtesten
an der Daube lag. Aber mit
10% Nachlass
Zehn Tage
auf alles*
* außer Triumph, Sloggi, BeeDees
und Gutscheine
Midseason-Sale
vom 15. 11. –
26. 11. 2014
dem Zollstock wurde der
Abstand zentimetergenau gemessen.
Beim Bosseln, das dem
Eisstockschießen
gleicht,
geht es für das Team darum,
die Bossel-Scheibe, die unten mit Borsten versehen ist,
möglichst weit in das Zielfeld zu schieben. Dem Aktiven steht dabei eine Bahn
zur Verfügung, die 16 Meter
lang ist. Im Zielfeld das eine
Größe von vier mal zwei
Meter hat, befindet sich die
Daube (Würfel).
An diese Daube müssen
die Spieler möglichst nah ihre Bossel-Scheibe heran
schieben, wobei die Scheiben, die bereits platziert
sind, auch vom Gegner weggeschoben werden können.
Jedes Team besteht aus drei
Werfern und einem Mannschaftsführer, der die taktischen Anweisungen gibt.
Wechselweise werden pro
Durchgang drei Würfe ge-
macht; ein Spiel besteht aus
sechs Durchgängen.
Mit insgesamt 9:21 Punkten landeten die Gnarrenburger auf den zwölften
Platz. „Im Mittelfeld lagen
die Team dicht beieinander.
Drei Punkte mehr und wir
werden unter den Top Ten
gewesen“, sagt Helga Hinck.
Ihre Vereinskameradin Editha Ruge fügt hinzu: „Die
Platzierung ist nicht so wichtig. Es war ein einmaliges Erlebnis, das man nicht jeden
Tag hat.“ Den Deutschen
Meistertitel holte sich das
Team aus Köthen (SachsenAnhalt) vor der ersten
Mannschaft aus Cham (Bayern).
TSV-Vorsitzender Helmut
Riggers zum erfolgreichen
Abschneiden der Sparte:
„Die Bosseler sind schon eine ehrgeizige Truppe. Es
freut mich, dass sie nach einigen Jahren ohne die großen Erfolge sich mit dem
Landesmeistertitel für die
Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben und dort unsere Vereinsfarben vertreten
haben.“ „Umsonst sind sie ja
auch nicht Mannschaft des
Jahres geworden“, fügt der
Vorsitzende hinzu. (ES)
lagen in Folge brauchen die
Hurricanes dringend ein Erfolgserlebnis. Da trifft es
sich gerade richtig, dass
sich am Sonnabend, 22.
November, um 18.30 Uhr in
der großen Sporthalle die
Damen der evo NB Oberhausen zum zweiten Mal in
dieser Saison in Scheeßel
vorstellen. Am 22. Oktober
unterlagen die Hurricanes
nach schwachem Spiel und
schieden aus dem Pokal
aus. Revanche und Wiedergutmachung also sind angesagt. Die Damen des deutschen Vizemeisters aus
Oberhausen haben nach
schwachem Start ihren
Rhythmus gefunden und
liegen punktgleich mit den
Hurricanes auf dem sechsten Platz. Mit Lea Mersch
verfügen sie über eine exzellente Aufbauspielerin, und
die Amerikanerin Monique
Reid dominiert unter den
Körben.
Für die Hurricanes wird
Coach Greve mit seinem Team
bei einer Auszeit.
FOTO: PRIVAT
es darauf ankommen, ihre
zuletzt schwache Trefferquote aus der Distanz aufzubessern und spielerisch
an das gegen Saarlouis vor
drei Wochen gezeigte Niveau anzuknüpfen.
Für Spannung ist gesorgt.
Die Zuschauer erwartet ein
Spiel auf Augenhöhe, das
die Hurricanes mit deren
lautstarker Unterstützung
durchaus gewinnen können, so die Basketballer.
(VB/KVF)
Tierische Schicksale
S
lash wurde am 21. Oktober in Sottrum am Fitness-Studio aufgegriffen. Der zutrauliche Kater war bereits kastriert und
wird auf zwei Jahre geschätzt. Wer ihn vermisst, kann sich
im Tierheim in Rotenburg melden, Tel. 04268/94343. Am 30. November lädt der Tierschutzverein Rotenburg von 11 bis 17 Uhr ein
zur Tierweihnacht in seine „Tieroase Grevenshöfen“ in Minstedt,
Am Schulberg 25, und am 13. Dezember zur gleichen Zeit zum
Gabentisch für die Tiere im Tierheim Rotenburg, Mühlenweg 5.
Bei Kaffee, Punsch und frisch gebackenen Waffeln kann man gemütlich klönen und die Tiere freuen sich über die guten Gaben,
die für sie mitgebracht werden.
TEXT/FOTO: TIEROASE
Auf nach Kalbe! Verkauf ab Hof!
Kartoffeln: Cilena, Belana,
Frische Eier
iß und braun
we
Rote Laura und Solara
Kürbis, Steckrüben, Rosenkohl, Grünkohl
Wilhelm Wichern
Dorfstraße 21 • Telefon (0 42 82) 26 77 • Fax 5 93 07 57
E-Mail: [email protected]
Für Qualität: Auch der weiteste Weg lohnt sich!
Wir schlachten noch selbst!
Hausschlachterei Viebrock
e roc
Ihr Fleischerfachgeschäft / EU-Betrieb • Inh. Anja Albers
Angebote vom 19. 11. bis 22. 11. 2014
Schweinenacken
it ist
Herbstze eit
Suppenz
Angebot der Woche
Bärlauchsuppe
Hühnersuppentopf
cremig und würzig
mit zartem Hühnerfleisch,
Hühnerbrühe, Eierstich und
buntem Gemüse
3 x 300 g
Beutel (1,94 €/kg)
€1,95
€ 1,75
Wildsuppe
mit Knochen, im Stück
oder in Scheiben . . . . . . . 1 kg
600 g
/kg)
g)
Stück (1,58 €/kg
€2,05
1,85
2 x 200 g
Beutel (4,63 €/kg)
Erbsensuppe
€1,10
€ 0,95
fix und fertig, in Würfel
geschnitten, tiefgefroren
direkt aus dem Beutel in
die heiße Suppe
500 g
Beutel (1,90 €/kg)
€ 1,35
-.99
mit oder ohne Kräuter
. . . . . . . . . . . . . . . . 100 g
-.89
Fleischsalat
ZKräuterleberwurst
wiebling
. . . . . . . . . . . . . . . . 100 g
-.99
• Hausschlachtungen
• Partyservice
• Präsentkörbe
Brauel,l W
Wallweg
ll
14,
14 0 42 81/39 12
12, Fax
F 39 30 • www.hausschlachterei-viebrock.de
Zahngold usw. bei Inzahlungnahme zum Börsenkurs
€1,95
€ 0,95
€0,95
400 g
Stück (2,13 €/kg)
e
Gulaschsupp
Jagdwurst
mit oder ohne Knoblauch
. . . . . . . . . . . . . . . . 100 g
Kaufe Altgold
Kräftige Rinderbrühe mit
Flädle (Eierkuchenstreifen)
€1,50
ab 10 Uhr
ochte
frisch gek
Rinderbrühe mit Flädle
mit Kartoffeln, Gemüse
und Kasseler
1.200 g
Stück (1,13 €/kg)
Donnerstag
Eierstich
Leckere Wildsuppe
mit Pfifferlingen und
Hirschgulaschwürfel
Dicke Rippe
ideal auch zum Füllen . . . 1 kg
5.
4.90
50
€ 0,85
Außerdem: Suppenhuhn, 1.200-1.300 g Stück,
statt € 2,15 nur € 1,95 ! (1,63 €/kg)
Diese und weitere appetitliche Tiefkühl-Angebote finden Sie
in unserem Werkverkauf in der Hansestraße 2 in Bremervörde.
Angebote gelten, solange der Vorrat reicht.
Unsere Öffnungszeiten: Jeden Donnerstag und Freitag von 9.30 - 18.00 Uhr
Angebote der Woche:
Kleine Seiten Wildlachs
8,Thunfisch „Pastrami“
4.50
kalt geräuchert,
geschnitten
BESTECKE · UHREN · SCHMUCK
Kattrepel 11 · 27404 Zeven
Super-Typen
zu Renner-Preisen.
Vereinsblatt
im Kreis Rotenburg
Hackschnitzel aus Energieholzplantage zu verk. Lagerort Selsingen, Frisch 15,-€,
getrocknet (20% Feuchte)
22,-€.,
s 0173/5311062,
[email protected]
kalt geräuchert
5
Stück 5
Mo.- Fr. von 8 -17 Uhr findet
unser großer Direktverkauf
mit vielen tollen Angeboten statt.
Jeden Freitag
unsere leckere Verkostung.
-CONTAINERDIENST-
nach Maß...
(...von 1-32 m3)
Besuchen Sie uns
in Lengenbostel,
Feldstraße 2
Mo.- Fr. 8 -17 Uhr geöffnet
Tel. 0 42 82 - 91119 60
www.die-raeucherei.com
Ihr Wunsch
hFarbton
gleich zum
Mitnehmen!
RIEPSHOFF
Behrens & Behrens
Tel.: 0 42 63 - 30 50
www-Behrens-und-Behrens.de
Malerbetrieb
Sittensen
Stader Straße 12
Telefon (0 42 82) 9 52 90
`