Die ganze Welt der Bodenbeläge

Die ganze Welt
der Bodenbeläge
Innovationen, Inspirationen und
Business – darum drehte sich
alles auf der Domotex 2015. Die
Leitmesse der Bodenbelagsbranche konnte nach vier
Messetagen ein positives Fazit
verzeichnen. Be­sonders mit der
hohen Internationalität bei
Ausstellern und Besuchern
sowie dem Schwerpunktthema
[email protected] hat die
Domotex ihre einzigartige
Position als weltweiter Entscheider-Treffpunkt und Neuheitenmesse ausgebaut.
„Wir sind hochzufrieden. Alles hat gepasst: Ausstellerpräsenz, Fachbesucherqualität, Innovationsdichte sowie
die hervorragende Internationalität auf
Aussteller- und Besucherseite. Das
war deutlich in den Hallen zu spüren“,
bilanzierte Dr. Jochen Köckler, Mitglied
des Vorstands der Deutschen Messe.
Insgesamt kamen rund 40.000 Besucher (2014: 45.000) aus 100 Ländern
Die Designer Stefan Diez und Roberto Palomba (v. l.) beleuchteten den Bodenbelag
als zentrales Element der Raumgestaltung. Foto: Domotex
2 Messen & Events
Auf der [email protected]
Domotex-Area in Halle 17
wurden moderne, handgefertigte Teppiche plakativ in
Szene gesetzt.
(2014: 80 Länder) zur Domotex. Damit
lag die Gesamtbesucherzahl der Messe leicht über dem Ergebnis der vergleichbaren Veranstaltung in 2013.
Mehr als 64% der Gäste reisten aus
dem Ausland an. Zudem nutzten Einkäufer aus dem Einrichtungs- und Möbelhandel sowie Architekten, Innenarchitekten und Objektausstatter das
Informationsangebot der Messe.
In zwölf Messehallen zeigte die Domotex das weltweit größte Angebot an
Teppichen und Bodenbelägen. 1.323
Aussteller (2014: 1.350) aus 63 Ländern – mehr als 85% aus dem Ausland
– haben ihre Leistungsfähigkeit und
Kreativität unter Beweis gestellt. Ob
elastischer oder textiler Belag, Parkett,
Laminat, gewebter oder getufteter
Teppich sowie Verlegetechnik – in jeder Produktgruppe wurden spannende
Neuheiten vorgestellt. „In diesem Jahr
lag der Fokus auf überraschenden Materialien, neu interpretierten Designs
und modernen Fertigungstechniken.
Auch das Thema Nachhaltigkeit spielte
eine große Rolle. Beeindruckt hat das
Comeback des Perserteppichs als modernes Trendobjekt“, so Köckler.
MÖBELMARKT
02 / 2015
Ramin und Rahim Farhadian haben ihre
Produktpalette handgeknüpfter
Orientteppiche mit naturfarbenen, hellen
Nomadenteppichen erweitert.
passion“-Konzept die neue BarbaraBecker-Kollektion vor: Ausdrucksstarke, pflegeleichte Teppiche für den
Indoor- und Outdoor-Bereich. Außerdem wurden die Trendthemen „soft
feeling“ – sanfte Pastellfarben – und
„living lodge“ – robuste Materialien
und erdige Farben – in Szene gesetzt.
Best Wool Carpets präsentierte sich
mit neuem, modern gestalteten Logo.
Vertriebs- und Marketingleiter Jhon
Campo verwies auf die beiden neuen
Musterbücher, die die neue HospitalityKollektion beinhalten, die besonders
für Architekten interessant ist.
Unilin stellte mit „Quick-Step Impressive Ultra“ eine neue Generation wasserdichter Laminatböden vor. Die komplett geschlossene Oberfläche mit
Hydro-Seal-Beschichtung verhindert,
dass Wasser über die Bodenfugen eindringt. Die pflegeleichten Böden sind
zudem antistatisch und weisen ein naturgetreues Fasen-Design auf.
Ein vielfältiges Sortiment präsentierte
Theo Keller mit seinen Marken Theko
und Tom Tailor. Zu den Besonderheiten
gehört die „Moorland Carpet Collection“ aus 100% deutscher Regionalwolle von der Heidschnucke. In der „World
Heritage Collection“ wiederum werden
Naturwunder in Teppich-Designs umgesetzt – wie etwa der Grand Canyon,
das Great Barrier Reef oder die Sahara.
Nadja Hilven, Ulrich Nill und Karl Van der
Spiegel von Associated Weavers stellten
das Konzept „À la carte3“ für den POS
im Möbelhandel vor.
en Flachgewebe der Kollektion „Afrika“
– strapazierfähige handgewebte Schurwollteppiche mit Sisal und Jute.
Reinkemeier Rietberg stellte als Ergänzung zum erfolgreichen „b.b home
[email protected]
Designerin Michaela Schleypen stellte
die neue Kollektion ihres Labels „floor to
heaven“ vor – hier Modell „Hortensia“
mit interessantem Hoch-Tief-Effekt.
Die indische Designerin Kavita Chaudhary hat für Jaipur Rugs vier Kollektionen entworfen – inspiriert von Formen,
Mustern und Bewegungen der Natur.
Als Besuchermagnet erwiesen sich die
[email protected], die der
Berliner Architekt André Schmidt kon-
Neuheiten der Aussteller
„Für uns ist die Domotex eine perfekte
Plattform, um mit unseren Kunden in
Kontakt zu kommen und neue Abnehmer zu gewinnen“, erklärte Johannes
Schulte, Geschäftsführer der Vorwerk
Teppichwerke. Drei neue Kollektionen
wurden in Hannover vorgestellt, darunter die auf geometrischen Grundformen basierenden „Elementary Shapes“
von Designer Werner Aisslinger.
Die Paulig Teppichweberei feiert in
diesem Jahr ihr 70-jähriges Firmenjubiläum. Mit „Salsa Swing“ gewann die
Teppich-Manufaktur beim German Design Award 2015 die Auszeichnung
„Special Mention“. Zu den Neuheiten
gehören „Beat Swing“ auf schwarzer
Kette der Marke Paulig Teppiche und
neue Designs und Farben der Haro-Kollektion „City Line“, z. B. „City Selected“
– aus zwei Strukturen kombinierte Teppiche mit Effektgarnen – sowie die neu-
MÖBELMARKT
02 / 2015
zipierte. Dabei setzte er 70 herausragende Neuheiten aus den Bereichen
textile und elastische Bodenbeläge,
Parkett und Laminat sowie moderne
handgefertigte Teppiche aufmerksamkeitsstark in Szene.
Starken Besucherzuspruch fanden die
[email protected], die wichtige Branchenthemen in den Mittelpunkt stellten. Internationale Top-Designer wie Stefan Diez, Roberto Palomba
und Ross Lovegrove diskutierten über
die Bodentrends von morgen und beleuchteten den Bodenbelag als zentrales Element der Raumgestaltung.
Roberto Palomba brachte es auf den
Punkt: „Durch [email protected]
kann man die Messe auf eine ganz
neue Art und Weise erleben. Die Besucher werden dabei unterstützt, die für
sie interessanten Stände auszuwählen
und werden zugleich von einem Höhepunkt zum nächsten geführt.“
Spannend war es auch bei den Carpet
Design Awards presented by [email protected] Mit dem international
renommierten Preis wurden die weltweit schönsten Designer-Teppiche in
acht Kategorien ausgezeichnet. Rug
Star by Jürgen Dahlmanns gewann
gleich in zwei Kategorien: Bestes Modernes Design Deluxe sowie Beste
Klassische Kollektion. „So eine Auszeichnung ist die Krönung in der Herausforderung, der man sich als Kreativer stellt“, freute sich der Berliner
Designer Jürgen Dahlmanns.
Die nächste Domotex öffnet vom 16.
bis 19. Januar 2016 ihre Tore.
Michaela Höber
Designer Werner Aisslinger präsentierte
seine „Elementary Shapes“ für Vorwerk.
Die sechs Grundformen lassen sich
individuell kombinieren. Fotos: Höber
Messen & Events 3