können Sie das Mitteilungsblatt KW 16 vom 16.04.2015 Teil 1 lesen.

16.4.2015
Nr. 16/2015
1
Diese Ausgabe erscheint auch online
Buoch
Geradstetten
Grunbach
Hebsack
Rohrbronn
16
Nr.
Donnerstag,
16. April 2015
42. Jahrgang
RICHTIG ERZIEHEN - Wie geht das?
Gibt es Rezepte?
Was brauchen Kinder?
Wo gibt es Grenzen?
Woher bekomme ich gesagt was richtig und was falsch ist?
Wie finde ich meinen Weg durch den Irrgarten Erziehung und
durch die oft drückende Erziehungsverantwortung?
EINLADUNG
zum gemeinsamen Elternabend
der Remshaldener Kindertageseinrichtungen
Donnerstag 23.04.2015 um 19.00 Uhr
Sitzungssaal Rathaus Geradstetten
Inhalt
Referentin
Sabine König
Seite 5
Praxis für Säuglings- und Kleinkindfragen
Praxis für Beziehungs- und Erziehungsfragen
Notdienste
Seite 2
Mitteilungen der Gemeinde
Remshalden
Seite 14
Kirchliche Mitteilungen
Seite 18
Vereinsmitteilungen
Remshalden
Seite 23
Vereinsmitteilungen
Buoch
Geradstetten
Grunbach
Hebsack
Rohrbronn
Seite 28
Auswärtige Vereine
Parteien
Verschiedenes
Unkostenbeitrag: 2 €
Kommunale Leistungsbilanz 2013/2014
Gemeinsam mit dieser Ausgabe des Mitteilungsblattes erhalten Sie die Kommunale Leistungsbilanz
2013/2014 der Gemeinde Remshalden.
2
16.4.2015
Nr. 16/2015
Mitteilungen der Gemeinde Remshalden
Einladung zur Sitzung des
Verwaltungsausschusses
am Montag, 20. April 2015, um 18:30 Uhr im
Sitzungssaal Rathaus Remshalden, Marktplatz 1
Tagesordnung
1) Historischer Ortsrundgang Remshalden:
Vorstellung der Konzeption
2) Verschiedenes
Die Bürgerschaft ist hierzu freundlich eingeladen. Eine nicht öffentliche Sitzung schließt sich an.
Stefan Breiter
Bürgermeister
Endspurt vor der Neueröffnung
Umzug der Bibliothek Remshalden in vollem Gange
Nun endlich ist es so weit - der Innenausbau der neuen Räume im
Erdgeschoss des Betreuten Wohnens „Weinbergblick“ ist beendet
und die Bibliothek Remshalden befindet sich mitten im Umzug. Aus
„Friedensstraße 28“ wird in diesen Tagen „Fronäckerstraße 43“.
Letzter Öffnungs- und Ausleihtag der Bibliothek im früheren Hauptschulgebäude war der Donnerstag vor Ostern. Nach den Feiertagen
hieß es dann für das Bibliotheksteam: Ärmel hochkrempeln, Regale
ausräumen und Kisten packen. Noch bis zum 24.4. bleibt die Bibliothek geschlossen, erster Öffnungstag in den neuen Räumen ist der
„Tag der offenen Tür“ am Samstag, 25.4. von 13 bis 17 Uhr.
Bis dahin bleibt noch viel zu tun: Bereits in der Ferienwoche haben
die Mitarbeiterinnen der Bibliothek unter Leitung von Frau Eva
Frank mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern alle Medien für
den Transport in spezielle Gitterrollwägen geräumt. Anschließend
wurden die Regale gereinigt, einzelne Regale für die neue Bibliothek
ummontiert und reihenweise Umzugskartons gepackt.
Am Dienstagvormittag fand dann der
Auftakt für den
eigentlichen Umzug
statt: Ab 10 Uhr
transportierten rund
60 Kinder vom Kinderhaus in Geradstetten in Form einer
„Bücherkette“
gemeinsam mit Erzieherinnen und dem Bibliotheksteam die ersten
Kinder- und Bilderbücher von der alten in die neue Bibliothek.
Dort standen bereits die
Bilderbuchtröge
bereit,
sodass die Bücher direkt
wieder passend einsortiert werden konnten.
Die kleinen Umzugshelfer
hatten sichtlich Spaß bei
der Aktion und wurden
nach einer ersten Besichtigung der neuen Bibliothek
natürlich nicht ohne ein kleines Dankeschön - ein Pixi-Buch für jeden
- wieder verabschiedet.
Am Mittwoch und Donnerstag fand bzw. findet nun der Umzug der
mit Büchern voll bepackten Gitterwägen und der Möbel statt, denn
ein Teil der alten Bibliothekseinrichtung, darunter ein Großteil der
Regale, wird mit in das neue Domizil umgezogen. Ab Freitag und
in der nächsten Woche heißt es dann Auspacken und Einsortieren,
sodass die neue Bibliothek Stück für Stück mehr Gestalt annimmt.
Darüber hinaus wird in der nächsten Woche noch eine Beschriftung der Fenster angebracht werden, damit die Bibliothek auch von
außen gleich als solche erkennbar sein wird.
Am Samstag, 25.4. von 13 bis 17 Uhr öffnet die Bibliothek Remshalden an ihrer neuen Adresse, direkt gegenüber des Rathauses, ihre
Türen. Jeder, der neugierig ist und sich einen ersten Eindruck von
den freundlich und modern eingerichteten Räumen verschaffen und
über Neues staunen möchte, ist herzlich eingeladen, die Bibliothek
beim „Tag der offenen Tür“ zu entdecken.
Neben der Gelegenheit zur Besichtigung und Ausleihe ist für alle
Kinder ein buntes Programm geboten: Die Künstlerin „Ballonina“
erstellt Airbrush-Tatoos (14 bis 15 Uhr) und bunte Ballonfiguren (15 bis
16 Uhr). Außerdem gibt es ein Märchenquiz mit tollen Preisen und die
im Rahmen der „Wünschebaum-Aktion“ gespendeten Medien werden
übergeben und präsentiert. Im benachbarten „Treffpunkt Weinbergblick“ bietet die AWO Kaffee und Kuchen sowie einen Bücherflohmarkt an. Das Bibliotheksteam freut sich auf zahlreiche Besucher!
16.4.2015
Nr. 16/2015
Hinweis an alle Wasserabnehmer
Die Gemeinde Remshalden empfiehlt allen Wasserabnehmern, die Zählerstände der Wasserzähler (Hauptzähler) in kürzeren - evtl. wöchentlichen - Abständen zu kontrollieren. Nur dadurch ist eine Überwachung der
innerhalb der Gebäude und sonstiger Grundstücke installierten privaten
Verbrauchsanlagen (Leitungen ab dem Wasserzähler) gewährleistet.
Falls sich ein Zählwerk ständig dreht, obwohl sämtliche Entnahmestellen geschlossen sind, sollte schnellstmöglich ein Installateur
beauftragt werden, um die Ursache in der Hausinstallation festzustellen und den Schaden zu beheben.
Es kommt immer wieder vor, dass Leitungsbrüche, schadhafte Dichtungen, defekte Überdruckventile usw. hohe Wasserverluste verursachen. Da die Wasserzähler erst gegen Ende des Jahres abgelesen
werden, kann dies zu unliebsamen Überraschungen in Form von
hohen Wasserrechnungen führen.
Nach den Bestimmungen der Wasser- und Abwassersatzung obliegt dem
Wasserabnehmer (Grundstückseigentümer) die Überwachungspflicht
seiner privateigenen Verbrauchsanlagen; diese Pflicht schließt Kontrollen
der Wasserzählerstände mit ein. Schäden und Mängel an seinen Anlagen
hat er unverzüglich zu beheben bzw. beheben zu lassen.
Wasserverbrauch, der auf solche Schäden und Mängel zurückzuführen ist, geht grundsätzlich zu Lasten des Wasserabnehmers.
Die Gemeinde Remshalden empfiehlt daher den Wasserabnehmern,
in ihrem eigenen Interesse regelmäßige Zählerstandskontrollen
durchzuführen.
3
Carsharing:
Neues von Stadtmobil Remshalden
Noch im Laufe des April wird unser „alter“ Opel Astra am Grunbacher Bahnhof gegen einen fabrikneuen ausgetauscht. Dieser hat im
Großen und Ganzen dieselbe Ausstattung wie sein Vorgänger. Wir
werden berichten, sobald das neue Carsharing-Auto eingetroffen ist.
Erfahrungsgemäß werden die Fahrzeuge in den Wintermonaten nicht
ganz so häufig genutzt wie in der wärmeren Jahreszeit. Wir bedanken uns bei allen Stadtmobil-Nutzern in Remshalden und Umgebung
für ihre Treue und freuen uns auf eine erfolgreiche Sommersaison.
Selbstverständlich stehen allen Stadtmobil-Nutzern sämtliche Autos
im Großraum Stuttgart zur Verfügung, ob Transporter, 9-Sitzer-Bus
oder Cabrio. Für jede Gelegenheit das richtige Fahrzeug zur stundenoder tageweisen Miete!
Stadtmobil e.V., Filiale Remshalden, ehrenamtliche Filialleitung:
Frau Bettina Beißwenger, Tel. 07151 994661;
E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen und einen Online-Tarifrechner finden Sie auf der
Homepage: www.stadtmobil-stuttgart.de
KulTOUR in der Fabrik
am 25. April 2015:
Hinweise für Besucher und Anlieger
Am Samstag, 25.4. heißt es bereits zum achten Mal in Folge:
Willkommen zur Spätschicht - die Remshaldener Kulturnacht „KulTOUR in der Fabrik“ führt heraus aus klassischen Veranstaltungsorten hinein in eine Reihe ungewöhnlicher Räumlichkeiten mit

individuellem Charme.

In diesem Jahr laden zur Spätschicht die Firmen Almet, Auto
haus Nuding, Palmer Bleche, Klingele Papierwerke, Schnaithmann

Maschinenbau und Glaswerke Arnold ein. Insgesamt sechs örtliche

Unternehmen stellen damit ihre gewerblich genutzten Räume, in

denen im Alltag geschraubt, gebohrt, instand gesetzt und verkauft

wird, für einen Abend ganz in den Dienst der Kultur.

Ein breites Spektrum an musikalischen Darbietungen und Unterhaltung in besonderer Atmosphäre erwartet alle Nachtschwärmer auch

in diesem Jahr.








Folgende Künstler übernehmen freiwillig die Spätschicht:
- Christof Altmann und Rock and Rollinger (Schnaithmann Maschinenbau)


Sabine Schief und Udo Zepezauer mit Mirjam Woggon (Klingele




 Papierwerke)
- Jimmy
and the Gang und im Anschluss die 90er und Hits von heute

 


- powered
by TVH-DJs (Palmer Blecke)

 


- The

 

 Jerks und Dirt Effect (Almet)


  

- Opportunity
und Hannes Bauers „Orchester Gnadenlos“ (Autohaus


Nuding)



- Friends Mission und Abraxas (Glaswerke Arnold)

 



 

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm gibt es unter

 


   
www.kultourinderfabrik.de.




Hinweis für alle Besucher und Anlieger


Hiermit weisen wir Veranstaltungsbesucher und insbesondere



Anwohner darauf hin, dass am Abend des 25.4. rund um die sechs


Veranstaltungsorte ein erhöhtes Verkehrs- und Parkaufkommen ent


stehen wird. Wir bitten um Beachtung und hoffen, dass das Program


mangebot und eine tolle Atmosphäre bei KulTOUR in der Fabrik über


die
ein oder andere Unannehmlichkeit und ein eventuell erhöhtes



Lärmaufkommen hinwegtrösten werden. Herzlichen Dank für Ihr


Verständnis.
4
16.4.2015






























































 
 



Nr. 16/2015
16.4.2015
Nr. 16/2015
5
Notdienste
Impressum
Herausgeber:
Gemeindeverwaltung Remshalden
Marktplatz 1,
73630 Remshalden,
Redaktion 07151 9731-1122,
Telefax 07151 9731-1009,
E-Mail für redaktionellen Teil:
[email protected],
Internet: www.Remshalden.de
Druck und Verlag:
Nussbaum Medien Weil der Stadt
GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20,
71263 Weil der Stadt,
Telefon 07033 525-0,
Fax 07033 2048,
www.nussbaummedien.de
Anzeigenverkauf:
Tel. 07033 525-0
[email protected]
Verantwortlich für den amtlichen
Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen:
Bürgermeister Stefan Breiter oder
sein Vertreter im Amt
Für „Was sonst noch interessiert“
und den Anzeigenteil:
Brigitte Nussbaum
Zustellung:
WDS Pressevertrieb GmbH,
Josef-Beyerle-Str. 2,
71263 Weil der Stadt,
Tel. 07033 6924-0,
E-Mail:
[email protected],
Internet:
www.wdspressevertrieb.de
Anzeigensc hluss:
Dienstag 15.00 Uhr
Erscheinung:
wöchentlich, i.d.R. donnerstags
Redaktionsschluss:
jeweils dienstags, 08.00 Uhr
Öffnungszeiten
Rathaus Remshalden
Montag
8.30 bis 12.30 Uhr
Dienstag
8.30 bis 12.30 Uhr
und 14 bis 19 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
8.30 bis 12.30 Uhr
und 14 bis 17 Uhr
Freitag
8.30 bis 12.30 Uhr
Ärztliche Notfallpraxis Winnenden
Im Gesundheitszentrum Winnenden, Am Jakobsweg
2, Tel. 07195 9797900.
Mo. Di. Do. 18h-7h am folgenden Mo., Mi. 14h - Do.
7h, Fr. 14h - Mo. 7h, feiertags durchgehend bis 7h
am nächsten Werktag - mit chir./orth. Fachdienst an
Wochenenden und Feiertagen. Tel. Voranmeldung.
www.notfallpraxis-winnenden.de
Ärztliche Notfallpraxis Waiblingen
Zentralklinik, Alter Postplatz 2, Tel. 07151 906090.
Sa. So. + Feiertag 8-20h. Unter Nr. 07195 906090
erreichen Sie immer, auch werktags und nachts, den
für Sie zuständigen Notdienst.
www.notfallpraxis-waiblingen.de
Ärztliche Notfallpraxis Schorndorf
Im Gesundheitszentrum Schorndorf an der RemsMurr-Klinik Schorndorf (Räume der Praxis OCS,
Schlichtener Str. 105, Tel. 07181 9930330). Mo.-Do.
18-7h am Folgetag, Fr. 18-7h am folgenden Mo., feiertags durchgehend bis 7h am nächsten Werktag. Tel.
Anmeldung ist dringend erforderlich.
www.notfallpraxis-schorndorf.de
Kinder- und Jugendärztl. Notfalldienst RMK
(18-8h)
In der Ambulanz der Kinder- und Jugendmedizin des
Rems-Murr-Klinikums Winnenden, Am Jakobsweg 1,
Tel. 07195 591-37000. Werktags 18-22h, Wochenende und Feiertage 8-20h. Außerhalb dieser Zeiten
übernehmen die Ärzte der Kinder- und Jugendmedizin
des Klinikums. Keine tel. Voranmeldung notwendig.
Augenärztlicher Notfalldienst RMK (8-8h)
Tel. 01805 284367 oder 01805-AUGEN SOS
Gynäkologischer Notfalldienst (8-8h) Sa./So./
Feiertag
Tel. 01805 557890
(nach vorheriger tel. Anmeldung - nur aus Festnetz)
HNO-ärztlicher Notfalldienst RMK (8-8h)
Sa./So./Feiertag - Tel. 01805 003656
Psychiatrischer Notfalldienst (19-8h)
Sa./So./Feiertag - Tel. 01805 0112089
Zahnärztlicher Notfalldienst
Tel. 0711 7877744
Tierrettungsdienst und Tiertaxi Region Esslingen
24h-Notruf: 0177 3590902
www.tierrettung-esslingen.de
Tierärztlicher
Notdienst
Rems-Murr-Kreis
(jew. 8-8 Uhr)
Tel. 07000-tiernot bzw. 07000 8437668
Sa./So. 18./19.4. Dr. Nehls und Dr. Sohn-Nehls,
Weinstadt und Dr. Currle, Mayenner Str. 8, Waiblingen, Tel. 07151 21179
Apotheken-Notdienstfinder: 0800 0022833
(kostenfrei aus Festnetz) oder von jedem Handy
ohne Vorwahl: 22833 (max. 69 ct/Min./SMS)
oder unter www.aponet.de
Apothekendienst Bereich Waiblingen, Schorndorf, Weinstadt, Winterbach und Remshalden
Wechsel morgens 8:30h)
Do., 16.4. Apotheke am Marktplatz, Marktplatz 9 ,
Waiblingen, Tel. 07151 53622
Fr., 17.4. Rems-Apotheke, Rathausstr. 30, Remshalden-Geradstetten, Tel. 07151 72412 und Daimler-Apotheke, Unterer Marktplatz 32, Schorndorf,
Tel. 07181 61298
Sa., 18.4. Apotheke Marktgasse, Marktgasse 5,
Waiblingen, Tel. 07151 562731 und Apotheke
Urbach, Gartenstr. 53, Urbach, Tel. 07181 81480
So., 19.4. Apotheke Stetten, Klosterstr. 17, KernenStetten, Tel. 07151 42449 und Trauben-Apotheke,
Seestr. 14, Korb, Tel. 07151 31565 und Gaupp‘sche
Apotheke, Oberer Marktplatz 2, Schorndorf, Tel.
07181 920120
Mo., 20.4. Bären-Apotheke, Bahnhofstr. 25-27,
Remshalden-Grunbach, Tel. 07151 72484
Di., 21.4. Quellen-Apotheke, Ellweg 2, WaiblingenBeinstein, Tel. 07151 33253 und Hubertus-Apotheke, Wieslauftalstr. 31, Schorndorf-Haubersbronn,
Tel. 07181 62286
Mi., 22.4. Viadukt-Apotheke, Strümpfelbacher Str. 6,
Weinstadt-Endersbach, Tel. 07151 600800 und HohbergApotheke, Hauptstr. 53, Plüderhausen, Tel. 07181 82727
Do., 23.4. Markthaus Apotheke Mache, Martkstr.
44, Winnenden, Tel. 07195 3196 und Künkelin-Apotheke, Künkelinstr. 2, Schorndorf, Tel. 07181 65511
Notruf - Notarzt 112
bei Verdacht auf eine unmittelbar lebensbedrohende
Erkrankung (Schlaganfall)
Deutsches Rotes Kreuz 19222
DRK - Ambulante Pflege und
Mobile Dienste, Schorndorf
Auskunft, Information und Beratung:
Frau Schunck, Lortzingstr. 48, 73614 Schorndorf, Tel.
07181 75358, Fax 07181 971371, E-Mail: [email protected] - www.kv-rems-murr.drk.de
Notrufnummern
Feuerwehr Notruf
112
Polizei Notruf
110
Polizeiposten Remshalden
Tel. 07151 72463
und außerhalb der Dienstzeiten:
Polizeirevier Waiblingen
Tel. 07151 950422
Krankenhaus Winnenden
Tel. 07195 591-0
Krankenhaus Schorndorf
Tel. 07181 67-0
Straßenbeleuchtung
Bei Defekt: Gemeinde-Bauamt
Tel. 07151 9731-1330 (Wochenende Mail-Box)
Wasserversorgung
Bei Störungen: Mo.-Do. 8-12h und 13.30-17h,
Fr. 8-12h, Tel. 07151 9731-1342, außerhalb der
Dienstzeit Tel. 0171 7142225
Störungsannahme Gas
EnBW Regional AG, Tel. 0800 3629-447
Elektroversorgung
Meldung von Störungen in den Elektroversorgungsnetzen der Ortsteile Grunbach, Geradstetten, Hebsack
und Rohrbronn unter 0800 3629477 bzw. im Ortsteil
Buoch dem Störungsdienst der SÜWAG Pleidelsheim,
Tel. 07144 266-233.
Antennenkabel
0180 5585100
Rufnummer Störungsstelle KABEL Ba-Wü
0180 5888150 (Festnetz 14 ct/min.)
Frauenhaus - Verein zur Hilfe für Frauen und
Kinder e.V.
Kontaktbüro (Tel. 07181 61614), Schorndorf, Augustenplatz 4. Beratungstermine nach vorheriger tel.
Absprache. In den Nachtstunden und am Wochenende erreichbar über die Polizeiinspektion Schorndorf, Tel. 07181 204-0.
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen
08000 116016 - barrierefrei, kostenlos und vertraulich rund um die Uhr - per Chat und E-Mail unter
www.hilfetelefon.de
Bestattungen
Festlegung der Bestattungstermine und der Grab-
stelle: Friedhofsverwaltung, Tel. 07151 9731-1222,
Mo. Di. Do. Fr. 8.30-12.30h, Di. 14-19h, Do. 14-17h.
Nr. 16/2015
Veranstaltungen 16. bis 26. April
Rathaus Remshalden
Ada Isensee und Hans Gottfried von Stockhausen
Glasbild - Zeichnung - Druckgraphik (bis 31.5.2015)
Öffnungszeiten: Mo. Di. Do. Fr. 8.30-12.30 Uhr, Di 14-19 Uhr,
Do. 14-17 Uhr
Museum im Hirsch, Remshalden-Buoch
- Dauerausstellungen „Keramik des Mittelalters“ und
„Dichter und Maler in Buoch“
Öffnungszeiten: Sa. 14-16, So.+Feiertag 10-12 u. 14-16.
Für Gruppen ab 10 Personen auch außerhalb der Öffnungszeiten
unter Tel. 07151 73202.
MUSEUM REMSHALDEN - Heimat, Wirtschaft, Heinkel -,
Remshalden-Grunbach
- Dauerausstellung zur Wirtschaftsgeschichte Remshaldens
sowie zur Geschichte des Flugzeugpioniers Ernst Heinkel
und seiner Rolle im Dritten Reich
- Sonderausstellung im 1. Stock „Alltagskultur 1970er Jahre und
Rückschau auf die ersten Jahre der Gemeinde Remshalden“;
„Das Überraschungsei - auch ein Produkt der 70er Jahre“ Kreationen des Grunbacher Designers Heinrich Roth für Ferrero
Öffnungszeiten: So. 14-17 Uhr oder nach tel. Vereinbarung unter
07151 275620 oder 07151 72902 oder E-Mail:
[email protected]
Do.16.4. , 18.30 Uhr
Zusammensein
VdK Remshalden
Gaststätte zur Hanne, R-Grunbach
Do. 16.4., 19 Uhr
Frühlingsfest
LandFrauenverein Grunbach
Festsaal Grundschule, R-Grunbach
Sa.18.4. , 13.45 Uhr
Veredlungskurs
OGV Rohrbronn
Treffpunkt: Waldeck, oberhalb von R-Rohrbronn
Sa. 18.4., 19.30 Uhr
Heimatabend mit Lichtbildervortrag „Schönbär und Nonne“
Heimatverein Buoch
Museum im Hirsch, R-Grunbach
Sa. 18.4.
Fahrt nach Oberstdorf mit Stadtführung und Besuch der
Messe Allgäuer Nadelstiche
LandFrauenverein Grunbach
Sa./ So. 18.4./19.4.
Bewirtung Eschelhof mit Heide Daiber
Schwäbischer Albverein Remshalden
So. 19.4., 9.45 Uhr
Besuch des Eschelhofs - Angebot für Kurzentschlossene
Schwäb. Albverein Remshalden
Treffpunkt: Reinhold-Maier-Platz, R-Grunbach
So. 19.4., 9.30 Uhr
Blütenwanderung
Obst- und Gartenbauverein Grunbach
Mo. 20.4., 18.30 Uhr
Sitzung des Verwaltungsausschusses
Gemeinde Remshalden
Sitzungssaal Rathaus Remshalden
Di. 21.4., 10 Uhr
KAB-Seniorentag Nord
KAB Remshalden
Gemeindesaal St. Michael, R-Grunbach
Di. 21.4., 14 Uhr
Kochvorführung „ „Fit in den Frühling“
LandFrauenverein Grunbach
Treffpunkt im Bürgerhaus, Grunbach
Mi. 22.4., 9 Uhr
Frauenfrühstück
Ev. Kirchengemeinde Geradstetten
Gemeindehaus Kelter, R-Geradstetten
Mi. 22.4., 19.30 Uhr
Mitgliederversammlung
Museumsverein Remshalden
Landgasthof Hirsch, R-Grunbach
Do. 23.4., 19 Uhr
Gemeinsamer Elternabend der Remshaldener
Kindertageseinrichtungen
Gemeinde Remshalden
Sitzungssaal Rathaus Remshalden, R-Geradstetten
Fr.-So. 24.4.-26.4.
Bastelaktion der Firmlinge im AWO-Pflegeheim
Geradstetten zur Gestaltung des Foyers
Kath. Kirchengemeinde St. Michael
AWO-Pflegeheim, R-Geradstetten
Sa. 25.4., 9 Uhr
Wanderung „Rund um den Hesselberg“
Schwäbischer Albverein Remshalden
Sa. 25.4., 13-17 Uhr
Tag der offenen Tür
Bibliothek Remshalden
Bibliothek im Gebäude „Weinbergblick“, Fronäckerstr. 43
Sa. 25.4., 14 Uhr
Saisoneröffnung
Tennisverein Buocher Höhe
Tennisanlage Buocher Höhe, R-Buoch
Sa. 25.4.
KulTour in der Fabrik
Gemeinde Remshalden
in verschiedenen Fabriken in Remshalden
So. 26.4., 11 Uhr
Eröffnungsturnier - auch für Gäste
Tennisclub Geradstetten
Tennisanlage, R-Geradstetten
So. 26.4., 11 Uhr
Blütenfest
Obst- und Gartenbauverein Rohrbronn
Waldeck Rohrbronn
So. 26.4. , 15 Uhr
Gottesdienst im AWO-Pflegeheim zum Abschluss der
Bastelaktion der Firmlinge
Kath. Kirchengemeinde St. Michael
AWO-Pflegeheim, R-Geradstetten
Bürgersprechstunde
An folgenden Terminen lädt Bürgermeister Stefan Breiter zur
Sprechstunde im Rathaus Remshalden, Zi. 1.08, ein:
Dienstag, 21. April
17 - 18 Uhr
Dienstag, 19. Mai
17 - 18 Uhr
 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
16.4.2015
-------
-------
 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ------------------
6
16.4.2015
Nr. 16/2015
7
Der Arbeitskreis Prävention des Remstal-Gymnasiums Weinstadt
veranstaltet mit freundlicher Unterstützung des Kreisjugendrings
Rems-Murr e.V. im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie
leben!“ und der Stadt Weinstadt eine Lesung mit Konzert:
ersbach Eintritt frei
Jahnhalle End
rano
Esther Behja
one Mafia
und die Microp
24. April
19.30 Uhr
d „Microphone
mit der Kölner Ban
macht gemeinsam
chen gemeinsam
ist 90 Jahre alt und
ier Religionen ma
dre
und
en
en
tion
Esther Bejarano
Genera
ten Überlebend
. Vertreter dreier
ist eine der letz
Mafia“ Hip Hop
Esther Bejarano
hes Miteinander.
dlic
itz.
frie
chw
ein
Aus
für
er
Musik
trationslag
esters im Konzen
des Mädchenorch
t
Zeit. Aber ihr mach
Schuld an dieser
n
„Ihr habt keine
diese Zeit wisse
n ihr nichts über
euch schuldig, wen
damals geschah.
alles wissen, was
t
müss
no
Ihr
t.
Bejara
woll
Esther
hah.“
Und warum es gesc
Herzlichen Dank an:
Förderverein Freunde des Remstal-Gymnasiums e.V.,
Klingele Papierwerke, Lamm Hebsack, Omnibus Dannenmann,
Mack Remstalmarkt, Uli‘s Hirschstüble, VR-Bank Weinstadt,
Werbepraxis Remshalden
Die Gemeinde Remshalden sucht für die Sommerferien 2015
zuverlässige
Schüler/Studenten (m/w)
für die Mitarbeit auf dem Bauhof in den Bereichen Unterhaltung
Hoch- und Tiefbau und im Bereich der Grünpflege.
Wenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind und eine Ferienbeschäftigung für einen dreiwöchigen Zeitraum suchen, freuen wir uns
auf Ihre Bewerbung. Als Zeitraum kommen entweder die ersten
3 Ferienwochen (3. August bis 21. August 2015) oder die letzten
3 Ferienwochen (24. August bis 11. September 2015) in Betracht.
Bewerbungen erbitten wir bis spätestens 27. April 2015 an
die Gemeindeverwaltung Remshalden, Hauptamt, Marktplatz 1, 73630 Remshalden. Für weitere Fragen steht Ihnen
gerne Frau Schwab unter der Tel. 07151 9731-1110, E-Mail:
[email protected], zur Verfügung.
Beratung im 20-Minuten -Takt.
Zum Beratungstermin bitte sämtliche Versicherungsunterlagen sowie
Personalausweis oder Reisepass mitbringen.
Bitte beachten Sie außerdem, dass auch online-Terminvergaben
Link: https://ww w.eservice-drv.de/eTermin/dsire/step0.jsp
möglich sind.
Bitte hier Name, Vorname, Geburtsdatum/Versicherungsnummer,
Telefonnummer sowie den Grund der Vorsprache angeben.
in Waiblingen:
Kurze Str. 33 (Rathaus Ebene 1 - Zimmer 106)
Terminvereinbarung unter Tel. 0711 61466-510
jeweils dienstags von 8.40-12 Uhr und 13-15.40 Uhr
in Schorndorf:
Johann-Philipp-Palm-Str.10 (Technisches Rathaus - EG - Submissionsraum)
Terminvereinbarung unter Tel. 0711 61466-510
jeweils donnerstags von 8.40-12 und 13-15.40 Uhr
am 14.5. und 28.5., sind keine Sprechtage
in Backnang:
Verwaltungsgebäude Im Biegel 13 (Bürgeramt - Eingang B - Zimmer 7)
Terminvereinbarung unter Tel. 0711 61466-510
jeweils donnerstags von 8.40-12 Uhr und 13-15.40 Uhr
am 14.5. und 28.5., sind keine Sprechtage
Bei den Beratungssprechtagen können keine Rentenanträge
aufgenommen/gestellt werden.
Aufnahme von Rentenanträge und Anträge zur Klärung des
Rentenkontos
Bitte hier Termine mit der Ortsbehörde im Rathaus Remshalden,
Marktplatz EG, Zimmer 0.09, Frau Werner-Staib, Tel. 07151 97311145 vereinbaren. Sozialversicherungsnummer bitte bereit halten.
Remstalwerk www.remstalwerk.de
Remstalwerk: Strommessgeräte kostenlos leihen
Strommessgeräte kostenlos leihen
Sie möchten wissen, wieviel Strom Ihre Geräte verbrauchen? Dann
leihen Sie sich doch kostenlos ein Strommessgerät beim Remstalwerk
aus. Dadurch können Sie bares Geld sparen und den „Stromfressern“ im Haushalt auf die Spur kommen. Neben dem Strommessgerät erhalten Sie auch ein kleines Ratgeber-Paket mit nützlichen Tipps
und Tricks zum Stromsparen. Das Team vom Remstalwerk freut sich
über Ihren Besuch in unserer Geschäftsstelle Remshalden oder auf
unseren Außenstellen in Urbach, Winterbach und Kernen.
Informationen rund um die Produkte und Tarife erhalten Sie auch auf
unserer Homepage unter www.remstalwerk.de oder telefonisch durch
unser Servicepersonal unter 0800 0542542 (gebührenfrei).
Bürgerforum
Gesellschaft
PC und Internet 50plus
Ebay-Kleinanzeigen
Deutsche Rentenversicherung
Baden-Württemberg
Sprechtage Deutsche Rentenversicherung im Mai 2015
Die Deutsche Rentenversicherung Baden Württemberg hat in Waiblingen, Schorndorf und Backnang Sprechtage eingerichtet, an denen Remshaldener Bürgerinnen und Bürger Auskunft und Beratung einholen
können. Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich unter
Tel. 0711 61466-510. Keine Antragsaufnahme möglich!
Haben Sie Dinge zu Hause, die Sie nicht mehr haben
wollen und die zu schade sind um sie wegzuwerfen?
Dann bieten Sie diese doch im Internet an, ebay-Kleinanzeigen sind die ideale Plattform. Die kostenlose
Anmeldung dauert weniger als eine Minute. Im Gegensatz zu ebay
sind Sie nicht gezwungen, etwas zu einem zu niedrigen Preis zu verkaufen. Wie das funktioniert, will ich Ihnen zeigen.
Mein Kurs findet jeweils am Freitag, 17.4. und 24.4. um 18:30 Uhr
im Medien-Raum der Grundschule in Geradstetten statt. Die Kursgebühr beträgt 15 Euro.
Bitte melden Sie sich per E-Mail an [email protected] an.
Herr Lukan
Für das Bürgerforum: Gerd Rossow
8
16.4.2015
Nr. 16/2015
Geburtstage
Anmeldung zu den
Schulkindergärten
für körperlich- und geistig behinderte Kinder
Zur Förderung von Kindern mit einer Behinderung hat der RemsMurr-Kreis verschiedene Schulkindergärten eingerichtet:
Für körperlich- und mehrfachbehinderte Kinder im Alter von 2 - 6
Jahren und für geistig behinderte und entwicklungsverzögerte Kinder
im Alter von 3 - 6 Jahren.
Eltern, die ihr Kind zum kommenden Schuljahr an einer dieser Einrichtungen anmelden oder sich beraten lassen möchten, sollen sich
baldmöglichst mit der Leiterin des entsprechenden Schulkindergartens in Verbindung setzen.
Fröbel-Schulkindergarten Fellbach
Frau Jenner, Tel. 0711 951936-16
2-gruppiger Schulkindergarten mit Regelkindergartengruppe unter
einem Dach
Bodelschwingh-Schulkindergarten Murrhardt
Frau Häbich, Tel. 07192 9365-24
2-gruppiger Schulkindergarten in Murrhardt und Außengruppe in
Backnang im Kindergarten Heininger Weg
Schulkindergarten am Grafenberg Schorndorf
Frau Schöberl-Hess, Tel. 07181 97714-14
2-gruppiger Schulkindergarten, Kooperation mit dem Christian-Morgenstern-Schulkindergarten
Kinderhaus Pusteblume,
Schulkindergarten für Körperbehinderte in Schorndorf
Frau Markmeyer, Tel. 07181 65900
3-gruppiger Schulkindergarten mit Regelkindergartengruppe unter
einem Dach
Partnerschaftskomitee
Remshalden
Vorstandssitzung des Partnerschaftskomitees
am 28. April
Nach der Neuwahl des Vorstands des Partnerschaftskomitees in der
Mitgliederversammlung am 24.3. findet die erste Vorstandssitzung in
neuer Besetzung am Dienstag, 28.4., 18 Uhr im Besprechungsraum
Elterlein im Rathaus statt. Auf der Tagesordnung stehen u. a. die Terminplanung für das laufende Jahr sowie die Vorbereitungen für das
Straßenfest und die Fahrt zum St. Clair Fest. Die Vorstandssitzung ist
vereinsöffentlich.
Gournayer Gäste beim Straßenfest am 13./14. Juni
Eine kleine Gournayer Delegation wird dieses Jahr wieder beim diesjährigen Straßenfest zu Gast sein. Unter den Teilnehmern sind auch
vier Partnerschaftsjunioren, für die wir idealerweise Gastfamilien mit
jugendlichen Familienmitgliedern suchen. Nähere Informationen bei
der Geschäftsstelle des Partnerschaftskomitees, Anja Werner, Tel.
07151 9731-1140.
Nachstehenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern
gratulieren wir ganz herzlich
und wünschen für die Zukunft alles Gute!
Geburtstag Vorname/Name/Straße/Ort
19.4.
19.4.
19.4.
19.4.
19.4.
19.4.
20.4.
20.4.
21.4.
21.4.
21.4.
22.4.
22.4.
22.4.
22.4.
23.4.
23.4.
23.4.
23.4.
23.4.
23.4.
24.4.
24.4.
24.4.
24.4.
25.4.
25.4.
25.4.
25.4.
Alter
Eva Marie Meister, Grunbach, Schlarthweg 1
Gerd Rossow, Geradstetten, Ringstr. 14
Renate Peschke, Hebsack, Am Hohenstein 6
Ilona Naundorf, Grunbach, Austr. 4
Günter Braun, Grunbach, Uferstr. 26
Erich Kraft, Hebsack, Sonnenrain 6
Walter Schanbacher, Hebsack, Am Hohenstein 19
Issaak Karakidis, Geradstetten, Obere Hauptstr. 39
Ruth Seibold, Grunbach, Kelterstr. 1
Theresia Müller, Grunbach, Schurwaldstr. 15
Rosa Fischer, Grunbach, Olgastr. 23
Helmut Nickel, Grunbach, Osterstr. 31
Margarete Wacker, Grunbach, Lederstr. 9
Günter Frank, Grunbach, Stuttgarter Str. 19
Heidi Frenzel, Grunbach, Bahnhofstr. 6
Susi Kaifel, Hebsack, Am Hohenstein 8
Hans-Joachim Peters, Grunbach, Rosenstr. 19
Gisela Winkler, Grunbach, Hermann-Hesse-Str. 4
Gerlinde Bidell, Grunbach, Kirchplatz 11
Melitta Mutzke, Grunbach, Schillerstr. 37
Ingeborg Zimmermann, Grunbach, Benzstr. 1
Ursula Kurz, Hebsack, Starenweg 10
Josef Heinrich, Geradstetten, Marienstr. 17
Walter Raithle, Grunbach, Ernst-Heinkel-Str. 40
Michael Schondelmaier, Hebsack, Odenwald 32
Ursula Thom, Geradstetten, Ina-Seidel-Str. 1
Luise Seibold, Grunbach, Jakob-Deile-Str. 16
Angelo Palmisano, Geradstetten, Marienstr. 48
Jürgen Becher, Grunbach, Ernst-Heinkel-Str. 20
79
74
73
72
71
70
73
70
90
80
77
92
84
77
74
88
81
77
77
75
73
92
80
77
70
82
76
76
73
Umwelt
Grüngutannahme am 18. April
in Remshalden-Grunbach
Am Samstag, 18.4., findet in der Zeit von 13 bis 16 Uhr der nächste
Termin zur Annahme von Baumschnitt, Reisig und anderen pflanzlichen Abfällen auf dem Auffüllplatz in Grunbach statt.
Die Terminangaben im Mitteilungsblatt sind ohne Gewähr. Als Faustregel gilt:
- in geraden Kalenderwochen auf dem Auffüllplatz RemshaldenGrunbach
- in ungeraden Kalenderwochen auf dem Auffüllplatz RemshaldenGeradstetten,
- jeweils in der Zeit von 13 bis 16 Uhr.
Es ist darauf zu achten, dass Gras- und Rasenschnitt getrennt vom restlichen
Grüngut abgeladen wird. Ein entsprechender Bereich ist ausgewiesen.
Leerung der Altpapiertonnen
am Montag, 20. April
in allen fünf Ortsteilen Remshaldens
Terminangaben ohne Gewähr. Bei abweichenden Terminen zu den
im Jahresplan der AWG genannten Angaben ist immer der Termin
der AWG der richtige.
Die AWG bittet die Haushalte, die Behälter bis 6 Uhr zur Abholung
am Straßenrand bereitzustellen.
16.4.2015
Nr. 16/2015
9
Fundsachen
Auf dem Fundamt wurde abgegeben:
- Schlüsselmäppchen mit 1 Schlüssel
- Coca-Cola-Werbeschild mit Hinweis auf Fahrradparkplatz
- einzelner Haustürschlüssel
Fundsachen können von dem Verlierer während der Öffnungszeiten
abgeholt werden. Telefonische Anfragen bei Frau Rietgraf Tel. 07151
9731-1156.
Gebrauchtes zu verschenken
Folgendes ist bei Abholung kostenlos abzugeben:
-
Herrenfahrrad, 24 Gänge, 28“. Tel. 07151 1337835
Tisch oval, Kiefer natur 1.00 m x 1.45 m ausziehbar auf 2.35.
Tel. 07151 72994
2-Sitzer Polstergarnitur sandfarben. Tel. 07151 2793070
Interessenten an diesen Gegenständen können sich unter der jeweils
genannten Telefonnummer direkt mit dem Schenker in Verbindung
setzen.
Funktionsfähige und brauchbare Gegenstände, die für den Sperrmüll zu schade sind, können unter dieser Rubrik kostenlos angeboten werden.
Machen Sie von dieser Möglichkeit der Abfallvermeidung Gebrauch der Umwelt zuliebe! Tiere werden in dieser Rubrik nicht angeboten.
Senden Sie Ihr Angebot an das Bürgermeisteramt Remshalden, Frau
Rose-Marie Rietgraf, Tel. 07151 9731 1156, Marktplatz 1, 73630
Remshalden oder per E-Mail: [email protected]
Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr
Remshalden www.feuerwehr-remshalden.de
Alle Züge
Di., 21.4., 18:30 Uhr Atemschutzstrecke Fellbach
Zug 2
Mo., 20.4., 19 Uhr Zugübung
Zug 5
Sa., 18.4., 18 Uhr Zugübung
Jugendfeuerwehr
Do., 16.4., Übung
Treffpunkt zu den Übungen ist jeweils um 18 Uhr an den Gerätehäusern in Buoch und Rohrbronn sowie am Singer Zentrum in Grunbach
bzw. um 18.15 Uhr am Feuerwehrhaus in Geradstetten.
Soziale Einrichtungen
Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche;
Bezirkssozialarbeit Kreisjugendamt,
Silcherstr. 39, 73614 Schorndorf
Agnes Phildius, Tel. 07181 93889-5048
Monika Beißwenger, Tel. 07181 93889-5019
Schwerpunktdienst Frühe Hilfen
(schwangere Frauen, Familien mit Kindern von 0-3 Jahren)
Melanie Icelli, Tel. 07181 93889-5056
Beratungsstelle bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit
Gemeindeverwaltung Remshalden,
Gottfried Rommel, Tel. 07151 9731-1143
Diakoniestation Schorndorf und Umgebung
Kirchgasse 24, Remshalden-Geradstetten
Häusliche Alten- und Krankenpflege
Leitung: Ria Marx und Corinna Knück, Tel. 07151 71405
Nachbarschaftshilfe
Leitung: Karin Wendel, Tel. 07151 71405
Geschäftsführung: Alexandra Rausch, Tel. 07181 60677911
Essen auf Rädern
Werktägliche Lieferung direkt ins Haus. Auskünfte, Beratung und
Bestellung bei:
Frau Gabi Holzwarth, Wittumstr. 1/2, Tel. 07151 907036
Hilfsfonds für Remshaldener Bürger e.V.
Armin Wiesner, Schorndorfer Str. 49, Tel. 07151 79383
Hans-Jürgen Nisi, Stuttgarter Str. 57, Tel. 07151 79999
Hospizstiftung Rems-Murr-Kreis e.V.
Spinnerei 44, 71522 Backnang
[email protected]
Begleitung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen
Ambulanter Hospizdienst, Tel. 07191 3441940
Einsatzleitung für den gesamten Rems-Murr-Kreis
Unterstützung zu Hause, im Krankenhaus und im Pflegeheim
[email protected]
Kinder- und Jugendhospizdienst Pusteblume,
Tel. 07151 9591950
Begleitung von Kindern und Jugendlichen
bei Krankheit, Tod und Trauer
[email protected]
Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum,
Tel. 07191 3732432
Größeweg 100a, 71522 Backnang - www.kinderhospizdienst.net
Stationäres Hospiz Backnang, Tel. 07191 34333-0
[email protected]
Mobile Soziale Dienste/Ambulanter Pflegeund Betreuungsdienst
Arbeiterwohlfahrt:
für Rohrbronn/Schorndorf, Tel. 07181 929493
Deutsches Rotes Kreuz, Tel. 07181 75358
Malteser-Hilfsdienst, Tel. 07151 939330
Katholische Familienpflege Rems-Murr
Versorgung und Betreuung von Familien in akuten Notsituationen
Tel. 07151 1693155
Nachbarschaftshilfe
Nachbarschaftshilfe der Kath. Kirchengemeinde Remshalden
Frau Gabi Holzwarth, Wittumstr. 1/2, Tel. 07151 907036
Pflegeheim „An den Weinbergen“ Remshalden
Vom-Stein-Straße, Verwaltung
Fr. Niepel, Tel. 07151 20546-10 oder Fr. Hölzl, Tel. 07151 20546-11
Offenes Gruppenangebot für Demenzerkrankte
im Pflegeheim „An den Weinbergen“ Remshalden
Hanne Zeitel, Tel. 07151 79105
Weinstadt-Tafel
www.weinstadt-tafel.de, Ziegeleistraße 16, Benzach
Öffnungszeiten: Mo./Mi./Fr., von 10 bis 12 Uhr
10
16.4.2015
WiR
Wissenswert in Remshalden
Schönes erlebt und Gutes getan
Beim jährlichen Dankeschön-Abend für alle ehrenamtlich Engagierten der 15 Angebote im Treffpunkt im Bürgerhaus Grunbach und im
Bürgertreff Bürgerbörse Fronäckerstr. 1 in Geradstetten, erlebten die
Teilnehmer/innen kulinarische und kulturelle Leckerbissen, zu dem
das Team vom Schwabenstüble zur Hanne mit einem feinen Büfett
und der Weltklassemusiker Sir Waldo Weathers mit einem genialen
Auftritt beitrugen. Herr Rommel stellte an dem Abend das Projekt
„Delfin-Therapie für Lea & Rebecca Voss“ vor. Die beiden 13 und
10 Jahre alten Schwestern leiden an einer sehr seltenen genetischen
Erkrankung und erhalten seit ihrer Geburt eine intensive Förderung,
die durch eine Delfin-Therapie gut ergänzt werden könnte. Die Familie hat sich deshalb an „Sternentraum 2000 e.V.“ mit Sitz in Backnang
gewandt, die mithelfen wollen, dass dies gelingt. Die Ehrenamtlichen
der Bürgerbörse Remshalden hat das angesprochen, und sie spendeten deshalb spontan 500 EUR dafür. Wer gerne nähere Informationen bzw. das Projekt auch durch eine Spendenaktion unterstützen
möchte, kann sich gerne mit Familie Voss in Verbindung setzen, Tel.
07151 2765485 oder [email protected]
Nr. 16/2015
Treffpunkt im Bürgerhaus - Grunbach, Schillerstraße 30
Aphasiker und Angehörige
Die Gruppe trifft sich am Freitag, 17.4., 15 Uhr.
Anmeldung und weitere Informationen bei Frau Gottwik,
Tel. 07151 6047410.
Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich bei Herrn Beck, DRK,
Tel. 0171 5328747 melden.
Literaturkreis
Der Gesprächskreis Literatur findet am Montag, 20.4., um 16.30 Uhr
statt.
„ was davor geschah „ von Martin Mosebach
Ansprechpartnerin ist Renate Bandur, Tel. 0711 47026064.
Amiki - Offener Café-Treff
Für Eltern mit 0- bis 3-jährigen Kindern.
Montag, 20.4., 9.30 - 11 Uhr.
Treffpunktcafé für Jedermann
Mittwoch, 22.4., ab 14.30 - 17 Uhr.
Gemeinsam statt einsam - gemeinsamer Mittagstisch für
Senioren im Bürgerhaus am Donnerstag, 23.4., ab 12 Uhr:
Gemüsecremesuppe mit Saiten und Grießschnitten mit Apfelmus. Es
kocht das Team der Weinstube Traube. Eine vorherige Anmeldung
beim 14-täglichen Seniorentreff oder beim Hauptamt in Geradstetten
ist unbedingt notwendig. Melden Sie sich bitte immer eine Woche
vorher an, spätestens aber bis Dienstag, 19 Uhr. Wer angemeldet war,
jedoch kurzfristig verhindert sein sollte, wird gebeten, so schnell wie
möglich Herrn Rommel bei der Gemeindeverwaltung Bescheid zu
geben, Tel. 07151 9731-1143.
Offene Kinderund Jugendarbeit
Aktivspielplatz
Öffnungszeiten
Aktivitäten vom 17. bis 23. April
Bürgertreff - Geradstetten, Fronäckerstr. 1
Marktcafé
Freitag, 17.4., von 14.30 bis 17 Uhr.
Mittagstisch für Alt und Jung am Freitag, 24.4., ab 12 Uhr:
Paniertes Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat. Es kocht das Team
der Metzgerei Bäder. Eine vorherige Anmeldung bei den Veranstaltungen im Bürgertreff oder beim Hauptamt in Geradstetten ist unbedingt notwendig. Melden Sie sich bitte immer eine Woche vorher an,
spätestens aber bis Mittwoch, 16 Uhr. Wer angemeldet war, jedoch
kurzfristig verhindert sein sollte, wird gebeten, so schnell wie möglich Herrn Rommel bei der Gemeindeverwaltung Bescheid zu geben,
Tel. 07151 9731-1143.
Tauschring „Nehmen & Geben“
Montags von 16 bis 18 Uhr, Tel. 0163 5102348.
Spieletreff
Dienstags von 19.30 bis 22 Uhr.
Kaffee- und Spielenachmittag
Mittwochs ab 14 Uhr.
Willkommen im Sprachcafé
Donnerstags von 9.30 bis ca. 11 Uhr.
Kontakt/Info bei: Sandra Gaupp, Tel. 07151 702825
Trauerbegleitgruppe
Fällt wegen Krankheit aus!
Montag, Dienstag und Mittwoch, jeweils 14.30 – 18 Uhr
Angebot in der Woche vom 20. bis 24. April
Am Montag könnt ihr bei uns Schwungkreisel (1 EUR) bauen. Diese
werden mit einer Schnur aufgezogen und drehen sich dann minutenlang im Kreis. Am Dienstag heizen wir unser Backhäuschen an und
werden dann leckeren Salzkuchen backen. Bitte meldet euch dazu
bitte bis spätestens Montag an. Unkostenbeitrag: 2 EUR. Am Mittwoch machen wir ein Lagerfeuer. Wenn ihr ein Würstchen grillen
wollt, dann bringt einfach eines nach eurem Appetit mit!
„Sturm, Schnee und keine Wolpertinger in Sicht“
Am Samstag, 28.3., fuhren 25 aufgeregte Kinder und 5 ebensolche
Betreuer in den schönen Schwarzwald. Es folgt ein Zusammenschnitt
der vor Ort geschriebenen Berichte der Kinder, wie auch von uns:
Dort bewohnten wir ein großes Haus, das Kasperhaus des Caritasverbands Mannheim, mit 2 Stockwerken.
Die ersten Tage war das Wetter leider grottenschlecht. Es regnete
und stürmte, was natürlich bei allen etwas an der Laune kratzte.
Aber trotzdem vergnügten wir uns im Haus mit lustigen Spielen und
Basteleien. Es konnte jeder Teilnehmer das obligatorische FreizeitT-Shirt bemalen, Kissenbezüge gestalten, Armbänder oder Osterhasen basteln.
Um die angestaute Energie etwas loszuwerden, erlaubten die
Betreuer sogar Versteckspiele im Haus. So gewöhnten sich auch alle
in kürzester Zeit an die Treppengeräusche, welche manchmal einer
Herde wilder Tiere glich.
Am Montag haben wir einen Film geschaut. Hierbei begeisterte der
16.4.2015
Nr. 16/2015
„Hund namens Beethoven“ die „jungen Hüpfer“ und „alten Hasen“ wie sie Wencke liebevoll nannte - gleichermaßen, sodass wir am Folgetag doch gleich den 2. Teil sehen mussten.
Für die Großen gab es dann noch „Mein Name ist Eugen“, ein Abenteuerfilm einer Gruppe Jungen auf der Suche nach dem größten Lausbuben von allen.
Leider ließ der Sturm die Tage nicht nach, womit Ausflüge und Abenteuer im Wald zu großen Teilen ausgeschlossen waren. Am dritten
Tag kam die Sonne heraus und alle freuten sich schon auf den Wald
und die Natur - doch dann wurde es wieder schlechter. Da packten
wir dann einfach die PS2 aus und gingen unter die Karaoke-Sänger.
„Schwarz und weiß“, „Vom selben Stern“ und „Ohne Dich schlaf ich
heut Nacht nicht ein“- wir denken, diese Lieder werden uns noch
eine Weile verfolgen und der Text: na, den können wir alle schon
im Schlaf. Insgesamt war es eh eine sehr musikalische Freizeit, tanzten wir uns doch viele Male „atemlos“ zu Helene Fischer oder auf
Wenckes Nervenkiller „I sing a liad für di“, welches auch am letzten
Morgen als Aufwachmelodie durch die Flure schallte.
Begeisterung am Mikrofon
Da wir zwischendrin auch immer wieder Hunger bekamen, bediente
uns die Küche – sprich unsere Küchenfee Matze – mit selbstgemachtem Hefezopf und heißem Tee. Selbst das Mittagessen war so gut, dass
wir 2-mal ein Loblied auf die Küche sangen. Und dieses „Trullala“
erklang auch als Danke für den Klodienst und ganz zum Schluss unserem Busfahrer. Wie wahr, eine wohl musikalische Truppe waren wir.
Am 1. April waren alle wegen der Streiche der Großen sehr aufgeregt. So rannten manche gegen eine durchsichtige Absperrung
in Form eines Tesafilms, die Tür zum Gruppenraum war total mit
Klopapier zugehängt und geklebt, das Frühstück galt es, fast ohne
Messer zu essen, die Schuhe standen der Wand entlang in Reih und
Glied hintereinander und jeder musste sein Paar wieder zusammensuchen? Doch Spaß hatten alle dabei.
11
durch unser Megaphon und wir machten eine Schneeballschlacht.
Anschließend wurden 5 Kleingruppen gewählt und verschiedene
Aufgaben mussten erfüllt werden. Zuallererst sollten wir einen Iglu
für einen Wolpertinger (Fantasiewesen) bauen. Ja, wenn wir sie
schon nicht fangen konnten, dann wollten wir sie ja wenigstens
anlocken. Da aber auch hierbei keiner in Sicht kam und sich zu uns
traute, trotz traumhaft schöner Schneeiglus, musste der Wolpertinger
aus Schnee vor die Behausung gestaltet werden.
Außerdem machten wir einen Schneekugelwettbewerb den Berg
runter, bei dem die größte Kugel ca. 1,70 m wurde. Gewaltig - ein
Junge sagte im Bus noch „So viel guten Schnee hatte er noch nie
gesehen und erlebt!“
Am letzten Tag wurde das Haus gemeinsam geputzt, es gab noch
leckere Hotdogs und dann traten wir die Heimreise mit dem Bus an.
Hier noch ein paar ganz persönliche Worte der Freizeitteilnehmer,
welche uns das Material für diesen Berichte-Zusammenschnitt geliefert hatten:
Wir, die ältesten Jungs, fanden es insgesamt echt okay. Als das Wetter
schlecht war, spielten wir normale Spiele oder Blackjack um Buntstifte. Am letzten Tag genossen wir in vollen Zügen den Schnee und
hatten Spaß an der fetten Schneeballschlacht.
Hallo Damen und Herren, ich bin Till Eisenbraun und ich hatte sehr
viel Spaß und habe einen Schneemann gebaut und eine Schneeballschlacht mit Robin gemacht.
Wir Mädchen fanden unsere nächtlichen „Bettgespräche“ sehr toll
und dass wir immer wieder was gemeinsam gemacht haben.
Sicher brauchten wir alle das Wochenende um Schlaf nachzuholen,
waren die Abende doch immer lang und die ganze Freizeit trotz der
Wetterbedingungen recht erlebnisreich.
Unser Dank gilt auch unseren Helfern: Pascal Thiel, der sich extra für
die Freizeit frei genommen hat, Tatjana Fleck (FSJ-lerin der Grundschulbetreuung Geradstetten) und Frieder Illichmann (Bufdi bei der
OKJA). Gerade diese jungen Leute trugen viel zur Stimmung bei und
waren auch sehr beliebt bei unseren Teilnehmern. Da können wir
(Matze und ich) „echt alten Hasen“ nicht ganz mithalten.
Bericht von Josy Bogner, Melena Holl, Fabienne Lorenz, Celina Sigle,
Jakob Schäffler, Manuel Frantz, Justin Labuhn, Levin Bareiß, Tim
Watzko, Till Eisenbraun und Wencke Stappen
Unser Kunstwerk für die Bibliothek
Aufgepasst! Alle Künstler, die an unserem Märchenbild mitgewirkt
hatten, treffen sich zum Pressetermin am Samstag, 25. April um 13
Uhr an der Bibliothek in Geradstetten. Denkt dran, diese ist ja umgezogen - also unter neuer Adresse - ganz klar! Fronäckerstr. 43 - fast
direkt gegenüber von den alten Räumlichkeiten. Dort „übergeben“
wir sozusagen offiziell unser Kunstwerk und in einem Quiz können
dann alle mal raten, was sich denn da alles von der Märchenliteratur
drin verbirgt. Coole Sache!
Bringt gerne eure ganze Familie mit, denn da ist auch Tag der offenen Tür!
Aktivspielplatz Remshalden, Grunbach, Daimlerstr. 16
Matthias Wiedenmann, Wencke Stappen und Frieder Illichmann
Tel. 07151 74950; Fax: 07151 1653370;
[email protected]
Besuchen Sie die Gemeinde-Homepage
beim Schneekugeln rollen
Als wir am Mittwoch aus dem Fenster schauten, sahen wir Schnee.
Dieser Schneefall über Nacht mit klarem sonnigen Himmel entschädigte für die „Stubenhocker“- Tage. „Alle raus“- hieß das Kommando
Weitere ausführliche Informationen über unsere Gemeinde
finden Sie im Internet unter www.remshalden.de. Hier können
Sie sich u. a. über die Aufgabenbereiche der Gemeindeverwaltung und über aktuelle Veranstaltungen in Remshalden informieren sowie Berichte und Bilder abrufen.
12
16.4.2015
Nr. 16/2015
Jugendhaus
Stegwiesenweg 3 (beim Freibad)
Das Jugendhausprogramm von 20. bis 24. April
Montag, 20.4.
16-21 Uhr Offenes Haus (wir kochen mit euch euer Wunschgericht)
Mittwoch, 22.4.
16.30-19.30 Mädchentreff für 10- bis 14-jährige Mädchen
Was weißt du über...? Heute machen wir ein lustiges Quiz.
Donnerstag, 23.4.
16-21 Uhr Offenes Haus
Freitag, 24.4.
14-16.30 Uhr Sport in der Halle
16.30-20 Uhr Offenes Haus
Matthias Wiedenmann, Laura Burgdörfer und Frieder Illichmann
[email protected]
Tel. 07151 97312020
Schulsozialarbeit
Grundschule Geradstetten
Raiffeisenstr. 10, Tel. 07151 9731-2658
Carola Wolfinger
E-Mail: [email protected]
Grundschule Grunbach
Lehenstr. 17, Tel. 07151 9731-2638
Marcel Rademacher
E-Mail: [email protected]
Ernst-Heinkel-Realschule
Goethestr. 25-27, Tel. 07151 9731-2618
Mirjam Karrer
E-Mail: [email protected]
Marcel Rademacher
E-Mail: [email protected]
Schulen
Osterferienbetreuung
Osterferienbetreuung in Grunbach
vom 30. März bis 2. April
Die Ferienbetreuung, die in Grunbach stattfand, war sehr gut
besucht. Wir freuten uns über 12 Kinder aus Geradstetten, die sich
hervorragend einfanden und schnell einlebten. Das Programm, welches die Kinder selbst gestalten durften, beinhaltete das Erstellen von
Bügelperlenbildern, Erstellen eines Regenmachers bis hin zu diversen
Bauarbeiten mit Holz. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt
und auch viele Jungs fanden sich am Basteltisch wieder. Genauso
waren viele Mädchen an der Werkbank zu gange, so dass hier eine
bunte Mischung herrschte. Bei den Gesellschaftsspielen unt erlag das
Kartenspiel „Skipbo“ deutlich „Monopoly“. Einige der Kinder interessierten sich sehr für Schach und wir konnten uns auch hier heiße
Duelle liefern. Nach dem Vesper hatten wir außerdem die Möglichkeit die große Halle zu nutzen, was wir aufgrund des schlechten Wetters auch jeden Tag taten.
Die Bandbreite reichte hier von Fußball über „Abtrefferles“ bis hin
zum Völkerball. Getreu dem Motto: „Jungs gegen Mädels“ veranstalteten wir am letzten Tag noch einen Wettbewerb, bei dem in
verschiedensten Kategorien die Fähigkeiten getestet wurden. Strahlender Sieger waren am Ende die Mädchen!
Unser Dank geht speziell an Simon Rommel, der uns kurzfristig aushelfen konnte. Wir freuen uns, euch wieder in den Pfingstferien
begrüßen zu dürfen.
Peter Albanese, Angelika Rommel, Simon Rommel und Christina
Peters
Grundschule
Grunbach www.gs-grunbach.de
Einladung an interessierte Eltern,
Erzieher/-innen und Lehrer/-innen
Fachvortrag „Du bringst mich noch auf die Palme“
am 22. April
Am Mittwoch, 22. April, findet im Festsaal der Grundschule
Grunbach um 19.30 Uhr ein Fachvortrag zum Thema Streit
und Auseinandersetzungen mit Kindern in der Familie, in der
Schule, im Alltag? statt. Der Elternbeirat lädt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gesellschaft e.V. herzlich ein!
Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen gehören in vielen Familien zum Alltag. Diese sind elementar wichtig, denn Kinder testen täglich ihre Grenzen aus. Doch wie
reagiert man, wenn diese Auseinandersetzungen überhand
nehmen? Warum reagieren Kinder oft nicht auf die Aufforderung der Eltern, der Lehrer, der Erzieherinnen?
Auf diese und weitere Fragen möchte an diesem Abend dieser
Fachvortrag eingehen.
Referentin: Anja Mauch
Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.
Ernst-Heinkel-Realschule
Remshalden www.ehr-remshalden.de
EHR-Achtklässler bei Gericht
„Bitte erheben Sie sich von Ihren Plätzen.“ Nahezu gleichzeitig stehen
die Schüler der achten Klasse der Ernst-Heinkel-Realschule von ihren
Zuschauerplätzen im großen Sitzungssaal des Amtsgerichts Waiblingen
auf, als die Richterin das Podium betritt, um ihr Urteil zu verkünden.
Im Rahmen des projektorientierten Arbeitens in Klasse 8 besuchten die
Schüler zusammen mit ihren EWG-Lehrern das Amtsgericht in Waiblingen.
Während eine der drei Klassen mehreren Verhandlungen der Jugendrichterin beiwohnte, war eine andere Klasse bei einer längeren Verhandlung des Schöffengerichts zu Gast.
16.4.2015
Nr. 16/2015
Bei den kürzeren Strafsachen der Jugendrichterin ging es um eindeutige Vergehen wie Ladendiebstahl und Erschleichung von Leistungen (Schwarzfahren mit der S-Bahn), die von den Angeklagten
allesamt zugegeben wurden, so dass die Richterin hier nur entscheiden musste, wie die Täter, allesamt Heranwachsende, hinsichtlich
ihrer Schuldfähigkeit und des Strafmaßes zu bewerten sind. Da die
Verhandlungen sehr zügig abgewickelt werden konnten, hatten die
Schüler zum Abschluss noch die Gelegenheit der Richterin Fragen
zu stellen.
Die Schüler der zweiten Klasse sahen eine mehrstündige Verhandlung vor dem Schöffengericht, bei der es um eine Schlägerei am
Bahnhof Fellbach ging, in der drei heranwachsende Männer angeklagt waren. Mittels der Befragung der Angeklagten und mehrerer
Zeugen versuchte das Gericht herauszubekommen, was an jenem
Tag in Fellbach wirklich passiert war. Der Prozess endete mit drei
unterschiedlichen Urteilen: ein Angeklagter wurde freigesprochen,
bei einem weiteren das Verfahren eingestellt und die Entscheidung
im dritten Fall wurde vertagt, da für den Angeklagten noch ein weiterer Prozess anstand und auch nicht alle geladenen Zeugen zum Prozess erschienen waren.
Abgerundet wurden diese Gerichtsbesuche durch eine Vertreterin
der Jugendgerichtshilfe, die in die Schule in jeweils eine EWG-Stunde
der Klassen kam und so den Unterricht dankenswerterweise kompetent ergänzte.
Oliver Stallmann
Förderverein Freunde
des Remstal-Gymnasiums
Einladung zur Mitgliederversammlung
des Fördervereins
Der Vorstand des Fördervereins Freunde des Remstal-Gymnasiums
e.V. lädt alle Mitglieder und Freunde zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.
Termin: Dienstag, 21. April
Ort: Remstal-Gymnasium, Konferenzraum
Uhrzeit: 19 Uhr
Tagesordnung
1) Begrüßung und Bericht des Vorstands
- Jahresbericht
- Kassenbericht
2) Bericht der Kassenprüfer
3) Entlastung des Vorstands
4) Neuwahlen (2. Vorsitzender, 3 Beisitzer) - Kandidaten: J. Kuhnle,
K. Hägele, J. Rühle, B. Auspurg
5) Vorstellung des Finanzplans für 2015-2017
6) Anträge/Verschiedenes
Bitte reichen Sie Anträge zur Tagesordnung schriftlich bis spätestens
16. April beim Vorsitzenden ein (EMail: [email protected]).
Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Freunde und Gäste sind gerne willkommen.
Dr. Bernhard A. Greiner - Vorsitzender
Kindergärten
in Remshalden
Kindergarten
Rohrbronn
Endlich wieder ein Gartenhäuschen...
Mit vereinten Kräften und Unterstützung gibt es jetzt bei uns, zur
Freude aller Kinder, endlich wieder ein Gartenhäuschen.
13
Herzlichen Dank an die Hobbyfreunde für die Spende, das großzügigen Entgegenkommen der Firma VIDERE und unseren fleißigen Kindergarten-Papas Alexander Demandt, Marco Fuhrmann und Stephan
König für ihren tollen Einsatz beim Aufbau.
Jana Felgner und Sabine Frank
Bibliothek
Remshalden www.remshalden-bibliothek.de
Di./Do./Fr. 15 – 19 Uhr, Mi. 10 – 12.30 Uhr, Mo. geschlossen
1. + 3. Sa. im Monat 10 – 12 Uhr, Tel. 07151 9731-2011
Neueröffnung Bibliothek Remshalden nach Umzug
„Tag der offenen Tür“
Samstag, 25. April 2015
13 - 17 Uhr
Besichtigung, Ausleihe, Märchenquiz
Künstlerin Ballonina
14 -15 Uhr
Airbrush-Tatoos
15 – 16 Uhr
Ballonfiguren
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Im „Treffpunkt Weinbergblick“ bietet die AWO
Kaffee & Kuchen sowie einen Bücherflohmarkt an.
www.remshalden-bibliothek.de - Fronäckerstr. 43, Ortsteil Geradstetten
14
16.4.2015
Wirtschaft
Nr. 16/2015
dern in der Betreuung. Es wurde gesungen, gespielt, gebacken und
natürlich wurden auch, passend zur Jahreszeit, Osternester und
Häschen aus Wellpappe gebastelt.
Firma Klingele
Ferienprogramm für Mitarbeiterkinder
Nach erfolgreicher Durchführung der Ferienbetreuung in den Sommerferien ergänzten Klingele und Schnaithmann ihr familienfreundliches Angebot um eine Ferienbetreuung in den Osterferien für die
Kinder der Belegschaft.
Für die Remshaldener Familienunternehmen Klingele und Schnaithmann ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wichtig. Besonders die Ferienzeit stellt Unternehmen und Beschäftigte mit Kindern
vor große Herausforderungen: Wenn Kindergärten und Schulen
schließen, stehen viele berufstätige Eltern vor der Frage, wie sie die
Betreuungslücke möglichst reibungslos überbrücken können. Aus
diesem Grund wird in den Oster- und Sommerferien täglich von 8-17
Uhr eine Betreuung für Mitarbeiterkinder und deren Freunde im
Alter zwischen 3 und 12 Jahren angeboten.
In den beiden Osterferienwochen waren zwischen 13 und 21 Kin-
Wir freuen uns schon jetzt auf die Ferienbetreuung in den Sommerferien. Das Motto „Komm mit ins Abenteuerland“ verspricht spannende Tage.
Julia Guglhör
Mitteilungen der Remshaldener Kirchen
Angedacht
Ostern ohne Verfalls datum
Die Osternester sind geleert. Die meisten Ostereier sind gegessen.
Die Osterhasen aus Schokolade, die noch nicht vernascht sind, verschwinden, bevor das Mindesthaltbarkeitsdatum abläuft. Zugegeben
- auch gebackene Osterlämmer werden schnell verzehrt. Trotzdem
steht das Osterlamm dafür, dass Ostern kein Ablaufdatum kennt. Das
Lamm Gottes wird aufgrund von Bibelstellen seit ältester Zeit als
Symbol für Jesus Christus verwendet. Das Opferlamm, das an Karfreitag sein Leben gibt, bleibt nicht im Tod. Nach der Auferstehung trägt
es die Siegesfahne. So symbolisiert dieses Bild den auferstandenen
Christus, der den Tod für immer überwunden hat, ewig lebt und
allen, die sich ihm anvertrauen, ewiges Leben schenkt. In der Rohrbronner Christuskirche ist dieses Lamm mit Fahne auch zu finden.
Die Herrnhuter Brüdergemeinde, die das Symbol im Logo verwendet, schreibt auf einer Webseite: „Das Lamm kann uns bis heute
immer wieder daran erinnern, wer für uns Christen die Mitte ist.
Nicht die jeweilige Konfession oder Richtung und Art der Frömmigkeit, sondern Jesus Christus.“
Verschiedentlich ist das Bild auch mit einer
Umschrift zu sehen. Ein Teil der Umschrift unterstreicht die Symbolik: „UNSER LAMM HAT
GESIEGT“ Der zweite Teil zeigt die Konsequenz:
„LASST UNS IHM FOLGEN“. Martin Plieninger
Ökumenisch gemeinsam
Ökumenisches Bibelgespräch
Herzliche Einladung zum nächsten Bibelgespräch am Mittwoch,
22.4. um 20 Uhr im Franziskusraum der kath. Kirche St. Michael in
Grunbach-Süd. Bibelstelle: Joh. 15, 1-8 , Leitung:evangelisch
Katholische Kirchengemeinde
St. Michael
Remshalden http://st-michael-remshalden.drs.de
Samstag, 18. April
15.00 Uhr Firmnachmittag im Gemeindesaal Grunbach
18.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Michael Grunbach
19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier in Hl. Kreuz Schnait
Sonntag, 19. April
10.00 Uhr Erstkommunion in St. Anna Beutelsbach
10.45 Uhr Eucharistiefeier in St. Elisabeth Geradstetten
Kindergottesdienst im Saal
anschl. Kaffee und Begegnung
Montag, 20. April
18.00 Uhr Ministrantenstunde im Jugendraum St. Michael Grunbach
Dienstag, 21. April
16.00 Uhr KAB Seniorengottesdienst in St. Michael Grunbach
18.30 Uhr Rosenkranzgebet in St. Elisabeth Geradstetten
19.30 Uhr AKV-Sitzung im Pfarrhaus
20.00 Uhr Kirchenchorprobe im Gemeindesaal Grunbach
Mittwoch, 22. April
17.30 Uhr Beichtgelegenheit in St. Michael Grunbach
18.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Michael Grunbach
20.00 Uhr ökum. Bibelgespräch im Franziskusraum
Donnerstag, 23. April
9.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Elisabeth Geradstetten
Emmausgang am Ostermontag
Der Kälte zum Trotz haben sich am Ostermontag 6 Familien nach
draußen gewagt, um nachzuspüren, wie es den zwei Jüngern auf
ihrem Weg nach Emmaus ging. Um 8.30 Uhr ging es vom Gemeindesaal Grunbach aus los. In 3 Stationen waren alle eingeladen, sich
Gedanken darüber zu machen, wann sie einmal niedergedrückt
waren und was ihnen geholfen hat, wieder Freude und neue Hoffnung zu finden.