PDF, 2,7MB - Naturpark Taunus

Naturpark Taunus
Veranstaltungen
2015
Besuchen Sie uns im
Taunus-Informationszentrum:
Naturpark Taunus
Hohemarkstraße 192
61440 Oberursel (Taunus)
Tel.: 0 61 71/97 90 70
E-Mail: [email protected]
Internet: www.naturpark-taunus.de
März
April
Mai
Für jeden was dabei…
Juni
Veranstaltungen für Familien
Veranstaltungen für Kinder
Juli
Veranstaltungen für Erwachsene
die Referenten
Layout:
Grafik-Design-Wolf
Bilder:
Bildarchiv Naturpark Taunus
© Lothar Hügel
© Hannu Sieber
Dezember
Texte:
November
Zweckverband „Naturpark Taunus“
Taunus-Informationszentrum (TIZ)
Hohemarkstraße 192
61440 Oberursel (Taunus)
Oktober
Herausgeber:
September
www.naturpark-taunus.de
August
Interessieren Sie sich für mehr Naturund Wandererlebnisse? Dann schauen Sie
auf unseren Online-Wanderführer und
unseren Veranstaltungskalender im Internet:
Liebe Gäste des Naturparks Taunus,
ich heiße Sie in der einzigartigen Naturund Kulturlandschaft des Naturparks
Taunus herzlich willkommen und wünsche Ihnen bei Ihrem Aufenthalt eine
erholsame und anregende Zeit.
Der Naturpark Taunus ist mit Sicherheit ein Schmuckstück des Rhein-Main
Gebietes und bietet vielfältige Möglichkeiten, die Schönheit der Natur zu Fuß
oder auf dem Rad zu erkunden und neue Aktivitäten auszuprobieren. Ich selbst werde bei der Eröffnungswanderung am 12. April mit Gleichgesinnten die Umgebung des
Naturparks genießen und den Weiltalweg-Landschaftsmarathon am 19. April mit Spannung verfolgen.
Die „24-Stunden-Wanderung“ am 2. Mai fordert Ausdauer,
sie führt aber auch an Orte, die sonst nicht entdeckt werden. Durch die Länge der Wanderung kann man die Natur
im Morgengrauen und in der Abenddämmerung erleben
und wandelt so gänzlich abseits des Alltags.
anstatungskalender. Zudem findet im Anschluss an die
Wanderung ein Benefizfußballspiel statt.
Jahr für Jahr nutzen zahlreiche Gäste das Angebot unseres
Naturparks und verweilen auf Zeltplätzen, in Grillhütten
oder einfach auf einer der vielen grünen Wiesen des Naturparks.
Das Taunus-Informationszentrum an der Hohemark in
Oberursel, das am 27. September bei einem Outdoortag
einen Blick hinter die Kulissen bietet, steht allen Interessierten mit Wissenswertem über den Naturpark und die
Region zur Verfügung. In dem Zentrum, das sowohl den
Taunus Touristik Service e.V. als auch die Geschäftsstelle
des Naturparks Taunus beherbergt, findet man allerlei
Nützliches für geplante Ausflüge und Aktivitäten.
Ich wünsche Ihnen viel Freude mit den Angeboten und der
paradiesischen Umgebung in unserer schönen Region.
Ihr
Auch die geplante Familienwanderung „Charity
Family Walk“, die in Zusammenarbeit mit der
Eintracht Frankfurt Fußballschule unter der Leitung des Ex-Profi-Fußballers und NaturparkBotschafters Karl-Heinz Körbel organisiert wird, ist ein Höhepunkt im Ver-
Landrat des Hochtaunuskreises und
Vorsitzender des Zweckverbands
„Naturpark Taunus“
Liebe Naturfreunde,
als Botschafter des Naturpark Taunus
ist es mir eine besondere Freude, Ihnen
den Veranstaltungskalender für das
Jahr 2015 vorstellen zu dürfen. Wer mich
genauer kennt, weiß, dass ich mir die
Projekte, für die ich Pate stehe, sehr genau aussuche und mich nur für solche
entscheide, zu denen ich eine persönliche Beziehung habe. Im Falle des Naturparks ist das gleich auf mehreren Ebenen der Fall: Zum einen lebe ich seit nunmehr zehn Jahren
mit meiner Familie in Königstein am Fuße des Taunus, zum
anderen bin ich ein sehr naturverbundener Mensch – und
das nicht bloß aufgrund der unzähligen Waldläufe, die ich
im Verlauf meiner Karriere als Fußballer abspulen musste.
Schon während meiner Schul- und Jugendzeit war die
Saalburg ein oft gewähltes und beliebtes Ausflugsziel.
Ebenso hege ich noch lebhafte Erinnerungen an die vielen Trainingslager der Eintracht an der Erbismühle, wo wir
zu meiner aktiven Zeit so oft den Grundstein für unsere
sportlichen Erfolge gelegt haben. Und auch heute noch
habe ich meine besten Ideen beim Joggen im Freien oder
bei unseren Pferden in Usingen und Schmitten. Vor allem
die Tier- und Naturverbundenheit meiner Frau und meiner
Tochter ließen mich eine ganz intensive Beziehung zu dieser Umgebung aufbauen.
Dass der Taunus mit wunderschönen Wäldern und Hängen, charmanten Ortschaften und Menschen sowie historischen Burgen und Ruinen aufwarten kann, ist hinlänglich
bekannt und war auch für mich keine Neuigkeit. Was mich
bei der genaueren Beschäftigung mit dem Naturpark aber
doch überrascht hat, ist die schier unendliche Vielfalt der
Organisationen und Angebote, die einen Beitrag leisten,
die Schönheit der Region für Jung und Alt aktiv erlebbar
zu machen. Ob sportlich oder gemütlich, ob als Abenteurer oder Naturkundler – auch in diesem Jahr bleiben keine
Wünsche offen.
Große Vorfreude herrscht bei mir auf den 26. Juli. Dann
sind auch wir von der Eintracht Frankfurt Fußballschule
und Traditionsmannschaft mit einem Familien-Wandertag
im Programm vertreten, zu dem ich Sie schon jetzt ganz
herzlich einladen möchte. Nun wünsche ich Ihnen aber viel
Vergnügen beim Durchstöbern der breiten Angebotspalette.
Ich bin sicher, es ist auch das Richtige für Sie dabei.
Ihr
Karl-Heinz „Charly“ Körbel
Leiter Eintracht Frankfurt Fußballschule
und Rekord Bundesliga-Spieler
Die Naturparkführer stellen sich vor:
Fast alle der in diesem Kalender enthaltenen Veranstaltungen werden von einem unserer zertifizierten „Natur- und
Landschaftsführer“ angeboten, die diese Wanderungen
meist zu einem bestimmten Thema gestalten, um während der Veranstaltung den Besucher zu unterhalten und
selbstverständlich ebenfalls zu informieren.
Dass unsere Naturparkführer zertifiziert sind, bedeutet, dass
sie im Führen von Gruppen speziell im Taunus ausgebildet
wurden und nun Interessierte durch diese einzigartige Landschaft leiten dürfen, um Ihnen dabei verschiedene Facetten
des Taunus sowie dem Rest der Welt nahe zu bringen.
Die angebotenen Wanderungen decken eine Vielzahl von
Themengebieten ab, die von Sternenbildern über dem
Taunus bis zur Geologie des Mittelgebirges und von der
Flora der Landschaft bis zur äußerst bewegten Geschichte
reichen. Für jedes Interessengebiet ist etwas dabei, deshalb sind die Veranstaltungen zur besseren Orientierung
in Kategorien eingeteilt, die schnell erkennen lassen, ob
das jeweilige Angebot eher für Erwachsene, Kinder oder
Familien geeignet ist. Dies hilft, eine den eigenen Vorstellungen entsprechende Wanderung zu finden.
Des Weiteren finden Sie in den kleinen Beschreibungstexten zu den Veranstaltungen weitere Informationen, die
Ihnen Auskunft geben über Dauer, Treffpunkt und den betreuenden Naturparkführer.
Doch mit den Erlebniswanderungen in diesem Kalender ist
nicht das ganze Spektrum der Naturparkführer abgedeckt,
denn Sie können die Dienste des Naturparks und seiner
Landschaftsführer auch ohne Kalendertermin anfordern:
Bei Interesse an einer privaten Wanderung für die Familie oder Kollegen, oder für eine einzigartige Geburtstagserinnerung, kann man diese im Naturpark Taunus bestellen. Zu allen Themen, die rund um den Taunus angeboten
werden, sowie nach Absprache auch zu anderen Themenfeldern, können diese Erlebniswanderungen individuell
zusammengestellt werden.
Falls Sie eine persönliche Wanderung dieser Art bestellen
möchten, oder weitere Fragen zum Thema Naturparkführer
und Erlebniswanderungen haben, können Sie sich gerne an
den Naturpark Taunus, (Tel.: 06171/979070), wenden.
Der Naturpark Taunus und alle Naturparkführer wünschen
Ihnen viel Spaß in diesem Wanderjahr!
Juli
Zustand der Landwirtschaft heute im Ballungsraum RheinMain mit Besuch auf dem Bad Homburger Lindenhof, wo
es auch einen kleinen Imbiss gibt – auf Wunsch Kaffee und
Kuchen oder deftig rustikal.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 15. März 2015, 13:00 Uhr
Bahnhofsvorplatz Bahnhof Bad Homburg
Naturparkführer Lothar Hügel
ca. 3 bis 5 Stunden
Kostenbeitrag 10,- 1 inklusive Imbiss am
Lindenhof – zu Gast bei Familie Rieß, für Kinder
unter 14 Jahren nur 7,- 1
März
Ferienangebote Osterferien
Der Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V. bietet
dieses Jahr erneut Ferienangebote für Oster-, Sommerund Herbstferien an.
Wann?
Osterferien 30. März bis 2. April 2015
und 7. April bis 10. April 2015
Wo?
Die Veranstaltung findet im Schulwald Oberursel statt.
Wer?
Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V.
Dauer? ca. 4 Tage
Kosten? Preisinformationen siehe Kontaktnummer
Genauere Details diesbezüglich sowie aktuelle Informationen finden Sie im Web unter
www.oberursel.de/schulwald, per Email bei
[email protected] oder per Telefon
unter 06171 502-258.
Voranmeldung bis 12.03. zwingend erforderlich
unter 0172-2940735!
„Frühjahrskur“
„Geologische Erscheinungen
im Vordertaunus.“
Eine entspannende Rundwanderung um Treisberg auf einem bis auf eine kurze kräftige Steigung, sehr gut begehbaren Weg.
Einführung in die Heilpflanzenwelt, richtiges Atmen ausprobieren, Reflexzonen kennenlernen, leichte Yogaübungen, dies alles fördert den Zugang zu innerem Frieden
und Wohlgefühl und so auch zu einer Aktivierung unserer
Selbstheilkräfte.
Rezepte erhältlich.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 15. März 2015, 11:00 Uhr
Treisberg, Ortseingang
Naturparkführerin Elisabeth Happ
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
GEO – „Gespräch mit der Erde“ oder „Der Lauf der Welt“
Auch im Vordertaunus gibt es, neben dem Taunus selbst,
geologisch besonders interessante Erscheinungsformen
(Quarzrücken und „Marmorstein“), denen wir im wahrsten
Sinne des Wortes auf dieser Tour „nachgehen“ werden.
(Vom Elisabethenstein über den Goldgrubenfelsen zum
„Marmorstein“, mit Abschluss auf dem Herzberg). Dabei
werden natürlich auch allgemeine geologische Informationen über den Taunus, oder zur Geologie und deren Anteil zur Lebenswelt der Menschen überhaupt, zur Sprache
kommen. Bitte bringen Sie Wanderverpflegung mit. Für
Erwachsene und Kinder ab 14 Jahren.
Wann?
Wo?
Sonntag, 22. März 2015, 11:00 Uhr
Peter-Schall-Haus Bad Homburg,
5 Min. von der Busendhaltestelle der Linie
„Gotisches Haus-Hirschgarten“
Wer?
Naturparkführer Jörg H. Klement
Dauer? ca. 3 bis 4 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
März
„Im Märzen der Bauer
die Rösser anspannt...“
Eine geführte Wanderung, ein besonderes Highlight! Wer
mitkommt, wird viel darüber erfahren, wie und wann die
Schätze sich entwickelten. Wie Menschen auf die Schätze
aufmerksam wurden. Gibt es Pflanzen, die Bodenschätze
verraten? Was haben Römer und der Limes mit Bodenschätzen zu tun? Welche Bodenschätze gibt es noch heute
im Taunus? Es wird außerdem die Möglichkeit geboten,
das Quarzit Werk zu erleben.
Deponiepark
Brandholz
Es geht auf Wegen und Pfaden meist durch den Wald,
am Quarzit Werk werden wir vom Geologen des TaunusQuarzit-Werks in Empfang genommen, um dort das Gelände der größten Abbaufläche Europas für Quarzit mit den
11 Terassen hautnah zu erleben. Vielen wird der Atem stocken. Etwas einzigartiges, das nur wenigen ermöglicht ist,
wird bei dieser Führung möglich!
Wertstoffhof
Die Maschienen, eigentlich gigantisch groß, wirken wie
Spielzeuge.
Die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes sind:
Montag–Freitag 07.30–16.00 Uhr
Samstag
08.00–13.00 Uhr
Ein Tipp: Bitte an dunkle Brillen denken – man könnte
schneeblind werden. Nach 1 bis 2 stündiger Führung geht
es entlang des Limes zum Teil steil bergauf zurück zur
Saalburg.
Da die Tour auf 20 Teilnehmer begrenzt ist, bitte rechtzeitig bis spätestens Donnerstag, den 26.03.2015 vor 12
Uhr beim Naturpark Taunus unter der Mailadresse [email protected]
naturpark-taunus.de anmelden.
Bei schlechtem Wetter und ungünstigen Bodenverhältnissen bieten wir einen Ersatztermin an.
Wann?
Wo?
Wer?
Freitag, 27. März 2015, 14:00 Uhr
Haupteingang Saalburg
Naturparkführerin und Geopark-Lotsin
Carmen Klee
Dauer? ca. 4 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
www.deponiepark.de
März
Forschten bereits die Römer nach
Bodenschätzen? Gibt es heute noch
Schätze im Taunus?
März
Jedes Jahr im zeitigen Frühjahr brechen unsere Amphibien
aus ihrem Winterquartier im Wald auf zu den Gewässern,
um dort zu laichen. Frösche, Kröten und Co. treffen wir
dann an milden, feuchten Abenden während der Dämmerung und Dunkelheit in großer Zahl auf Straßen und Wegen, und sie sind leicht zu beobachten.
Die Veranstaltung beginnt mit einer ca. 2 km langen Wanderung zum Beobachtungsort; dabei orientieren wir uns
am Nachthimmel. Am Beobachtungsort werden diverse
Sternbilder, besondere Himmelsobjekte (z. B. Sternhaufen, Doppelsterne, Kugelsternhaufen) und Planeten beobachtet und erläutert.
Wir wollen mal schauen, wer uns da am Rande des Teiches
so alles begegnet, wollen die Tierarten bestimmen und
beobachten. Bitte bringen Sie Gummistiefel und Taschenlampen mit. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.
Die Wanderung findet nur bei klarem Himmel statt! Sollte am Freitag tagsüber kein klarer Himmel sein, findet die
Wanderung am Samstag (11.04.2015, 20:30 Uhr) statt,
falls es die Wetterverhältnisse zulassen.
Wann?
Wo?
Bitte warme Kleidung und eigene Ferngläser, nach Möglichkeit mit Stativ, mitnehmen.
Samstag, 4. April 2015, 19:00 Uhr
Wanderparkplatz bei den Bärenfichtenweihern
im Weiltal zwischen Schmitten und Niederreifenberg
Wer?
Naturparkführerin Anna Gladis
Dauer? ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Kulinarische Wildkräuterexkursion
Die Natur bietet viele kulinarische Köstlichkeiten, die wir
am Wegesrand, im Wald und auf Wiesen antreffen können.
Darunter sind viele Pflanzen, die dennoch oftmals als Unkraut angesehen werden und im Garten mit großem Aufwand bekämpft werden.
Auf dieser Exkursion lernen Sie eine Auswahl von Wildpflanzen kennen, mit denen sich leckere Gerichte zaubern
lassen. Rezepte werden ausgeteilt, so dass die gesammelten Leckereien zu Hause fachgerecht zubereitet werden
können.
Bitte bringen Sie Leinenbeutel oder Körbe mit.
Wann?
Wo?
Samstag, 4. April 2015, 14:00 Uhr
Brombach, Luthereiche, Buslinien FKE 502,
FKE 503 und FKE 504
Nicht auf dem Parkplatz der Gaststätte
Waidmannsruh parken!
Wer?
mit Herrn Dipl.-Ing. (FH) Adrian Stadtaus
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Wann?
Wo?
Freitag, 10. April 2015, 20:30 Uhr
Parkplatz am Ortseingang in Seelenberg
von Schmitten kommend
Wer?
Naturparkführer Igor Hirsch
Dauer? 2,5 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Bezahlung allerdings nur vor Ort in bar, Anmeldeschluss ist
Freitag der 10.04.2015 um 12:00 Uhr.
April
April
Astronomische Wanderung
„Sternbilder über dem Taunus“
Amphibienwanderung
Warum ist hier ein Weg? Warum wird dieser Baum gefällt?
Warum dieser nicht?
Zusammenhänge im Wald sehen und verstehen ist manchmal nicht ganz einfach, erst recht nicht für Kinder. Dieser
Waldvormittag soll spielerisch einiges erklären und auch
den Kleinen den Wald näherbringen. Wir laufen nur eine
kurze Strecke, dazwischen gibt es immer Pausen mit Märchen und Geschichten aus dem Wald. Die Wanderung ist
für Familien mit Kindern ab 4 Jahren geeignet, bitte bringen sie einen Mittagssnack und ans Wetter angepasste
Kleidung mit, denken Sie auch an lange Hosen und festes
Schuhwerk. Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Freitag, 10. April 2015, 10:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Susanne Weidert-Horn
ca. 4 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Amphibienwanderung
Jedes Jahr im zeitigen Frühjahr brechen unsere Amphibien
aus ihrem Winterquartier im Wald auf zu den Gewässern,
um dort zu laichen. Frösche, Kröten und Co. treffen wir
dann an milden, feuchten Abenden während der Dämmerung und Dunkelheit in großer Zahl auf Straßen und Wegen und sie sind leicht zu beobachten.
Wir wollen mal schauen, wer uns da am Rande des Teiches
so alles begegnet, wollen die Tierarten bestimmen und
beobachten. Bitte bringen Sie Gummistiefel und Taschenlampen mit. Für Familien mit kleinen Kindern.
Wann?
Wo?
Samstag, 11. April 2015, 19:00 Uhr
Wanderparkplatz bei den Bärenfichtenweihern
im Weiltal zwischen Schmitten und Niederreifenberg
Wer?
Naturparkführerin Dipl. Geogr. Anna Gladis
Dauer? Rundgang, ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahre
kostenfrei
Anmeldung unter [email protected],
Anmeldeschluss ist jeweils der Freitag vor der
Wanderung um 12:00 Uhr
Der berüchtigte Schinderhannes, hungrige Revolutionssoldaten und die turbulenten Kriegsjahre im Taunus 1796-1802
Rundgang über die Hasenmühle, dem „Zufluchtsort allen
liederlichen Gesindels“, und die damaligen Ländergrenzen Kurmainz und Nassau-Idstein. Anhand von Berichten
und Anekdoten aus der Region zur Zeit der Französischen
Revolution und Napoleons werden der bekannte Serienschwerverbrecher Johannes Bückler, genannt Schinderhannes, und sein Mythos als Freiheitskämpfer und deutscher Robin Hood auf spannende Weise beleuchtet. A bas
es tyrans! Nieder mit den Tyrannen!
Für Familien mit Kindern ab 12 Jahren.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 11. April 2015, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Kastell Heftrich, Parkplatz
Dr. Dr. Mark Scheibe
ca. 1,5 Stunden
Um eine Spende zugunsten der Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815
(www.stiftung-hkr.info) wird gebeten.
Eröffnungswanderung
Wie in den vergangenen Jahren findet wieder zum Start
des neuen Wanderjahres eine Eröffnungswanderung des
Naturpark Taunus, geführt vom Vorstandsvorsitzenden
Landrat Ulrich Krebs, statt. Vom Naturfreundehaus an der
Billtalhöhe in Königstein verläuft die Wanderung entlang
der Grenze von Hochtaunuskreis und Maintaunuskreis
durch das Silberbachtal, über die Obermühle und die Kippelmühle zum Atzelbergturm, an dem man eine wunderschöne Aussicht über beide Landkreise genießen kann.
Bitte bringen Sie festes Schuhwerk mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Sonntag, 12. April 2015, 10:00 Uhr
Naturfreundehaus Königstein
Naturparkführer Susanne Weidert-Horn
und Christofer Neuhaus
Dauer? ca. 1,5 bis 2 Stunden
Kosten? kostenfrei
April
April
Wie funktioniert der Wald?
Die Veranstaltung beginnt mit einer ca. 2 km langen Wanderung zum Beobachtungsort; dabei orientieren wir uns
am Nachthimmel. Am Beobachtungsort werden diverse
Sternbilder, besondere Himmelsobjekte (z. B. Sternhaufen, Doppelsterne, Kugelsternhaufen) und Planeten beobachtet und erläutert.
Die Wanderung findet nur bei klarem Himmel statt! Sollte am Freitag tagsüber kein klarer Himmel sein, findet die
Wanderung am Samstag (18.04.2015, 20:30 Uhr) statt,
falls es die Wetterverhältnisse zulassen.
Bitte warme Kleidung und eigene Ferngläser, nach Möglichkeit mit Stativ, mitnehmen.
Wann?
Wo?
Freitag, 17. April 2015, 20:30 Uhr
Parkplatz am Ortseingang in Seelenberg von
Schmitten kommend
Wer?
Naturparkführer Igor Hirsch
Dauer? 2,5 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Bezahlung allerdings nur vor Ort in bar, Anmeldeschluss ist
Freitag der 17.04.2015 um 12:00 Uhr
Frühling im Wald
Gehen Sie mit und suchen Sie den Frühling!
Es ist leicht die Frühlingsblumen auf einer Wiese zu finden
und zu erkennen, aber wie erwacht der Wald? Er braucht
keine spektakulären Farben und Blüten, um den Winter gehen zu lassen. Unscheinbar und trotzdem beeindruckend
zeigen sich Blüten an Bäumen und Sträuchern – nie wieder im Jahresverlauf lässt sich das Grün so hell scheinend
im Wald finden. Lassen auch Sie den Winter hinter sich
und genießen Sie eine etwas andere Frühlingswanderung.
Die Wanderung ist leicht mit wenigen leichten Steigungen.
Trotzdem wird festes Schuhwerk empfohlen.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 18. April 2015, 14:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Susanne Weidert-Horn
ca. 2,5 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Weiltalweg-Landschaftsmarathon 2015
Der 13. Weiltalweg-Landschaftsmarathon findet wie jedes
Jahr am vorletzten Wochenende im April statt und läuft von
Schmitten bis Weilburg entlang der Weil. Er bietet atemberaubende Ausblicke und die Möglichkeit, einen Marathon
außerhalb einer engen, großen Stadt zu erleben. Die Natur und die Umwelt, die man während des Laufes sehen
kann, ist im Herzen des Naturpark Taunus gelegen und
bietet neben der schönen Bachflora (und natürlich Fauna)
auch Plätze im schattigen Nadel-, Laub- oder Mischwald.
Auch finden wieder der 22-km Lauf und der 12-km Lauf
statt, die alle in Weilburg im Ziel zusammenlaufen. Anstatt
des Staffellaufs in den letzten Jahren gibt es dieses Jahr
eine Mannschaftswertung am 12-km Lauf.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 19. April 2015, 9:30 Uhr
Hattsteinhalle Schmitten-Arnoldshain
Naturpark Taunus
ca. 6 Stunden
20,- bis 35,- 1 pro Person
Weitere Informationen unter
www.weiltalweg-landschaftsmarathon.de
oder unter www.naturpark-taunus.de
> Laufveranstaltungen > Marathon 2015
April
April
Astronomische Wanderung
„Sternbilder über dem Taunus“
Diese Aktion spricht jung und alt an – ein schönes Erlebnis
für Eltern mit Kindern oder Großeltern mit Enkeln und alle
Naturerforscher. Streuobstwiesen haben als Lebensraum
dank ihrer Vielfalt eine sehr hohe Bedeutung. Hierzu werden wir einiges erfahren und entdecken – mit allen Sinnen. Im Frühling mit den vielen gelben Löwenzahn-Blüten
und anderen Kräutern, ist es herrlich, diese zu sammeln
und daraus eine Blütenbutter zuzubereiten, dies werden
wir ausprobieren und verkosten.
Wenn die Zeit reicht, hören wir das Märchen vom Löwenzahn und werden uns von der Streuobstwiese mit einem
Mandala oder Landart (Kunstwerke in und mit der Natur)
verabschieden.
Fremdsprachenkurs Vogelstimmen
Diese Exkursion durch Feld und Wald ist sowohl für Einsteiger als auch für Erfahrene im Vogelstimmen-Hören gedacht. Vogelstimmen hören beruhigt und ist immer wieder
faszinierend. Es ist eine wichtige Methode, um ergänzende Informationen über die Vielfalt und Eigenart eines Lebensraumes zu erfahren.
Wann?
Wo?
Sonntag, 26. April 2015, 5:30 Uhr
Naturpark-Parkplatz am Reitplatz in Wehrheim
Pfaffenwiesbach
Wer?
Revierförster Karl-Matthias Groß
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Bitte wetterfeste Ausrüstung, festes Schuhwerk und gerne eine Becherlupe und Fotoapparat mitbringen. Für Personen von 6 bis 99 Jahren.
Wann?
Wo?
Sonntag, 19. April 2015, 11:00 Uhr
Oberursel vor der bemalten Halle am Ende der
Freiligrath Straße an den Streuobstwiesen,
Richtung Bad Homburg
Gemeinsam gehen wir zu einer der Streuobstwiesen.
Wer?
Naturparkführerin Carmen Klee
Dauer? ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Wanderung „Rund um Bad Soden“
mit Landrat Michael Cyriax
Bei einer Wanderung rund um Bad Soden und seine Stadtteile Altenhain und Neuenhain sollen sowohl kulturgeschichtliche Besonderheiten, als auch die Fauna und Flora
am Wegesrand, vor allem im Gebiet des „Süßen Gründchens“, einem Tal, das sich zwischen Neuenhain, Königstein und Mammolshain erstreckt, den Teilnehmerinnen
und Teilnehmern näher gebracht werden .
Wann?
Wer?
Samstag, 25. April 2015, 11:00 Uhr
Landrat Michael Cyriax
Nähere Informationen (Uhrzeiten, Treffpunkt
und Wanderlänge) werden rechtzeitig vor dem
Veranstaltungstermin über die Tagespresse und
das Internet (www.mtk.org) bekanntgegeben.
„Tag des Baumes“
Der Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V. lädt alle
Interessierten zum Tag des Baumes 2015 in den Schulwald
Oberursel (Taunus) ein.
Der Baum des Jahres 2015 ist der Feld-Ahorn.
Der Feld-Ahorn (Acer campestre) ist der kleine Bruder von
Berg- und Spitz-Ahorn. Seine Bedeutung hat er als Bestandteil von Hecken, Windschutzpflanzungen und Mischwäldern. Er wird auch „Maßholder“ genannt und ist eine
Pflanzenart aus der Gattung der Ahorne (Acer) in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Der volkstümliche Name Maßholder leitet sich von der früheren Verwendung der Pflanze als Speisebaum ab. Holder bezieht
sich auf den holunderartigen Wuchs. Die Blätter wurden
wie Sauerkraut gegessen und auch als Viehfutter benutzt.
Wann?
Wo?
Sonntag, 26. April 2015, 11:00 Uhr
Die Veranstaltung findet im Schulwald Oberursel statt.
Wer?
Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V.
Dauer? Nicht absehbar
Kosten? kostenfrei
April
April
Streuobstwiese im Frühling
Streuobstwiesen: wild – schön – lecker
Sonntag, 26. April 2015, 11:00 Uhr
Seulberg, an der Haltestelle der S5,
nähe Römerstraße 56
Wer?
Naturparkführerin Monika Zarges
Dauer? ca. 1,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
„Tiere und Pflanzen des Jahres 2015“
Der Wildpark „Tiergarten Weilburg“ stellt die Tiere und
Pflanzen des Jahres 2015 gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vor.
Wir schaffen Grünes!
Wir beraten ganzheitlich und handeln nachhaltig – das ist unser
täglicher Anspruch. Dabei stehen Kundenzufriedenheit und qualitative Beratung im Vordergrund. Wir fördern Vereine, Projekte
und Institutionen aus Kultur, Kunst, Sport und Umwelt im und am
Taunus und tragen so einen guten Teil zum Wohlstand dieser
Region bei. Und das seit über 100 Jahren. Insgesamt haben wir
2014 die Arbeit von Organisationen aus der Region mit rund
1,5 Millionen Euro unterstützt.
'DUEHUKLQDXVVFKDIIHQZLU*UQHV:LUSÀDQ]HQIUMHGHQ1HXkunden einen Baum und erhalten damit nachhaltig die Wälder,
die einen Großteil unserer wunderschönen Landschaft ausmachen. Die Entscheidung für ein Konto bei der Taunus Sparkasse
ist daher nicht nur eine Entscheidung für einen Finanzdienstleister, sondern auch eine für die Region.
www.taunussparkasse.de · 0800 51250000
Wann?
Wo?
Freitag, 1. Mai 2015, 15:00 Uhr
Eingangsbereich des Wildparks „Tiergarten
Weilburg“ beim Kinderspielplatz
Wer?
Wildpark „Tiergarten Weilburg“
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? Eintritt Wildpark
Beachten Sie bitte auch immer die aktuellen
Veranstaltungshinweise von Sonderveranstaltungen auf unserer Homepage: www.wildparkweilburg.de
Mai
Wann?
Wo?
April
Auf der Entdeckungstour durch die Seulberger Streuobstwiesen wird so manches Geheimnis gelüftet werden.
Wer hat das Obst auf die Wiese gestreut – haben da etwa
schon wieder die Römer ihre Finger mit im Spiel gehabt?
Wer hat sie zum Fressen gern und warum haben sich die
Philosophen schon an ihnen die Zähne ausgebissen? Aktiv
gehen wir den Fragen auf den Grund und werden erleben,
dass Streuobstwiesen nicht nur eine Augenweide sind,
sondern auch von großer ökologischer Bedeutung.
Stellen Sie sich der sportlichen Herausforderung und
wandern Sie ganze 24 Stunden in der Begleitung von Naturparkführern auf den Wegen und Pfaden des Naturpark
Taunus. Lernen Sie den Taunus nicht nur bei Tag, sondern
auch die Dämmerstunden, das nächtliche Treiben und den
Sonnenaufgang im und über dem Taunus kennen und lassen Sie sich von diesen 24 Stunden Natur und Bewegung
verzaubern bzw. sich durch die Abgeschiedenheit der
frühen Morgenstunden in die Zeit der Römer zurückversetzten. Die Wanderung wird entlang von verschiedenen
Wahrzeichen, Aussichtspunkten und Wanderwegen verlaufen und es werden selbstverständlich genügend Pausen sowie Verpflegungsstationen eingeplant werden.
Bitte bringen Sie trotz allem Notrationen an Verpflegung
und Getränken mit, ebenso wie festes Schuhwerk und gegebenenfalls etwas, das Ihnen hilft, 24 Stunden wach zu
bleiben.
Von den Stahlnhainer Mühlen über
die Hirschhöhe zurück zum Hessenpark
Bei unserer Wanderung im Usinger Land erfahren Sie Interessantes über die Region.
Wir gehen vorbei an den alten Stahlnhainer Mühlen in
Richtung Opelhof, dabei wird Sie die Geschichte der Mühlen faszinieren. Auf der Hirschhöhe bei Rod am Berg erwartet Sie der einzigartige Ausblick über das gesamte
Usinger Becken. Eine Einkehr in Neu-Anspach ist möglich.
Über die Platte, vorbei am Segelflugplatz Obernhain geht
es zurück zum Hessenpark.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Wann?
Samstag, 2. und 3. Mai 2015, 9:00 Uhr
Ausweichtermin Samstag, 16. und 17. Mai 2015,
9:00 Uhr
Wo?
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Wer?
Naturpark Taunus
Dauer? ca. 24 Stunden
Kosten? 49,- 1
Bezüglich der zwingend notwendigen Anmeldung und für genauere Informationen über
Streckenverlauf, Streckenlänge und Kosten
können Sie sich unter der Homepage des
Naturpark Taunus www.naturpark-taunus.de
> Aktuelles informieren oder per E-Mail an
[email protected] oder 06171/979070
melden.
Samstag, 2. Mai 2015, 9:30 Uhr
Treffpunkt ist der Parkplatz am Hessenpark
Naturparkführer Karl-Heinz Sachner
ca. 5 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
„Salvete hospites!“ – Auf den Spuren
der Römer im Taunus
Die Römer haben eindrucksvolle Zeugnisse ihrer Präsenz
im Taunus hinterlassen. Die rund 2,5-stündige Rundwanderung mit mäßigen Steigungen führt am Limes entlang
zu verborgenen Turmstellen, den Relikten des Feldbergkastells und der Weilquelle bevor das Naturschutzgebiet
der „Reifenberger Wiesen“ erkundet wird.
Wann?
Wo?
Samstag, 2. Mai 2015, 14:00 Uhr
Parkplatz Rotes Kreuz,
Schmitten-Niederreifenberg
Wer?
Naturparkführer Christofer Neuhaus
Dauer? ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten? kostenfrei
Weitere Informationen bei der Kur- und
Stadtinformation der Stadt Königstein unter
[email protected] oder Tel.: 06174-202251
Mai
Mai
24-Stunden-Wanderung
„Taunushöhen, Türme und weite Blicke“
Nordic Walking im Heilklima-Park
Hochtaunus
Auf Spurensuche der heimlichen Wildkatze
Bitte bringen Sie wetterangepasste Kleidung mit. Es gibt
außerdem die Möglichkeit, am Ende der Wanderung in
Treisberg einzukehren.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 3. Mai 2015 14:00 Uhr
Oberer Parkplatz Treisberg am Pferdskopf
Naturparkführerin Edith Reinhardt
ca. 2 bis 2,5 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren 1,50 1
Die abendliche Lahn
zwischen Aumenau und Villmar
Im Abendsonnenschein entlang der romantischen Lahn zu
wandern, dabei die sich ständig wandelnden Blickachsen
und Landschaftsformationen zu erleben, was gibt es Schöneres? Wir machen auf halber Strecke eine Pause, und es
werden jeweils Informationen zu den historischen Ortschaften sowie der Flussgeschichte dargeboten. Zurück
geht es mit der Lahntalbahn von Villmar nach Aumenau.
Bitte bringen Sie ein Jausepaket mit. Geeignet für Erwachsene, fitte Senioren und Familien mit Kindern.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Freitag, 8. Mai 2015, 16:45 Uhr
Lahnbrücke Aumenau
Naturparkführerin Petra Elisabeth Gastine
ca. 3 Stunden, 11 km
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei zzgl. 1,90 1 für die Rückfahrkarte
Bei dieser Tour werden wir auf als solchen vielleicht wenig
bekannten Heilklima-Wanderstrecken Nordic Walken. Auf
der ca. 10 km langen Tour werden wir etwa 400 Höhenmeter bewältigen und ein wenig über das Heilklima und
dessen Wirkung im Taunus erfahren.
Bitte kommen Sie in Walking-/Laufschuhen sowie dem
Wetter angepasster Kleidung und bringen Sie etwas zu
Trinken und Ihre Nordic Walking-Stöcke mit.
Wann?
Wo?
Samstag, 9. Mai 2015, 14:00 Uhr
Treffpunkt ist das Taunus-Informationszentrum
in Oberursel
Wer?
Nordic Walking Kursleiterin Martina Trömpert
Dauer? ca. 2,5 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Mai
Mai
Der Weg führt mit mäßiger Steigung größtenteils entlang
des Pferdskopfs. Wir erfahren Wissenswertes über die so
selten gesehenen Wildkatzen und deren Überlebensstrategien. Der Mischwald bietet gute Schutz- und Versteckmöglichkeiten und am Waldesrand, mit weitläufigem Blick
auf Felder, Hecken und Streuobstwiesen einen idealen Lebensraum um ihr Überleben zu sichern.
Hügelgräber, Hirschsteinlai und Hutebäume
Auf der 13 km langen Rundwanderung gelangen wir zunächst zu einem keltischen Hügelgräberfeld, erlebbare
Vorgeschichte. (Die Wanderung kann auch abgekürzt
werden, wenn auf einige Höhepunkte verzichtet wird.)
Auf dem Weg Richtung Hundstadt treffen wir auf eine
stillgelegte Bahntrasse durch den Wald – mit geschichtlicher Bedeutung, den Hirschsteinfelsen, ein Kleinod aus
Quarzgestein im Wald, hier wird noch heute altes Brauchtum zelebriert, und wir erfahren etwas über die bedeutsame Geologie der Region. Am Hoheberg bei Hundstadt
und auf unserem Rückweg nach Wilhelmsdorf passieren
wir herrliche Naturdenkmale des Hochtaunuskreises, tolle
sehenswerte alte Hutebäume, wie die Linde von Hundstadt
und die Kaiserlinde. Und lüften das Geheimnis Projekt
Kinderwald. Wieder am Baghnhof Wilhelmsdorf zurück,
geht unser spannender Streifzug erlebbarer Geschichte
mit Fotohöhepunkten durch das Usinger Land zu Ende.
Bitte an wetterfeste Ausrüstung, Sonnenschutz, festes
Schuhwerk, Getränke + Proviant denken. Bei vorheriger
Anmeldung + Absprache besteht die Möglichkeit, einen
kleinen Imbiss und kalte Getränke am Kinderwald vorzubestellen, dies aber nur ab 10 Teilnehmern. Für Familien
mit Kindern ab 10 Jahren.
Wann?
Samstag, 9. Mai 2015, 10:45 Uhr
(RMV Zeiten stehen noch nicht fest!)
Wo?
ab Bahnhof Wilhelmsdorf
Wer?
Naturparkführerin Carmen Klee
Dauer? ca. 4 bis 5 Stunden, 13 km
Kosten? 5,- 1 pro Person (plus evtl. Imbiss/Getränke)
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Anmeldeschluss
ist Donnerstag, der 07.05.2015 um 12:00 Uhr
Jahr für Jahr erscheinen auf unseren Wiesen herrliche bunte
Blumen. Wussten Sie, dass Pflanzen darunter sind, die bei
Krankheiten und Verletzungen verwendet werden können?
Früher war es von unschätzbarem Wert zu wissen, welche
Kräuter essbar waren und welche Heilwirkungen sie hatten.
Auf diesem Kräuterspaziergang bekommen Sie einiges von
diesem alten Wissen vermittelt.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 10. Mai 2015, 11:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Monika Reuter-Heilhecker
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Ritter, Burgfräulein und Orchideen
Wo in früheren Jahrhunderten Raubritter ihr Unwesen
trieben wandern wir heute friedlich durch abwechslungsreiche Landschaften. Doch die Spuren der Vergangenheit
sind im Taunus allgegenwärtig!
Auf den Berghöhen oberhalb des romantischen Weiltales
entdecken wir die verwunschenen Ruinen der Burg Hattstein im tiefen Wald und machen Rast auf der Burg Reifenberg. Hier bietet sich bei schönem Wetter die Gelegenheit,
den Turm zu ersteigen und die Aussicht über den Taunus
zu genießen.
Wir erfahren auf unserer Wanderung viel Wissenswertes
über die Natur und hören alte Geschichten über tapfere
Ritter und schöne Burgfräulein. Bitte bringen Sie festes
Schuhwerk mit.
Wann?
Wo?
Samstag, 16. Mai 2015, 14:00 Uhr
Am Loipenhaus Oberreifenberg, Parkplatz
Pfarrheckenfeld, Bushaltestelle der Buslinie 57
(Hohe Mark – Königstein): Siegfriedsiedlung
Wer?
Naturparkführerin Dipl. Geogr. Anna Gladis
Dauer? ca. 4 Stunden, Kinderwagen möglich
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Mai
Mai
… Alt an Jahren aber herrlich frisch, fotogen, grün im Frühling – ein Streifzug im herrlichen Usinger Land zur Vorgeschichte, Geologie und Naturdenkmälern – für Fotofreunde ein besonderes Schmankerl.
Blumen und Kräuter im Frühling
Die Wanderung ist vor allem für Anfänger geeignet, bietet
aber auch den bereits fortgeschrittenen Wanderinnen und
Wanderern Interessantes. Durch die kulturlandschaftlich
geprägten Braumannswiesen geht es über die Saalburg,
den Marmorstein und den Herzberg ins idyllische Obernhain und von dort zurück zur Saalburg. Spannendes über
die Feldlandschaft des Vordertaunus, herrliche Weitblicke
in die Ebene des Rhein-Main-Gebiets, die Begegnung mit
einer römischen Gottheit und die Spuren der Urgroßväter
mit Anekdoten und Geschichten sind die Wegemarken,
nach denen diese Tour läuft.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 17. Mai 2015, 11:00 Uhr
Landgraf-Friedrich-Platz, Bad Homburg
Naturparkführer Jörg H. Klement
ca. 3 Stunden zzgl. Besuch der Saalburg
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei, zzgl. Kosten für die Besteigung des
Herzbergturms und den Besuch der Saalburg
Wildes Kraut für herzhafte Speisen
Kräuter sind auf Wiesen und Äckern, in Flussauen und
Wäldern zu Hause. Sie bereichern die Natur und Landschaft durch Wuchs und Farbenpracht. Aber das ist noch
lange nicht alles, denn einige davon sind auch zum Verzehr geeignet: Brennnesseln lassen sich wie Spinat verarbeiten und aus Gänseblümchen und Löwenzahn kann man
herrliche Salate zaubern.
Wildkräuter gedeihen allerdings nicht überall – welche
Kräuter bei uns wo zu finden sind und für welches wilde
Gericht man sie verwenden kann, erläutert Naturparkführerin Monika Reuter-Heilhecker auf dem etwa zweistündigen Rundgang.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 17. Mai 2015, 14:00 Uhr
Parkplätze Billtalhöhe (an der B8)
Naturparkführerin Monika Reuter-Heilhecker
ca. 2 bis 2,5 Stunden
kostenlos
Weitere Informationen bei der Kur- und
Stadtinformation der Stadt Königstein unter
[email protected] oder Tel. 06174/202251
Blaue Stunde
Die Blaue Stunde ist eine geradezu magische Tageszeit,
die kurzweilige bläuliche Färbung des Abendhimmels kurz
vor der nächtlichen Dunkelheit.
Wir laufen und genießen die Blaue Stunde. Zwischen
Dämmerung und Sonnenuntergang herrscht eine besondere Stimmung im Wald. Diese wollen wir erfahren und
aufnehmen.
Der Weg weist leichte Steigungen auf und ist leider nicht
für Kinderwagen geeignet.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Freitag, 22. Mai 2015, 19:00 Uhr
Parkplatz Hirschgarten in Bad Homburg
Naturparkführerin Anke Mohr
ca. 2 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Die abendliche Lahn zwischen
Aumenau und Villmar
Im Abendsonnenschein entlang der romantischen Lahn zu
wandern, dabei die sich ständig wandelnden Blickachsen
und Landschaftsformationen zu erleben, was gibt es Schöneres? Wir machen auf halber Strecke eine Pause, und es
werden jeweils Informationen zu den historischen Ortschaften sowie der Flussgeschichte dargeboten. Zurück
geht es mit der Lahntalbahn von Villmar nach Aumenau.
Bitte bringen Sie ein Jausepaket mit. Geeignet für Erwachsene, fitte Senioren und Familien mit Kindern.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Freitag, 22. Mai 2015, 16:45 Uhr
Lahnbrücke Aumenau
Naturparkführerin Petra Elisabeth Gastine
ca. 3 Stunden, 11 km
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei zzgl. 1,90 1 für die Rückfahrkarte
Mai
Mai
Wanderungen von gestern heute:
Auf den Spuren meines Urgroßvaters
Fit durch Yoga im Taunus
Eingebettet in eine achtsame meditative Wanderung in
frischer Taunus-Luft machen wir Atem-, Dehn- und Bewegungsübungen; abgeleitet von klassischen Hatha-Yoga
und den sogenannten „5 Tibetern“.
Das Kraftstöffche
für die Region:
unsere Energie.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 23. Mai 2015, 14:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführer Matthias Rickert
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
August
Rund um den Bleibeskopf –
Eine Wanderung in die Vergangenheit
Neben den bedeutenden Zeugnissen der keltischen Kultur auf dem Altkönig und im Heidetränk-Oppidum finden
wir im Taunus auf dem Bleibeskopf eine weniger bekannte, dafür aber wesentlich ältere Ringwallanlage aus der
Bronzezeit. Die Rundwanderung von ca. 7 km führt auf
historischen Wegen mit mäßigen Steigungen zu diesem
geheimnisvollen Ort der frühen Besiedlung unserer Region und versucht, Licht hinter die Rätsel zu bringen oder
auch neue Fragen aufzuwerfen.
Wann?
Wo?
Samstag, 30. Mai 2015, 14:00 Uhr
Parkplatz/Bushaltestelle Hirschgarten,
Bad Homburg-Dornholzhausen
Wer?
Naturparkführer Christofer Neuhaus
Dauer? ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Wer Frankfurt und Umgebung mit Energie versorgt, muss vor allem eins
sein: ein zuverlässiger Partner für eine dynamische Region. So tragen
wir mit höchster Versorgungssicherheit entscheidend zur Spitzenposition der Wirtschaft in Rhein-Main bei. Mehr Leistung: www.mainova.de
Mai
Übungen wie z. B. „Der Baum“, „Der Herzberg“, „Die Wildkatze“, „ Das Feldbergplateau“ lassen uns eins werden
mit der Natur und eine Brücke von östlicher Natur- und
Bewusstseinsvorstellung in den Taunus bauen. Grundvoraussetzung ist ein befriedigendes Allgemeinbefinden,
gute Beweglichkeit. Bitte bringen Sie einen Rucksack,
eine Isomatte, leichte Freizeit- oder Turnschuhe sowie
funktionelle Bekleidung und leichte Kost + Getränke mit.
Auf der 13 km langen Wanderung werden wir einen Einblick in die historische Waldnutzung erhalten. Vorbei am
idyllischen Kuhschwanzweiher erreichen wir Hasselborn
mit seiner kurzen aber interessanten Geschichte. Jahrhunderte wurde der Wald in der Umgebung durch den
Menschen genutzt. Wir gehen entlang des Köhlerpfades
auf den historischen Spuren von Eisenerzverarbeitung,
Rennöfen, Köhlerei und der Niederwaldwirtschaft. Auf
dem Rückweg gelangen wir zum Waldrand oberhalb von
Brandoberndorf, genießen den Ausblick in die Landschaft
und kehren durch das schöne Uthental zum Bahnhof
Brandoberndorf zurück.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 31. Mai 2015, 14:00 Uhr
Bahnhof Brandoberndorf
Naturparkführer Michael Mohr
ca. 4 bis 5 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Outdoor Survival Camp
Interessieren Sie sich für einen Einstieg in das Thema
Wildnis und Survival ? Suchen Sie ein außergewöhnliches
Geschenk? Möchten Sie mit Ihren jugendlichen Kindern
gemeinsam Natur erleben?
Dann ist der Basiskurs Outdoorwissen mit einer Übernachtung auf dem Naturpark-Zeltplatz Nasser Fleck genau
das Richtige. Es werden Inhalte wie z. B. der Bau von Notunterkünften, das Feuermachen ohne Hilfsmittel sowie
wichtige Knotentechniken und Orientierung in der Wildnis
mit und ohne Karte und Kompass behandelt. Übernachten
kann man nach den eigenen Bedürfnissen im eigenen Zelt
oder auch alternativ in der selbstgebauten Notunterkunft,
nah an der Feuerstelle oder abgelegen im Wald oder im
Gruppenzelt. Es bekommt beim Übernachten jeder die Gelegenheit, für sich selbst die Herausforderung zu wählen.
Es wird ausreichend gutes Essen zur Verfügung stehen, so
dass dem Lernen nichts im Wege steht. Das Essen werden
wir gemeinsam am Lagerfeuer zubereiten und natürlich
gibt es zwischendurch ausreichend Pausen, damit sich
das Erlernte auch setzen kann.
Wenn Sie also gerne draußen sind und Spaß daran haben, neue Dinge auszuprobieren, bringen Sie am besten
Isomatte, Schlafsack, Zelt, Grundausstattung Teller, Tasse
und Besteck mit und melden sich unter der Emailadresse
[email protected] für den Basiskurs an.
Wann?
Wo?
Samstag, 13. Juni 2015 bis Sonntag, 14. Juni 2015
Naturpark-Zeltplatz Nasser Fleck, WeilrodNiederlauken
Wer?
Wildnisführer Piere Sköries
Dauer? ca. 2 Tage mit einer Übernachtung
Start 9:00 Uhr
Ende 16:30 Uhr am darauffolgenden Tag
Kosten? 110,- 1 inklusive Kurs, Kursmaterial und
Verpflegung
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Anmeldeschluss
ist jeweils der Freitag vor dem Kurs um 12:00 Uhr
Naturenergie Wasser – Wir bauen ein Floß
Diese Aktion spricht Jung und Alt an – ein schönes Erlebnis
für Eltern mit Kindern oder Großeltern mit Enkeln und alle
Naturerforscher.
Die fließenden Gewässer zählen zu den ältesten Energiequellen der Erde. Die Kraft des Wassers lässt sich leicht
und unmittelbar erkennen. Früher wurden Dinge mit Wasserkraft befördert, Kinder bauten sich ihre Spielzeuge aus
Naturmaterialien.
Hierzu werden wir einiges erfahren und ein kleines Floß
selber bauen aus daumendicken Ästen und damit eine
Wettfahrt auf dem Urselbach unternehmen.
Bitte an wetterfeste Ausrüstung, festes Schuhwerk/Gummistiefel denken (wichtig: Handtuch und Ersatzwäsche)
und eine Baumschere und Edding mitbringen. Geeignet
für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 13. Juni 2015, 11:00 Uhr
Oberursel, vor dem Taunus-Informationszentrum
Naturparkführerin Carmen Klee
ca. 2 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene und Kinder
Anmeldung unter [email protected],
Anmeldeschluss ist jeweils der Freitag vor der
Wanderung um 12:00 Uhr
Juni
Juni
Mai
Von rauchenden Wäldern, Köhlern
und Schmieden...den Taunus auf stillen
Wegen erkunden
Gehölzkundliche Wanderung
Unterwegs zu besseren Bildern
Ein Fotostreifzug. Egal mit welcher Kamera, wir machen uns
auf den Weg zu besseren Bildern und entdecken die heimische Natur. Motivwahl, Bildideen, Grundlagen der Fotografie und hilfreiche Tipps und Tricks zum Fotografieren in
der Natur begleiten uns an diesem Tag. Was bringt der Blitz
bei Tageslicht? Wie kann ich trotz schlechter Lichtverhältnisse OHNE Bildbearbeitung gute Bilder machen? Draußen
lernen wir die Kamera als Werkzeug für unsere Bildideen zu
nutzen und lassen uns zu neuen Bildern inspirieren.
Staunen Sie über die Artenvielfalt der Gehölze im Wildpark
Wann?
Wo?
Sonntag, 14. Juni 2015, 15:00 Uhr
Eingangsbereich des Wildparks „Tiergarten
Weilburg“ beim Kinderspielplatz
Wer?
Wildpark „Tiergarten Weilburg“
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? Eintritt Wildpark
Beachten Sie bitte auch immer die aktuellen
Veranstaltungshinweise von Sonderveranstaltungen auf unserer Homepage: www.wildparkweilburg.de
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 13. Juni 2015, 9:30 Uhr
Parkplatz am Waldschwimmbad, Wehrheim
Naturparkführer Hannu Sieber
ca. 2 bis 4 Std.
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Anmeldung unter [email protected],
Anmeldeschluss ist jeweils der Freitag vor der
Wanderung um 12:00 Uhr
Die Verstecke im Weihersgrund
Eine heimatkundliche Rundwanderung. Vom zweithöchsten Taunusübergang, dem Sandplacken (669 m), geht
es ein kurzes Wegestück auf dem Qualitätswanderweg,
dem Limeserlebnispfad, dann führt die Wanderung in das
Quellgebiet des Aubaches, der den romantischen Weihersgrund durchfließt. Hier warten einige Überraschungen, die
nicht jedem Besucher bekannt sein dürften. An der Weil
kommen wir an die Grenzen des mittelalterlichen Niddaaues, am Wiegerfelsen hoch über Schmitten erfolgt die
Mittagsrast. Zurück geht es über einen Höhenweg, der
vor dem Bau der Kanonenstraße die Menschen aus dem
Hintertaunus über den Taunuskamm führte. Geeignet für
Erwachsene und Jugendliche.
Bitte bringen Sie festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 14. Juni 2015, 10:00 Uhr
Bushaltestelle Sandplacken
Naturparkführer Jürgen Troll
ca. 5 Stunden zzgl. Pausen
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Sagenhafter Berg, riesiges Loch und ein
Gully ohne Deckel... den Taunus auf stillen Wegen erkunden
Auf der ca. 12 km langen Rundwanderung wollen wir einen Blick auf die Geschichte und Landschaftsentwicklung
der Region werfen. Wir laufen zunächst zum sagenumwobenen Berg Kanzel und betrachten auf dem Weg dorthin
historische Grenzverläufe. Ein Pfad geleitet uns hinunter
ins Weipersgrundtal vorbei an alten Stollen, Relikte des
Bergbaus und heute die Heimat für Fledermäuse. Mit vielen Informationen über die Landschaft geht es nun das Tal
hinauf zum Diabas-Steinbruch mit seinem Aussichtspunkt
„Guck-ins-Loch“...ein grandioser Blick in die Vergangenheit der Erde. An Altenkirchen vorbei kehren wir zum Ausgangspunkt zurück.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 21. Juni 2015, 14:00 Uhr
Braunfels-Altenkirchen, Mehrzweckhalle
Naturparkführer Michael Mohr
ca. 4 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Juni
Juni
Bitte bringen Sie lange Kleidung, feste Schuhe, Sonnen-/
Wetterschutz und einen Fotoapparat mit, und wenn vorhanden auch Stativ und Blitzlicht.
Rundwanderung
„Auf den Spuren der Römer“
Wir starten die Rundwanderung vom Parkplatz Saalburg
(Fußgängerbrücke) aus und passieren folgende Stationen:
Römerkastell Saalburg, Quarzklippe Marmorstein, Herzbergturm (591 m), Limeserlebnispfad, Roßkopf (632 m)
Hollerkopf (616 m), Nachbildung der ehemaligen Limesbefestigungsanlage und Parkplatz Saalburg.
Die Wanderung wird mit Jagdhornklängen musikalisch
umrahmt.
Bitte bringen Sie feste Wanderschuhe, der Witterung und
Jahreszeit angepasste Kleidung sowie Getränke, Obst
und/oder Riegel mit, gegebenenfalls Einkehrmöglichkeit
Herzberg, Römerkastell Saalburg
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 21. Juni 2015, 10:00 Uhr
Parkplatz Saalburg
Naturparkführer Wolfgang Baumann
ca. 5 Stunden, ca. 11 km
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Anmeldeschluss
ist Freitag der 19.06.2015 um 12:00 Uhr
Kräuterwanderung „Kraftstrauß“
Wenn die Sonne am Himmel ihren Jahreshöchststand erreicht hat, beginnen viele Pflanzen mit aller Kraft zu blühen. In dieser Zeit erreichen sie einen Höchststand an Inhaltsstoffen. Das nutzten auch schon unsere Vorfahren.
Während der magischen Zeit des Jahres, den Sommertagen, sammelten Kelten und Germanen den ersten sowohl
magischen als auch heilkräftigen Kraftstrauß und konservierten die inhaltsreichen Kräuter für die dunkle Jahreszeit.
Die Teilnehmer sammeln während der geführten Kräuterwanderung einen persönlichen Kraftstrauß, der die Kraft
des Sommers für den kommenden Winter speichert.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 21. Juni 2015, 14:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Monika Reuter-Heilhecker
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Landart Workshop und Anlegen eines „Gedankenpfades“.
Alles ist vergänglich, und so werden bei dieser Veranstaltung auch alle Kunstwerke aus Naturmaterialien geschaffen. Die Veranstalter regen an, sich dem Wald aus verschiedenen Blickwinkeln zu nähern.
Gegen einen Unkostenbeitrag wird etwas zu essen gereicht.
Wann?
Wo?
Wer?
Samstag, 27. Juni 2015, 10:00 Uhr
Naturpark-Parkplatz Eschbacher Klippen
Revierförster Karl-Matthias Groß, in Zusammenarbeit mit dem Stadtwald Usingen, dem Verein
Wichtelland e.V. – Verein für Naturpädagogik
und dem Verein Kulturgeister e.V.
Dauer? ca. 5 Stunden, Tagesveranstaltung
Kosten? 15,- 1 / Erwachsene, 5,- 1 / Kinder unter 14 Jahren
Steinblöcke aufgetürmt von Riesenhand?
Geologische Abendwanderung zur Weißen Mauer
Viele Vorgänge in der Natur geschehen so langsam, dass
sie für uns kaum zu erspüren sind. Wir sehen nur das vermeintliche Endergebnis und stecken doch mitten drin in
den Geschehnissen. Kiesel sind rund, Fische versteinern,
Gebirge entstehen und vergehen, plötzlich bebt die Erde.
Was steckt dahinter? Die Führung will einen Einblick geben in geologische Vorgänge und richtet sich an interessierte Laien.
Die Wanderung führt zur Weißen Mauer, etwas unterhalb
des Altkönigs. Wir werden oben Rast halten. Für einen gemütlichen Ausklang an diesem langen Mitsommerabend
bietet sich das Waldtraut am Taunus-Informationszentrum
an.
Wann?
Wo?
Wer?
Samstag, 27. Juni 2015, 15:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Gertraud Jung, Naturparkführerin und
Geopark-Lotsin
Dauer? ca. 3,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Juni
Juni
Die Wanderung bietet die Möglichkeit, insbesondere die
Natur, Geologie und Geschichte der einzigartigen Kulturlandschaft Taunus zu erleben. Themen der Wanderung
sind insbesondere Taunus, Römer, Bäume, Wald und Wild.
Waldkulturtag im Stadtwald Usingen
Von der Lochmühle zur Kapersburg –
Auf dem Limeserlebnispfad unterwegs
Auf den Spuren der Römer in unserer Region folgt der
Rundweg von ca. 14 km mit mäßigen Steigungen weitgehend dem Verlauf des Limes. Unterwegs erkunden wir die
Überreste von mehreren Wachturmstellen und als Höhepunkt die beeindruckenden Anlagen des Numerus-Kastells „Kapersburg“, das zu den am besten erhaltenen Bauwerken aus der römischen Vergangenheit im Taunus zählt.
Juni
Wann?
Wo?
Samstag, 27. Juni 2015, 14:15 Uhr
Parkplatz/Bahnhof der Taunusbahn
Wehrheim-Saalburg/Lochmühle
Wer?
Naturparkführer Christofer Neuhaus
Dauer? ca. 4 bis 5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Wo einst die Römer weilten
Zuerst gehen wir den schönen Pfingstborner Weg bis zum
Limes. Etwas später erreichen wir die Reste der Kapersburg, die sich auf einer von kräftigen Mauern umgrenzten
Lichtung befindet. Ihr Naturparkführer erklärt Ihnen, was
es mit diesem idyllischen, aber auch mystischen Ort auf
sich hat. Durch den Haubergsgrund geht es durch fast
unberührte Natur nach Wehrheim. Eine Einkehr im Bizzenbachtal ist möglich (fast ein Muss). Der Weg zurück nach
Pfaffenwiesbach lädt zu kleinen Aktivitäten ein.
Wann?
Wo?
Samstag, 4. Juli 2015, 10:00 Uhr
Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kirche in
Pfaffenwiesbach
Wer?
Naturparkführer Karl-Heinz Sachner
Dauer? ca. 5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Vorsicht Kampfgebiet!
Wann?
Wo?
Sonntag, 28. Juni 2015, 10:00 Uhr
Treffpunkt ist der Naturpark Wanderparkplatz
am Forsthaus Winterstein (Zufahrt über Wintersteinstraße Ober-Mörlen, Tannenhof )
Wer?
Naturparkführer Jürgen Ebert
Dauer? ca. 4 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
„Ein Rendezvous mit Bäumen“
Unser Weg führt zunächst durch einen ruhigen Mischwald.
Um mehr über einige Bäume zu erfahren, führe ich Sie
über Faktenwissen, Mythen und vielfältige Erscheinungsformen hin zu einem sehr persönlichen Eindruck, was ein
Baum zu geben hat und welche Phänomene sich uns dabei offenbaren. Weiter geht es an einem Hang entlang mit
idyllischem Blick auf die Ortschaft Oberreifenberg und
ihre Burgruine. Wieder im Wald gelangen wir an einen
kleinen Rastplatz. Von dort aus begehen wir einen besinnlichen, urwüchsigen Pfad, der uns zurück zum Parkplatz
Kittelhütte führt.
Bitte bringen Sie wetterangepasste Kleidung und festes
Schuhwerk mit. Außerdem gibt es die Möglichkeit, in
Schmitten nach der Wanderung einzukehren.
Wann?
Wo?
Sonntag, 5. Juli 2015 14:00 Uhr
Parkplatz Kittelhütte, Seelenberg Niederreifenberg
Wer?
Naturparkführerin Edith Reinhardt
Dauer? ca. 2 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Juli
Wo sich heute eine abwechslungsreiche Landschaft mit
Naturschutzgebieten erstreckt, gab es früher militärische
Bollwerke: keltische Ringwälle, römischer Limes, eine
Nazi-Festung und einen US-Army Übungsplatz. Auf einer
7 km langen Wanderung auf verborgenen Pfaden mit z. T.
steilen Anstiegen folgen wir den Spuren der Geschichte,
genießen herrliche Ausblicke und entdecken wie sich die
Natur das Gelände zurück erobert. Bitte bringen Sie festes
Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung sowie etwas
zu trinken mit. Am Schluss bietet sich die Einkehr in einem
Gasthaus an. Geeignet für Erwachsene und Familien mit
Kindern ab 10 Jahren.
Geologisch-soziologische Führung Reichtum und Irrtümer – Goldrausch im Taunus
– Bergbau Bad Homburger Landgrafen
und seine Spuren
Diese geologisch-historische Rundwanderung zum Goldgrubenfelsen soll Teilnehmern Aufschluss darüber geben,
was diesen Ort für Glücksritter so interessant gemacht
hat und was diese dabei geopfert haben, ihren Traum von
Reichtum und Sorglosigkeit zu erfüllen.
Wetterfeste Kleidung und Schuhe sowie Wegproviant werden empfohlen – die Führung dauert etwa 3-5 Stunden
und geht teilweise auch quer durch weglose Hänge. Möglichkeit zur Schlusseinkehr nach der Wanderung ist auf
eigene Kosten gegeben.
Sonntag, 5. Juli 2015, 9.00 Uhr
Treffpunkt Bushaltestelle Hirschgarten der
Bad Homburger Stadtbusse
Wer?
Naturparkführer Lothar Hügel
Dauer? ca. 3 bis 5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
„Waldgottesdienst“
Die Auferstehungsgemeinde Oberursel feiert ihren Familiengottesdienst im Schulwald Oberursel. Alle Gäste sind zu
diesen besonderen Stunden im Wald herzlich eingeladen.
Für das leibliche Wohl nach dem Gottesdienst ist bestens
gesorgt…
Wann?
Wo?
Sonntag, 5. Juli 2015, 11:00 Uhr
Die Veranstaltung findet im Schulwald
Oberursel statt.
Wer?
Auferstehungsgemeinde Oberursel
Dauer? ca. 3 Stunden
Kosten? kostenfrei
Juli
Juli
Wann?
Wo?
Die Bergmannsroute bei Wetzlar,
einschließlich Besichtigung der Grube
Fortuna mit GEOPARK Botschafter
Michael Mohr
„Zu den Kelten auf dem Altkönig“
Wir wandern Richtung Altkönig und sind dabei den Kelten,
die lange vor den Römern im Taunus lebten, auf der Spur.
Dies ist eine anspruchsvolle Wanderung, die nicht für den
Kinderwagen geeignet ist. Bitte bringen sie Verpflegung
und angemessene Kleidung mit. Die Wanderung wird nur
bei trockenem Wetter stattfinden.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 11. Juli 2015, 14:00 Uhr
Naturparkplatz Schardtwald
Naturparkführerin Doris Wahrlich
ca. 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Rundwanderung zur Pflanzenheilkunde auf einem bis auf
eine einzelne kräftige Steigung sehr gut begehbaren Weg. Auf
dieser Wanderung um das sommerliche Treisberg kann man
über essbare Heilpflanzen etwas lernen, die überraschenderweise beachtliche Heilwirkungen haben. Außerdem können
Sie gegen eine kleine Aufwendung eine Rezeptsammlung zur
Zubereitung der neu kennengelernten Heilkräuter erwerben.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 12. Juli 2015, 11:00 Uhr
Treisberg, Ortseingang
Naturparkführerin Elisabeth Happ
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Hier bietet sich die Möglichkeit einer Besichtigung der
Grube (Einfahrt). Die knapp einstündige Führung durch
einen sachkundigen Bergwerksführer zeigt die Technik
und die Arbeitsabläufe im ehemaligen Eisenerzbergwerk.
Wärmende Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.
Im Anschluss, nach einem kleinen Imbiss in der dortigen
Gaststätte, folgen wir der Bergmannsroute Richtung Wetzlar. Vorbei am ehemaligen Kloster Altenberg mit einer sehenswerten Kirche erreichen wir schließlich die Lahn und
die reizvolle Altstadt von Wetzlar. Rückfahrt vom Bahnhof
Wetzlar per Bahn nach Frankfurt.
Wann?
Wo?
Sonntag, 12. Juli 2015, 7:50 Uhr, 8:20 Uhr
OF: Treffpunkt: 07.50 Uhr, S-Bahn-Haltestelle
OF-Marktplatz, Eingang Herrnstr. vor der Franz.
ref. Kirche
FFM: Treffpunkt: 08.20 Uhr, Hauptbahnhof
Frankfurt, DB-Infostand
Wer?
Thedatours, Naturparkführer und Geoparklotse
Michael Mohr
Dauer? Tagesausflug mit ca. 19 km und einigen Steigungen, ca. 12 Stunden
Kosten? Bahngruppenticket, ca. 12 1 Führung Geopark
und Grube Fortuna, genauere Informationen
unter www.thedatours.de.
Anmeldung bitte über VHS Frankfurt, weitere
Informationen finden Sie außerdem beim
Geopark Westerwald-Lahn-Taunus unter
www.geopark-wlt.de oder unter der
Tel.: 06442 9344-0.
Juli
Juli
„Essbare Heilpflanzen“
Das Lahn-Dill-Gebiet war lange Zeit durch den Bergbau
geprägt, denn es war eines der wichtigsten Erzreviere. Mit
Schließung der Grube Fortuna am 4. März 1983 endete die
mehr als 2.000-jährige Geschichte des Eisenerzbergbaus
in Hessen. Auf unserer Wanderung streifen wir durch die
typische Landschaft der Region Lahn-Dill, und die Grube
Fortuna ermöglicht uns einen Blick in die Geschichte des
Bergbaus. Wir starten vom Bhf. Ehringshausen. Durch Wald
und über die Anhöhe mit schönem Blick ins Dilltal wandern
wir zur Bergmannsroute und erreichen über einen schönen
Pfad das Besucherbergwerk „Grube Fortuna“.
Rundwanderung „Faszinierende Felsformationen und schöne Wälder – Geologische Besonderheiten und Waldimpressionen im Usinger Land“
Wir fahren um 10:30 Uhr mit der Taunusbahn vom Bahnhof Usingen-Wilhelmsdorf aus nach Hasselborn. Die 15
km lange Wanderstrecke führt uns zunächst vorbei am
Hasselborner Eisenbahntunnel. Hier erhalten Sie Informationen über seine Geschichte im Zweiten Weltkrieg.
Wir passieren auf der weiteren waldreichen Wanderung
die Meineids-Buche. Von dort aus erreichen wir nach ca.
1,5 Std. die Eschbacher Klippen, eine Felsformation aus
Quarzgestein. Nach einer Pause wandern wir zum Hirschsteinfelsen, einem Kleinod aus Quarzgestein, und weiter
zum Ausgangspunkt Bhf. Wilhelmsdorf. Unterwegs werden unter anderem auch die Themen Bäume, Wald, Wild
sowie Geologie des Taunus behandelt.
Pferde im Taunus
Wir erleben die Natur auf und mit dem Pferd. Kinder und
Erwachsene können die Pferde führen, putzen, reiten und
kuscheln.
Wir wandern mit den Pferden am Limes entlang zur Kirchweghütte, wo es einen Snack und Getränke gibt. Auf dem
Weg ist noch Zeit für Spiele und Kreatives.
Wann?
Wo?
Sonntag, 12. Juli 2015, 10:00 Uhr
Treffpunkt bitte telefonisch unter 0170/6129417
erfragen
Wer?
Naturparkführerin Sandra Eubling
Dauer? ca. 4 bis 5 Stunden
Kosten? 18,- 1 / Erwachsene, 12,- 1 / Kind
Anmeldung zwingend erforderlich unter
0170/6129417, Anmeldeschluss ist
Freitag, der 10.07.2015 um 12:00 Uhr
Bitte bringen Sie feste Wanderschuhe, der Witterung und
Jahreszeit angepasste Kleidung, Getränke und Verpflegung mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 12. Juli 2015, 10:00 Uhr
P&R-Parkplatz Bahnhof Usingen-Wilhelmsdorf
Naturparkführer Wolfgang Baumann
ca. 5 Stunden, ca. 15 km
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei, zzgl. RMV Kosten
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Anmeldeschluss
ist Freitag der 10.07.2015 um 12:00 Uhr
Pedelectour – Auf dem Rad Natur erleben
Wer Spaß am Radfahren in der Natur hat, wird bei dieser
ca. 35 km langen Rundfahrt auf seine Kosten kommen. Auf
vom Taunus Touristik Service bereitgestellten Pedelecs
fahren wir mit „Rückenwind“ zunächst bergan. Zwischenstopps und Ausblicke bieten Möglichkeit den Lebensraum
Wald im Taunus zu erleben. Entlang des Hauptkammes
rollen wir auf römischen Spuren bis zur Saalburg und
schließlich durch Bad Homburgs Wälder zurück zum Ausgangspunkt. Vorkenntnisse zum Fahren mit Pedelecs sind
nicht erforderlich. Eigene Verpflegung ist mitzubringen.
Anschließend besteht Möglichkeit zum Einkehren.
Bitte bringen Sie einen Rucksack mit Getränk und kleiner
Stärkung, bei Bedarf Wetterschutzkleidung und einen eigenen Fahrradhelm mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Dienstag, 14. Juli 2015, 10:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführer Hannu Sieber
ca.3 bis 4 Std.
Teilnehmergebühr von 15,- 1 pro Erwachsener,
Kinder können nicht teilnehmen
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected] aufgrund von begrenzter Fahrradanzahl. Anmeldeschluss ist
Freitag, der 10.07.2015 um 12:00 Uhr.
Juli
Juli
Die Wanderung wird mit Jagdhornklängen musikalisch
umrahmt.
Blaue Stunde
Die Blaue Stunde ist eine geradezu magische Tageszeit,
die kurzweilige bläuliche Färbung des Abendhimmels kurz
vor der nächtlichen Dunkelheit.
Wir laufen und genießen die Blaue Stunde. Zwischen
Dämmerung und Sonnenuntergang herrscht eine besondere Stimmung im Wald. Diese wollen wir erfahren und
aufnehmen.
Der Weg weist leichte Steigungen auf und ist leider nicht
für Kinderwagen geeignet.
Samstag, 18. Juli 2015, 19:00 Uhr
Parkplatz Hirschgarten in Bad Homburg
Naturparkführerin Anke Mohr
ca. 2 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Bei dieser Erlebniswanderung wird der Wanderer wahrnehmen, dass die Natur eine unerschöpfliche Quelle für
Kreativität bietet. Schon seit Jahrhunderten hat die Natur
Künstler verschiedener Gattungen zu kleinen und großen
Werken inspiriert. Bitte bringen Sie festes Schuhwerk,
wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, Getränke und gute
Laune mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Ein Silberberg, drei Länder und tanzende
Mädchen... den Taunus auf stillen Wegen
erkunden
Charity Family Walk
In Zusammenarbeit mit dem Naturpark-Botschafter des
Naturpark Taunus, Herrn Karl-Heinz Körbel, organisiert der
Naturpark Taunus einen Familienwandertag, an dem drei
Wanderungen durch den Taunus in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten werden.
Genauere Information zum Charity Family Walk werden über zusätzliche Printmedien und Online über
www.naturpark-taunus.de > Aktuelles frühzeitig publiziert.
Wann?
Sonntag, 26. Juli 2015
Sonntag, 26. Juli 2015, 11:45 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Petra Bendrich
ca. 2 bis 2,5 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Auf der 14 km langen Wanderung wollen wir einen Blick
auf den Bergbau und das Leben im 19. Jahrhundert in der
Region werfen. Wir suchen zunächst die Spuren alten
Bergbaus am Silberberg bei Espa mit seinen Stollen und
Pingen. Im Kleebachtal folgen wir einer historischen Grenze mit schönen Grenzsteinen bis zu dem Dreiherrenstein,
wo sich im 19. Jahrhundert die Länder Hessen, Nassau und
Preussen trafen. Viele Männer und junge Frauen der Gegend zogen damals als Landgänger in die weite Welt, wir
erfahren davon auf unserem Rückweg nach Weiperfelden,
der uns über eine Anhöhe bei Cleeberg mit schönen Ausblicken führt.
Wann?
Wo?
Wer?
Sonntag, 26. Juli 2015, 14:00 Uhr
Weiperfelden, Parkplatz Friedhof
Naturparkführer Michael Mohr
und Carmen Klee
Dauer? ca. 4 bis 5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Juli
Juli
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Die Natur als Quelle für den Künstler
Die Natur als Quelle für den Künstler
Bei dieser Erlebniswanderung wird der Wanderer wahrnehmen, dass die Natur eine unerschöpfliche Quelle für
Kreativität bietet. Schon seit Jahrhunderten hat die Natur
Künstler verschiedener Gattungen zu kleinen und großen
Werken inspiriert. Bitte bringen Sie festes Schuhwerk,
wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, Getränke und gute
Laune mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 2. August 2015, 11:45 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Petra Bendrich
ca. 2 bis 2,5 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Über historische Wegetrassen
zu verlassenen Burgen
Die heimatkundliche Rundwanderung beginnt am höchsten Taunusübergang, dem Roten Kreuz (688 m), und führt
auf einem kurzen Wegestück auf die vorgeschichtliche
Hühnerstraße. Nach dem Abstieg ins Weiltal führt die
Wanderung hinauf zu den berühmt berüchtigten Burgruinen Hattstein und Reifenberg. Auf dem Rückweg führt
die Wanderroute noch zur Gertrudiskapelle (Grabstätte
des letzten Reifenbergers) und zum Limes, bis sie wieder
am Roten Kreuz endet. Bitte bringen Sie festes Schuhwerk
mit. Geeignet für Schüler und Erwachsene.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Ferienangebote Sommerferien
Der Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V. bietet
dieses Jahr erneut Ferienangebote für Oster-, Sommerund Herbstferien an.
Sommerferien 3. August bis 3. September 2015,
jeweils eine Woche (Mo – Fr.)
Wo?
Die Veranstaltung findet im Schulwald Oberursel statt.
Wer?
Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V.
Dauer? ca. 5 Tage
Kosten? Preisinformationen siehe Kontaktnummer
Genauere Details diesbezüglich sowie aktuelle
Informationen finden Sie im Web unter
www.oberursel.de/schulwald, per Email bei
[email protected] oder per Telefon
unter 06171 502-258.
Fit durch Yoga im Taunus
Eingebettet in eine achtsame meditative Wanderung in
frischer Taunus-Luft machen wir Atem-, Dehn- und Bewegungsübungen; abgeleitet von klassischen Hatha-Yoga
und den sogenannten „5 Tibetern“
Übungen wie z. B. „Der Baum“, „Der Herzberg“, „Die Wildkatze“, „ Das Feldbergplateau“ lassen uns eins werden
mit der Natur und eine Brücke von östlicher Natur- und
Bewusstseinsvorstellung in den Taunus bauen. Grundvoraussetzung ist eine befriedigende Allgemeinbefindlichkeit, gute Beweglichkeit. Bitte bringen Sie einen Rucksack,
eine Isomatte, leichte Freizeit- oder Turnschuhe sowie
funktionelle Bekleidung und leichte Kost + Getränke mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 22. August 2015, 14:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführer Matthias Rickert
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
August
August
Wann?
Samstag, 15. August 2015, 10:00 Uhr
Bushaltestelle Rotes Kreuz
Naturparkführer Jürgen Troll
ca. 5 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Eichhörnchen entdecken
Jeder kennt sie, die niedlichen und eifrigen Sammler. Sie
sind aber auch wichtige Tiere für den Wald. Ihre Lebensgewohnheiten werden wir bei einer kleinen Wanderung
erfahren. Geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Freitag, 28. August 2015, 10:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Anke Mohr
ca. 2 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
After Work Wanderung
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Freitag, 28. August 2015, 19:00 Uhr
Parkplatz Oes bei Butzbach
Naturparkführerin Sandra Eubling
ca.2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Pilze sind vieles – lecker und nahrhaft, tödlich giftig, immer schön und ein bisschen geheimnisvoll.
Sie zeigen den Gesundheitszustand unserer Böden an.
Pilze halten den überlebenswichtigen Stoffkreislauf der
Natur in Schwung, sie haben eine Schlüsselfunktion in der
belebten Welt.
Peter Gwiasda ist kein Pilzwissenschaftler, sondern ein
Waldgänger, der seit Jahrzehnten die spannende Lebensgemeinschaft zwischen Bäumen und Pilzen beobachtet.
Bei der Exkursion geht es um diese Zusammenhänge, aber
natürlich auch um die Frage: Essbar oder giftig?
Bitte feste Körbe, Zeitungspapier und Messer mitbringen.
Dieses Jahr geben wir allerdings keinen festen Termin für
diese Wanderung an, da das Wachstum und die Vielfalt
der Pilze ganz stark von dem kurzfristig vorangegangenen
Wetter abhängig sind und daher im Jahr davor nur schwer
ein passender Termin festgelegt werden kann.
Sie können sich über den zukünftigen Termin für die Wanderung ab August unter der Email-Adresse [email protected], der Telefonnummer 06171/ 979070 oder
der Internet-Seite des Naturpark Taunus www.naturparktaunus.de > Aktuelles informieren.
Wann?
Wo?
Anmeldung unter [email protected],
Anmeldeschluss ist jeweils der Freitag vor der
Wanderung um 12:00 Uhr
September
September bis Oktober, Sonntag, 10:00 Uhr
Parkplatz Jungholz zwischen Usingen und
Pfaffenwiesbach
Wer?
Peter Gwiasda
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
August
August
Wo kann man nach einem stressigen Tag besser Kraft tanken
als in der Natur? Auf der zweistündigen Wanderung werden
wir die Sinne schärfen, uns erden und entschleunigen.
Pilzwanderung: Lecker oder giftig?
„Waldfest“
Alle Freunde des Schulwaldes und interessierte Gäste
sind herzlich eingeladen zu diesem besonderen Tag im
Schulwald Oberursel (Taunus).
Es gibt viele Aktionen rund um‘s Holz, Kinderrallye, leckeres Essen und Getränke, Kuchen, und vieles mehr.
Wann?
Samstag, 5. September 2015 bis
Sonntag, 6. September 2015
Wo?
Naturpark-Zeltplatz Nasser Fleck
Wer?
Wildnisführer Pierre Sköries
Dauer? ca. 2 Tage mit einer Übernachtung
Start 9:00 Uhr,
Ende 16:30 Uhr am darauffolgenden Tag
Kosten? 110,- 1 inklusive Kurs, Kursmaterial und
Verpflegung
Wann?
Wo?
Samstag, 5. September 2015, 11:00 Uhr
Die Veranstaltung findet im Schulwald
Oberursel statt.
Wer?
Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V.
Dauer? ca. 7 Stunden
Kosten? kostenfrei
Outdoor Survival Camp
Dann ist der Basiskurs Outdoorwissen mit einer Übernachtung auf dem Naturpark-Zeltplatz Nasser Fleck genau
das Richtige. Es werden Inhalte wie z. B. der Bau von Notunterkünften, das Feuermachen ohne Hilfsmittel sowie
wichtige Knotentechniken und Orientierung in der Wildnis
mit und ohne Karte und Kompass behandelt. Übernachten
kann man nach den eigenen Bedürfnissen im eigenem Zelt
oder auch alternativ in der selbstgebauten Notunterkunft,
nah an der Feuerstelle oder abgelegen im Wald oder im
Gruppenzelt. Es bekommt beim Übernachten jeder die Gelegenheit, für sich selbst die Herausforderung zu wählen.
Es wird ausreichend gutes Essen zur Verfügung stehen, so
dass dem Lernen nichts im Wege steht. Das Essen werden
wir gemeinsam am Lagerfeuer zubereiten und natürlich
gibt es zwischendurch ausreichend Pausen, damit sich
das Erlernte auch setzen kann.
Wenn Sie also gerne draußen sind und Spaß daran haben, neue Dinge auszuprobieren, bringen Sie am besten
Isomatte, Schlafsack, Zelt, Grundausstattung Teller, Tasse
und Besteck mit und melden sich unter der Emailadresse
[email protected] für den Basiskurs an.
Wie funktioniert der Wald?
Warum ist hier ein Weg? Warum wird dieser Baum gefällt?
Warum dieser nicht?
Zusammenhänge im Wald sehen und verstehen ist manchmal nicht ganz einfach, erst recht nicht für Kinder. Dieser
Waldvormittag soll spielerisch einiges erklären und auch
den Kleinen den Wald näherbringen. Wir laufen nur eine kurze Strecke, dazwischen gibt es immer Pausen mit Märchen
und Geschichten aus dem Wald. Die Wanderung ist für Familien mit Kindern ab 4 Jahren geeignet, bitte bringen Sie
einen Mittagssnack und ans Wetter angepasste Kleidung
mit, denken Sie auch an lange Hosen und festes Schuhwerk.
Geeignet für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 12. September 2015, 10:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Susanne Weidert- Horn
ca. 4 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
September
September
Interessieren Sie sich für einen Einstieg in das Thema
Wildnis und Survival ? Suchen Sie ein außergewöhnliches
Geschenk? Möchten Sie mit Ihren jugendlichen Kindern
gemeinsam Natur erleben?
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Anmeldeschluss
ist jeweils der Freitag vor dem Kurs um 12:00 Uhr
Philosophie am Wegesrand: „Vom Sehen
des Waldes und anderen Arten“
Wie sehen wir Wald, wo doch all die sprichwörtlichen Bäume
da separiert herumstehen?
Und was sagt das über unsere Wahrnehmung aus? Welche
Erkenntnis können wir aus der Tatsache ableiten, dass eine
Kulturlandschaft oder auch ein lokal eingegrenztes kulturlandschaftliches Bebauungsfeld, wie eine Wiese, sehr
schnell ein eigenes, spezifisches Ökosystem aufbaut, welches dann als schützenswert angesehen/eingestuft wird?
Muss ein einmal gewordenes Öko-System wirklich heilig
sein und was kann man in einer permanent sich wandelnden
Natur unter „Fremdeinflüssen“ verstehen?
Das sind die Themen, denen wir uns in dieser ersten Terminveranstaltung des Schwerpunkts „Philosophie am
Wegesrand“ widmen werden. Sie wendet sich an alle philosophisch- erkenntnistheoretisch und naturkundlich-biologietheoretisch Interessierten.
Empfohlen ab min. 16 Jahren.
Sonntag, 13. September 2015, 11:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführer Jörg H. Klement
ca.2 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Phantastischer Wald
Eine Wanderung für die ganze Familie. Wir werden entdecken, dass der Wald ein großer Spielplatz mit vielen Überraschungen ist. Es gibt geheimnisvolle Geschichten und
Kreatives. Das Leben ist bunt!
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Sonntag, 13. September 2015, 10:00 Uhr
Parkplatz Oes bei Butzbach
Naturparkführerin Sandra Eubling
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Wanderung zu Hirschen und Elchen
Wann?
Wo?
Sonntag, 20. September 2015, 18:30 Uhr
Eingangsbereich des Wildparks „Tiergarten
Weilburg“ beim Kinderspielplatz
Wer?
Wildpark „Tiergarten Weilburg“
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? Eintritt Wildpark
Beachten Sie bitte auch immer die aktuellen Veranstaltungshinweise von Sonderveranstaltungen auf unserer
Homepage: www.wildpark-weilburg.de
Pedelectour – Auf dem Rad Natur erleben
Wer Spaß am Radfahren in der Natur hat, wird bei dieser
ca. 35 km langen Rundfahrt auf seine Kosten kommen. Auf
vom Taunus Touristik Service bereitgestellten Pedelecs
fahren wir mit „Rückenwind“ zunächst bergan. Zwischenstopps und Ausblicke bieten Möglichkeit den Lebensraum
Wald im Taunus zu erleben. Entlang des Hauptkammes
rollen wir auf römischen Spuren bis zur Saalburg und
schließlich durch Bad Homburgs Wälder zurück zum Ausgangspunkt. Vorkenntnisse zum Fahren mit Pedelecs sind
nicht erforderlich. Eigene Verpflegung ist mitzubringen.
Anschließend besteht Möglichkeit zum Einkehren.
Bitte bringen Sie einen Rucksack mit Getränk und kleiner
Stärkung, bei Bedarf Wetterschutzkleidung und einen eigenen Fahrradhelm mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Mittwoch, 23. September 2015, 10:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführer Hannu Sieber
ca. 3 bis 4 Std.
Teilnehmergebühr von 15,- 1 pro Erwachsener,
Kinder können nicht teilnehmen
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected] aufgrund von begrenzter Fahrradanzahl. Anmeldeschluss ist
Freitag, der 18.09.2015 um 12:00 Uhr.
September
September
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
„Brunft des Elch- und Rotwildes“
Astronomische Wanderung
„Sternbilder über dem Taunus“
Die Veranstaltung beginnt mit einer ca. 2 km langen Wanderung zum Beobachtungsort; dabei orientieren wir uns
am Nachthimmel. Am Beobachtungsort werden diverse
Sternbilder, besondere Himmelsobjekte (z. B. Sternhaufen, Doppelsterne, Kugelsternhaufen) und Planeten beobachtet und erläutert.
Der Outdoortag, der letztes Jahr am 28. September stattfand erfreute sich so guter Resonanz, dass auch dieses
Jahr wieder die Türen des Taunus-Informationszentrum
(TIZ) geöffnet werden und gleichermaßen Stände und Tische von Ausstellern ihr Angebot rund um das Aktivsein
vorstellen.
Die Wanderung findet nur bei klarem Himmel statt! Sollte am Freitag tagsüber kein klarer Himmel sein, findet die
Wanderung am Samstag (26.09.2015, 20:00 Uhr) statt,
falls es die Wetterverhältnisse zulassen.
Unter anderem gibt es verschiedene Klettermöglichkeiten,
Programm für Kinder, Pool-Soccer, Outdooraktivitäten und
noch dazu präsentieren sich diverse Anbieter von Outdoorequipment vom Fahrrad über den E-Roller bis zum Schuh.
Falls Sie also Interesse am TIZ haben, sich für Outdoormaterialien interessieren oder aber die Arbeit des Taunus Touristik Service oder des Naturpark Taunus kennen
lernen wollen, laden wir Sie herzlich dazu ein, vorbei zu
kommen.
Bitte warme Kleidung und eigene Ferngläser, nach Möglichkeit mit Stativ, mitnehmen.
Wann?
Wo?
Freitag, 25. September 2015, 20:00 Uhr
Parkplatz am Ortseingang in Seelenberg
von Schmitten kommend
Wer?
Naturparkführer Igor Hirsch
Dauer? 2,5 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Bezahlung allerdings nur vor Ort in bar, Anmeldeschluss ist
Freitag der 10.04.2015 um 12:00 Uhr.
Erlebniswanderung in die Welt
der Esskastanie
Wann?
Wo?
Sonntag, 27. September 2015, 11:00 Uhr
Oberursel Altstadt, Parkplatz Bleiche,
2 Gehminuten von der U3 Haltestelle Altstadt
Wer?
Naturparkführerin Monika Zarges
Dauer? ca. 2,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Sonntag, 27. September 2015, 10:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturpark Taunus, Taunus Touristik Service,
Freizeitrestaurant Waldtraut
Dauer? ca. 7 Stunden
Kosten? kostenfrei
Astronomische Wanderung
„Sternbilder über dem Taunus“
Die Veranstaltung beginnt mit einer ca. 2 km langen Wanderung zum Beobachtungsort; dabei orientieren wir uns
am Nachthimmel. Am Beobachtungsort werden diverse
Sternbilder, besondere Himmelsobjekte (z. B. Sternhaufen, Doppelsterne, Kugelsternhaufen) und Planeten beobachtet und erläutert.
Die Wanderung findet nur bei klarem Himmel statt! Sollte am Freitag tagsüber kein klarer Himmel sein, findet die
Wanderung am Samstag (03.10.2015, 20:00 Uhr) statt,
falls es die Wetterverhältnisse zulassen.
Bitte warme Kleidung und eigene Ferngläser, nach Möglichkeit mit Stativ, mitnehmen.
Wann?
Wo?
Freitag, 2. Oktober 2015, 20:00 Uhr
Parkplatz am Ortseingang in Seelenberg von
Schmitten kommend
Wer?
Naturparkführer Igor Hirsch
Dauer? 2,5 bis 3 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
> Infos zur Anmeldung siehe nächste Seite
Oktober
Denken wir an Maronen, so kommt uns sogleich der herrliche Duft der gerösteten Früchte in die Nase, die besonders in kalten Wintertagen gerne genascht werden. Die bei
uns als „Keste“ bekannte Frucht hat eine lange und sagenumwobene Geschichte. Welche Rolle spielten Esskastanien in unserer Region, welche Bedeutung hatten sie für die
Ernährung der Bevölkerung, und wie wurde die stachelige
Schönheit ansonsten noch genutzt? Auf der Entdeckungstour gehen wir den Fragen auf den Grund, und Sie werden
staunen, welche Naturschätze sich direkt vor Ihrer Haustür verbergen.
Wann?
Wo?
Wer?
September
September
3. Outdoortag
Anmeldung zwingend erforderlich unter
[email protected], Bezahlung
allerdings nur vor Ort in bar, Anmeldeschluss
ist Freitag der 02.10.2015 um 12:00 Uhr
„Herbstkur“
Eine entspannende Rundwanderung in der herbstlichen
Natur um Treisberg auf einem bis auf eine kurze kräftige
Steigung, sehr gut begehbaren Weg.
Einführung in die Heilpflanzenwelt, richtiges Atmen ausprobieren, Reflexzonen kennenlernen, leichte Yogaübungen, dies alles fördert den Zugang zum inneren Frieden
und Wohlgefühl und so auch zu einer Aktivierung unserer
Selbstheilkräfte.
Rezepte erhältlich.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 10. Oktober 2015, 11:00 Uhr
Treisberg Ortseingang
Naturparkführerin Elisabeth Happ
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Fit durch Yoga im Taunus
Übungen wie z. B. „Der Baum“, „Der Herzberg“, „Die Wildkatze“, „ Das Feldbergplateau“ lassen uns eins werden
mit der Natur und eine Brücke von östlicher Natur- und
Bewusstseinsvorstellung in den Taunus bauen. Grundvoraussetzung ist ein befriedigendes Allgemeinbefinden, gute
Beweglichkeit. Bitte bringen Sie einen Rucksack, eine Isomatte, leichte Freizeit- oder Turnschuhe sowie funktionelle
Bekleidung und leichte Kost + Getränke mit.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 10. Oktober 2015, 11:00 Uhr
Treisberg, Ortseingang
Naturparkführerin Elisabeth Happ
ca. 2 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Schnitzeljagd war gestern. Heute geht man mit GPS-Gerät
oder Smartphone auf Schatzsuche. Wie das funktioniert und
was man dabei beachten sollte, erleben wir auf einer kleinen
Wanderung, dessen Weg wir uns selbst digital suchen.
Bitte bringen Sie festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung mit und wenn möglich ein GPS-Gerät oder ein Smartphone mit GPS-App.
Wann?
Wo?
Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:00 Uhr
Treffpunkt ist am Taunus-Informationszentrum
in Oberursel
Wer?
Naturparkführer Jürgen Ebert
Dauer? ca.3 bis 4 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
„Waldgeschichten“
Die Nutzung des Waldes einst und heute.
Wann?
Wo?
Sonntag, 11. Oktober 2015, 10:00 Uhr
Eingangsbereich des Wildparks „Tiergarten
Weilburg“ beim Kinderspielplatz
Wer?
Wildpark „Tiergarten Weilburg“
Dauer? ca. 5 Stunden
Kosten? Eintritt Wildpark
Beachten Sie bitte auch immer die aktuellen
Veranstaltungshinweise von Sonderveranstaltungen auf unserer Homepage: www.wildparkweilburg.de
Oktober
Oktober
Eingebettet in eine achtsame meditative Wanderung in
frischer Taunus-Luft machen wir Atem-, Dehn- und Bewegungsübungen; abgeleitet von klassischen Hatha-Yoga
und den sogenannten „5 Tibetern“
Geocaching – Moderne Schatzsuche
Bunt sind schon die Wälder,
gelb die Stoppelfelder
Ferienwoche Kammerforst
Eine Rundwanderung durch die Kur- und Landgrafenstadt
Bad Homburg, auf der wir einiges über die Stadt, die Landschaft und die Vergangenheit der Region erfahren. Auf dem
Weg entdecken wir einiges der Vielfalt der Stadt Bad Homburg mit ihrer Landschaft und ihren Höhepunkten. Über alte
Kirchen und weite Felder mit geschichtsträchtigen Stellen
über Blicke auf die Frankfurter Skyline und die Wetterau.
1,2,3,4 Eckstein, alles muss versteckt sein. Die bunten
Blätter fallen und die Tiere bereiten sich auf den Winter
vor. Auch im Herbst gibt es im Wald so einiges zu erleben. Eine Woche Herbstferien im Wald, Hütten bauen und
den Eichhörnchen bei den Wintervorbereitungen über die
Schulter schauen. Denkt an genügend Verpflegung und
Getränke aus dem Rucksack für das gemeinsame Picknick.
Erkunden Sie mit!
Wann?
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Samstag, 17. Oktober 2015, 12.45 Uhr
Treffpunkt Bad Homburger Bahnhofsfoyer
Naturparkführer Lothar Hügel
ca. 2 bis 4 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Start: Montag, 19. Oktober 2015
Ende: Freitag, 23. Oktober 2015
Wo?
Jugendzeltplatz Kammerforst, Weilrod
Wer?
Wildnisführer Piere Sköries
Dauer? 10:00 bis 15:30 Uhr jeden Tag
Kosten? 60,- 1 pro Kind
Anmeldung erforderlich unter
[email protected], Anmeldeschluss
ist Freitag, der 16.10.2015, 12:00 Uhr
Der geheimnisvolle Altkönig
Um den Altkönig ranken sich viele Sagen und Anekdoten.
Auf der drei- bis vierstündigen Rundwanderung gilt es
vor Ort herauszufinden, was ihn so interessant und geheimnisvoll macht. Da wird nicht nur nach der Höhle im
Altkönig gesucht, sondern es werden auch historische
Begebenheiten durchleuchtet. Bitte bringen Sie festes
Schuhwerk mit.
Samstag, 17. Oktober 2015, 14:15 Uhr
Falkenstein: Reichenbachweg/Altfalkenstein
Naturparkführer Jürgen Troll
ca. 3 bis 4 Stunden
kostenfrei
Weitere Informationen bei der Kur- und
Stadtinformation der Stadt Königstein unter
[email protected] oder Tel. 06174/202251
Der Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V. bietet
dieses Jahr erneut Ferienangebote für Oster-, Sommerund Herbstferien an.
Wann?
Herbstferien 19. bis 23. Oktober und
26. bis 30. Oktober 2015
Wo?
Die Veranstaltung findet im Schulwald
Oberursel statt.
Wer?
Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V.
Dauer? ca. 5 Tage
Kosten? Preisinformationen siehe Kontaktnummer
Genauere Details diesbezüglich sowie aktuelle
Informationen finden Sie im Web unter
www.oberursel.de/schulwald, per Email
bei [email protected] oder per Telefon
unter 06171 502-258.
Oktober
Oktober
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Ferienangebote Herbstferien
Nacht der Waldgeister am Sayenstein
Allerheiligen Nacht im Reich der Waldgeister.
Geheimnisvolle Bäche und Quellen
im moosgrünen Herbstwald
Der Wald ist still und ruhig, geheimnisvoll nebelverhangen. Das Gluckern des Baches, jede Regung der Waldtiere
erleben wir intensiver als im Sommer. Die Bewegung in der
feuchten, kühlen Luft fällt leicht, für herbstbedingte Niedergeschlagenheit bleibt da kein Raum. Haut und Atemwege erholen sich von den zentralgeheizten Räumen.
In dieser Nacht ist die Grenze zwischen dem Diesseits und
dem Jenseits durchlässiger als sonst. Hinter Baumwurzeln, Felsen, Baumstämmen ist mit Trollen, Feen und Kobolden zu rechnen. Ein Lichterpfad wird den Weg weisen
und Harfenspiel Zuversicht geben.
Die Wanderung führt entlang des Kalten Wassers zur
Eschbachquelle und über die Ringwälle des Bleibeskopf
zurück. Für warme Sitzgelegenheiten bei der Rast ist gesorgt. Vorab besteht die Möglichkeit, am Forellengut frisch
gefangene Forellen zu erstehen. Für eine anschließende
Einkehr im Forellengut wird eine Reservierung empfohlen.
Am Lagerfeuer werden gegen Unkostenbeitrag warme Getränke und Würstchen gereicht.
Wann?
Wo?
Wer?
Freitag, 30. Oktober 2015, 18:00 Uhr
Naturpark-Parkplatz Eschbacher Klippen
Revierförster Karl-Matthias Groß, in Zusammenarbeit mit dem Stadtwald Usingen, dem Verein
Wichtelland e.V. – Verein für Naturpädagogik
und dem Verein Kulturgeister e.V.
Dauer? ca. 2 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Wann?
Wo?
Sonntag, 1. November 2015, 11:00 Uhr
Parkplatz des Forellengutes Herzberger,
Oberursel-Oberstedten
Wer?
Naturparkführerin Gertraud Jung
Dauer? ca. 3,5 Stunden
Kosten? 5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
Pilzwanderung „Möttauer Weiher“
Pilze sind im Ökosystem ein besonderes Fachgebiet. Die
Teile des Pilzes, die wir in verschiedenen Farben und Formen treffen, sind nur ein Teil des Lebewesens Pilz, welcher
der Vermehrung dient. Die geheimnisvollen Lebewesen
können schmackhafte Delikatessen, aber auch hochgiftige Todesbringer sein.
Bitte Körbe mit 2 verschiedenen Fächern mitbringen.
Sonntag, 1. November 2015, 10:00 Uhr
Parkplatz Möttauer Weiher, Weilmünster
Pilzexpertin Brunhilde Noll
ca. 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
November
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Dezember / Januar 2015
November
Oktober
Brunhilde Noll, selbst Inhaberin einer Pilzfarm, bringt den
Teilnehmern der Wanderung diese wunderbare Pilzwelt
näher.
Adventsauszeit
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Sie brauchen eine Auszeit vom Plätzchenbacken und
Weihnachtsfeiern? Kommen Sie mit auf eine abwechslungsreiche Wanderung durch den herbstlich-winterlichen
Taunus. Lassen Sie Handy und Tablet zu Hause, atmen
Sie tief durch und genießen Sie die eingezogene Ruhe im
Wald. Mit Glück (bei gutem Wetter!) werden Sie mit einer
grandiosen Aussicht über die Main-Ebene belohnt. Bitte
bringen Sie festes Schuhwerk mit.
Eine Anmeldung ist nur bei Veranstaltungen mit Teilnehmerbegrenzung nötig. Einen Hinweis hierzu finden Sie in
der Beschreibung zu den jeweiligen Wanderungen.
Wann?
Wo?
Wer?
Dauer?
Kosten?
Bei Anmeldung ist die Teilnahmegebühr nach Erhalt der
Anmeldebestätigung innerhalb von 14 Tagen zu entrichten.
Überweisungen, unter Angabe des Namens, auf das Konto:
Nassauische Sparkasse (IBAN: DE73 5105 0015 0304 0514
69, BIC: NASSDE55XXX) oder Taunussparkasse (IBAN: DE18
5125 0000 0037 0140 44, BIC: HELADEF1TSK). Bei kurzfristiger Anmeldung ist die Gebühr sofort zu überweisen.
Sonntag, 29. November 2015, 11:00 Uhr
Taunus-Informationszentrum in Oberursel
Naturparkführerin Gertraud Jung
ca. 2,5 bis 3 Stunden
5,- 1 / Erwachsene, für Kinder unter 14 Jahren
kostenfrei
„Waldweihnacht“
Der Förderverein Schulwald lädt Familien und Interessierte zur traditionellen Waldweihnacht in den Schulwald
Oberursel (Taunus) ein. Freuen Sie sich auf stimmungsvolle Weihnachtslieder, Kinderpunsch, Glühwein, Stollen
und Würstchen.
Wann?
Wo?
Dienstag, 8. Dezember 2015, ab 16:30 Uhr
Die Veranstaltung findet im Schulwald
Oberursel statt
Wer?
Förderverein Schulwald Oberursel Taunus e.V.
Dauer? ca.3 bis 4 Stunden
Kosten? kostenfrei
Falls eine Anmeldung nötig ist, kann diese per E-Mail oder
Telefon erfolgen. Falls sie per E-Mail erfolgt, erhalten Sie
eine Anmeldebestätigung von uns.
Teilnahmegebühren für Veranstaltungen ohne Anmeldung
werden in der Regel vor der Veranstaltung in bar gezahlt.
Für die Veranstaltungen wird eine Mindestteilnehmerzahl
festgelegt. Wird diese nicht erreicht, kann die Veranstaltung abgesagt werden. Den gezahlten Teilnahmebetrag
erhalten Sie zurück.
Die Anmeldung kann bei mehrtägigen Veranstaltungen
bis zu sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung schriftlich
widerrufen werden. Bei allen anderen Veranstaltungen
können Sie Ihre Anmeldung bis zu 14 Tage vor der Veranstaltung widerrufen. Bei späterer Abmeldung erfolgt keine
Rückerstattung der Gebühr.
Der Besuch der Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Bei Personen unter 18 Jahren wird die Übernahme der Haftung durch die Erziehungsberechtigten vorausgesetzt.
Dezember
Änderungen bei allen Veranstaltungen bleiben vorbehalten.
`