Brückenbogen über die Autobahn - Amtsblatt Leinfelden

Nr. 17
41. Jahrgang
24. April 2015
U6-Verlängerung verzögert sich um ein Jahr
Brückenbogen über die Autobahn
Die Unterlagen zur Planfeststellung sind
beim Regierungspräsidium eingereicht und
im Herbst dürfte wohl die öffentliche Erörterung stattfinden. Frühestens Ende 2016
könnte dann mit dem Bau der Verlängerung
der U6 vom Fasanenhof bis zur Messe und
zum Flughafen begonnen werden, drei Jahre später würden die ersten Bahnen fahren.
Wegen Verzögerungen, u.a. in der Planung,
verschiebe sich alles um rund ein Jahr, gab
SSB-Chefplaner Dr. Volker Christiani im
Technischen Ausschuss bei seinem Bericht
zum Stand der Planung bekannt.
Diese habe sich aber „nicht wesentlich“ geändert. Die Strecke führt von der bisherigen
Endhaltestelle Fasanenhof Schelmenwasen
mit einer Brücke über die A8 und läuft auf
Echterdinger Gemarkung über die Bliensäcker parallel zur B27. Ein 5 bis 8 Meter breiter Streifen muss hier wegen der geplanten
sechsspurigen Erweiterung der B27 aber
freigehalten werden. Die Trasse unterquert
die L1192, führt zum Haltepunkt Messe
West und taucht dann im Tunnel ab bis zur
Endhaltestelle Messepiazza.
Drei Regenrückhaltebecken müssen gebaut
werden, das hätten die hydraulischen Berechnungen ergeben, teilte Christiani mit.
Stadtrat Vohl (FW) hatte sich gewundert,
„wo das viele Wasser herkommen soll“.
Der 160 m lange freitragende Brückenbogen über die Autobahn wird auf Echterdinger Seite vorgefertigt und „in einer Nachtaktion“ angebracht, erläuterte Christiani. Eine
extra Zufahrt von der B27 zur Baustelle
werde eingerichtet, auch die spätere Stadtbahntrasse könne als Zufahrtsweg dienen,
sagte er auf Nachfrage von Stadtrat Kizele
(FW). Die Verdichtung des Bodens sei allerdings ein Problem, gab er zu.
Ein Drittel der ökologischen Ausgleichsflächen werde über Ökokontomaßnahmen an
anderer Stelle, gedacht sei an Dettingen/
Teck, geschaffen. Stadtrat Haug (FDP) regte
erneut an, Ausgleichsflächen auf eigener
Markung, etwa am Eichberg, anzulegen.
Christiani sprach von bis zu 2.000 qm reiner Brachfläche, die verlangt würden. Die
Trasse selbst werde als Rasentrasse gebaut:
„eine Art Magerwiese“.
Die Haltestelle Stadionstraße beim jetzigen
Durchlass unter der B27 sorgt für die Anbindung zum Quartier Gartenstadt. Da sie ein
Stück weit außerhalb liegen wird, müsse sie
durch Beleuchtung und ansprechende Gestaltung auch abends für Sicherheit sorgen,
wurde im Gremium mehrfach betont. Dies
sei Aufgabe der Stadt, erklärte Christiani.
Am Donnerstag werden die Maibäume
aufgestellt. Maimarkt ist am 3. Mai.
> Seite 7
P+R Plätze sind in diesem Bereich nicht
vorgesehen, erfuhr Stadträtin Grischtschenko (Grüne) auf Nachfrage. „Das hat der
Gemeinderat so beschlossen!“, erinnerte
EBM Eva Noller. Man wolle aber FahrradAbstellplätze anlegen. (gif)
Aktuelle Fotokunst
... w i r d bei der Jahresstagung der
Deutschen Fotografischen Akademie (DFA) am Wochenende in
der Zehntscheuer präsentiert. Im
Stadtarchiv und in der Galerie Altes
Rathaus in Musberg sind parallel
Werke der Fotografin Viviane Sassen zu sehen, die den Kunstpreis
2015 der Stadt Leinfelden-Echterdingen und die David-Octavius-HillMedaille der DFA erhält.
> Seite 8
2
Aktuelles
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Notdienst über Anrufbeantworter Tierarzt
Notrufnummer 112
Sie gilt für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr gleichermaßen und funktioniert von allen
Festnetzen und Mobiltelefonen in ganz Europa.
Ärztlicher Notfalldienst
Wochenende/Feiertage: Freitagabend und
Vorfeiertag 19-23 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag 8-23 Uhr ist die Notfallpraxis an der Filderklinik besetzt. Begeben Sie sich bitte ohne
Voranmeldung dorthin: Im Haberschlai 7, Bonlanden. Sie benötigen für den Notdienst Ihre
Krankenversicherungskarte.
Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle
ab 19 Uhr die Vermittlung über die Leitstelle
unter Tel. 0711/60 130 60
Für dringende Hausbesuche erreichen Sie
zur Vermittlung des Hausbesuchs die Leitstelle
des DRK unter der Nummer 0711/60 130 60.
Kinderärztlicher und Jugendärztlicher
Bereitschaftsdienst
Klinikum Esslingen, Hirschlandstraße 97,
78730 Esslingen: Mo-Fr: 19-8 Uhr; Sa, So, und
Feiertage: 8-8 Uhr
In Notfällen: 112
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst:
Wochenende und Feiertage 11-12, 17-18 Uhr.
Dienst habenden Zahnärzte: Tel. 78 77 755
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst:
zu erfragen unter Tel. 26 28012
Frauen helfen Frauen: Tel. 79 49 414
Frauenhaus Filder:
Tel. 99 77 461
Apothekendienst
Fr. 24.4. Neue Apotheke Echterdingen, Hauptstr. 44, Tel. 7 94 99 10
Sa. 25.4. Spitzweg-Apotheke Leinfelden, Echterdinger Str. 32, Tel.75 02 50
So. 26.4. Fleinsbach-Apotheke Bernhausen,
Talstr. 23, Tel. 70 21 11
Mo. 27.4. Zeppelin-Apotheke Echterdingen,
Hauptstr. 87, Tel. 79 35 20
Di. 28.4. Uhlberg-Apotheke Bonlanden, Bonländer Hauptstr. 77, Tel. 77 43 03
Mi. 29.4. Filder-Apotheke Bernhausen, Nürtinger Str. 6, Tel. 70 25 07
Do. 30.4. Markt-Apotheke Leinfelden, Marktplatz 2, Tel.76 74 07 80
Fr. 1.5. Apotheke z.d. 3 Linden Harthausen,
Harthäuser Hauptstr. 4, Tel.: 07158 - 98 56 10
Dienstwechsel täglich 8.30 Uhr
Apothekennotdienst: www.aponet.de
Festnetz 0800 00 22 833
Mobilnetze (max. 65Ct/Min.) 22 8 33
Giftnotruf-Infozentrum Tel. 0761/19 240
Rufbereitschaft der Stadtwerke außerhalb
der Dienstzeit: Tel. 0700-53 78 23 89
Stromausfall-Notdienst:
EnBW-Störungsdienst Tel. 0800-36 29 477
Störungsannahme rund um die Uhr.
Notdienst der SHK-Innung Sanitär Heizung Klempner, 10-18 Uhr:
25./26.4. Ciolkowski GmbH, Schorndorfer
Straße 6, Baltmannsweiler, Tel. 07153-41116
Telefonseelsorge: Tel. 0800 111 0111 und
0800 111 0222. Wir sind da. Immer.
Polizeiposten Kornblumenweg 4, Leinfelden,
Tel. 90 37 70, Mo-Fr 7-19 Uhr
www.leinfelden-echterdingen.de
Sprechzeiten: Mo bis Fr 8-12 Uhr, Mi 14-18 Uhr
Zentrale: Tel. 0711/1600-0
Jugend- u. Bürgersprechstunde bei OB Klenk:
Anmeldung Tel.1600-215, Frau Sonja Kraus
Bürgertelefon, jederzeit aufnahmebereit:
T e l . 75 27 77; Fax 1600-228
Energieberatung der Stadtwerke:
Tel.1600-570, [email protected]
Leinfelden, Stuttgarter Str. 76, Tel. 1600-261
Einlass bis 1 Stunde vor Badeschluss. Badezeit
unbegrenzt. Wb = Warmbadetag
Echterdingen, Zeppelinweg 2, Tel. 1600-810
[email protected]
www.musikschule.leinfelden-echterdingen.de
www.stadtbuecherei.leinfelden-echterdingen.de
[email protected]
Bücherei Echterdingen, Maiergasse 8, (Zehntscheuer), Tel.1600-634.
Bücherei Leinfelden, Neuer Markt 1, Tel.
1600-276. Di, Do 15-19 Uhr, Mi 10-13 und
15-18 Uhr, Fr 15-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr.
Geschlossen am 2. Mai
Bücherei Musberg an der Eichbergschule,
Schlossbergweg 17, Tel. 7585 7744. Di 15-18
Uhr, Do 15-18 Uhr. Schulferien: Di 15-18 Uhr.
[email protected]
Bücherei Stetten, Jahnstr. 62, Di 15-19 Uhr,
Mi 15-19 Uhr, Do 9-12 Uhr. Tel. 48 93 344.
[email protected]
Hallenbad
Mo
Schul- und Vereinsschwimmen
Di (Wb) 6-21 Uhr
Mi
7-21 Uhr
Do
Schul- und Vereinsschwimmen
Fr
7-21 Uhr
Sa
7-17 Uhr
So
7-17 Uhr
Sauna/Dampfbad:
Mo, Do
Schul- und Vereinsschwimmen
Damen:
Di 6-13 Uhr, Mi 13-21 Uhr
Herren:
Mi 7-13 Uhr
Gemischt: Di 13-21 Uhr, Fr 7-21 Uhr,
Sa 7-17 Uhr, So 7-17 Uhr
Kindernachmittag mit Pluto: Jeden 1. Samstag im Monat von 14-16.45 Uhr
Wassergymnastik: Di und Mi 8 Uhr
(kostenlos)
Power-Aqua-Fitness: Mo 16.45-17.30 Uhr
Geschäftsstelle Leinfelden, Neuer Markt 3
Tel.1600-315; Fax 1600-305
www.vhs.leinfelden-echterdingen.de
Hausmüll - alle 14 Tage: Echterdingen I,
II, Unteraichen, Oberaichen: 4.5., Leinfelden,
Musberg, Stetten: 5.5.
Hausmüll - alle vier Wochen: Echterdingen
I und Unteraichen: 4.5., Echterdingen II und
Oberaichen: 18.5., Leinfelden: 19.5., Musberg, Stetten: 5.5.
Gelber Sack: Echterdingen I, II, Unteraichen,
Oberaichen: 4.5., Leinfelden: 6.5., Musberg,
Stetten: 7.5.
Biotonne: Echterdingen I, II, Unteraichen,
Oberaichen: 27.4., Leinfelden, Musberg,
Stetten: 28.4.
Papiertonne: Echterdingen I, II, Unteraichen
und Oberaichen: 4.5., Leinfelden: 5.5., Musberg und Stetten: 7.5.
Entsorgungsstation mit Kompostierungsplatz, Stetten, Sielminger Straße
(bei der Kläranlage)
Die Kompostierungsanlage ist Bestandteil der
Entsorgungsstation. Sie hat deswegen die Öffnungszeiten der Entsorgungsstation:
Mo-Fr 9.00-12.00 und 13.00-16.45 Uhr
Sa 8.30-12.30 Uhr
Echterdingen: Mi, Sa 7-12 Uhr
Leinfelden: Mi, Sa 7-12 Uhr
Musberg: Fr 14-18 Uhr. Aufgrund des Feiertags
fällt der Wochenmarkt am 1.Mai aus.
Stetten: Do 7-12 Uhr
Nussbaum Medien, Büro Echterdingen
Kanalstr. 17, 70771 L.-Echterdingen
Tel. 99 07 60, Fax 99 07 610
[email protected]
Impressum
Erscheint wöchentlich freitags
Herausgeber: Stadt Leinfelden-Echterdingen
Verantwortlich für den Textteil (ausgenommen Vereinsteil): Klaus Peter Wagner, Marktplatz 1, 70771 Leinfelden-Echterdingen. Tel. 1600-888 (keine Anzeigen)
www.leinfelden-echterdingen.de
Redaktion: Gisela Fechner, [email protected]
Für den Inhalt der einzelnen Beiträge der nicht städtischen Organisationen sind die in den Beiträgen als verantwortlich genannten Personen verantwortlich.
Verantwortlich für den Vereinsteil, „Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger
Straße 20, 71263 Weil der Stadt, Tel.07033 525-0.
www.nussbaum-wds.de
[email protected]
Druck und Verlag: Nussbaum Medien
Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu
entrichtenden Abonnementgebühr.
Zustellung und Vertrieb: WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 9a,71263 Weil der Stadt, Tel. 07033
6924-0 oder 6924-13.
[email protected]
www.wdspressevertrieb.de
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Öffentliche Sitzungen
Am Dienstag, den 28. April, finden zwei
Sitzungen nacheinander statt. Um 18.15
Uhr im Bürgersaal Zehntscheuer Echterdingen tagt der Stadtwerkeausschuss:
- Jahresabschluss 2013
Um 18.30 Uhr beginnt die Sitzung des
Gemeinderats. Auf der Tagesordnung
stehen u.a. die Themen:
- Bürgerfragestunde
- Ehrung für 40 Jahre Gemeinderatstätigkeit: Stadtrat Erich Klauser
- Sicherheitsbericht der Polizei
- Schlüsselprodukte für das
Haushaltsjahr 2016
- Kinderbetreuung 0 bis 6 Jahre
Prognose bis 2017/2018
- Musikschule: Entgeltanpassung
zum 1. September
- Flächennutzungsplan 2020
> Ausführliche Tagesordnung
auf Seite 10
Aktuelles
3
Mobilitätskonzept: Unternehmensbefragung beginnt
Ziel- und Quellverkehr im Blick
Die verkehrliche Infrastruktur eines Wirtschaftsstandorts ist für ein Unternehmen ein
wichtiger Faktor. Leinfelden-Echterdingen
punktet hier nicht zuletzt durch die Nähe
zu Autobahn und
B27. Doch der Vorteil
ist für die Einwohner
zugleich ein Nachteil,
denn er bringt Durchgangsverkehr,
Staus
und Lärmbelastung mit sich. Über die Hälfte des Verkehrs in LE wird durch Quellund Zielverkehr verursacht, größtenteils
durch Ein- und Auspendler. Ein Drittel aller
Fahrten findet innerhalb des Stadtgebiets,
von einem Stadtteil zum anderen statt. Der
Quell- und Zielverkehr und auch der Binnenverkehr sollen durch attraktive Nahmobilitätsangebote verringert werden.
„Die Stadt Leinfelden-Echterdingen arbeitet
intensiv an der Entwicklung eines Mobilitätskonzepts. Zielsetzung der Mobilitätsstrategie für LE ist es, die Mobilitätsangebote
in der Stadt zu verbessern und mit einem
ganzheitlichen Konzept den Verkehr für
alle Akteure umweltfreundlicher
und stadtverträglicher zu gestalten“, so Erste
Bürgermeisterin
Eva Noller in ihrem Anschreiben
an die örtlichen
Unternehmen,
die sie um ihre Mitwirkung bei einer Mitarbeiterbefragung bittet. Sie ist nach den
Haushaltsbefragungen und Verkehrserhebungen nun der nächste Schritt bei der
Analyse der Verkehre in der Stadt. Mit der
anonymen Befragung wird das Mobilitätsverhalten der Beschäftigten abgefragt – und
auch die Bereitschaft, es zu ändern.
Der Zeitraum der Befragung ist vom 27.
April bis zum 13. Mai. Als Anreiz werden
unter allen Teilnehmern attraktive Preise,
Einkaufsgutscheine sowie Gutscheine für
Kulturveranstaltungen verlost.
> www.leinfelden-echterdingen.de/
mobilitaetsbefragung
Für Kräftigung und Fitness sorgen die Bewegungsinseln im Aktivpark LE
Auszeichnung „Gesunde Kommune“ für Leinfelden-Echterdingen
Am vergangenen Samstag war Aktivtag im
Aktivpark LE am Sportzentrum Leinfelden.
Bei sonnigem Frühlingswetter konnte man
sich unter fachkundiger Anleitung über die
Sportgeräte und deren Funktion informieren
und sie auch gleich ausprobieren. Zusätzlich bot ein vielseitiges Rahmenprogramm
mit Walking, Nordic Walking, Qi Gong,
BUS (Bewegung Unterhaltung Spaß) sowie
Sommerbiathlon die Möglichkeit, weitere
Bewegungsangebote kennenzulernen, die
von den Sportvereinen und dem Stadtseniorenrat angeboten werden.
Die Stadt Leinfelden-Echterdingen erhielt
zugleich den Förderpreis „Gesunde Kommune“ der AG B52-Verbändekooperation.
Dieser Arbeitsgemeinschaft gehören Betriebs- und Innungskrankenkassen, Ersatzkassen sowie die Knappschaft an. Die Auszeichnung würdigt
Kommunen, die
„nachhaltig die Gesundheit ihrer Bewohnerinnen und
Bewohner durch
Projekte und Maßnahmen fördern
und nachahmenswerte Strukturen
für die Zusammenarbeit im Ort
und auf Stadt- und
Landkreisebene“
etablieren. Bürgermeister Alexander
Ludwig nahm die Auszeichnung von Susanne Breuer, der Gebietsbevollmächtigen der
Bosch BKK, gerne entgegen.
An dieser Stelle geht deshalb nochmals
ein herzlicher Dank an alle Beteiligten der
Sportvereine, des Stadtseniorenrates und
des Stadtjugendrings, ohne die sowohl die
Schaffung des Aktivparks als auch der Aktivtag nicht möglich gewesen wären.
Fotos: Bergmann
> Der öffentlich zugängliche Aktivpark
LE besteht aus zwei Bewegungsinseln am
Sportzentrum Leinfelden und beim Sportpark Goldäcker in Echterdingen. Eine Laufstrecke verbindet beide Plätze.
4
Aktuelles
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Infoabend mit Flüchtlingsrat
Unterstützung
beginnt im Alltag
Dolmetscherpool der Stadt
Im vergangenen Jahr begann die Stadtverwaltung einen Dolmetscherpool aufzubauen. Sie
verfügt jetzt über 40 Dolmetscherinnen und Dolmetscher, die mehr als 20 verschiedene
Sprachen sprechen: Griechisch, Türkisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Englisch,
Italienisch, Tschechisch, Ungarisch, Polnisch, Kroatisch, Serbisch, Bosnisch, Rumänisch,
Russisch, Slowakisch, Ukrainisch sowie mehrere arabische Sprachen. 30-mal allein in den
letzten vier Monaten kamen sie bereits zum Einsatz, etwa bei Arztbesuchen, Kontoeröffnungen oder bei der Begleitung zum Jobcenter. „Ein Engagement, das durch die Ankunft
der Flüchtlinge mittlerweile von besonderer Bedeutung ist“, betont Bürgermeister Ludwig
(4.v.l.). Die Dolmetscher sind ehrenamtlich tätig, unterliegen der Schweigepflicht und
wurden vor ihrem Einsatz geschult. Sie ersetzen keine professionellen Übersetzer, die bei
Gerichtsverhandlungen oder für schriftliche Übersetzungen benötigt werden. Der Dolmetscherpool der Stadt kann nur genutzt werden von Menschen mit Migrationshintergrund
Foto: Bergmann
und den städtischen Einrichtungen.
> Kontakt: Christiane Robel, Kontaktstelle für Integration beim Amt für soziale Dienste,
Tel. 1600-246
Bosch-Ensemble erspielt 1.200 Euro für AK Asyl
Es ging um Top dogs und Underdogs, um Menschen, die abstürzen auf der Karriereleiter,
und solche, die erst noch hinaufklettern: Theaterstücke von Urs Widmer und Carl Häser
brachte das Ensemble der Bosch-Theatergruppe zum Vergnügen der Besucher am vergangenen Samstag im Kleinen Saal der Filderhalle auf die Bühne. Anstelle eines Eintrittsgeldes
wurde am Ende der Aufführung um Spenden für den Arbeitskreis (AK) Asyl gebeten, und
so konnten 1.200 Euro an den Arbeitskreis übergeben werden. Eine finanzielle Hilfe, über
die sich auch Bürgermeister Ludwig namens der Stadt herzlich bedankte. Auf unserem Bild
(v.l.) Claus Kemmner, Standortverantwortlicher Bosch Power Tools Leinfelden, Sabine
und Alexander Braun vom Lenkungskreis AK Asyl, Simone Semmling, Sprecherin des Theaterensembles, Vivian Scheurle, Regie, Carl Häser, Dramaturgie, Bürgermeister Alexander
Foto: Bergmann
Ludwig.
Flüchtlingen zu helfen, sich in einer fremden Kultur zurechtzufinden, beginnt bei
der Unterstützung im ganz normalen Alltag, sagt Andreas Linder. Der Referent des
Flüchtlingsrates Baden-Württemberg war
zu Gast in Stetten, wo bei einem weiteren
Informationsabend, zu dem die Stadt, der
Arbeitskreis Asyl und die AG Christliche
Kirchen geladen hatten, das Thema „Flüchtlinge unterstützen – aber wie?“ Thema war.
Die Unterstützung im Alltag, sei es beim
gemeinsamen Einkauf, bei der Sprachförderung bis hin zur Freizeitgestaltung, sei gerade jener Bereich, in dem die Menschen vor
Ort aktiv werden können, so Linder. Rechtsfragen zum Asylverfahren und ähnliches sei
Aufgabe der hauptamtlichen Betreuer. Doch
auch das Ehrenamt brauche Struktur.
Die soll jetzt auch in Stetten geschaffen werden. Am 7. Mai, gab Pfarrer Stefan Ruppert
bekannt, wird ein erstes Treffen zur Gründung eines örtlichen Arbeitskreises stattfinden, der eine Untergruppe des AK Asyl
Leinfelden-Echterdingen sein wird. Die beiden Kirchen und auch die Vereine wollen
sich einbringen.
Flüchtlingsbetreuung
Kreis sagt höheren
Betreuungsschlüssel zu
Die Baugenehmigung für den Nödinger Hof
ist erteilt, gab BM Ludwig im VKS-Ausschuss
bekannt. Im Juli ist eine Informationsveranstaltung vorgesehen, bei der über den Baufortschritt und auch über die Erfahrungen
am Standort in Oberaichen des AK Asyl,
der vom Amt für soziale Dienste begleitet
wird, berichtet wird. Der Arbeitskreis selbst
hat jetzt einen Lenkungskreis, der aus sieben Mitgliedern besteht, die die Arbeit bei
der Betreuung der Flüchtlinge strukturieren
und koordinieren.
In der Unterkunft in Oberaichen sind die
ersten vier Asylbewerber anerkannt. Zwei
Familien sind nach Serbien und Bosnien
Herzegowina zurückgekehrt, da der Asylantrag abgelehnt wurde.
Die Stadt steht in regelmäßigem Kontakt
zum Landkreis und bemüht sich um eine
Verbesserung der Betreuung der Flüchtlinge, berichtete Ludwig. Einen Betreuungsschlüssel von 1:120 bis 1:140 für den
Nödinger Hof halte man für „nicht akzeptabel“. Man habe aber eine Zusage vom Kreis,
dass ein besserer Personalschlüssel angestrebt werde. „Ich gebe lieber Geld aus im
präventiven Bereich“, sagte auch OB Klenk,
„als für die Security!“
Die Stadt fungiert auch als Arbeitgeber: ein
Flüchtling ist im Bauhof beschäftigt, ein weiterer beim Aktivspielplatz Musberg. Zwischenzeitlich kam außerdem die Zusage für
einen Zuschuss von 415.249 Euro für den
Neubau des Objekts Steinbeisstraße 21 als
Anschlussunterkunft. (gif)
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Aktuelles
5
Voller Saal beim Melodienpotpourri mit Chor und Orchester
Bis auf den letzten Stuhl besetzt war das Walter-Schweizer-Kulturforum am letzten Sonntag beim diesjährigen Frühlingskonzert mit
beliebten Melodien aus Oper, Operette und Musical, zu dem der
Liederkranz Echterdingen gemeinsam mit dem Jugendorchester
1. Mai: Früherer
Redaktionsschluss
Wegen des Feiertages am 1. Mai wird der
Redaktionsschluss vorverlegt auf Montag, den 27. April, 12 Uhr. Das Amtsblatt
erscheint am Donnerstag, den 30. April.
Messeauftritt der Wirtschaftsoase LE auf der Einkaufs- und
Erlebnismesse Familie&Heim
14.-22.11.15
Messe Stuttgart
Fünf Jahre Wirtschaftsoase auf der
Messe und drei Jahre "Das blaue Haus
Kurzzeitwohnen" in LeinfeldenEchterdingen! Wir freuen uns, in diesem
Jahr wieder auf der Wirtschaftsoase
dabei zu sein!
Antje Weiss
Inhaberin
„Das blaue Haus
Kurzzeitwohnen“
Alle Infos unter www.wirtschaftsoase.com
Leinfelden-Echterdingen – wo sonst.
der städtischen Musikschule eingeladen hatten. Das gemeinsame
Musizieren und der Auftritt eines Chores mit einem Nachwuchsorchester sei „für beide Seiten etwas ganz Besonderes“, sagt Wolfram
Foto: Bergmann
Rieder, stellvertretender Leiter der Musikschule.
Musikschule
Am Samstag ist
Instrumentenberatung
Ein Instrument lernen – aber welches? Instrumente anfassen, Töne ausprobieren, den
Klang erfahren, das können Kinder und ihre
Eltern wieder bei der kostenlosen Instrumentenberatung der Musikschule der Stadt
Leinfelden-Echterdingen. Die Musiklehrer
beraten gerne.
> Samstag, 25. April, 10-12 Uhr, Musikschule in Echterdingen, Zeppelinweg 2
Förderprogramme für
Einbruchschutz
Sicherheitstechnik schützt vor Einbruch! Im
Auftrag der Bundesregierung bietet die KfWBankengruppe jetzt finanzielle Anreize:
Über die Förderprogramme „Altersgerecht
Umbauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ kann in Maßnahmen zum Schutz gegen Wohnungseinbruch investiert werden,
wenn sie in unmittelbarem Zusammenhang
mit barrierereduzierenden Maßnahmen
oder energetischer Sanierung stehen. Das
Konzept dazu hat die Stiftung Deutsches
Forum für Kriminalprävention in Kooperation mit der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes erarbeitet.
Förderanträge können private Eigentümer,
Mieter, Wohnungseigentümergemeinschaften und Wohnungsunternehmen stellen.
> Die Förderprogramme im Überblick:
www.kriminalpraevention.de/einbruchschutz. www.kfw.de/einbruchschutz
Ein Flyer liegt in den Rathäusern aus.
Wer macht mit?
Pop- & Gospelprojekt
„Stephanussänger“
Zum diesjährigen CVJM-Fest am 21. Juni
gibt es wieder ein Pop-& Gospelprojekt für
Eltern, junge Erwachsene, Konfirmanden,
Konfirmierte und alle Leute, die nicht regelmäßig in einem Chor singen können. In vier
Proben werden Stücke aus dem Pop- und
Gospelbereich eingeübt, die im Gottesdienst
zum CVJM-Fest aufgeführt werden.
Die Termine für die „Stephanussinger“ sind:
Samstag, 25. April, 10 bis 12 Uhr,
Freitag, 22. Mai, 19.30 bis 21.30 Uhr,
Freitag, 12. Juni, 20 bis 22 Uhr und
Samstag, 20. Juni, 10 bis 12 Uhr.
Die ersten Proben finden im Gemeindehaus, Bismarckstraße 3, statt, die letzte ist
in der Stephanuskirche.
> Info und Anmeldung bei Kantor SvenOliver Rechner, Tel. 79 73 78 41,
[email protected]
Renaturierung
Erlenbrunnengraben
Für die Ökokontomaßnahme „Renaturierung Erlenbrunnengraben“ hat der Technische Ausschuss für Ingenieurleistungen
des Büros Geitz+ Partner aus Stuttgart
88.800 Euro bewilligt. Insgesamt stehen
247.050 Euro für die Maßnahme bereit.
Ziel der Planung ist eine Erhöhung der Artenvielfalt von Flora und Fauna und eine
Wasserrückhaltung bei Starkregen. Erreicht
wird dies durch Herstellung eines naturnahen Gewässerlaufs, der zudem eine positive
Drainagewirkung auf die anschließenden
Acker- und Wiesenflächen hat. Am Gewässerrandstreifen wird ein Hochstaudensaum
gepflanzt. Die Arbeiten sollen im Frühjahr
2016 beginnen.
Aktuelles
6
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Französische Austauschschüler in unserer Stadt
Gleich zwei Schülergruppen aus unserer
Partnerstadt Manosque weilen zurzeit in
Leinfelden-Echterdingen und sind Gäste an
den beiden Gymnasien.
So empfing Oberbürgermeister Roland
Klenk 44 Schülerinnen und Schüler vom
Collège Le Mont d’Or und Collège Jean Giono im Rathaus Leinfelden. Erste Bürgermeisterin Eva Noller begrüßte 22 Jugendliche
des Lycée Felix Esclangon im Echterdinger
Rathaus. Beide stellten den jungen Gästen
die Besonderheiten der Partnerstadt auf den
Fildern vor.
Petra Renz, Vorsitzende des Partnerschaftsgremiums Manosque/Voghera, hob in ihrer
Begrüßung der beiden Schülergruppen die
Chancen des Austauschs für die Jugendlichen in beiden Städten hervor, auch im
Hinblick auf die wirtschaftliche Verflechtung der beiden Länder und den daraus erwachsenden Möglichkeiten für junge Leute.
Werner Zimmermann, Ehrenpräsident des
Partnerschaftskomitees, stellte den Jugendlichen einen „santon“ vor. Santons sind
volkstümliche provenzalische Krippenfiguren, die u.a. Handwerksberufe darstellen.
Werner Zimmermann hatte die Fertigung
von santons initiiert, die Echterdinger Krautbauern in ihrer Tracht zeigen. Sie werden in
Echterdingen verkauft und vom Erlös wird
der Schüleraustausch unterstützt. In diesem
Sinne konnte er der Vorsitzenden des französischen Partnerschaftskomitees, Sabine
Copeland, diese Woche einen Scheck übergeben.
Das Programm für beide Schülergruppen ist
wieder interessant und abwechslungsreich.
Zu den Höhepunkten dürften zweifellos die
Besuche der Ausstellung „Nachbar Frankreich“ im Haus der Geschichte sowie bei der
experimenta in Heilbronn gehören. (ti)
Fotos: Bergmann
Parfümerie + Mode Müller
hat umgebaut
Die besten Glückwünsche zum gelungenen
Umbau von Parfümerie + Mode Müller am
Neuen Markt in Leinfelden gab es von Oberbürgermeister Roland Klenk für die beiden
Geschäftsführerinnen, Daniela Müller und
Romy Giessler, und das ganze Team. Er
schnitt auch gleich das Band mit durch, so
dass der Wiedereröffnung nichts mehr im
Wege stand. 1960 war das elterliche Geschäft in der Kirchstraße 1 eröffnet und später von den beiden Töchtern übernommen
worden. 1992 war Umzug in den Neubau
am Neuen Markt. In dritter Generation gehören inzwischen Romy und Sascha Giessler zum Mitarbeiterstamm. Persönliche
Beratung wird großgeschrieben, doch auch
ein Online-Shop gehört zum Unternehmen.
Romy Giessler engagiert sich als Mitglied im
geschäftsführenden Ausschuss im Verbund
Foto: Bergmann
Leinfelder Geschäfte.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Aktuelles
7
Maibaumaufstellung
Am Donnerstag, den 30. April, werden
von den Dorfgemeinschaften und Vereinen die Maibäume aufgestellt, wie immer
von Musik und Hocketsen begleitet.
Die Termine:
Musberg:
18 Uhr, mit OB Klenk
Unteraichen: 17.30 Uhr, mit EBM Noller
Leinfelden: 19 Uhr, mit EBM Noller
Echterdingen: 18 Uhr, mit BM Ludwig
Oberaichen: 18 Uhr
Maimarkt und
verkaufsoffener Sonntag
Die Wassersäule sprudelt wieder
Immer wieder war die Mechanik in den letzten Jahren kaputt. Jetzt wurde die Wassersäule beim Rathausplatz in Echterdingen gereinigt und mit einer neuen Innentechnik
versehen, die weniger anfällig ist. 10.000 Euro hat das gekostet – doch die Stadtkasse
wird geschont: Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (KSK), bei deren Eingang an der
Bernhäuser Straße das Wasserspiel steht, beteiligt sich mit 5.000 Euro. Kinder des Kindergartens Zehntscheuer waren zum Testen gekommen und kurbelten kräftig, bis das Wasser
nur so sprudelte. Zur Belohnung gabs Spielsachen von der Bank.
Auf unserem Foto (v.l.) Peter Heckl, KSK-Vorstandsmitglied, Erste Bürgermeisterin Eva
Noller, Stadtwerke-Chef Peter Friedrich, Bernhard Haberl, KSK-Regionalbereichsleiter,
Erzieherin Isabel Schneller und Kinder des Kindergartens Zehntscheuer. Foto: Bergmann
Zum traditionellen Maimarkt laden die
Stadt und die Leinfelder Geschäfte am
Sonntag, den 3. Mai, herzlich ein. Auf
dem Neuen Markt und in der Echterdinger Straße finden Sie alles, was ein Krämermarkt zu bieten hat. Auch Imbiss- und
Süßwarenstände fehlen nicht. Ab 13 Uhr
ist verkaufsoffener Sonntag, zusätzlich
präsentieren Leinfelder Geschäfte auch
auf dem Neuen Markt besondere Angebote.
> Maimarkt von 9 bis 18 Uhr, verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr
Kein Markt in Musberg
Aufgrund des Feiertags fällt der Wochenmarkt in Musberg am 1. Mai aus.
Blühende Wiese für Wildbienen und Schmetterlinge
Die Räume der Filderhalle bieten optimale Voraussetzungen für Firmenveranstaltungen, private Feiern, Tagungen und
Kongresse. Ab diesem Sommer finden auch
Schmetterlinge und Wildbienen ein tolles
Plätzchen am Tagungs- und Kongresszentrum. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Esslingen und unterstützt von der
Stiftung der Kreissparkasse erhalten Städte
und Gemeinden eine besondere Saatgutmi-
schung kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie
kann entlang von Wegen, auf Stufenrainen
oder auch einfach im Garten ausgesät werden und schafft innerhalb weniger Wochen
neuen Lebensraum für allerlei Kleinbewohner. „Wir freuen uns über möglichst viele
neue Bewohner unserer Blumenwiese”,
sagt Geschäftsführer Nils Jakoby. „Die Filderhalle unterstützt sehr gerne diese Aktion
und möchte so zur Nachhaltigkeit ein Stück
beitragen.” Nach der nochmaligen Zertifizierung durch die
Organisation Green Globe unterstreicht die Filderhalle ihr
ökologisches Handeln erneut.
„Unsere Ansprüche an Tagungskultur sollen sich auch bei den
nachhaltigen Aspekten wiederfinden, daran werden wir weiter
arbeiten”, so Jakoby. Die künftigen summenden Bewohner der
bunten Blumenwiese haben vor
dem Großen Saal ihr Plätzchen
gefunden. Bereits diesen Sommer werden die ersten Gäste
erwartet, und weil in der Filderhalle der Wohlfühlcharakter der
Tagungsgäste an oberster Stelle steht, legte das Team gleich
selbst Hand und Spaten an.
Messeauftritt der Wirtschaftsoase LE auf der Einkaufs- und
Erlebnismesse Familie&Heim
14.-22.11.15
Messe Stuttgart
Fünf Jahre auf der Messe eine Oase
für die Wirtschaft - und eine Quelle
für gute Kontakte. Danke für diese
tolle Plattform.
Frank Hanselmann
Firmeninhaber Hanselmann GmbH
Alle Infos unter www.wirtschaftsoase.com
Leinfelden-Echterdingen – wo sonst.
8
Aktuelles
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Deutsche Fotografische Akademie präsentiert aktuelle Fotokunst
Vernissagen mit der Preisträgerin
Wer sich für aktuelle Fotokunst interessiert,
sollte sich die Jahrestagung der Deutschen
Fotografischen Akademie (DFA) am 25./26.
April im Terminkalender rot markieren. In
der Zehntscheuer in Echterdingen werden
am Wochenende Fotowerke präsentiert
und diskutiert (jeweils 10-17 Uhr). Das geschieht öffentlich, Fotofreunde sind herzlich
eingeladen, und der Eintritt ist frei.
Zugleich wird der Kunstpreis 2015 der
Stadt Leinfelden-Echterdingen an die niederländische Fotografin Viviane Sassen verliehen, laut DFA „eine der meist beachteten
Fotokünstlerinnen der letzten Jahre“. Ihr
Schwerpunkt ist Mode- und künstlerische
Fotografie. Sie nutzt Spiegel, Farbfolien und
Bilddrehungen für Verfremdungen und interessante Kompositionen. Beispiele werden
in zwei Ausstellungen ihres aktuellen Projektes „Pikin Slee“ zu sehen sein.
Mit der Preisverleihung verbunden ist die
David-Octavius-Hill-Medaille, die höchste
Auszeichnung der DFA, die an Persönlichkeiten der Fotografie für herausragende
künstlerische oder wissenschaftliche Leistungen vergeben wird. David Octavius Hill
war ein schottischen Maler, Lithograf und
Fotopionier des 19. Jahrhunderts.
Die Deutschen Fotografischen Akademie
ist aus der renommierten, 1919 gegründeten Gesellschaft Deutscher Lichtbildner
(GDL) hervorgegangen und hat ihren Sitz
in Leinfelden-Echterdingen. Ihr Anliegen ist
Viviane Sassen erhält den Kunstpreis 2015
der Stadt Leinfelden-Echterdingen und die
David-Octavius-Hill-Medaille der DFA.
das Studium, die Pflege und die Förderung
der künstlerischen Fotografie. Das Archiv
der DFA und der früheren GDL, dessen
Herzstück eine Sammlung mit rund 1000
Bildern zeitgenössischer Fotografen ist, wird
vom Stadtarchiv mit betreut.
Preisverleihung ist am Samstag um 18 Uhr
im Stadtarchiv in Musberg, Schönaicher
Sträßle 4, wo zugleich die Ausstellung „Pikin Slee“ mit Werken von Viviane Sassen eröffnet wird. Der zweite Teil der Ausstellung
ist in der Galerie Altes Rathaus in Musberg,
Filderstr. 44, zu sehen. Vernissage dort ist
ab 19.30 Uhr. Die Künstlerin ist vor Ort.
>www.deutsche-fotografische-akademie.com
Nr. 17
Freitag, 24. April 2015
Bevölkerungsprognose
für verlässliche Daten
Die Stadt gibt eine „Bevölkerungsprognose
2030“ in Auftrag. Das Statistische Landesamt könne sich nicht auf Spezifika einer
Kommune einstellen, betonte EBM Eva Noller im Technischen Ausschuss, nach dessen
Angaben schrumpfe die Bevölkerung von
Leinfelden-Echterdingen. „Das stimmt aber
nicht!“ Man brauche verlässliche Zahlen für
Verkehrsprognosen, Stadtentwicklung oder
die Infrastrukturplanung wie Kinderbetreuung, Schulentwicklung und Seniorenarbeit.
Der Skepsis im Gremium, dass eine solche Prognose keine realistische Daten,
beispielsweise aufgrund konjunktureller
Schwankungen, liefern könne, mochte sie
nicht folgen: „Das ist Mathematik!“ Die tabellarischen Prognosen könne man zudem
fortlaufend weiter aktualisieren. Auch OB
Klenk sprach sich dafür aus, sich auf Basis
eines solchen Gutachtens die Grundlagen
für künftige Planungen zu schaffen. „Den
Eindruck von Wahrsagerei zu erwecken, ist
unsachlich!“
Beauftragt wird der Fachgutachter, Statistiker und Planer Tilman Häusser. Er gilt als
Experte in diesem Bereich und hat bereits
mehrere vergleichbare Prognosen für Kommunen erstellt, darunter Esslingen. 14.000
Euro hat der Ausschuss bewilligt. (gif)
Der Besuchsdienst für
über 80-Jährige
So., 26.4., 18-20 Uhr, Echterdingen, Kulturtreff im Schafrain
Ein Abend mit Zeitzeugen: Vom Kriegsende in LE
In den vier damals noch selbstständigen
Stadtteilen ging mit dem Einmarsch der
Franzosen der Zweite Weltkrieg bereits am
20. und 21. April 1945 zu Ende. In den
Tagen und Wochen zuvor hatte man sich
bange Fragen gestellt: Würde militärischer
Widerstand geleistet werden? Drohte die
Zerstörung des Orts? Wie würden sich die
Besatzungstruppen gegenüber der Zivilbevölkerung verhalten?
Das Kriegsende bedeutete keineswegs das
Ende aller Not und Sorgen, im Gegenteil.
Wie bewältigte man den Nachkriegsalltag,
der von Reglementierungen und Repressionen durch die Besatzungsmacht, von Hunger und Wohnungsnot geprägt war? Wie
konnte man die schwierigen Versorgungsprobleme in der Zeit zwischen Kriegsende
und Währungsreform lösen?
Wie ist es trotz dieser Schwierigkeiten gelungen, den Wiederaufbau unserer vom
Luftkrieg schwer gezeichneten Gemeinden
und den demokratischen Neubeginn in die
Wege zu leiten? Und wie konnte unter diesen Bedingungen die Integration der zahlreichen Flüchtlinge, Heimatvertriebenen
und Evakuierten, die nach dem Krieg ohne
Hab und Gut hier ankamen, erreicht werden?
Bürgerinnen und Bürger, die in jungen Jahren diese schwierige Situation erlebt haben,
erzählen ihre Erinnerungen. Moderation:
Wolfgang Haug. In Zusammenarbeit mit
dem Stadtmuseum und dem Stadtarchiv.
Eintritt frei.
> Die Publikation des Stadtarchivs „Vom
Kriegsende bis zur Währungsreform: Die
Geschichte
Leinfelden-Echterdingens
1945-1948“ ist für 13.50 Euro beim Stadtarchiv (Tel. 99 754 09) oder im örtlichen
Buchhandel erhältlich.
„46 Ehrenamtliche besuchen nach Voranmeldung die Älteren in der Stadt zum Geburtstag und bringen Zeit mit, ein offenes
Ohr für Wünsche, und informieren über
Hilfangebote. Die gegenseitige Freude der
Begegnung ist eine Bereicherung!“
Der Besuchsdienst für über 80-Jährige ist
eine Gruppe des Stadtseniorenrates
Leinfelden-Echterdingen
Kontakt:
Amt für soziale Dienste
Neuer Markt 3
Nadja Hefele
[email protected]
Tel. 1600-229
Leinfelden-Echterdingen – wo sonst.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 17 | Freitag, 24. April 2015
Sa/So, 25./26.4.,ab 14 Uhr,
Pavillon Oberaichen, Achalmstraße 9
"Orwurmtage 2015"
Die Musikschule Ohrwurm lädt wieder einmal zum alljährlichen Musikspektakel ein.
Über 100 SchülerInnen freuen sich darauf,
ein buntes Programm zu präsentieren.
Samstag:
14.30 Uhr: Klavierschülerinnen und -schüler
16.30 Uhr: Klassisches, Romantisches und
mehr mit Geige und Klavier
18 Uhr: Gitarre, Blockflöte, Saxofon, Klavier
und Keyboard
Kostenlose Schnupperaktionen:
14 und 16 Uhr: „Kiddy, die musikalischste
Schildkröte der Welt“, für Kinder von 4 – 6
Jahren. Infos zur musikalischen Früherziehung.
15 und 17 Uhr: Gesangsworkshops mit Musicaldarsteller Mathias Förster.
Sonntag:
14 Uhr: Frühlingsstimmung mit Blockflöte,
Querflöte und Klavier
15.30 Uhr: Solo und in Gruppen: Schlagzeug, Gitarre, Bass und Gesang
17.15 Uhr: Klavier, Gitarre, Querflöte, Saxofon, Gesang, Ensembles
14 und 16 Uhr: Spaß mit Kiddy
15 und 17 Uhr: Gesangsworkshops mit Mathias Förster
An beiden Tagen Informationen rund um das
Unterrichtsangebot.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Aktuelles
können in Ruhe schmökern oder Medien
ausleihen.
Jedes Jahr am 23. April ist der Welttag des
Buches. Die UNESCO feiert damit die Bücher und das Lesen. In vielen Ländern finden
Aktivitäten statt.
Sa., 25.4., 20 Uhr, Festhalle Stetten
"Sehnsucht und Träume“
Chorkonzert des Liederkranzes Stetten.
Ein buntes Programm, das sich von Oratorien über Opernarien bis hin zum Musical und
den modernen Ppo Songs zieht, erwartet die
Besucher.
Mitwirkende: Esther Maurer, Sopran, Uli
Gutscher Band. Musikalische Leitung: Wilfried Warth.
Saalöffnung und Bewirtung: 18.30 Uhr.
Eintritt: 10,-/12,- €
9
So., 26.4., 18 Uhr, Peter-und-PaulKirche, Leinfelden, Kirchstraße
Klassisches Gitarrenkonzert
Guitarra Do Brasil
Solist ist der Frankfurter
Gitarrist
Tilman Steitz. An
diesem Abend wird
er in die Welt der
brasilianischen Gitarrenmusik entführen. Mit Stücken
von Villa-Lobos, B.
Powell, Garoto, A.
C. Jobim oder S. Assad und Tänzen wie
Samba, Bossa Nova oder Choro erfüllt er den
Raum mit Romantik, Melancholie, Rhythmik
und der Energie brasilianischer Lebensfreude.
Herzliche Einladung hierzu!
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
So., 26.4., 17 Uhr, Kirche St. Raphael,
Bonländer Str. 35
Gospelkonzert Moving
Heute, 24.4., 20 Uhr, Pavillon Oberaichen
Die schönsten
Musical-Melodien
Claudia & Wolfgang
Seljé singen Klassiker aus My Fair
Lady, West Side
Story, Phantom der
Oper, Rebecca, Elisabeth, König der
Löwen ... Die Original-Begleitmusik
versetzt durch den
vollen
OrchesterKlang akustisch in
die großen Musicaltheater der Welt. Zwischen den unvergesslichen Melodien hören
Sie Geschichten und Anekdoten über die
Musicals und den Inhalt der Lieder.
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.
Eine Veranstaltung der Kirchengemeinde
und der Bürgergemeinschaft Oberaichen.
Marktplatz der Dienstleistungen und
Produkte auf der Einkaufs- und Erlebnismesse vom 14. bis 22.11.2015
g
n
u
d
l
e
m
An icht !
n sen
s
e
g
ver
Heute, 24.4., Büchereien Echterdingen
und Leinfelden geöffnet bis 22 Uhr
Langer Abend in der
Stadtbücherei
Anlässlich des Welttages des Buches ist die
Stadtbücherei über die reguläre Öffnungszeit
hinaus von 18 bis 22 Uhr für Sie geöffnet.
Genießen Sie den Abend in der Stadtbücherei bei Getränken und kleinen Snacks. Sie
Alle Infos unter www.wirtschaftsoase.com
Leinfelden-Echterdingen – wo sonst.
Auch in diesem Jahr tritt der Gospelchor Power People aus Mannheim in Echterdingen
auf. Der Eintritt ist frei - um Spenden wird
gebeten.
www.power-gospel.de
Fr., 1.5., Theater unter den Kuppeln
Tag der offenen Tür
Das Theater unter den Kuppeln wird in diesem Jahr 50 – und feiert mit 50 Veranstaltungen. Auftrakt ist der Tag der offenen Tür am
1. Mai. Das Programm:
10.30 - 13.00 Uhr Dixie mit Jazzmo
10.45 Uhr Eröffnung der Fotoausstellung
11 - 12 Uhr Theaterworkshop mit Regisseur
Semjon Dolmetsch
13 - 14.30 Uhr Vorschau auf das Kinderstück
"Aladdin und die Wunderlampe"
15 - 16.30 Uhr Vorschauf auf das Musical
"Aida"
19 Uhr "Solo für drei..." ein best-of von Frl.
Wommy Wonder mit Gästen (auch am 2.
und 3. Mai.)
Außerdem gibt es Weißwurst-Essen, einen
Malwettbewerb, ein Theaterquiz für Kinder,
Führungen für Erwachsene und Kinder.
www.tudk.de
10
Sa., 2.5., 11 - 11.30 Uhr, Stephanuskirche Echterdingen
Orgelmusik zur Marktzeit
Annerose Niedworok (Ostfildern) spielt Werke von Franz Tunder, Jehan Alain und Robert
Schumann.
Die Orgelmusik zur Marktzeit findet jeden
ersten Samstag in den Monaten Mai bis September statt. Der Eintritt ist frei – Spenden für
die kirchenmusikalische Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde sind willkommen!
So., 3.5., 13 - 18 Uhr, Treff Impuls
Flohmarkt mit FlohmarktCafé
Schätze aus Keller und Bühne: suchen– stöbern– finden, Schönes und Ausgefallenes
kaufen oder verkaufen. Ein gemütliches
Flohmarkt-Café mit Kaffee und Kuchen wartet auf Sie. Wer Interesse hat, Guterhaltenes
zu verkaufen, kann einen Verkaufstisch für
10 Euro Aufwandsentschädigung erwerben
unter: Tel. 1600-308.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 17 | Freitag, 24. April 2015
Mi., 29.4., 20 Uhr, Großer Saal
Natali und Viktor Saltykov
Russisches Konzert
Viktor Saltykov und Natali sind Künstler, deren Lieder sich seit vielen Jahren großer Popularität erfreuen. Und jetzt kommen diese
Stars erstmals nach Deutschland. Es erwartet
Sie romantische Musik sowie Tanzrhythmen
und Lieder, die man immer wieder hören
will!
Veranstalter: Starsarena Konzertagentur
www.starsarena.de
Tickets: Tel. 0911 24029940
Do., 30.4., 21 Uhr, Großer Saal
Rosario Miraggio
Italienisches Konzert
Der 27-jährige neapolitanische Popstar berührt mit seiner Stimme seine vielen Fans.
Mit Weltstar Gigi D'Alessio hat er in seinem
neuem Album " Mai Via" ein Lied (Amó)
komponiert. Rosario Miraggio singt Balladen
und auch Poplieder.
Veranstalter, Preise und Tickets unter www.
mp-concerti-italiani.com
FilderhalLE
Kongress- und
Tagungszentrum
Messeauftritt der Wirtschaftsoase LE auf der Einkaufs- und
Erlebnismesse Familie&Heim
Sa., 25.4., 20 Uhr, Großer Saal
Suebia-Jubiläumsball
50 Jahre ATK Suebia Stuttgart e. V.: Wir
feiern ein halbes Jahrhundert Tanzsport im
Herzen Stuttgarts für jedes Alter und jedes
Niveau. Im Jubiläumsjahr erwartet unsere
Gäste wieder ein attraktives und spannendes
Programm. Freuen Sie sich auf ein Tanzturnier der Sonderklasse in den Standard-Tänzen und eine Top-Tanz-Show auf weltmeisterlichem Niveau als Highlights.
Darüber hinaus hat das Ballpublikum reichlich Gelegenheit, auf einer großen Tanzfläche zu den Klängen der ausgezeichneten
Tanz- und Showband „Moskitos“ selbst zu
tanzen oder Köstlichkeiten aus dem reichhaltigen kulinarischen Angebot zu genießen.
Der Suebia-Ball ist für viele Tanzbegeisterte
aus der ganzen Region durch sein festliches
und stimmungsvolles Ambiente zu einem
Höhepunkt in ihrem Veranstaltungskalender
geworden. Das bestätigen uns auch unsere
Gäste: "Für uns war es wieder der schönste
Ball des Jahres".
Weitere Infos und Saalplan unter www.atksuebia.de
Eintritt: € 40,00 / 37,00 / 33,00 / 28,00.
Speisen und Getränke nicht im Eintrittspreis
enthalten. Um festliche Kleidung wird gebeten.
Kartenbestellungen: [email protected]
de und Tel. 716729.
Veranstalter: ATK Suebia Stuttgart e. V.
14.-22.11.15
Messe Stuttgart
Als Medienpartner der Wirtschaftsoase
freuen wir uns natürlich sehr, dass
wir das fünfjährige Jubiläum des Messeauftritts miterleben und mitgestalten
dürfen. Als Herausgeber verschiedener
Wochenzeitungen, Monats- und Sonderpublikationen stehen wir für Verbindlichkeit, Seriosität und Zuverlässigkeit. Das verbindet uns mit der
Wirtschaftsoase.
Arthur Müller
Geschäftsführer
AMZ A. Müller
Zeitungsverlag
GmbH & Co. KG
Alle Infos unter www.wirtschaftsoase.com
Leinfelden-Echterdingen – wo sonst.