Zum Ansehen hier klicken - Kirchengemeinde Bischofsheim

April
­
Mai
2015
Im Auge behalten
Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Bischofsheim
D a s W o h l v o n Vi e l e n ,
e s wi e g t s c h we r e r a l s d a s W o h l
v o n W e n i g e n o d e r e i n e s Ei n z e l n e n
M r . Sp o c k
Bild: Christoph Konitzer / pixelio.de
www.kirche­bischofsheim.de
Angedacht
Liebe Leserin, lieber Leser,
kennen Sie Mr. Spock? Er war einer der Helden meiner
Kindheit und Jugend. Zusammen mit Captain James T.
Kirk durchquerte er das Weltall mit dem legendären
Raumschiff Enterprise. Kapitän Kirk ist dabei ein sehr
emotionaler Mensch, dem gerne auch mal der Kragen
platzt. Spock dagegen ist ein Vulkanier. Das erkennt
man an den spitzen Ohren. Als Vulkanier
hat man gelernt, seine Emotionen komplett
und
restlos
zu
unterdrücken
und
stattdessen ganz und gar kontrolliert und
logisch vorzugehen. Die beiden gehen die
Herausforderungen, denen sie ausgesetzt
sind, stets ganz unterschiedlich an, sind als
Team aber immer erfolgreich. Der
Schauspieler Leonard Nimoy verlieh Mr.
Spock eine solche Würde und Klasse, dass
diese Rolle ihn lebenslang begleiten sollte.
Im Februar ist er nun mit 83 Jahren
verstorben. In der Vorbereitung auf die
Ostertage fiel mir bei dieser Nachricht
wieder ein, wie Mr. Spock in einem der
Filme starb. Er opferte sein eigenes Leben, um das der
Besatzung zu retten. Und als sein Tod unmittelbar
bevorstand, sagte er wahrhaft würdige letzte Worte zu
Kapitän Kirk: "Trauern Sie nicht um mich, es war eine
logische Entscheidung. Das Wohl von Vielen, es wiegt
schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines
Einzelnen. Ich war es und ich werde es immer sein, Ihr
Freund. Leben Sie lange und in Frieden.“ Auch für mich
eine
fesselnde
Filmszene.
Wenn
ich
die
Passionsgeschichte in der Bibel lese, dann fällt mir auf,
dass es viele ganz emotionale Momente gibt. Da ist die
Wut der Jünger, als Judas mit den Soldaten kommt, da
ist das Mitleid von Einzelnen und die Verachtung von
Vielen, da sind die bitteren Tränen der Scham, als
Petrus Jesus verleugnet. Da ist auch die triumphierende
Freude der Peiniger. Und am Ende die
Ohnmacht und Gewalt des Todes am Kreuz.
Warum das alles? Gibt es dafür eine
logische Begründung? Der Evangelist
Johannes sagt es so: „Denn also hat Gott
die Welt geliebt, dass er seinen
eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an
ihn glauben, nicht verloren werden,
sondern ewiges Leben haben (Johannes 3,
16). Wie nähere ich mich als Christ diesem
Geschehen am Kreuz? Ich kann es nicht mit
purer Logik. Ich bin halt Mensch, kein
Vulkanier. Trotzdem sind die Erkenntnisse
in den Worten des Mr. Spock und in denen
des Johannes
vergleichbar: in beiden
Fällen ermöglicht das Opfer des Einzelnen das Leben
von Vielen. In diesem Jahr werde ich an Ostern
bestimmt auch ein wenig an Mr. Spock denken. Hätte
er jemals die biblische Passions­ und Ostergeschichte
gehört, wäre sein Kommentar wohl gewesen:
„Faszinierend!“
Pfarrer Jens Heller
Gibt es ihn noch, den Heiligen Geist?
"Nimmst du ihren Geist weg, so vergehen sie und
werden wieder Staub", sagt Psalm 104,29 über die
Geschöpfe. Und über Gottes Geist: "Du sendest deinen
Geist aus, so werden sie geschaffen, und du machst neu
das Antlitz der Erde." Statt Geist könnte man auch
übersetzen: Atem. Und da der Mensch die Natur und
ihre Gesetze mit seinem Geist versteht, müsse all dies
auch nach einem höheren Geist gestaltet sein. Nach
Gottes Geist. Davon gingen die meisten Gelehrten bis in
die Neuzeit aus. Der menschliche Geist sei bloß ein
Abbild dieser höchsten Intelligenz.
Heute kommen Wissenschaftler ganz ohne einen Geist
aus, auch ohne den Heiligen Geist. Vieles deutet darauf,
dass Wahrnehmen und Erleben, Denken und Wollen
reine Nervensache sind. Ist der menschliche Geist
lediglich das, was Neurologen und Hirnforscher messen?
Nicht unbedingt. Das Wort Geist meint mehr als
Gehirnaktivität.
Menschlicher
Geist
entsteht
im
Zusammenleben mit anderen. Der Mensch ist ein
soziales Wesen, auch ein kulturelles.
Und was ist jetzt der Heilige Geist? Der habe ihn
ergriffen, sagt der Apostel Paulus. Der Geist Christi, des
Jesus von Nazareth, habe sich seiner bemächtigt und
sein Leben verändert. Dieser Geist habe die Liebe Gottes
in sein Herz und in die Herzen seiner Mitchristen
gegossen. Die Bürgerbewegung, für die Paulus warb,
hat für das Neue geschwärmt, aber auch die
Verhältnisse verändert, Gefangene versorgt, Spenden
für Hilfsbedürftige aufgetrieben, Sklaven freigekauft.
Und sie gab solche Wohltaten nicht als die eigenen aus,
sondern schrieb sie dem Geist zu, der in ihr wirkte. Er ist
aus der Sicht der Glaubenden diejenige Kraft, die
Menschen grundlegend im Sinne Christi verändert ?
Anlass für ein Pfingstfest 50 Tage nach Ostern, der Feier
der Auferstehung.
Nach christlichem Verständnis ist es dem "Heiligen
Geist" zuzuschreiben, wenn Menschen eine wirklich
befreiende Wendung in ihrem Leben erfahren. Dass
dann ein neuer Geist im Leben dieses Menschen weht,
ist dafür die angemessene Deutung. Aber nichts, was
einen Ausschlag auf irgendeinem Messgerät hinterließe.
Burkhard Weitz
Aus: "chrismon", das evangelische
Monatsmagazin der Evangelischen Kirche.
www.chrismon.de
Kirchenmusik
Passionskonzert: „Die sieben letzten Worte des Erlösers am Kreuz"
für Streichquartett von Joseph Haydn
Karfreitag, 3. April 2015, 17.00 Uhr
Die bekannten „Sieben letzten Worte des Erlösers am
Kreuz“ von Joseph Haydn werden im Passionskonzert
am Karfreitag, 3. April 2015 um 17.00 Uhr in der
Fassung für Streichquartett und Sprecher in unserer
Kirche erklingen. Haydn
schuf diese Karfreitags­
musik 1785 im Auftrag
eines spanischen Dom­
herren für die Kathedrale
von Cadiz. Sie umfasst
sieben Orchester­Adagios,
ferner eine weihevolle
Introduktion
und
ein
düsteres Schluss­Presto:
„Il Terremoto“ (Das Erd­
beben). Die Fassung für
Streichquartett Hob. III
50­56
fertigte
Haydn
später selbst an.
Haydn durfte mit Recht
bekennen,
die
sieben
Worte seien durch seine
Instrumentalmusik
„dergestalt ausgedrückt, dass es dem Unerfahrensten
den tiefsten Eindruck in seiner Seele erweckt“.
Bezeichnend für die schlichte Frömmigkeit des Meisters
ist, dass er nicht die Tragik des Geschehens darstellte.
Er nahte seinem Stoff in kindlicher Ehrfurcht und erfüllt
von rührender Dankbarkeit für das erhabene Zeichen
göttlicher Liebe und Gnade, die ihm der freiwillige
Opfertod Christi bedeutet. So wird in seiner Musik der
Ausdruck der Klage immer wieder gemildert von
friedvollen Melodien.
Nirgends ergibt sich der
Eindruck schwarzer, aus­
wegloser Finsternis. Sechs
von den sieben Adagios
klingen
verklärt
in
versöhnlichem Dur aus.
„Die sieben letzten Worte“
werden am Karfreitag
vom Quartetto Hagenove
aufgeführt. Es musizieren
Sorin­Dan Capatina und
Nelida Capatina (Violine),
Larisa Capatina (Viola)
und
Heinz
Wunsch
(Cello). Die Texte wird
Frau Pfarrerin Schulmeyer
lesen.
Der
Eintritt
zum
Passionskonzert ist frei, um eine Spende zur Deckung
der Unkosten wird gebeten.
Gospelkonzert
Samstag, 9. Mai 2015, 19.00 Uhr
Alle Freunde der Gospelmusik dürfen sich freuen: Unter
dem Motto „Come, let us sing“ wird der Gospelchor
„Good News“
am Samstag, 9. Mai um 19.00 Uhr
wieder ein eigenes Konzert in unserer Kirche geben. Auf
dem Programm stehen neben bekannten Spirituals wie
„Josua fit the battle of Jericho“, „Rock my soul“ oder
„Give me the old time religion“ auch beliebte Popsongs
wie „The Rose“,
„What a wonderful world“ oder
„Halleluja“ von Leonard Cohen“. Lassen Sie sich
mitreißen von der Vielfalt der Gospelmusik – mal
schwungvoll, mal nachdenklich, mal hoffnungsvoll, mal
fetzig, mal zuversichtlich und mal voll überschwänglicher
Freude. Im Gospelchor „Good News“ singen unter der
Leitung von Andrea Tetens ca. 40 Sänger/innen aus
Maintal, Hanau und Umgebung. Begleitet werden sie
von Stefan Kreuscher am E­Bass, von Antonius Koch
am Schlagzeug und von Jochen Engel am Piano.
Gemeinsam werden sie die Kirche zum Swingen bringen,
so dass sich die Fröhlichkeit und Lebensfreude auch auf
die Besucher übertragen wird.
Der Eintritt zu diesem Gospelkonzert ist frei. Um eine
Spende zur Deckung der Unkosten wird am Ausgang
gebeten.
Andrea Tetens
Andrea Tetens
Kirchenmusik
Karfreitag, 3. April, 10.00 Uhr
Musik für Flöte und Orgel
Flöte: Marianne Kirschner­Dreher
Orgel: Andrea Tetens
Ostersonntag, 5. April, 5.30 Uhr
Auferstehungsfeier
Ökumenische Kantorei Bischofsheim
Leitung: Andrea Tetens
Ostersonntag, 5. April, 10.00 Uhr
Ostergottesdienst
Gospelchor „Good News“
Leitung: Andrea Tetens
Sonntag, 26. April, 10.00 Uhr
Vorstellung der Konfirmanden
Jugendchor „Young Voices“ und Band
Leitung: Andrea Tetens
Orgelmusik zur Marktzeit
jeweils um 10:30 Uhr
Freitag, 8. Mai 2015
Thomas Wiegelmann, Orgel
Freitag, 15. Mai 2015
Christian Baumann, Orgel
Freitag, 22. Mai 2015
Christoph Brückner, Orgel
Freitag, 29. Mai 2015
Wolfgang Runkel, Orgel
Sonntag, 3. Mai, 10.00 Uhr
Konfirmation
Ökumenische Kantorei Bischofsheim
Leitung: Andrea Tetens
Sonntag, 10. Mai, 10.00 Uhr
Goldene und Gnadene Konfirmation
Kinderchor Bischofsheim
Leitung: Andrea Tetens
Pfingstsonntag, 24. Mai, 10.00 Uhr
Gospelchor „Good News“
Leitung: Andrea Tetens
Pfingstmontag, 25. Mai, 18.00 Uhr
Ökumenische Kantorei Bischofsheim
Leitung: Andrea Tetens
Sonntag, 31. Mai, 10.00 Uhr
Vorstellung der neuen Konfirmanden
Jugendchor „Young Voices“ und Band
Leitung: Andrea Tetens
Konfirmation 2015
Wir wünschen allen, die am 3. Mai konfirmiert werden, Gottes
Segen und alles Gute für die Zukunft!
Robin Barner, Celina Borgstedt, Franziska Breitenbach, Anna­Lena Dehm, Lea Dos Santos, Julian Dröll, Vanessa
Dotterweich, Maria­Cristina Drichel­Gonzales, Clara Eschmann, Marie Götz, Katharina Gries, Nils Handke, Sophie
Hoepfel, Rebecca Huber, Hanna König, Jule Kröll, Antonia Mann, Lea Möller, Katharina Müller, Vanessa Rahner,
Maximilian Reck, Ina­Helena Sievers, Juliane Tetens, Lara Thomar, Kira Chantal Wagner [alphabetisch]
Aus der Gemeinde
Swimmy in der Kinderkirche
„Gemeinsam sind wir stark und machen dadurch Jesus
sichtbar!“, war am 8. März 2015 die Kernaussage in der
Kinderkirche. Nach der Einstimmung mit dem Lied
"Einfach spitze, dass Du da bist" wurde die "Geschichte
von Swimmy" als zentraler Punkt des Gottesdienstes
dargestellt.
Swimmy gehört zu einem Schwarm kleiner Fische, die
ein glückliches Leben im Meer führen. Doch eines Tages
kommt ein großer Fisch herbei und verschluckt Swimmys
kompletten Schwarm. Nur er bleibt allein und traurig
zurück. Zu seinem großen Glück entdeckt er bald einen
Schwarm kleiner Fische. In Erinnerung an sein früheres
Leben in der Gemeinschaft möchte er sich ihnen
anschließen und mit ihnen zusammen das Meer
entdecken. Doch die kleinen Fische zögern, weil sie
Angst haben, im großen unbekannten Meer von den
"großen Fischen" gefressen zu werden. Da hat Swimmy
die perfekte Idee und schlägt vor, dass der Schwarm
sich als Riesenfisch formiert. Nun selbst ein großer Fisch
geworden, traut sich der Schwarm in das große Meer
hinaus und erlebt viele Abenteuer. Alle merken, dass sie
in der Gemeinschaft stark sind.
Im Anschluss malten die Kinder ihren ganz eigenen Fisch
und klebten ihn in den großen Schwarm. Wir, die vielen
kleinen Fische, gehören zusammen, zu Jesus Christus,
dem großen Fisch. Seit unserer Taufe schwimmen wir
mit ihm durch das Meer des Lebens, der Zeit. Wir sollen
zusammenhalten und Jesus Christus in unserer Welt
sichtbar machen. Bei Saft, Kakao und Keksen endete ein
gemütlicher Nachmittag mit großer Bedeutung.
Christina Geißler
spürbar: glauben. leben.
Einladung zum Glaubenskurs ab dem 20. April
Glauben – wie geht das? Wie lebe ich im Glauben?
Glauben hinterlässt in meinem Leben Spuren. Ich lebe
anders, wenn ich glaube. Dann lebe ich in Beziehung zu
Gott und das macht mein Leben spürbar neu.
Der Maintaler Glaubenskurs findet in diesem Jahr wieder
in
Bischofsheim
statt.
Sieben
Abende
bieten
Gelegenheit, dem Leben im Glauben nachzuspüren. Ein
gemeinsamer Gottesdienst schließt die Reihe ab. Der
Kurs „spürbar“ wurde als Nachfolgekurs zu „Spur8“
konzipiert, ist aber auch für Neu­ und Quereinsteiger
eine echte Bereicherung.
Der Kurs geht der Grundfrage nach, wie sich der Glaube
im Leben zeigt.
Termine und Themen:
20. April: beziehungsweise – wer gehört zu mir?
27. April: arbeitsam – im Schweiße meines Angesichtes
04. Mai: gewissenhaft – entscheiden und handeln
11. Mai: bewegt – von Hochzeiten und Tiefpunkten
18. Mai: erstaunlich – was in mir steckt
01. Juni: gemeinsam – wozu die Kirche gut ist
08. Juni: spirituell – alle Tage Gott
19. Juni: spürbar – gesegnet und gesandt
Ort: Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde
Bischofsheim, Rhönstraße 2.
Zeit: Montags von 20 bis 22 Uhr.
Abschluss mit einem Gottesdienst am Freitag, den 19.
Juni 2015, abends in der Evangelischen Kirche
Bischofsheim, Alt Bischofsheim.
Teilnehmerbeitrag: 20 Euro (incl. Materialpaket)
Bitte melden Sie sich möglichst bald im Gemeindebüro
oder bei Pfarrer Jens Heller an:
[email protected]­bischofsheim.de, 06109 / 64491
Verstorben sind:
Karlheinz Herrmann (80)
Martin Fester (85)
Karl Otto Fritz Grünig (94)
Heinrich Peter See (79)
Hannelore Anita Czeikel, geb. Imhof (82)
Margaretha Marie Wörn, geb. Ruppert (90)
Heinrich Max Helmut Vorndran (88)
Marie Berta Grentsch, geb. Kinder (94)
Sabine Grentsch (72)
Richard Gustav Erich Arndt (88)
Aus der Jugendarbeit
Das große Holzspektakel
Teenkreis
für Jugendliche von 10­13 Jahren,
sonntags von 16.00 ­17­30 Uhr
Unsere Termine: 3. Mai,
7. Juni (siehe Sonntagsaction)
Samstag, 13. Juni im ev. Gemeindehaus, 15.00 – 18.00
Uhr für alle Kids
Mit Tausenden von Hölzchen entsteht eine Stadt, eine
Burg oder ein ganz anderes tolles Bauwerk
Angebote für Jugendliche ab 13
Jahren:
UpStairs
jeden Dienstag ab 18.30 Uhr
Tischfussball, Darts, Billard, und vieles mehr
UpStairs­Club
Sonntag, von 17.30 – 19.00 Uhr
Unsere Termine: 3. Mai,
7. Juni (siehe Sonntagsaction)
Start Up
Entdecke die Möglichkeiten: Gleich nach der
Konfirmation geht es los, Jugendliche entdecken ihre
Fähigkeiten und Stärken und setzen ihre eigenen Ideen
um (Termine werden mit den Konfis besprochen)
Sonntagsaction
Treffpunkt sonntags um 10.00 Uhr in der Kirche. Nach
dem Sonntagsgottesdienst Programm mit Mittagessen.
Termine: 7. Juni Bogenschießen in Hochstadt
(Anmeldung erforderlich)
Kanutour
Samstag, 11. Juli
für Kinder ab 10 Jahren in Begleitung eines Elternteils,
Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
Kinderferienspiele:
Unterwegs mit den Bibeldetektiven
31. August bis 6. September 2015 in Bischofsheim; ev.
Gemeindehaus, Rhönstraße 2
In der Kirche, April 2015
für Kinder von 6 – 12 Jahren
Mit Fotos und Bildern aus der Jugendarbeit stellt sich die Das Programm erscheint nach den Osterferien.
ev. Jugend Bischofsheim vor.
Ausstellung der ev. Jugend
Für alle Veranstaltungen bitten wir um eine Anmeldung Den Newsletter mit weiteren aktuellen Terminen aus
unter Tel: 06187/910011 oder Mail:
der Jugendarbeit verschicken wir gerne per Mail, zudem
[email protected]­bischofsheim.de.
liegt er in der Kirche und im Gemeindehaus aus.
Kinderecke
Wo ist die Taube?
Wir haben irgendwo im Gemeindebrief
eine Taube versteckt. Findest Du sie?
Lösungen aus dem letzten Heft
Taube:
Die Taube war in dem Foto
von Frau Schulmeyer
(Angedacht) versteckt.
Wissenswertes
Impressum
Herausgeber:
Evangelische Kirchengemeinde
Maintal Bischofsheim
Obergasse 19a
63477 Maintal
Redaktion & Layout:
Pfr. Jens Heller,
Christopher Frank, Kerstin Gries,
Katja Damaschke, Bodo Sallmann
Druck:
Gemeindebriefdruckerei,
29393 Groß Oesingen
Auflage: 2725 Stück
Redaktionsschluss Ausgabe
Juni/Juli
09. Mai 2015
Pfarramt 1
Pfarrer Jens Heller
Berger Strasse 64
(0 61 09) 6 99 72 28
[email protected]
Pfarramt 2
Pfarrerin Kirsten Schulmeyer
Obergasse 19a
(0 61 09) 69 89 20
[email protected]­online.de
Gemeindebüro
Gemeindesekretärin: Ulrike Frank
Obergasse 19a
(0 61 09) 6 44 91
Fax: (0 61 09) 6 42 81
[email protected]­bischofsheim.de
Montag bis Freitag: 8:00 ­ 12:00 Uhr
Kantorin
Andrea Tetens
(0 61 09) 69 52 90
[email protected]­bischofsheim.de
Küster
Michael Frank (i.V.)
(0 61 09) 6 44 91
Montag ­ Freitag: 8:00 ­ 12:00 Uhr
Jugendarbeiter
Jürgen Dietermann
Rhönstraße 2
 (0 61 87) 91 00 11
[email protected]­bischofsheim.de
Spendenkonto:
Empfänger: Kirchenkreisamt Hanau
EKK Kassel
IBAN: DE39 5206 0410 0001 8001 08
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Kirchensanierung Bischofsheim
Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch gerne eine Spendenquittung aus.
www.kirche­bischofsheim.de
Veranstaltungen im Gemeindehaus, Rhönstr. 2
Montag
17:00 ­ 18:30 Uhr
20:00 ­ 22:00 Uhr
20:00 ­ 22:00 Uhr
Dienstag
15:15 ­ 16:00
16:05 ­ 16:50
16:00 ­ 17:00
17:00 ­ 18:30
18:20 ­ 19:15
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
ab 18.30 Uhr
19:30 ­ 21:00 Uhr
Mittwoch
Frauentreff, 2. Montag im Monat 20:00 ­ 22:00 Uhr
M. Ballsieper
Männergruppe,
Donnerstag
2. und 4. Montag im Monat
16:00 ­ 20:00 Uhr
E. Grundhoff
Punkt 8 ­ Stammtisch
18:00 ­ 22:00 Uhr
Glaubenskurs
19:45 ­ 21:30 Uhr
jeden 3. Montag im Monat ­
D. Klein
Kinderchor 6 ­ 7 Jahre
Kinderchor 8 ­ 10 Jahre
„Konfihelfer“­Treffen
Konfirmandenunterricht
Jugendchor „Young Voices“
11 ­ 18 Jahre
UpStairs – offener Treff für
Jugendliche
Chorprobe: Gospelchor
„Good News“
Besuchsdienst
Ansprechpartnerin: Ulrike Holscher
 (0 61 09) 6 26 40
Freitag
16.30 ­ 17.45 Uhr
18.30 ­ 20.30 Uhr
Sonntag
16.00 ­ 18.00 Uhr
Chorprobe: Ökumenische
Kantorei Bischofsheim
Töpfergruppe
B. Bosnjak und I. Rumrich
Tischtennis AG
Kirchenvorstandssitzung
2mal im Monat
Gruppe für Kids (6­10 Jahre)
UpStairsClub
(ab 13 Jahren, 1x im Monat)
Teeniekreis
(10­13 Jahre, 1x im Monat)
Kirchencafé
Freitags 9:30 bis 12:30 Uhr
Ansprechpartnerin: R. Schnell
Wir bieten Kaffee und Tee sowie
selbstgebackenen Kuchen und Butterbrezeln
Gottesdienste
April
Gründonnerstag, 2. April
19:00 Uhr
Gottesdienst mit Tischabendmahl
Pfr.Heller
Karfreitag, 3. April
10:00 Uhr
Gottesdienst
Pfrin. Schulmeyer
Musik im Karfreitagsgottesdienst
Flöte: Marianne Kirschner­Dreher
Orgel: Andrea Tetens
Karfreitag, 3. April
17:00 Uhr
Passionskonzert
Joseph Haydn: „Die sieben letzten Worte
unseres Erlösers am Kreuz“
Streichquartett: „Quartetto Hagenove“
Mai
Sonntag, 3. Mai
10:00 Uhr
Konfirmationsgottesdienst
Pfrin. Schulmeyer
Musik: Ökumenische
Kantorei Bischofsheim
Sonntag, 10. Mai
10:00 Uhr
Gottesdienst mit Goldener und
Gnadenkonfirmation
sowie Abendmahl
Pfrin. Schulmeyer
Musik: Kinderchor Bischofsheim
Donnerstag, 14. Mai
11:00 Uhr
Familiengottesdienst
zu Christi Himmelfahrt
Pfr. Heller
Ostersonntag, 5. April
Sonntag, 17. Mai
05:30 Uhr
Gottesdienst zur Osternacht
10:00 Uhr
Gottesdienst
mit Abendmahl
Pfr. Heller
Pfrin. Schulmeyer
Musik: Ökumenische Kantorei Bischofsheim
Pfingstsonntag, 24. Mai
10:00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Ostersonntag, 5. April
Pfrin. Schulmeyer
10:00 Uhr
Ostergottesdienst mit Abendmahl
Musik: Gospelchor
Pfr. Heller
„Good News“ Bischofsheim
Musik: Gospelchor „Good News“
Bischofsheim
Pfingstmontag, 25. Mai
18:00 Uhr
Ökumenischer Pfingstgottesdienst
Ostermontag, 6. April
Pfrin. Schulmeyer
11:00 Uhr
Familiengottesdienst
Pfr. Klüh
Pfrin. Schulmeyer
Musik: Ökumenische
Sonntag, 12. April
Kantorei Bischofsheim
10:00 Uhr
Gottesdienst
in der ev. Kirche
Pfrin. Schulmeyer
Sonntag, 31. Mai
Sonntag, 19. April
10:00 Uhr
Gottesdienst mit Vorstellung
10:00 Uhr
Gottesdienst
der neuen Konfirmanden
Pfr. Heller
Pfrin. Schulmeyer
Musik: Jugendchor Bischofsheim
Sonntag, 26. April
und Band
10:00 Uhr
Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
Pfrin. Schulmeyer
Juni
Musik: Jugendchor Bischofsheim und Band
Sonntag, 7. Juni
18:00 Uhr
Abendgottesdienst
Mai
Prädikant Zeller
Samstag, 2.Mai
Musik für zwei Tasteninstrumente:
18.00 Uhr
Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation
Christa Kirchner und Daniel Schullerus
Pfrin Schulmeyer
Andachten im
"Kleeblatt"
Freitag,
Freitag,
Freitag,
Freitag,
10. April
katholisch
24. April
evangelisch
08. Mai
katholisch
22. Mai
evangelisch
jeweils um 16:30 Uhr
Montag, 06. April
Kindergottesdienst
(Ostermontag), 11:00 Uhr
Donnerstag, 14. Mai
(Himmelfahrt) 11:00 Uhr
Sonntag, 31. Mai
15:00 Uhr
in der ev. Kirche
Alle Kinder von 3 ­ 10 Jahren sind herzlich eingeladen